Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Indizes  >  Xetra  >  DAX    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
verzögerte Kurse. Verzögert Xetra - 19.01. 17:55:00
13815.06 PTS   -0.24%
Nachbörslich
0.31%
13857.69 PTS
19:01KREISE : Triebwerksbauer MTU hat Interesse an Rolls-Royce-Tochter ITP Aero
AW
18:23MÄRKTE EUROPA/Britische Handelsaktien leiden unter Brexit-Chaos
DJ
18:22Aktien Frankfurt Schluss: Moderates Minus - 'Abwarten heisst die Devise'
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NachrichtenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Gewinnmitnahmen drücken Dax ins Minus

29.09.2020 | 11:30

FRANKFURT (awp international) - Nach der Vortagesrally haben die Anleger am deutschen Aktienmarkt am Dienstag Kursgewinne realisiert. Der Dax fiel am späten Vormittag um 0,70 Prozent auf 12 780,75 Punkte. Mit Kursgewinnen von mehr als drei Prozent war der deutsche Leitindex in die neue Börsenwoche gegangen. Der MDax der 60 mittelgrossen Börsentitel sank am Dienstag um 0,37 Prozent auf 26 867,50 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor rund 0,5 Prozent.

Der deutliche Kursanstieg zum Wochenbeginn könnte ein zu grosser Schluck aus der Flasche gewesen sein, sagte Marktanalyst Andreas Lipkow von der Comdirect Bank mit Verweis auf die Gewinnmitnahmen. "Zudem ist die Situation in der Europäischen Konjunkturlandschaft weiterhin äusserst angespannt und fragil. Von einer robusten Konjunkturerholung kann nicht die Rede sein. Auch in den USA ist die Konjunktursituation weiterhin angespannt", ergänzte er.

Stärker in den Fokus der Investoren könnte der Brexit rücken. An diesem Dienstag beginnt eine neue Verhandlungsrunde über ein Handelsabkommen für die Zeit nach der Brexit-Übergangsphase. Die EU hat London eine Frist bis zum 30. September gesetzt, die Pläne für eine Aushebelung von Teilen des 2019 ausgehandelten und bereits gültigen EU-Austrittsabkommens zurückzuziehen.

Die Aktien von Hella notierten 1,1 Prozent schwächer. Der Licht- und Elektronikspezialist will das Geschäft mit Software für Frontkameras an Volkswagen verkaufen. Der Verkauf werde zu einem ausserordentlichen Ertrag in der Grössenordnung von rund 100 Millionen Euro führen, hiess es. Der in Aussicht gestellte Ertrag sei zwar positiv, die Investoren seien von der strategischen Logik des Deals aber nicht überzeugt, gab ein Händler zu bedenken.

Die Fondsgesellschaft Allianz Global Investors (AGI) hat Vorwürfe klagender US-Investoren zurückgewiesen, die Entschädigung für milliardenschwere Anlageverluste fordern. Die Allianz-Tochter ist mit mehreren Klagen von institutionellen Investoren konfrontiert, die sie für dramatische Verluste verantwortlich machen. Die Allianz-Papiere sanken um 1,3 Prozent.

Kaufempfehlungen mehrerer Grossbanken gaben den Aktien von Siemens Energy Auftrieb. Sie rückten zuletzt um knapp 8 Prozent vor. Mit Goldman Sachs, der Credit Suisse und der Bank of America rieten am Dienstag gleich drei grosse Investmenthäuser zum Kauf der Aktien. Auch die Commerzbank votierte für einen Kauf der Papiere des Energiegeschäfts von Siemens.

Eine Verkaufsempfehlung der Credit Suisse für die Aktien von Munich Re sorgte für einen Kursrückgang von 1,9 Prozent. Kurzfristig seien die Münchener noch Ergebnisrisiken ausgesetzt, schrieb Analyst Iain Pearce. Die Lungenkrankheit Covid-19 werde dem Rückversicherer hohe Schäden einbrocken und im Anlagegeschäft belasteten die sinkenden Zinsen.

Die Papiere des Leasingspezialisten Grenke weiteten die Verluste der vergangenen Tage aus und büssten 4,5 Prozent ein. Damit summiert sich das Minus seit vergangenen Mittwoch auf mehr als 12 Prozent. Ein Interview von Unternehmensgründer Wolfgang Grenke, der darin Stellung zu den Vorwürfen des Shortsellers Viceroy bezieht, konnte den Aktienkurs nicht stützen. Der Vorwurf der Bilanzfälschung und andere Anschuldigungen hatten die Papiere Mitte September in nur drei Handelstagen um mehr als die Hälfte einstürzen lassen./edh/fba

