1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Realtime-Estimate TTMZero  -  17:07 05.07.2022
12432.87 PTS   -2.67%
15:01Aktien Frankfurt: Konjunktursorgen lösen Kursrutsch aus
AW
13:41Europäische Börsen fallen am Mittag nach Bericht der Bank of England
MT
12:49MÄRKTE EUROPA/Drohende Gaskrise drückt DAX ins Minus
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Nächster Kursrutsch wegen Inflationssorgen

12.05.2022 | 14:52

FRANKFURT (awp international) - Auf eine zweitägige Dax-Erholung folgt am Donnerstag der nächste Rückschlag. Die Inflationssorgen treiben die Anleger an den Weltbörsen weiter um. Der deutsche Leitindex verlor gegen Mittag 2,44 Prozent auf 13 490,63 Punkte. Für den MDax ging es um 3,17 Prozent bergab auf 27 706,05 Zähler. Der EuroStoxx 50 büsste 2,65 Prozent ein.

Am Vortag hatte sich der Dax mit einer Erholungsrally bis auf 13 829 Punkte noch der 14 000er Marke genähert, nun aber steuert er wieder sein Wochentief bei 13 380 Punkten an. Jede Kursstärke an den Aktienmärkten werde neuerdings von institutionellen Investoren dazu genutzt, um schnell wieder Positionen abzubauen, betonte der Comdirect-Marktexperte Andreas Lipkow. Am Vorabend gab es an den New Yorker Börsen bereits einen Ausverkauf vor allem im Tech-Sektor. Am Donnerstag zeichnen sich dort weitere Verluste ab.

Die Dynamik der US-Inflation hat zwar im April etwas nachgelassen, sie hatte aber die Erwartungen übertroffen - und dies belastet. "Mittlerweile sieht auch die Inflationsentwicklung nachhaltig aus", sagte Portfoliomanager Lutz Wockel von Warburg Invest. Damit bleibt auch der Druck auf die Notenbanken hoch, mit einer strafferen Geldpolitik gegenzusteuern. "Zu starke monetäre Gegenmassnahmen gefährden die Konjunktur", ergänzte der Experte.

Auf Unternehmensseite machte die auf Hochtouren laufende Berichtssaison weiter die Schlagzeilen. Im Dax mussten die Anleger die Quartalszahlen von RWE , Siemens , Heidelbergcement , Merck und der Allianz verarbeiten. Keine dieser Aktien konnte sich dem düsteren Marktumfeld entziehen. Am Nachmittag gab es nur zwei positive Ausnahmen: Bayer mit einer Erholung vom Einbruch am Vortag und die defensive Telekom-Aktie.

Unter den Berichtsunternehmen verloren die Titel von Heidelbergcement mit 6,5 Prozent besonders stark. Hier gab es kritische Stimmen, was die bestätigten Jahresziele betrifft. Expertin Elodie Rall von JPMorgan etwa schrieb, ein schwaches erstes Quartal des Zementherstellers wecke Zweifel, ob das Unternehmen diese erreiche.

Auch Siemens wurde mit minus 5,8 Prozent zu einem grösseren Dax-Verlierer. Der Technologiekonzern zieht sich als Folge des Krieges in der Ukraine aus dem russischen Markt zurück und dies belastete das zweite Geschäftsquartal. Unter Experten gab es kritische Stimmen vor allem zur Entwicklung der Profitabilität.

RWE konnte sich am Donnerstag eine Zeit lang gegen die Marktschwäche stemmen, zuletzt kamen aber auch diese Aktien mit 3,3 Prozent unter Druck. Der Energiekonzern berichtete von einem Gewinnsprung im ersten Quartal und bestätigte die Mitte Februar angehobene Jahresprognose. Einige am Markt hätten wohl bereits auf noch anspruchsvollere Ziele gehofft, hiess es.

Unter den zahlreichen Nebenwerten mit Resultaten fielen im MDax die Papiere von Varta negativ auf mit einem Kursrutsch um 11,3 Prozent. Ein schwieriger Jahresbeginn treibt hier den Anlegern wieder die Sorgenfalten auf die Stirn. Die Anleger des Autovermieters Sixt mussten nach Zahlen ähnlich grosse Kursverluste hinnehmen.

Aus dem SDax war aber Synlab ein Lichtblick, nach verhaltenem Start schafften es die Titel des Laborspezialisten mit 3,4 Prozent ins Plus. Wegen einer weiter hohen Nachfrage unter anderem nach Covid-19-Tests erhöhte das Unternehmen sein Umsatzziel. Auch Verbio wagte dort mit plus 2,4 Prozent einen Stabilisierungsversuch.

Im Immobilienbereich gerät nach Corestate Capital ein weiteres Unternehmen in Turbulenzen. Nach einer Ankündigung schon am Vorabend brach der Instone-Kurs um 32 Prozent ein. Der Immobilienentwickler hat unter dem Einfluss des russischen Angriffskriegs seine Jahresziele zurückgenommen.

Der Euro erreichte am Donnerstag ein Fünfjahrestief. Zuletzt wurden 1,0423 US-Dollar für ihn gezahlt. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag noch deutlich höher auf 1,0553 Dollar festgesetzt.

