Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Verzögert Xetra  -  17:55 28.11.2022
14383.36 PTS   -1.09%
Nachbörslich
 0.00%
14383.36 PTS
03:09Zinsen und Rezession: Europäische Aktien stehen vor einem holprigen Start ins Jahr 2023: Reuters-Umfrage
MR
28.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 14.353 Punkte
DJ
28.11.KORREKTUR: XETRA-SCHLUSS/DAX mit Rücksetzer - Brenntag sehr schwach
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenAktuelles zu den Index-KomponentenMarketScreener Analysen
Tage
:
Stunden
:
Minuten
:
Sekunden

Aktien Frankfurt Schluss: Holpriger Wochenstart nach Verlustserie

26.09.2022 | 18:08

FRANKFURT (awp international) - Nach der verlustträchtigen Vorwoche ist der deutsche Aktienmarkt am Montag an einem Stabilisierungsversuch letztlich gescheitert. Der Dax schloss mit einem Minus von 0,46 Prozent bei 12 227,92 Punkten, nachdem er zwischenzeitlich fast ein Prozent höher notiert hatte. Für den MDax der mittelgrossen Werte ging es am Ende um 0,40 Prozent auf 22 450,37 Punkte nach unten.

Auch die anderen europäischen Leitindizes mussten überwiegend Federn lassen. Der EuroStoxx 50 erreichte den tiefsten Stand seit November 2020 und endete mit minus 0,18 Prozent bei 3342,56 Zählern. In Paris büsste der Cac 40 rund 0,2 Prozent ein, während der FTSE 100 in London ein Mini-Plus schaffte. In New York rutschte der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss um rund 0,5 Prozent ab.

"Der Wochenstart ist durch einen verhaltenden und abwartenden Handel geprägt. Es wagt sich derzeit kaum ein Investor aus seiner Deckung und schaut, wie sich die anderen Kapitalsammelstellen verhalten", beobachtete Marktexperte Andreas Lipkow. In Europa sei bereits sehr viel Pessimismus eingepreist, weitere negative Impulse würden teilweise nur noch mit einem Schulterzucken quittiert, spielte Lipkow auf den schwachen Ifo-Index an.

Das Ifo-Geschäftsklima fiel im September auf den niedrigsten Stand seit Mai 2020, während Analysten mit einer weniger deutlichen Eintrübung gerechnet hatten. "Die deutsche Wirtschaft rutscht in eine Rezession", kommentierte Ifo-Präsident Clemens Fuest. Die befragten Unternehmen bewerteten sowohl ihre aktuelle Lage als auch die zu erwartende Entwicklung schlechter.

Über die Aktienmärkte weltweit war in der vergangenen Woche eine Welle der Angst vor einem tiefgreifenden Konjunkturabschwung hinweg gerollt. Der Dax war am Freitag auf den niedrigsten Stand seit November 2020 gerutscht. Befeuert wurden diese Sorgen zuletzt vom vehementen Eingreifen der Notenbanken gegen die hohe Inflation. Die Gefahr besteht, dass die Währungshüter dabei über das Ziel hinausschiessen und der Wirtschaft schaden.

Schnäppchenjäger griffen am Montag vor allem bei jenen Werten zu, bei denen die jüngste Verkaufswelle für deutlich gesunkene Kurse gesorgt hatte. Hierzu gehörten im Dax einige Werte aus dem Gesundheitssektor. So verzeichneten Siemens Healthineers , Fresenius , FMC und Sartorius Kursgewinne zwischen 0,2 und 1,2 Prozent.

Europaweit besonders gefragt waren auch Technologiewerte nach dem jüngsten Kursdämpfer. SAP gewannen als Dax-Spitzenreiter 2,2 Prozent. Für den Chipindustrieausrüster Aixtron ging es im MDax um 1,3 Prozent nach oben. Weil die Branche stark kreditfinanziert und deshalb von steigenden Zinsen betroffen ist, war sie zuletzt deutlich unter Druck geraten.

Auch griffen die Anleger bei jenen Unternehmen zu, die in der jüngsten Vergangenheit mit Gewinnwarnungen oder kassierten Jahreszielen negativ aufgefallen waren. Die Papiere des Gabelstaplerherstellers Kion kletterten nach der Gewinnwarnung vor knapp zwei Wochen und dem anschliessenden Kursrutsch nun um 1,8 Prozent nach oben.

Die Anteilscheine von Uniper setzten ihre Erholung der vergangenen Handelstage mit einem Kurssprung von knapp 23 Prozent fort. Ein Beratergremium der Bundesregierung sieht in der geplanten Verstaatlichung des Gasimporteurs auf Dauer eine Gefahr für den Wettbewerb. Angesichts der allgemeinen Lage sei die Verstaatlichung zwar "politisch nachvollziehbar", dürfe aber keine langfristige Lösung sein, sagte der Vorsitzende der Monopolkommission, Jürgen Kühling, der "Süddeutschen Zeitung".

