Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: MDax steigt am grossen Verfallstag auf Rekordhoch

18.06.2021 | 12:12

FRANKFURT (awp international) - Das weiterhin gute Börsenumfeld hat dem MDax der mittelgrossen deutschen Werte am Freitag ein Rekordhoch beschert. Insgesamt sorgte der grosse Verfallstag im Handelsverlauf für etwas Bewegung, denn Kontrakte auf Aktien und Indizes an den Terminbörsen laufen an diesem Freitag aus. Die Umsätze sind dann oft sehr hoch, und die Kurse können stärker ausschlagen als üblich.

Der Leitindex Dax fiel um 0,53 Prozent auf 15 643,58 Punkte. Damit ist das zu Wochenbeginn erreichte Rekordhoch von etwas mehr als 15 800 Punkten aber weiter in Sicht. Auf Wochensicht deutet sich ein leichtes Minus an.

Der MDax legte am Freitag zuletzt um 0,32 Prozent auf 34 330,98 Punkte zu. Seine Bestmarke liegt nun bei knapp 34 389 Punkten. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone wiederum gab um 0,3 Prozent nach.

Hinweise der US-Notenbank (Fed) auf eine in Zukunft weniger expansive Geldpolitik hatten die Börsen in dieser Woche indes kaum belastet. Am Vortag war in New York der technologielastige Index Nasdaq 100 sogar so hoch wie nie zuvor geklettert. "Die straffere Haltung der Fed haben die Börsen erstaunlich schnell überwunden", sagte Marktexperte Thomas Altmann vom Vermögensverwalter QC Partners. "Die Aussicht auf früher steigende Zinsen und endende Anleihekäufe kann die Anleger im Moment nicht aus der Ruhe bringen."

Die geldpolitischen Beschlüsse aus Washington hätten auch ihre gute Seite, ergänzte Marktanalyst Jochen Stanzl vom Handelshaus CMC Markets. Zum einen reduzierten sich durch steigende Zinsen die Pensionsrückstellungen der grossen Unternehmen, was ihre Bilanzen stärke. Zum anderen steige der US-Dollar. Und da Rohstoffe in der Regel in Dollar gehandelt werden, könne dies fallende Rohstoffpreise auslösen, wodurch der gerade aufkommende Inflationsdruck wieder nachlassen würde.

Am Dax-Ende büssten die Papiere des Konsumgüterkonzerns Henkel fast drei Prozent ein und knüpften damit wieder an ihren jüngsten Abwärtstrend an. Analyst Iain Simpson von der britischen Investmentbank Barclays senkte seine Schätzung für das Ergebnis je Aktie im laufenden Jahr wegen des Kostendrucks durch benötigte Rohstoffe etwas.

Im MDax gewannen die Anteilsscheine von Encavis gut zwei Prozent. Die österreichische Raiffeisen Bank International hatte die Aktien des Wind- und Solaranlagenbetreibers zum Kauf empfohlen.

Für die Papiere von Brenntag ging es um knapp zwei Prozent nach oben. Der Chemikalienhändler rechnet für das laufende Jahr mit mehr Gewinn als bisher. Die Anhebung der Prognose geschah vor dem Hintergrund der starken Ergebnisse im ersten Quartal, der Fortsetzung des positiven Ergebnistrends im zweiten Quartal und unter Berücksichtigung der Aussichten für den weiteren Jahresverlauf.

Brenntag verspüre weiter rege Nachfrage und das Preisumfeld in der Branche bleibe vorteilhaft, schrieb Analyst Chetan Udeshi von der US-Bank JPMorgan. Sollte das Management es schaffen, aus eigener Kraft ein nachhaltig verbessertes Wachstum zu erzielen, könne der in den Papieren eingepreiste Bewertungsabschlag kleiner werden./la/jha/

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 1.00%15669.29 verzögerte Kurse.14.22%
MDAX 0.92%35163.22 verzögerte Kurse.14.18%
Alle Nachrichten zu DAX
25.07.WOCHENEND-ÜBERBLICK Unternehmen/24. und 25. Juli 2021
DJ
25.07.VONOVIA : Wachsender Einfluss von Fonds erschwert Übernahmen
DP
24.07.Vonovia-Chef schließt neuen Anlauf für Deutsche-Wohnen-Übernahme nicht aus
DJ
24.07.HINTERGRUND/FRISCHER WIND FÜR DEN DA : Wer steigt im September auf?
DP
23.07.NACHBÖRSE/XDAX -0,03% auf 15.664 Pkt - Keine auffälligen Aktien
DJ
23.07.Mega-Deal zwischen Vonovia und Deutsche Wohnen vorerst gescheitert
DP
23.07.Aktien Frankfurt Schluss: Nächster Dax-Erholungsschub dank starker Daten
DP
23.07.XETRA-SCHLUSS/Versönlicher Wochenausklang - Shop Apotheke volatil
DJ
23.07.UPDATE/Vonovia-Kaufgebot für Deutsche Wohnen wohl gescheitert
DJ
23.07.Vonovia scheitert wohl erneut an Deutsche-Wohnen-Übernahme
RE
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
25.07.NACH DEM SIEG IM SAMSTAGSLAUF : BMW i Andretti Motorsport sammelt in London mit ..
PU
25.07.DAIMLER : Zweiter Podestplatz an diesem Wochenende für Nyck de Vries und das Mer..
PU
25.07.DAIMLER : Zweifacher DTM-Triumph für Mercedes-AMG Motorsport auf dem Lausitzring
PU
25.07.WORLDSBK-SONNTAG IN ASSEN : Aufholjagden und Kampfgeist der beiden BMW Motorrad ..
PU
25.07.Siemens plant keinen weiteren Stellenabbau - Zeitung
DJ
25.07.Mit Rad und ohne Opel - IAA will Neustart als 'Festival'
DP
25.07.VONOVIA : Wachsender Einfluss von Fonds erschwert Übernahmen
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
23.07.PRESS RELEASE : Deutsche Wohnen SE: Voluntary public takeover offer by Vonovia l..
DJ
23.07.European Stocks Rally After Dovish ECB Comments, Surge in PMI Services and Ou..
MT
23.07.DAX Ends the Week 0.83% Higher at 15669.29 -- Data Talk
DJ
23.07.PRESS RELEASE : Vonovia SE: Takeover offer for -2-
DJ
23.07.PRESS RELEASE : Vonovia SE: Takeover offer for Deutsche Wohnen - minimum shareho..
DJ
23.07.DGAP-ADHOC : Vonovia SE: Minimum acceptance level of Deutsche Wohnen takeover of..
DJ
23.07.Wall Street Sees Fourth Round of Gains as Twitter Earnings Buoy Sentiment
MT
23.07.STOXX EUROPE 600 : European Bourses Extend Rallies, Up Midday After ECB Policy S..
MT
23.07.DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX : European Fixed Income Summary
MT
23.07.PRESS RELEASE : Linde Recognized as a Leader in 100 Best Corporate Citizens of 2..
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
DAIMLER AG75.27 verzögerte Kurse.5.45%
CONTINENTAL AG118 verzögerte Kurse.3.07%
MERCK KGAA173.95 verzögerte Kurse.2.29%
BMW AG85.55 verzögerte Kurse.2.14%
ADIDAS AG317.8 verzögerte Kurse.1.76%
VOLKSWAGEN AG208.6 verzögerte Kurse.-0.10%
SAP SE117.8 verzögerte Kurse.-1.01%
VONOVIA SE57.62 verzögerte Kurse.-2.73%
Heatmap :