1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Verzögert Xetra  -  17:55 01.07.2022
12813.03 PTS   +0.23%
Nachbörslich
 0.00%
12813.03 PTS
02.07.US-Automarkt schwächelt - Absatzdämpfer für VW, BMW und Audi
DP
02.07.Dämpfer für VW und BMW auf dem US-Automarkt
AW
02.07.Henkel streicht 300 Stellen in Deutschland
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Zins- und Rezessionsängste belasten Dax stark

19.05.2022 | 12:10

FRANKFURT (awp international) - Zins- und Rezessionsängste haben am deutschen Aktienmarkt am Donnerstag für deutliche Verluste gesorgt. Der Dax notierte gegen Mittag 2,20 Prozent tiefer bei 13 699,19 Punkten. Für den MDax der mittelgrossen Unternehmen ging es um 1,86 Prozent auf 28 561,06 Zähler abwärts. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor rund 2,6 Prozent.

"Die Angst ist zurück. Die Sorgen sind wieder da. Jede Euphorie ist verflogen", resümierte Analyst Thomas Altmann von QC Partners. Das Vertrauen in die Zentralbanken nehme deutlich ab. Immer weniger Anleger glaubten, dass der US-Notenbank Fed eine weiche Landung der US-Wirtschaft gelingt. "Und aus Angst vor Bremsspuren beim Wirtschaftswachstum und den Unternehmensgewinnen werden Aktien verkauft. Die Risikobereitschaft der Anlegerinnen und Anleger ist im Moment äusserst gering. Und das ist auf der anderen Seite des Atlantiks besonders deutlich zu spüren", verwies Altmann auf die sehr schwachen US-Börsen am Mittwoch.

Marktexperte Christian Henke vom Broker IG sieht das ähnlich: "Die Anleger haben zuletzt die bekannten Belastungsfaktoren wohl zu früh verdrängt und bekommen nun dafür die Quittung." Der Markt habe die jüngsten Aussagen von Fed-Chef Jerome Powell, solange die Zinsen zu erhöhen, bis die Inflation rückläufig sei, einfach ignoriert. Plötzlich sei die Angst zurück, dass damit die US-Konjunktur abgewürgt wird, ergänzte Henke.

Aus Branchensicht gehörten Technologiewerte zu den grössten Verlierern. Sie litten unter einer Umsatzwarnung von Cisco . Am späten Mittwochabend hatte der US-Telekomausrüster die Anleger mit der Warnung erschreckt, dass die Corona-Lockdowns in China und andere Lieferunterbrechungen das Umsatzwachstum im laufenden Quartal in etwa halbieren werden. Die Cisco-Aktie brach nachbörslich um rund 13 Prozent ein.

Dies wirkte sich auch auf die Papiere des Halbleiterkonzerns Infineon aus, die um 2,6 Prozent nachgaben. Die Titel der auf die Chipindustrie ausgerichteten Wacker Chemie und deren Beteiligung Siltronic gehörten mit Verlusten von 5,3 und 3,3 Prozent zu den schwächsten Werten im MDax . Die Anteilsscheine des Laserspezialisten LPKF und des Hightech-Anlagenbauers PVA Tepla sackten im SDax um 3,6 und 3,8 Prozent ab.

Unter Druck standen auch Autowerte. So ging es für die Anteile der Porsche-Holding und Daimler Truck mit Verlusten von jeweils 2,8 Prozent am deutlichsten bergab. Aber auch Continental , Volkswagen , BMW und Mercedes Benz Group gaben jeweils mehr als zwei Prozent nach. Seit die Branche in Europa unter dem Eindruck des Ukraine-Krieges im März auf ein 16-Monats-Tief gesackt war, hat sie sich hiervon nur teilweise erholt. So lastet auch die Sorge um die anziehenden Treibstoffkosten und die Lieferkettenprobleme auf der Branche.

Bei den Einzelwerten fielen Ceconomy mit einem Kursrückgang von 6,8 Prozent besonders negativ auf. Zuletzt hatten grosse US-Handelsunternehmen wie Walmart und Target vor Umsatzeinbussen gewarnt und die Anleger mit gekürzten Jahreszielen geschockt. Die Gewinnmargen der Einzelhändler gerieten durch die hohe Inflation und die steigenden Transport- und Lohnkosten gehörig unter Druck, erläuterte Analyst Konstantin Oldenburger vom Broker CMC Markets. "Die Teuerung zwingt die Verbraucher dazu, mehr Geld für Lebensmittel auszugeben, womit ihnen entsprechend weniger für die Produkte zur Verfügung steht, die für die Unternehmen aufgrund höherer Margen profitabler sind", schrieb der Experte./edh/jha/