Der Euro fiel auf ein weiteres Tief seit 20 Jahren und kostete zuletzt 0,9610 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Nachmittag auf 0,9646 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von 1,91 Prozent am Freitag auf 1,99 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,58 Prozent auf 128,38 Punkte. Der Bund-Future sank um 0,75 Prozent auf 138,39 Zähler./edh/he

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AIXTRON SE -0.70%29.81 verzögerte Kurse.66.82%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.43%0.64563 verzögerte Kurse.1.35%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.02%1.15637 verzögerte Kurse.-2.28%
CAC 40 -0.70%6665.2 Realtime Kurse.-6.16%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.06%0.717082 verzögerte Kurse.3.31%
DAX -1.09%14383.36 verzögerte Kurse.-9.45%
DOW JONES INDUSTRIAL -1.45%33849.46 Realtime Kurse.-5.48%
EURO STOXX 50 -0.68%3935.51 verzögerte Kurse.-7.82%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA -0.43%29.79 verzögerte Kurse.-47.86%
FRESENIUS SE & CO. KGAA 0.54%25.84 verzögerte Kurse.-27.01%
FTSE 100 -0.17%7474.02 verzögerte Kurse.1.38%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.03%0.011806 verzögerte Kurse.-0.18%
MDAX -1.43%25600.97 verzögerte Kurse.-27.11%
SARTORIUS STEDIM BIOTECH -2.67%331.1 Realtime Kurse.-31.36%
SIEMENS AG -0.39%131.54 verzögerte Kurse.-13.85%
SIEMENS HEALTHINEERS AG -1.24%50.92 verzögerte Kurse.-22.64%
UNIPER SE 14.54%5.5 verzögerte Kurse.-86.84%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.34%0.963642 verzögerte Kurse.9.67%
Alle Nachrichten zu DAX
03:09Zinsen und Rezession: Europäische Aktien stehen vor einem holprigen Start ins Jahr 2023..
MR
28.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,2% auf 14.353 Punkte
DJ
28.11.KORREKTUR: XETRA-SCHLUSS/DAX mit Rücksetzer - Brenntag sehr schwach
DJ
28.11.Hawkish European Central Bank, Proteste in China belasten europäische Aktien
MT
28.11.LATE BRIEFING - Unternehmen und Märkte
DJ
28.11.Aktien Frankfurt Schluss: Dax schwächelt nach gutem Lauf
DP
28.11.MÄRKTE EUROPA/Aktien auf Konsolidierungskurs - Brenntag unter Druck
DJ
28.11.XETRA-SCHLUSS/DAX mit Rücksetzer - Brenntag sehr schwach
DJ
28.11.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 12. Dezember 2022
DP
28.11.Corona-Proteste in China belasten Europas Börsen
RE
Mehr Börsen-Nachrichten
Aktuelles zu den Index-Komponenten DAX
04:54Siemens Healthineers erhält 140 Millionen Dollar Auftrag für medizinische Geräte
MT
28.11.Airbus könnte Auslieferungsziel verfehlen - Agentur
DJ
28.11.KORREKTUR: XETRA-SCHLUSS/DAX mit Rücksetzer - Brenntag sehr schwach
DJ
28.11.Basf : DSW-Anlegerforum digital
PU
28.11.MÄRKTE EUROPA/Aktien auf Konsolidierungskurs - Brenntag unter Druck
DJ
28.11.Nächste Kooperation: Vodafone verstärkt Glasfaser-Anstrengungen
DP
28.11.XETRA-SCHLUSS/DAX mit Rücksetzer - Brenntag sehr schwach
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
03:09Rates and recession: European shares face rocky start to 2023: Reute..
RE
28.11.DAX Ends 1.09% Lower at 14383.36 -- Data Talk
DJ
28.11.Hawkish European Central Bank, Protests in China Weigh on European Equities
MT
28.11.LONDON MARKET CLOSE: Stocks off as China worries undermine sentiment
AN
28.11.China Unrest Over COVID Restrictions Fuels Losses for US Equities
MT
28.11.LONDON MARKET MIDDAY: Global equities shaken by civil unrest in Chi..
AN
28.11.China Troubles Shake European Bourses Midday
MT
28.11.LONDON MARKET OPEN: Stocks down after Covid-19 protests in China
AN
25.11.DAX Ends the Week 0.76% Higher at 14541.38 -- Data Talk
DJ
25.11.Friday Trading Concludes With Most EU Stocks Higher as Germany Reports GDP Increase, Im..
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Top / Flop
HENKEL AG & CO. KGAA68.84 verzögerte Kurse.0.61%
BAYER AG55.75 verzögerte Kurse.0.54%
FRESENIUS SE & CO. KGAA25.84 verzögerte Kurse.0.54%
DEUTSCHE BÖRSE AG173.9 verzögerte Kurse.0.46%
QIAGEN N.V.49.08 verzögerte Kurse.0.22%
PUMA SE48.65 verzögerte Kurse.-2.25%
SIEMENS ENERGY AG15.7 verzögerte Kurse.-2.70%
INFINEON TECHNOLOGIES AG30.64 verzögerte Kurse.-3.04%
AIRBUS SE107.36 Realtime Kurse.-5.68%
BRENNTAG SE61.82 verzögerte Kurse.-9.65%