1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Realtime-Estimate TTMZero  -  15:26 16.08.2022
13845.51 PTS   +0.21%
14:58Rezessionsangst dämpft Erholung der Aktienmärkte
RE
14:32Aktien Frankfurt: Dax bleibt im Plus trotz trüber Wirtschaftsstimmung
AW
13:49Europäische Börsen steigen am Mittag an, angeführt von Finanztiteln
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Etwas nachlassender Inflationsdruck hilft dem Dax kaum

29.06.2022 | 15:11

FRANKFURT (awp international) - Ein etwas geringerer Inflationsdruck in Deutschland hat den Dax am Mittwochnachmittag allenfalls vor einem noch grösseren Rückschlag bewahrt. Der deutsche Leitindex verlor zuletzt 1,43 Prozent auf 13 042 Punkte, nachdem er vor der Veröffentlichung der Daten zeitweise unter 13 000 Punkten notiert hatte. Der MDax der mittelgrossen Werte sank um 2,49 Prozent auf 26 444 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stand 0,9 Prozent tiefer.

Der Preisauftrieb in Deutschland verlangsamte sich im Juni etwas. Nach einer ersten Schätzung des Statistischen Bundesamtes lagen die Verbraucherpreise um 7,6 Prozent über dem Niveau des Vorjahresmonats. Fachleute hatten im Schnitt mit 7,9 Prozent gerechnet.

"Es ist eine kleine Erleichterung für die Verbraucher", sagte der Chefökonom des Vermögensverwalters HQ Trust, Michael Heise. Allerdings handele es sich wohl eher um eine Atempause und nicht um einen Wendepunkt in der Inflation. "Der Rückgang ist vor allem auf die staatlichen Entlastungsmassnahmen wie Tankrabatt und 9-Euro-Ticket zurückzuführen", so der Volkswirt.

In der gesamten Eurozone ist die Teuerung sehr hoch. In Spanien etwa beschleunigte sich der bereits rasante Preisauftrieb im Juni nochmals kräftig. Die nach europäischer Methode gemessenen Verbraucherpreise (HVPI) erhöhten sich gegenüber dem Vorjahresmonat um zehn Prozent. Die Europäische Zentralbank (EZB) steht wegen der Inflation unter Druck, die Zinsen zu erhöhen und dies womöglich sogar mit grösseren Schritten als zunächst gedacht. Die Inflation zu drosseln und gleichzeitig eine Rezession vermeiden, ist derzeit das Dilemma der Notenbanken.

Die Dekabank erwartet in Deutschland angesichts der Inflation und der weltpolitischen Lage eine weiterhin schwächelnde Wirtschaft. "Eine gefährdete Energieversorgung, rekordhohe Inflationsraten und eine schwächelnde Weltkonjunktur verlangen auch von den deutschen Unternehmen ihren Tribut", sagte der Chefvolkswirt Ulrich Kater. "Die Perspektiven für die deutsche Konjunktur werden sich im Jahresverlauf weiter verfinstern."

Aktien europäischer Immobilienunternehmen gerieten nach einer negativen Analystenstudie der Bank of America deutlich unter Druck. Der entsprechende Branchenindex Stoxx Europe 600 Real Estate war mit einem Abschlag von 4,1 Prozent der schwächste in Europa. "Die Bond-Party ist vorbei", titelten die Analysten in ihrer Studie und sagten der Immobilienbranche einen "perfekten Sturm" angesichts massiv steigender Zinsen und einer womöglich drohenden Stagflation voraus. Am deutschen Aktienmarkt verloren beispielsweise Vonovia im Dax 2,7 Prozent und Aroundtown im MDax 6,5 Prozent.

Die Anteile der Deutschen Börse profitierten mit plus 0,6 Prozent von Aussagen auf einer Kapitalmarktveranstaltung. Der Börsenbetreiber bekräftigte erwartungsgemäss die Ziele für 2022 und 2023, die Details der Präsentation zu der Veranstaltung kamen aber gut an.

Fresenius SE lotet offenbar die Fusion seines Klinikgeschäfts mit einem Wettbewerber aus. Wie die Nachrichtenagentur Bloomberg unter Berufung auf informierte Kreise berichtete, zieht der Dax-Konzern derzeit einen Zusammenschluss der Option eines Verkaufs einer Beteiligung an Finanzinvestoren vor. Die Papiere legten vorne im Dax um 0,7 Prozent zu. Hinten im Leitindex standen die Titel des Agrarchemie- und Pharmakonzerns Bayer mit minus 3,4 Prozent sowie die Vorzüge von Volkswagen mit minus 3,2 Prozent.

Vantage Towers sanken um 3,9 Prozent, nachdem JPMorgan die Titel von "Neutral" auf "Underweight" abgestuft hatte. Analyst Akhil Dattani sieht die Auswirkungen steigender Zinsen und höherer Bonitätsaufschläge auf die Telekombranche trotz hoher Verschuldung zwar nicht als Risiko. Vantage schätzt er aber am schwächsten ein. Die Papiere seien zudem im Vergleich zu anderen Mobilfunkmasten-Unternehmen zu teuer.

