Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Im Plus - Dax gibt nach US-Jobbericht moderat Gewinne ab

07.05.2021 | 15:00

FRANKFURT (awp international) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt sind am Freitag mutiger geworden. Zeitweise übersprang der Dax sogar wieder die Marke von 15 400 Punkten. Zunächst hatte das Rekordhoch des Wall-Street-Index Dow Jones Industrial vom Vorabend Auftrieb gegeben. Impulse für den deutschen Leitindex kamen später dann noch von aktuellen Wirtschafts- und Stimmungsdaten aus Deutschland sowie starken Unternehmensberichten von Adidas und Siemens. Dieser Schwung wurde am Nachmittag nach durchwachsenen US-Arbeitsmarktdaten nur leicht gebremst.

Der Dax legte zuletzt um 0,83 Prozent auf 15 323,34 Punkte zu. Am Ende einer schwankungsintensiven ersten Maiwoche zeichnet sich aktuell ein Plus von 1,2 Prozent zur den deutschen Leitindex ab. Sein im April erreichtes Rekordhoch bei etwas über 15 500 Punkten bleibt weiterhin in erreichbarer Nähe. Der MDax stieg am Freitagnachmittag um 0,52 Prozent auf 32 466,89 Punkte. Der Eurozonen-Index EuroStoxx gewann 0,25 Prozent.

In Deutschland legte die Industrieproduktion im März deutlicher als erwartet zu und die Zuversicht in der Branche stieg im April laut dem Ifo-Institut weiter. Ausserdem blieb die deutsche Exportwirtschaft auf Erholungskurs.

In den USA jedoch fiel der Stellenaufbau im April deutlich geringer aus als gedacht und auch der Vormonatswert wurde nach unten revidiert. "Dies ist enttäuschend, zumal Atlanta-Fed-Präsident Raphael Bostic mit seiner Aussage, dass ihn ein Stellenplus von einer Million nicht überraschen würde, für eine gewisse Erwartungshaltung gesorgt hatte", merkte Volkswirt Ulrich Wortberg von der Helaba an. "Die Notenbankvertreter können nach diesem Bericht von einer Zielverfehlung sprechen, denn im Vergleich zur Situation vor der Krise fehlen noch immer etwa acht Millionen Jobs." Die Zinswende dürfte damit nach hinten verschoben werden, sagte zudem Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners.

Unternehmensseitig überzeugten Adidas und Siemens mit Quartalszahlen. Der Sportartikelhersteller Adidas verzeichnete ein kräftiges Wachstum im ersten Quartal und auch die Profitabilität verbesserte sich deutlich. Der Blick auf das Gesamtjahr wurde entsprechend optimistischer und katapultierte die Aktie um 7,9 Prozent nach oben. Puma wurden im MDax mitgezogen und stiegen um 2,6 Prozent.

Das Siemens-Papier legte um 2,9 Prozent zu, nachdem der Technologiekonzern seine Jahresprognose - und das sogar zum wiederholten Mal - angehoben hatte. Das zweite Geschäftsquartal hatte Siemens entsprechend besser als erwartet beendet. Treiber war dabei das Geschäft mit der Digitalisierung.

Der Autobauer BMW gab endgültige Zahlen bekannt, was der Aktie allerdings keine zusätzlichen Impulse bescherte. Sie legte um marktkonforme 1,0 Prozent zu. Ex Dividende wurden im Dax zudem die Papiere der Deutschen Post und die von Heidelbergcement gehandelt.

Im MDax rückten ausserdem die Papiere von ProSiebenSat.1 in den Blick der Anleger. Sie büssten 4,3 Prozent ein und litten damit unter Gerüchten, dass der Fernsehkonzern den Verkauf seiner Online-Kosmetiktochter Flaconi vorerst auf Eis gelegt hat.

Im SDax büssten die Anteile von New Work 10 Prozent ein. Damit gaben sie nicht nur ihre deutlichen Vortagesgewinne vollständig ab, sondern sackten auch unter wegweisende charttechnische Trendlinien. Am Donnerstag hatte die Xing-Mutter zwar geringere Umsätze für das erste Quartal bekannt gegeben, wegen deutlich gesenkter Kosten aber positiv mit dem operativen Gewinn überrascht. Hensoldt indes profitierten als stärkster SDax-Wert mit plus 6,0 Prozent von der guten Auftragslage des Rüstungselektronikherstellers im ersten Quartal.