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.01%0.68147 verzögerte Kurse.-6.16%
BMW AG 0.41%73.76 verzögerte Kurse.-16.65%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) -0.06%1.20916 verzögerte Kurse.-10.61%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.04%0.77546 verzögerte Kurse.-1.93%
CECONOMY AG -2.63%2.59 verzögerte Kurse.-31.66%
CISCO SYSTEMS, INC. -0.09%42.6 verzögerte Kurse.-32.78%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG 0.50%25.035 verzögerte Kurse.-22.47%
DAX 0.23%12813.03 verzögerte Kurse.-19.34%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.05%1.04268 verzögerte Kurse.-8.28%
EURO STOXX 50 -0.19%3448.31 verzögerte Kurse.-19.78%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.16%0.012651 verzögerte Kurse.-5.64%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -3.46%22.29 verzögerte Kurse.-45.31%
LPKF LASER & ELECTRONICS AG 0.28%8.965 verzögerte Kurse.-54.12%
MDAX 0.05%25837.25 verzögerte Kurse.-26.44%
MERCEDES-BENZ GROUP AG -0.40%55 verzögerte Kurse.-18.63%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.00%0.62058 verzögerte Kurse.-9.22%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE -0.29%62.94 verzögerte Kurse.-24.57%
PVA TEPLA AG -6.56%17.08 verzögerte Kurse.-59.24%
SDAX 0.42%11930.6 verzögerte Kurse.-27.32%
SILTRONIC AG -4.44%67.75 verzögerte Kurse.-52.10%
STOXX EUROPE 50 (EUR) -0.25%3441.26 verzögerte Kurse.-9.88%
VOLKSWAGEN AG 0.05%127.48 verzögerte Kurse.-28.17%
WACKER CHEMIE AG -1.31%135.8 verzögerte Kurse.3.19%
WALMART INC. 0.86%122.63 verzögerte Kurse.-15.25%
Alle Nachrichten zu DAX
02.07.US-Automarkt schwächelt - Absatzdämpfer für VW, BMW und Audi
DP
02.07.Dämpfer für VW und BMW auf dem US-Automarkt
AW
02.07.Henkel streicht 300 Stellen in Deutschland
DJ
01.07.US-Automarkt schwächelt - Absatzdämpfer für VW und BMW
DP
01.07.NACHBÖRSE/XDAX +0,8% auf 12.919 Pkt - Commerzbank sehr fest
DJ
01.07.BMW in USA mit empfindlichem Verkaufsdämpfer
AW
01.07.Europäische Aktien am Freitag gemischt, nachdem die Inflation in der Eurozone einen neu..
MT
01.07.Aktien Frankfurt Schluss: Dax startet kraftlos ins zweite Halbjahr
AW
01.07.MÄRKTE EUROPA/Stabilisierung nach Abverkauf - Versorger gesucht
DJ
01.07.XETRA-SCHLUSS/Leichte Erholung nach Abverkauf - Versorger legen zu
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
02:00Henkel hat 50 Interessenten für Russland-Geschäft
DJ
03.07.BMW : Marco Wittmann schrammt als Vierter beim Heimspiel knapp am Podium vorbei – Ph..
PU
03.07.Porsche will weiter Verbrennungsmotoren bauen
DJ
03.07.ALLIANZ : Müssen mit weiteren Flutkatastrophen rechnen
DP
02.07.US-Automarkt schwächelt - Absatzdämpfer für VW, BMW und Audi
DP
02.07.Henkel erwägt mehr Homeoffice zum Gassparen
DP
02.07.Henkel streicht 300 Stellen in Deutschland
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DAX
01.07.European Stocks Mixed at Close Friday After Eurozone Inflation Hits New Record
MT
01.07.Wall Street Set for Losses as Recession Fears Linger
MT
01.07.European Bourses Wobble Midday on Recession, Inflation Outlooks
MT
30.06.European Stocks Close Lower Thursday as Inflation Fears Continue
MT
30.06.Wall Street Set for Losses as Traders Digest Jobless Claims, Inflation Gauge
MT
30.06.European Bourses Sink Midday on Central Banker Outlook
MT
29.06.European Bourses Close Lower Wednesday as Central Bank Policymakers Flag High-Inflation..
MT
29.06.European Bourses Track Lower Midday Ahead of ECB Conference
MT
29.06.European stocks fall as hawkish c.bank bets fan recession fears
RE
28.06.European Bourses Close Higher Tuesday; German Consumer Sentiment Drops to Historic Low
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Top / Flop DAX
DELIVERY HERO SE38.21 verzögerte Kurse.6.82%
RWE AG36.92 verzögerte Kurse.5.25%
ZALANDO SE26.15 verzögerte Kurse.4.77%
AIRBUS SE95.24 Realtime Kurse.3.02%
SARTORIUS AG343.2 verzögerte Kurse.2.94%
SIEMENS AG96 verzögerte Kurse.-1.12%
COVESTRO AG32.53 verzögerte Kurse.-1.36%
DEUTSCHE BANK AG8.053 verzögerte Kurse.-3.19%
DEUTSCHE BÖRSE AG154.45 verzögerte Kurse.-3.23%
INFINEON TECHNOLOGIES AG22.29 verzögerte Kurse.-3.46%
Heatmap :