Der Euro kostete am Nachmittag 1,0521 US-Dollar. Die EZB hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,0561 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 1,51 Prozent am Vortag auf 1,49 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,02 Prozent auf 132,01 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,34 Prozent auf 145,85 Punkte./ajx/jha/

--- Von Achim Jüngling, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AROUNDTOWN SA 0.18%3.381 verzögerte Kurse.-36.56%
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) -0.05%0.69015 verzögerte Kurse.8.65%
BANK OF AMERICA CORPORATION -0.14%36.25 verzögerte Kurse.-18.52%
BAYER AG 0.99%54.04 verzögerte Kurse.13.96%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.10%1.18757 verzögerte Kurse.-0.60%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.20%0.764292 verzögerte Kurse.9.58%
DAX 0.24%13846.56 verzögerte Kurse.-13.02%
EURO STOXX 50 0.11%3793.18 verzögerte Kurse.-11.84%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA 2.32%37.54 verzögerte Kurse.-35.77%
FRESENIUS SE & CO. KGAA 1.62%25.04 verzögerte Kurse.-30.40%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) 0.48%0.012425 verzögerte Kurse.3.78%
MDAX 0.97%28173.87 verzögerte Kurse.-20.54%
STOXX EUROPE 50 (EUR) 0.37%3684.84 verzögerte Kurse.-3.63%
STOXX EUROPE 600(EUR)(TR) 0.09%1018.25 verzögerte Kurse.-7.40%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.12%0.985086 verzögerte Kurse.10.89%
VOLKSWAGEN AG -0.13%149.64 verzögerte Kurse.-15.47%
VONOVIA SE 1.15%31.6 verzögerte Kurse.-35.59%
Alle Nachrichten zu DAX
14:58Rezessionsangst dämpft Erholung der Aktienmärkte
RE
14:32Aktien Frankfurt: Dax bleibt im Plus trotz trüber Wirtschaftsstimmung
AW
13:49Europäische Börsen steigen am Mittag an, angeführt von Finanztiteln
MT
13:17Delivery Hero begeistert mit Aussagen zur Profitabilität
DP
13:13MÄRKTE EUROPA/DAX auf höchstem Stand seit 13. Juni
DJ
12:14Essenslieferdienst Delivery Hero auf Kurs zur Profitabilität
RE
12:04Aktien Frankfurt: Trübe Wirtschaftsstimmung steht Gewinnen im Dax nicht im Weg
AW
12:02Deutsche ZEW-Erwartungen fallen auf den niedrigsten Stand seit 2008
AW
11:52MARKUS BRAUN : Ex-Wirecard-Chef Braun bleibt in Untersuchungshaft
DP
11:31Aktien Schweiz: SMI im Spannungsfeld zwischen Bangen und Hoffen
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
14:57Barclays belässt Delivery Hero auf 'Overweight' - Ziel 66 Euro
DP
14:24Goldman belässt Delivery Hero auf 'Buy' - Ziel 72,50 Euro
DP
14:19Warburg Research senkt Ziel für BASF auf 60 Euro - 'Buy'
DP
13:29Credit Suisse belässt Hellofresh auf 'Outperform' - Ziel 58 Euro
DP
13:28Credit Suisse senkt Ziel für Henkel auf 64 Euro - 'Neutral'
DP
13:17Delivery Hero begeistert mit Aussagen zur Profitabilität
DP
13:14Berenberg hebt Ziel für Henkel auf 53 Euro - 'Sell'
DP
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DAX
13:49European Bourses Edge Higher Midday, Led by Financial Issues
MT
15.08.European Stocks Edge Up Despite Continued Eurozone Recession Fears
MT
15.08.DAX Ends 0.15% Higher at 13816.61 -- Data Talk
DJ
15.08.Wall Street Set for Losses After Weak China Data
MT
15.08.European Bourses Edge Higher Midday In Earnings Season
MT
12.08.European Stocks Close Higher After UK GDP, Eurozone Industrial Production Data
MT
12.08.DAX Ends the Week 1.63% Higher at 13795.85 -- Data Talk
DJ
12.08.Wall Street Set for Gains Ahead of Consumer Sentiment Index
MT
12.08.European Bourses Steady Midday On US Inflation Outlook
MT
11.08.DAX Ends 0.05% Lower at 13694.51 -- Data Talk
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralFallend
Top / Flop DAX
DELIVERY HERO SE53.19 Realtime Estimate-Kurse.6.47%
CONTINENTAL AG66.91 Realtime Estimate-Kurse.2.12%
FRESENIUS MEDICAL CARE AG & CO. KGAA37.445 Realtime Estimate-Kurse.2.03%
RWE AG43.135 Realtime Estimate-Kurse.1.78%
AIRBUS SE110.48 Realtime Kurse.1.54%
LINDE PLC309.925 Realtime Estimate-Kurse.-0.73%
QIAGEN N.V.49.065 Realtime Estimate-Kurse.-1.20%
ADIDAS AG170.25 Realtime Estimate-Kurse.-1.56%
ZALANDO SE30.815 Realtime Estimate-Kurse.-1.96%
SYMRISE AG111.075 Realtime Estimate-Kurse.-2.27%
Heatmap :