1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Realtime-Estimate TTMZero  -  15:54 07.07.2022
12851.90 PTS   +2.04%
14:55Aktien Frankfurt: Anleger werden wieder zuversichtlicher
AW
14:18Mercedes steckt über eine Milliarde Euro in Qualifizierung
RE
13:42Europäische Börsen setzen Rallye am Mittag aufgrund von Inflationsaussichten fort
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Schwacher Start in den Mai - Adler-Aktien stürzen ab

02.05.2022 | 14:49

FRANKFURT (awp international) - Mit Verlusten ist der Dax am Montag in den als schwierig geltenden Börsenmonat Mai gestartet. Nach seiner recht stabilen Vorwoche sank der deutsche Leitindex am Nachmittag um 1,05 Prozent auf 13 950 Punkte. Der MDax der mittelgrossen Börsentitel gab um 1,82 Prozent auf 29 547 Zähler nach. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor rund zwei Prozent. Impulse aus Grossbritannien fehlen, feiertagsbedingt wird dort zum Wochenauftakt nicht gehandelt.

In der Vorwoche hatte sich der Dax zeitweise 13 500 Punkten genähert, bevor ihm mit einem Anstieg auf deutlich über 14 000 Punkte dann eine Erholung gelang. Dennoch blieb für den April ein Verlust von gut zwei Prozent. "Dass jetzt ausgerechnet der Mai beginnt, dem ein besonders schlechter Ruf vorauseilt, ist sicherlich nicht hilfreich", erläuterte Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners.

In den USA waren die wichtigsten Indizes vor dem Wochenende wieder tief abgetaucht. An der Technologiebörse Nasdaq landete der Auswahlindex Nasdaq 100 nach seinem schwächsten Monat seit 2008 auf dem tiefsten Niveau seit März 2021. Am Montag zeichnet in New York bislang ein eher mauer Handelsstart ab. Ohnehin richten die Marktteilnehmer ihren Fokus bereits auf die Leitzinsentscheidung der US-Notenbank am Mittwoch mit der Fortsetzung der Zinswende. Nach jüngsten deutlichen Signalen der Fed angesichts der hohen Inflation wird am Markt mit einer stärkeren Zinserhöhung um 0,5 Prozentpunkte gerechnet. Höhere Zinsen belasten tendenziell den Aktienmarkt.

Ein Debakel erlebten die Anleger von Adler Group bei einem Kursabsturz von zuletzt immer noch gut 38 Prozent. Der Wirtschaftsprüfer KPMG verweigerte dem Immobilienkonzern das Testat für die Geschäftszahlen 2021. Die Jahreszahlen, die Adler ungeachtet dessen am Samstag vorlegte und unter dem Strich wegen Abschreibungen einen Verlust von gut einer Milliarde Euro offenbarten, waren für die Anleger vor diesem Hintergrund zweitrangig.

Unter den Autozulieferern verloren Stabilus nach Quartalszahlen zuletzt 0,5 Prozent. Die Kennziffern seien solide, aber der Gegenwind nehme zu, schrieb Analyst Daniel Kukalj von der Privatbank Quirin und strich sein Kaufvotum. Für die Anteile von Leoni ging es ebenfalls nach Quartalszahlen um 5,3 Prozent bergab. Die Papiere von Vitesco setzten hingegen mit plus 1,8 Prozent ihren guten Lauf fort. Hilfreich war die Meldung eines Grossauftrags der Hyundai Motor Group mit einem Volumen von zwei Milliarden Euro. Dieser wurde allerdings bereits auf der Jahrespressekonferenz im März ohne Namensnennung avisiert.

Einem trüben Ausblick des dänischen Windkraftanlagen-Herstellers Vestas konnten sich die Aktien von Nordex und Encavis nicht entziehen. Encavis selbst legte ebenfalls Zahlen vor und erntete damit positive Kommentare am Markt, die Aktien verloren dennoch 3,3 Prozent. Nordex verbuchten ein Minus von 6,3 Prozent.

Henkel verloren im Dax nach einer von der Deutschen Bank gestrichenen Kaufempfehlung 2,5 Prozent. Am Freitag erst hatten die Anleger eine gesenkte Prognose des Konsumgüterherstellers verkraften müssen. Am Dax-Ende lagen Mercedes-Benz , Vonovia , BASF und Continental , deren Kursverluste von teils mehr als sieben Prozent aber grösstenteils aus Dividendenabschlägen resultierten.

Der Euro hielt sich knapp über der Marke von 1,05 US-Dollar und lag damit etwas über seinem fünfjährigen Tiefstand, den er vergangene Woche mit 1,0471 Dollar markiert hatte. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Freitagnachmittag etwas höher auf 1,0540 Dollar festgesetzt.