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---


© AWP 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALLIANZ SE -0.07%201 verzögerte Kurse.0.22%
BANK OF AMERICA CORPORATION 0.30%33.075 verzögerte Kurse.8.91%
COMDIRECT BANK AG -0.14%13.84 Schlusskurs.0.00%
COMMERZBANK AG 0.14%5.788 verzögerte Kurse.9.76%
CREDIT SUISSE GROUP AG -1.46%12.17 verzögerte Kurse.8.33%
DAX -0.24%13815.06 verzögerte Kurse.0.94%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) 0.08%0.8897 verzögerte Kurse.-0.48%
EURO STOXX 50 -0.20%3595.42 verzögerte Kurse.1.41%
GRENKE AG -0.21%38.3 verzögerte Kurse.-1.13%
MDAX 0.27%31290.46 verzögerte Kurse.1.33%
MUENCHENER RUECKVERSICHERUNG AG -0.21%237 verzögerte Kurse.-2.18%
SIEMENS AG 1.15%121.22 verzögerte Kurse.1.97%
STOXX 50 -0.04%3185.91 verzögerte Kurse.2.44%
THE GOLDMAN SACHS GROUP, INC. -1.50%296.32 verzögerte Kurse.14.14%
VOLKSWAGEN AG 1.06%152.8 verzögerte Kurse.-0.80%
Alle Nachrichten auf DAX
19:01KREISE : Triebwerksbauer MTU hat Interesse an Rolls-Royce-Tochter ITP Aero
AW
18:23MÄRKTE EUROPA/Britische Handelsaktien leiden unter Brexit-Chaos
DJ
18:22Aktien Frankfurt Schluss: Moderates Minus - 'Abwarten heisst die Devise'
AW
18:15Anleger zwischen Konjunkturoptimismus und Corona-Sorgen
RE
18:02XETRA-SCHLUSS/Uneinheitlich - Zweite Reihe läuft weiter
DJ
18:00Aktien Frankfurt Schluss: Moderates Minus - 'Abwarten heißt die Devise'
DP
16:42AKTIE IM FOKUS : Deutsche Bank schwach - Anleihegeschäft der US-Banken enttäusch..
DP
16:35VOLKSWAGEN : Ulbrich wird Entwicklungsvorstand der Kernmarke
DJ
16:07MÄRKTE EUROPA/DAX geht die Luft aus - Anleger warten ab
DJ
15:54SAP ruft bei Börsengang der Tochter Qualtrics höhere Preise auf
RE
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
18:56BERICHT : EU-Kommission will Exportstopp für gefährliche Pestizide
DP
17:44Zeitung - Bilfinger kündigt Verträge mit Nord Stream 2
RE
17:44ALLIANZ RISK BAROMETER 2021 : Lektionen aus Covid-19
PU
17:27DGAP-DD : Fresenius SE & Co. KGaA deutsch
DJ
17:27Fresenius SE & Co. KGaA
DP
16:42AKTIE IM FOKUS : Deutsche Bank schwach - Anleihegeschäft der US-Banken enttäusch..
DP
16:35VOLKSWAGEN : Ulbrich wird Entwicklungsvorstand der Kernmarke
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
18:34EUROPA : European stocks slip as lockdown worries resurface
RE
15:06Wall Street Sees Positive Open, Yellen Speech in Focus
MT
12:10Wall Street Leans Forward Pre-Bell; Futures Green, Europe Up, Asia Rallies
MT
11:00European stocks slip as lockdown worries resurface
RE
09:59U.S. Stock Futures Rise Ahead of Yellen's Testimony
DJ
07:18Shares climb on China's economic recovery, with earnings in focus
RE
18.01.DGAP-ADHOC : Allianz SE: Allianz SE resolves to call subordinated bonds for rede..
DJ
18.01.European stocks end higher as Stellantis, luxury stocks jump
RE
18.01.Weekly market update : Volatility could reappear
18.01.Global Stocks Edge Down to Start the Week
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
FRESENIUS SE & CO. KGAA38.975 Realtime Estimate-Kurse.1.92%
DEUTSCHE BÖRSE AG136.275 Realtime Estimate-Kurse.1.89%
MTU AERO ENGINES AG213.2 Realtime Estimate-Kurse.1.57%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA68.5 Realtime Estimate-Kurse.1.42%
SIEMENS AG121.52 Realtime Estimate-Kurse.1.40%
BASF SE66.725 Realtime Estimate-Kurse.-1.12%
BMW AG68.515 Realtime Estimate-Kurse.-1.40%
DAIMLER AG55.86 Realtime Estimate-Kurse.-1.43%
ADIDAS AG288.05 Realtime Estimate-Kurse.-2.42%
DEUTSCHE BANK AG9.295 Realtime Estimate-Kurse.-4.00%
Heatmap :