Der Euro stieg und wurde am frühen Nachmittag mit 1,2137 US-Dollar gehandelt. Die Europäischen Zentralbank hatte den Referenzkurs am Donnerstag auf 1,2060 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,30 Prozent am Vortag auf minus 0,29 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,08 Prozent auf 144,42 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,22 Prozent auf 170,87 Zähler./ck/mis

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ADIDAS AG -0.64%293 verzögerte Kurse.-1.64%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.10%0.63543 verzögerte Kurse.1.03%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.13%0.7704 verzögerte Kurse.0.17%
BMW AG 0.05%94.79 verzögerte Kurse.31.23%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.02%1.1636 verzögerte Kurse.4.19%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.02%1.4112 verzögerte Kurse.3.23%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) -0.01%0.679265 verzögerte Kurse.5.52%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.05%0.8229 verzögerte Kurse.4.69%
DAX -0.13%15673.64 verzögerte Kurse.14.25%
DJ INDUSTRIAL -0.25%34393.75 verzögerte Kurse.12.65%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.01%1.2121 verzögerte Kurse.-0.86%
EURO STOXX 50 0.14%4132.67 verzögerte Kurse.16.16%
HENSOLDT AG 0.00%13.7 verzögerte Kurse.-1.79%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.04%0.011273 verzögerte Kurse.0.62%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.00%0.013665 verzögerte Kurse.-0.28%
MDAX 0.47%34176.62 verzögerte Kurse.10.98%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.04%0.7142 verzögerte Kurse.-0.58%
PUMA SE -0.02%93.26 verzögerte Kurse.1.06%
SDAX -0.05%16393.76 verzögerte Kurse.11.03%
SIEMENS AG -0.72%135.74 verzögerte Kurse.15.50%
STOXX 50 0.63%3548.7 verzögerte Kurse.13.93%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) -0.02%0.825014 verzögerte Kurse.0.88%
Alle Nachrichten zu DAX
14.06.NACHBÖRSE/XDAX +0,3% auf 15.722 Pkt - Lufthansa-Aktie im Fokus
DJ
14.06.DGAP-ADHOC  : Deutsche Lufthansa AG: Lufthansa -2-
DJ
14.06.Aktien Frankfurt Schluss: Dax nach Rekordhoch am Morgen leicht im Minus
DP
14.06.MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert - Zurückhaltung vor Fed
DJ
14.06.XETRA-SCHLUSS/DAX kann Rekordhoch nicht halten
DJ
14.06.MÄRKTE EUROPA/Börsen nur noch leicht im Plus - Blicke richten sich auf Fed
DJ
14.06.Wdh/Aktien Frankfurt: Dax, MDax und SDax klettern auf Rekordhöhen
AW
14.06.DGAP-HV  : Porsche Automobil Holding SE: -11-
DJ
14.06.DGAP-HV  : Porsche Automobil Holding SE: -2-
DJ
14.06.Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
14.06.BASF SE  : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
14.06.Basf se
DP
14.06.SCHOLZ : Aufbruch Ost statt Nachbau West - Chancen durch Klimapolitik
DP
14.06.Jefferies belässt SAP auf 'Buy' - Ziel 141 Euro
DP
14.06.Mercedes-Benz präsentiert ersten elektrischen Serien-Lkw
DP
14.06.DGAP-HV  : Volkswagen aktiengesellschaft: -31-
DJ
14.06.DGAP-HV  : Volkswagen aktiengesellschaft: -30-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
14.06.DGAP-ADHOC  : Deutsche Lufthansa AG: -2-
DJ
14.06.DAX Ends 0.13% Lower at 15673.64 -- Data Talk
DJ
14.06.European Stocks Close Mixed as Market Expects UK to Delay Full Restrictions E..
MT
14.06.Wall Street in Holding Pattern Pre-Bell, Fed Meeting Eyed
MT
14.06.European Bourses Trending Higher Midday, Pulled by Oils and Tech
MT
14.06.European Fixed Income Update
MT
14.06.Oil stocks power European shares to record-high finish
RE
11.06.Spotify Eyes Top Podcaster Alexandra Cooper, 'Call Her Daddy' Show for $20 Mi..
DJ
11.06.PRESS RELEASE : EQS Group AG acquires Business Keeper GmbH
DJ
11.06.European Shares Rise as UK GDP Tops Estimates
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
DEUTSCHE BÖRSE AG137.5 verzögerte Kurse.1.97%
SAP SE119.92 verzögerte Kurse.1.34%
E.ON SE10.168 verzögerte Kurse.0.89%
RWE AG31.09 verzögerte Kurse.0.84%
INFINEON TECHNOLOGIES AG34.215 verzögerte Kurse.0.72%
MTU AERO ENGINES AG208 verzögerte Kurse.-1.05%
DEUTSCHE BANK AG11.568 verzögerte Kurse.-1.08%
CONTINENTAL AG128.72 verzögerte Kurse.-1.35%
VOLKSWAGEN AG230.1 verzögerte Kurse.-1.37%
COVESTRO AG53.62 verzögerte Kurse.-2.08%
Heatmap :