Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Börse Stuttgart-News: 4X report

26.01.2018 | 14:27

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Auslandsmarktbericht der Börse Stuttgart

Dow weiterhin auf Rekordfahrt - Biotech Werte im Fokus - Zumtobel und Aryzta unter Druck - Schweizerische Nationalbank gefragt

Die Börsenampel steht weiterhin auf grün am amerikanischen Aktienmarkt. Der Schlussstand von 26.252 Punkten bedeutet ein neues Allzeithoch. Wie in der vergangenen Ausgabe bereits vermutet, konnte Celgene (WKN: 881244) bei Juno Therapeutics (WKN: A12GMP) diese Woche Vollzug vermelden. Damit ist dem Biotech-Unternehmen bereits die zweite Übernahme in diesem Jahr geglückt. Für umgerechnet neun Milliarden Dollar oder 87 Dollar in bar übernimmt Celgene den Forschungsspezialisten. Im Vorfeld wurden auch schon Preise vermutet, die deutlich über den 87 Dollar waren. Bereits zuvor wurde ein weiterer Biotechwert übernommen. Für 105 Dollar je Aktie übernimmt Sanofi (WKN: 920567) aus Frankreich die Bioverativ (WKN: A2DJWL) und zahlt damit eine Prämie von rund 60 Prozent zum Schlusskurs des vergangenen Freitags. Man sieht, dass die etablierten Big Player im Bio- und Pharmabereich unter Zugzwang stehen. Zum einen laufen Patente bei den eigenen Mitteln aus und zum anderen könnten Mitbewerber lukrative Forschungsunternehmen vor der Nase wegschnappen. Deshalb werden auch solche Prämien erzielt.

Nachdem der Nikkei 225 im Wochenverlauf die 24.000er-Marke überspringen konnte, setzten Gewinnmitnahmen ein und der japanische Leitindex verliert sogar im Wochenvergleich 94 Zähler und schließt bei 23.669 Punkten. Ein sehr starker Yen bzw. ein sehr schwacher US-Dollar drückte die Stimmung unter den Anlegern und vor allem die großen Exportwerte standen auf der Verkaufsliste. Sony Corp. zum Beispiel (WKN: 853687) geht knapp vier Prozent tiefer aus dem Markt und verliert vom Höchstkurs in dieser Woche sogar über neun Prozent. SoftBank (WKN: 891624) konnte sich mit einem kleinen Gewinn aus dieser Berichtswoche retten, musste aber von seinem zwischenzeitlich erreichten Jahreshoch auch wieder zwei Prozent abgeben. Bei SoftBank steht immer noch der in Aussicht gestellte Börsengang der Mobilfunksparte im Fokus der Investoren. Leider sind bis auf die Verlautbarung, dass ein Börsengang in diesem Jahr geplant sei, keine neuen Informationen an die Öffentlichkeit gedrungen. „Aber schon allein die Hoffnung auf den größten Börsengang in Japan seit Jahren unterstützt den Börsenkurs von SoftBank in einem negativen Marktumfeld“, erklärte Björn Marten von der Baader Bank AG in Stuttgart.

Der österreichische Leuchten Hersteller Zumtobel (WKN: A0JLPR) hat am Mittwochabend nach Börsenschluss erneut mitgeteilt, dass die Gewinn- und Umsatzprognose für das laufende Geschäftsjahr nach unten revidiert werden muss. Für das Geschäftsjahr 2017/2018 erwartet man nun ein operatives Ergebnis von 15 bis 25 Millionen Euro. Die Gewinnprognose lag bisher bei 50 bis 60 Millionen Euro. Beim Umsatz geht die Gesellschaft davon aus, dass dieser nun um acht Prozent fällt, statt wie erwartet um fünf Prozent. Am Donnerstagmorgen brach die Aktie um teilweise rund 18 Prozent ein und notiert aktuell bei 9,14 Euro.

Am Schweizer Aktienmarkt standen in dieser Woche gleich drei Werte im Mittelpunkt. Beim Chemiekonzern Clariant (WKN: 895929) wechselte der Großaktionär. Der US-Investor White Tale verkaufte seinen fast 25-prozentigen Anteil an Clariant an den Chemiekonzern Sabic. Der neue Eigentümer aus Saudi-Arabien gilt mit 32 Milliarden Dollar Umsatz als viertgrößtes Unternehmen der Branche. Eine Zerschlagung von Clariant scheint erst einmal vom Tisch zu sein. Clariant-Aktien verloren am Donnerstag sechs Prozent auf aktuell 22,60 Euro. Eine Gewinnwarnung beim Backwarenkonzern Aryzta (WKN: A0Q4FN) setzte den Aktienkurs unter Druck. Das Unternehmen rechnet für das laufende Geschäftsjahr mit einem Rückgang des Betriebsgewinns um circa ein Fünftel. Prompt sackte der Aktienkurs am Donnerstagmorgen um 20 Prozent auf 26 Euro ab und konnte sich auch im Tagesverlauf nicht mehr erholen. Die Aussicht auf einen enormen Rekordgewinn trieb den Aktienkurs der Schweizerischen Nationalbank (WKN: 852243) in neue Höhen. Mit einem Wochenplus von 700 Euro oder circa 16 Prozent kletterte der Wert auf über 5.000 Euro.

