Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 17.01. 17:55:00
15933.72 PTS   +0.32%
Nachbörslich
0.04%
15939.35 PTS
18:18Aktien Europa Schluss: Aufholbewegung mit Rückenwind aus Asien
DP
18:08Siemens verkauft Yunex für 950 Mio Euro an Atlantia
DJ
17:51XETRA-SCHLUSS/Etwas fester - Siltronic stürzen ab
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Unsicherheit und Nervosität steigen wegen Omikron

30.11.2021 | 11:56

FRANKFURT (awp international) - Die neue Corona-Variante Omikron hat den Aktienmarkt im Griff. Die Stimmung an der Börse habe mit dem Auftauchen dieser Variante Ende der vergangenen Woche komplett gedreht, brachte es der Kapitalmarktexperte Jürgen Molnar vom Broker RoboMarkets auf den Punkt. Nach skeptischen Aussagen des Moderna-Chefs Stephane Bancel zur Wirksamkeit der bisherigen Impfstoffe gegen Omikron stieg am Dienstag die Nervosität der Anleger nochmals spürbar. Der Dax rutschte zeitweise in die Nähe der runden Marke von 15 000 Punkte. Gegen Mittag verlor er 1,30 Prozent auf 15 082,62 Punkte.

Der MDax der mittelgrossen Börsenwerte sank um 0,26 Prozent auf 33 963,36 Punkte. Der EuroStoxx 50 als Leitbarometer der Eurozone notierte 1,4 Prozent tiefer.

Bancel sagte in der "Financial Times", bestehende Impfstoffe dürften mit der Omikron-Variante ihre Probleme haben. Es werde wohl länger dauern, bis angepasste Vakzine in ausreichendem Umfang hergestellt werden könnten. Erfreuliche Wirtschaftsdaten aus China, wo der staatliche Einkaufsmanagerindex für die Industrie im November stärker stieg als erwartet, gerieten damit in den Hintergrund.

"Die Finanzmärkte dürften die nächsten Tage stark von Nachrichten zur Einschätzung der Omikron-Virusvariante bestimmt bleiben, wobei der Unsicherheitsgrad zunächst hoch bleibt", kommentierten Analysten der BayernLB. Unsicherheit ist an der Börse nie willkommen, für gewöhnlich reagieren die Kurse in solchen Phasen mit Abschlägen.

Ausnahmen waren am Dienstag erneut Aktien von Pandemie-Profiteuren, allen voran jene des Laborausrüsters Sartorius mit einem Plus von fast sieben Prozent an der Dax-Spitze. Zykliker, etwa aus der Autoindustrie, gerieten angesichts der Sorgen um eine schwächere Konjunktur und nochmals grössere Lieferkettenprobleme ins Hintertreffen. Volkswagen verloren mehr als zweieinhalb Prozent. Auch Papiere aus der Luftfahrt- und Freizeitbranche wie Lufthansa und CTS Eventim litten unter dem Szenario weiterer Einschränkungen durch die Pandemie.

Die im Nebenwerteindex notierten Papiere der Shop Apotheke bekamen indes Rückenwind von einem optimistischen Analystenkommentar und zogen um drei Prozent an. Mit der Shop Apotheke hätten Anleger die seltene Chance, einen Onlinehändler noch im Frühstadium seines Wachstums zu erwischen, schrieb Analystin Victoria Petrova von der Credit Suisse.

Der wegen Vorwürfen einer Investorengruppe unter Druck stehende Immobilienkonzern Adler Group sieht sich auf Kurs zu seinen im Sommer angehobenen Jahreszielen. Neuigkeiten zu den Vorwürfen des Leerverkäufers Fraser Perring gab es nicht. Das wiederum sorgte an der Börse für Verunsicherung. Die Aktien brachen zeitweise zweistellig ein in Richtung ihres Rekordtiefs, zuletzt verloren sie sieben Prozent.