Die Kurse deutscher Bundesanleihen haben am Donnerstag angezogen. Der Rentenindex Rex stieg um 0,56 Prozent auf 136,76 Punkte. Die gegenläufige Umlaufrendite fiel von 0,82 Prozent am Vortag auf 0,74 Prozent. Der Bund-Future legte zuletzt 0,77 Prozent auf 154,95 Punkte zu./tih/jha/


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE -3.80%176 verzögerte Kurse.-11.86%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.26%0.66057 verzögerte Kurse.2.27%
BAYER AG -3.00%55.52 verzögerte Kurse.21.79%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.24%1.16432 verzögerte Kurse.-2.52%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.30%0.748195 verzögerte Kurse.6.82%
CORESTATE CAPITAL HOLDING S.A. 1.06%1.332 verzögerte Kurse.-88.32%
DAX -2.31%12477.97 verzögerte Kurse.-19.59%
EURO STOXX 50 -2.24%3374.76 verzögerte Kurse.-19.68%
HEIDELBERGCEMENT AG -5.02%44.05 verzögerte Kurse.-22.04%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 1.11%0.01229 verzögerte Kurse.3.00%
MDAX -2.70%24807.68 verzögerte Kurse.-27.38%
RWE AG -2.46%35.71 verzögerte Kurse.2.49%
SDAX -1.50%11674.55 verzögerte Kurse.-27.78%
SIEMENS AG -2.76%94.64 verzögerte Kurse.-36.26%
STOXX EUROPE 50 (EUR) 0.85%3401.23 verzögerte Kurse.-9.11%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 1.83%0.975876 verzögerte Kurse.8.99%
Alle Nachrichten zu DAX
15:01Aktien Frankfurt: Konjunktursorgen lösen Kursrutsch aus
AW
13:41Europäische Börsen fallen am Mittag nach Bericht der Bank of England
MT
12:49MÄRKTE EUROPA/Drohende Gaskrise drückt DAX ins Minus
DJ
12:07Aktien Frankfurt: Verluste - Konjunktursorgen haben die Börse wieder im Griff
AW
10:00Aktien Frankfurt Eröffnung: Moderate Gewinne dank Impulsen aus Übersee
AW
09:31MÄRKTE EUROPA/Fester - Shop Apotheke nach Zahlen gesucht
DJ
08:15Aktien Frankfurt Ausblick: Dax versucht erneut eine Erholung
AW
08:07MÄRKTE EUROPA/Leichtes Plus zur Eröffnung erwartet - China-Daten stützen
DJ
07:41Morning Briefing International
AW
04.07.NACHBÖRSE/XDAX +0,0% auf 12.776 Pkt - Uniper etwas erholt
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
17:02Europcar wird VWs Dienste-Drehscheibe - Schub auch für Software?
DP
16:19Airbus H1 Flugzeugauslieferungen rutschen ab
MT
16:01Jefferies belässt Henkel auf 'Hold' - Ziel 69 Euro
DP
16:01Berenberg belässt Allianz SE auf 'Buy' - Ziel 264 Euro
DP
15:57RWE (Deutschland) und Tata Steel (Indien) arbeiten gemeinsam an Offshore-Windkraftanlag..
MT
15:54ALLIANZ SE : Veröffentlichung einer Kapitalmarktinformation
EQ
15:53SYMRISE : Press Release
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DAX
13:41European Bourses Decline Midday After Bank of England Report
MT
04.07.Energy shares boost European equities but recession fears cap gains
RE
01.07.European Stocks Mixed at Close Friday After Eurozone Inflation Hits New Record
MT
01.07.Wall Street Set for Losses as Recession Fears Linger
MT
01.07.European Bourses Wobble Midday on Recession, Inflation Outlooks
MT
30.06.European Stocks Close Lower Thursday as Inflation Fears Continue
MT
30.06.Wall Street Set for Losses as Traders Digest Jobless Claims, Inflation Gauge
MT
30.06.European Bourses Sink Midday on Central Banker Outlook
MT
29.06.European Bourses Close Lower Wednesday as Central Bank Policymakers Flag High-Inflation..
MT
29.06.European Bourses Track Lower Midday Ahead of ECB Conference
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Top / Flop DAX
SARTORIUS AG355.05 Realtime Estimate-Kurse.2.65%
DELIVERY HERO SE36.01 Realtime Estimate-Kurse.2.59%
MERCK KGAA168.35 Realtime Estimate-Kurse.1.78%
HENKEL AG & CO. KGAA60.25 Realtime Estimate-Kurse.0.48%
SYMRISE AG107.6 Realtime Estimate-Kurse.0.28%
LINDE PLC268.38 Realtime Estimate-Kurse.-5.98%
MUNICH RE216.25 Realtime Estimate-Kurse.-6.34%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG23.163 Realtime Estimate-Kurse.-6.45%
MTU AERO ENGINES AG161.85 Realtime Estimate-Kurse.-6.82%
HANNOVER RÜCK SE131.975 Realtime Estimate-Kurse.-7.58%
Heatmap :