Eine beeindruckende Performance von zwischenzeitlich über 20 Prozent verzeichneten die Aktien des britischen Softdrinkherstellers Fevertree Plc (WKN: A12EXX) in den vergangenen Tagen. Fevertree ist in Deutschland auch bekannt für sein Tonic Water. „Die Kursgewinne resultieren aus einer erhöhten Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2017. In Großbritannien lief das Geschäft besonders stark. Weiterhin spekulieren Marktteilnehmer auf eine mögliche Übernahme durch Unilever (WKN: A0JNE2) oder den Getränkekonzern Diageo (WKN: 851247)“, resümierte Steffen Kircher von der Baader Bank AG in Stuttgart.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: <a href="https://www.boerse-stuttgart.de">Boerse Stuttgart GmbH</a>

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)


© dpa-AFX 2018
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.93%15399.59 verzögerte Kurse.11.21%
FEVERTREE DRINKS PLC 2.88%2675.972 verzögerte Kurse.2.93%
NIKKEI 225 -1.63%28283.92 Realtime Kurse.4.76%
SOFTBANK GROUP CORP. -5.19%6336 Schlusskurs.-21.37%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) 0.13%113.82 verzögerte Kurse.9.76%
Alle Nachrichten zu DAX
15:18BÖRSE WALL STREET : Europas Börsen nach Ausverkauf auf Stabilisierungskurs
RE
14:42Aktien Frankfurt: Dax stabilisiert nach Omikron-Schock
AW
13:10MÄRKTE EUROPA/Börsen halten Erholungskurs - BT Group sehr fest
DJ
12:36AKTIEN IM FOKUS : Energiebranche im Aufwind - RWE und Eon an Dax-Spitze
DP
11:29AKTIEN IM FOKUS 2 : Schere klafft bei Corona-Profiteuren - Stay-at-Home verlieren
DP
10:44Börse Frankfurt-News: Aufatmen nach Omikron-Schock (Wochenausblick)
DP
10:06Heidelbergcement weiter schwach nach Abstufung
DP
10:05Telekom und Co. fordern Hilfe von US-Techriesen bei Netzefinanzierung
RE
10:01Aktien Frankfurt Eröffnung: Erholung nach Omikron-Schock
DP
09:41MÄRKTE EUROPA/Stabilisierung nach Kursrutsch
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
15:01SIEMENS HEALTHINEERS AG : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
14:39Netzbetreiber kommen bei Mobilfunk-Abdeckung an Verkehrswegen voran
DP
14:33Autozulieferer kommen durch Halbleitermangel ins Schleudern
DP
14:01BMW : Ticketvorverkauf für BMW International Open 2022 gestartet.
PU
13:36Berenberg belässt Deutsche Post auf 'Buy' - Ziel 67 Euro
DP
13:31INFINEON TECHNOLOGIES : Erklärung zur Unternehmensführung nach §§ 289f, 315d HGB/Bericht z..
PU
13:31INFINEON TECHNOLOGIES : Vergütungsbericht
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
13:25BMO's Markets Wrap
MT
12:35European Bourses Gaining Midday as Omicron-Variant Concerns Temper
MT
26.11.Equities, oil prices, U.S. Treasury yields all drop on COVID variant fears
RE
26.11.European Stock Markets Slump as New COVID-19 Variant Prompts Africa Travel Curbs
MT
26.11.DAX Ends the Week 5.59% Lower at 15257.04 -- Data Talk
DJ
26.11.European shares suffer worst day in 17 months on virus fears
RE
26.11.Wall Street Tumbles Pre-Bell as New COVID Strain Threatens Global Economic Recovery
MT
26.11.European Bourse Slumping Midday on Pandemic Outlook
MT
25.11.European shares bounce off 3-week lows as utilities rise
RE
25.11.DAX Ends 0.25% Higher at 15917.98 -- Data Talk
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop DAX
RWE AG35.415 Realtime Estimate-Kurse.3.83%
E.ON SE11.101 Realtime Estimate-Kurse.2.77%
PUMA SE106.525 Realtime Estimate-Kurse.2.48%
AIRBUS SE101.78 Realtime Kurse.2.44%
MUNICH RE241.575 Realtime Estimate-Kurse.2.32%
HEIDELBERGCEMENT AG60.01 Realtime Estimate-Kurse.-1.66%
QIAGEN N.V.55.31 Realtime Estimate-Kurse.-2.05%
HELLOFRESH SE93.09 Realtime Estimate-Kurse.-2.28%
MERCK KGAA217.85 Realtime Estimate-Kurse.-2.31%
CONTINENTAL AG94.005 Realtime Estimate-Kurse.-3.45%
Heatmap :