Kion profitierten im MDax mit plus 1,2 Prozent von einer positiven Einschätzung der französischen Grossbank Societe Generale (SocGen), die die Papiere des Staplerherstellers von "Hold" auf "Buy" hochgestuft und das Kursziel von 70 auf 112 Euro angehoben hatte. Kion sei im Markt für Lagerautomatisierung attraktiv positioniert, hiess es./ajx/stk


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.32%15933.72 verzögerte Kurse.-0.01%
MDAX 0.20%34587.29 verzögerte Kurse.-1.72%
Alle Nachrichten zu DAX
18:18Aktien Europa Schluss: Aufholbewegung mit Rückenwind aus Asien
DP
18:08Siemens verkauft Yunex für 950 Mio Euro an Atlantia
DJ
17:51XETRA-SCHLUSS/Etwas fester - Siltronic stürzen ab
DJ
17:12Chemiekonzern BASF errichtet neue Anlage im Elsass
AW
16:34BASF baut Produktion für Hexamethylendiamin und Polyamid in Europa aus
DJ
16:01MÄRKTE EUROPA/Börsen halten Gewinne fest
DJ
14:39Aktien Frankfurt: Moderates Dax-Plus reicht noch nicht für 16 000 Punkte
AW
13:10MÄRKTE EUROPA/Börsen im Plus - Unilever brechen ein
DJ
11:59BÖRSE WALL STREET : Europas Börsen im Plus - Milliarden-Poker um Glaxo-Sparte
RE
11:47Aktien Frankfurt: Für den Dax bleiben 16 000 Punkte eine hohe Hürde
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
19:50NACHBÖRSE/XDAX +0,03% auf 15.939 Pkt - Siemens unbewegt von Verkauf
DJ
19:20Siemens verkauft Straßenverkehrs-Tochter an italienische Atlantia
DP
18:51Siemens trennt sich von Strassenverkehrsgeschäft - Atlantia übernimmt
AW
18:10Atlantia kauft Siemens-Einheit Yunex Traffic für 1,1 Milliarden Dollar
MT
18:08Siemens verkauft Yunex für 950 Mio Euro an Atlantia
DJ
17:55SIEMENS : Neuer strategischer Eigentümer für Yunex Traffic
PU
17:12Chemiekonzern BASF errichtet neue Anlage im Elsass
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DAX
14.01.European Stocks End Lower Following US Fed's Hawkish Stance
MT
14.01.DAX Ends the Week 0.40% Lower at 15883.24 -- Data Talk
DJ
14.01.Wall Street Tumbles Pre-Bell Amid Bank Earnings, Data
MT
14.01.BMO Markets Wrap
MT
14.01.European Bourses Track Lower in Global Equities Slump
MT
13.01.European Bourses Close Mixed Ahead of Earnings Season; Countryside Properties Sinks
MT
13.01.DAX Ends 0.13% Higher at 16031.59 -- Data Talk
DJ
13.01.Wall Street Set for Narrow Gains; US Wholesale Prices Rise Less Than Expected in Decemb..
MT
13.01.Merck KGaA Names Chief Strategy Officer
MT
13.01.European Bourses Steady at Midday on Pandemic Outlook
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Top / Flop DAX
BRENNTAG SE79.95 Realtime Estimate-Kurse.2.79%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA60.28 Realtime Estimate-Kurse.2.24%
MERCK KGAA194.35 Realtime Estimate-Kurse.1.67%
LINDE PLC290.15 Realtime Estimate-Kurse.1.65%
SIEMENS ENERGY AG22.74 Realtime Estimate-Kurse.1.61%
HELLOFRESH SE55.88 Realtime Estimate-Kurse.-0.68%
COVESTRO AG55.24 Realtime Estimate-Kurse.-0.72%
DAIMLER AG74.09 Realtime Estimate-Kurse.-0.94%
DEUTSCHE WOHNEN SE36.27 Realtime Estimate-Kurse.-0.96%
HENKEL AG & CO. KGAA80.25 Realtime Estimate-Kurse.-2.54%
Heatmap :