Der Rentenindex Rex stieg um 0,08 Prozent auf 135,97 Punkte. Die Umlaufrendite legte von 0,79 Prozent am Freitag auf 0,80 Prozent zu. Der Bund-Future fiel um 0,02 Prozent auf 153,68 Punkte./ajx/mis

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADLER GROUP S.A. 0.76%3.992 verzögerte Kurse.-63.65%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.68%0.67047 verzögerte Kurse.3.72%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.69%0.6829 verzögerte Kurse.-6.42%
BASF SE 4.33%41.515 verzögerte Kurse.-35.66%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.50%1.17663 verzögerte Kurse.-2.07%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.51%1.19844 verzögerte Kurse.-11.67%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.37%0.755926 verzögerte Kurse.7.43%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.36%0.76979 verzögerte Kurse.-2.99%
DAX 2.00%12860.48 verzögerte Kurse.-20.71%
ENCAVIS AG 4.14%19.49 verzögerte Kurse.20.24%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.01%1.01847 verzögerte Kurse.-9.80%
EURO STOXX 50 1.92%3491.56 verzögerte Kurse.-20.39%
HENKEL AG & CO. KGAA -0.56%60.62 verzögerte Kurse.-14.34%
HYUNDAI CORPORATION -2.59%15050 Schlusskurs.-10.42%
HYUNDAI MOTOR COMPANY -2.82%172500 Schlusskurs.-17.46%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.00%0.012418 verzögerte Kurse.4.15%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.15%0.012636 verzögerte Kurse.-6.06%
MDAX 2.80%25709.72 verzögerte Kurse.-28.88%
MERCEDES-BENZ GROUP AG 6.72%54.07 verzögerte Kurse.-25.11%
NASDAQ 100 1.19%11996.29 Realtime Kurse.-27.37%
NASDAQ COMPOSITE 1.36%11517.35 Realtime Kurse.-27.63%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.41%0.61772 verzögerte Kurse.-9.83%
NORDEX SE 7.73%8.476 verzögerte Kurse.-43.48%
STABILUS S.A. 5.27%48.95 verzögerte Kurse.-27.96%
STOXX EUROPE 50 (EUR) 1.64%3501.49 verzögerte Kurse.-9.77%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.00%0.981875 verzögerte Kurse.10.85%
VESTAS WIND SYSTEMS A/S 2.77%164.56 verzögerte Kurse.-20.08%
VONOVIA SE -0.45%28.65 verzögerte Kurse.-40.82%
Alle Nachrichten zu DAX
14:55Aktien Frankfurt: Anleger werden wieder zuversichtlicher
AW
14:18Mercedes steckt über eine Milliarde Euro in Qualifizierung
RE
13:42Europäische Börsen setzen Rallye am Mittag aufgrund von Inflationsaussichten fort
MT
13:03MÄRKTE EUROPA/Börsen bauen Gewinne aus - Autos vorne
DJ
12:07Aktien Frankfurt: Dax setzt Erholung fort - Konjunkturängste flauen ab
AW
11:42AKTIEN IM FOKUS : Autosektor führt Börsenerholung an
DP
10:27DHL und Hapag-Lloyd kooperieren bei CO2-Senkung im Frachtbereich
DJ
09:33MÄRKTE EUROPA/Dax startet fester - Samsung stützt Halbleiter
DJ
08:14Aktien Frankfurt Ausblick: Weitere Erholung erwartet
AW
07:55MÄRKTE EUROPA/Fest - Samsung gibt Steilvorlage für Chip-Aktien
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
15:34UPDATE/VW will im Batteriegeschäft angreifen und Milliarden umsetzen
DJ
15:32Volkswagen plant 20 Milliarden Dollar Investition mit Partnern zum Aufbau des Batterieg..
MT
15:24Volkswagen gibt Startschuss für Giga-Batteriefabrik Salzgitter
RE
15:14GRUNDSTEINLEGUNG IN SALZGITTER : Volkswagen startet mit „PowerCo“ ins globale ..
PU
15:08VW-BETRIEBSRATSCHEFIN : Branchenwandel ohne dramatische Brüche möglich
DP
15:08Volkswagen gründet für Batteriegeschäft neues Unternehmen
DJ
14:52Analyse-Der 20-Jahres-Tiefstand des Euro stellt die EZB vor kostspielige Entscheidungen
MR
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DAX
13:42European Bourses Extend Rally Midday on Inflation Outlook
MT
06.07.European Stocks Close Higher Wednesday as Eurozone Retail, German Factory Orders Rise
MT
06.07.Lightspeed Commerce Releases 1st Sustainability Report
MT
06.07.Wall Street Wavers Pre-Bell Ahead of Fed Minutes
MT
06.07.European Bourses Rebound Midday From Tuesday Tumbles
MT
06.07.European shares climb on Just Eat Takeway.com boost
RE
05.07.European Bourses Hammered by Recession Fears; Euro Falls to 20-Year Low
MT
05.07.Wall Street Tumbles Pre-Bell as Growth Fears Persist
MT
05.07.European Bourses Decline Midday After Bank of England Report
MT
04.07.Energy shares boost European equities but recession fears cap gains
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Top / Flop DAX
DELIVERY HERO SE37.3 Realtime Estimate-Kurse.9.06%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG24.323 Realtime Estimate-Kurse.6.89%
MERCEDES-BENZ GROUP AG54.085 Realtime Estimate-Kurse.6.85%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE63.97 Realtime Estimate-Kurse.6.76%
BMW AG75.235 Realtime Estimate-Kurse.5.42%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA47.325 Realtime Estimate-Kurse.-0.31%
VONOVIA SE28.595 Realtime Estimate-Kurse.-0.37%
HENKEL AG & CO. KGAA60.65 Realtime Estimate-Kurse.-0.48%
SYMRISE AG108.325 Realtime Estimate-Kurse.-1.16%
SIEMENS HEALTHINEERS AG48.515 Realtime Estimate-Kurse.-1.67%
Heatmap :