Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Verzögert Xetra  -  17:55 26.09.2022
12227.92 PTS   -0.46%
Nachbörslich
 0.00%
12227.92 PTS
26.09.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 12.210 Pkt - Helma nach gesenkter Prognose unter Druck
DJ
26.09.Europäische Börsen schließen größtenteils tiefer
MT
26.09.MÄRKTE EUROPA/Abgabedruck lässt nach - Italien kein Belastungsfaktor
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt Eröffnung: Anleger bleiben durchaus zuversichtlich

11.08.2022 | 09:58

FRANKFURT (awp international) - Die Hoffnung auf einen nachhaltig abnehmenden Inflationsdruck in den USA und ein langsameres Tempo bei den Zinserhöhungen der US-Notenbank Fed hat dem deutschen Aktienmarkt auch am Donnerstag zumindest anfangs weitere positive Impulse gegeben. Dann aber wurden die Anleger nach dem Vortageskurssprung des Dax etwas vorsichtiger. Ansonsten steht aus Unternehmenssicht der letzte "heisse Tag" der Berichtssaison mit vielen Quartalszahlen von Unternehmen aus der Dax-Familie im Fokus.

Der Dax konnte seine soliden Anfangsgewinne sowie die als mittelfristiger Trendindikator geltende 100-Tage-Linie bei 13 719 Punkten nicht halten und notierte zuletzt 0,03 Prozent im Minus bei 13 696 Punkten. Der MDax der mittelgrossen Unternehmen gewann zuletzt 0,10 Prozent auf 27 846 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um rund 0,2 Prozent zu.

Im Juli hatte sich die US-Inflation deutlich stärker von ihrem Höchststand seit über 40 Jahren entfernt als erwartet, wie Daten am Mittwoch gezeigt hatten. Börsianer hoffen nun, dass die US-Notenbank bei geringerer Teuerung ein gemässigteres Tempo bei ihrer Zinswende vorlegen wird. Zuletzt hatte die Fed im Juli den Leitzins um 0,75 Prozentpunkte erhöht. Für den Moment sei der Zustand einer gewissen Planbarkeit der US-Geldpolitik eingetreten und habe den Faktor Unsicherheit als Gift für die Börse abgelöst, kommentierte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets.

Unter den Einzelwerten bildeten die Aktien von Siemens mit einem Verlust von 1,7 Prozent das Schlusslicht im Dax. Die hohen Abschreibungen auf die Beteiligung an Siemens Energy sowie weitere Belastungen im Zusammenhang mit Russland brockten dem Technologiekonzern im dritten Geschäftsquartal erstmals seit zwölf Jahren wieder einen Verlust ein. Siemens senkte daher auch sein Ergebnisziel für das laufende Geschäftsjahr. Abseits dessen lief es im Tagesgeschäft robust.

Die Papiere von RWE fielen nach ihrer jüngsten Kursrally um 1,5 Prozent. Der Energiekonzern will dieses Jahr mehr als fünf Milliarden Euro in den Ausbau des grünen Portfolios investieren. Das seien 30 Prozent mehr als ursprünglich geplant, hiess es bei der Vorlage der endgültigen Zahlen für das zweite Quartal.

Die Deutsche Telekom hob erneut ihr operatives Gewinnziel an. Die T-Aktie verteuerte sich um 1,2 Prozent.

Der Lkw- und Bushersteller Daimler Truck steigerte im zweiten Quartal den Umsatz dank Preiserhöhungen, vorteilhaften Wechselkursen und mehr Absatz um 18 Prozent. Das war mehr als von Analysten gedacht. Das um Sondereffekte bereinigte operative Konzernergebnis kletterte um 15 Prozent. Das laufende Jahr werde allerdings vor allem wegen anziehender Kosten anspruchsvoll bleiben, sagte Finanzchef Jochen Goetz, der die Umsatz- und Ergebnisziele für 2022 bestätigte. Die Aktien gewannen 0,3 Prozent.

Der Stahl- und Industriekonzern Thyssenkrupp profitiert weiter von den gestiegenen Materialpreisen. Umsatz und operatives Ergebnis nahmen daher im dritten Geschäftsquartal deutlich zu und fielen besser aus als von Analysten erwartet. Wegen gestiegener Zinsen musste Thyssenkrupp aber millionenschwere Wertminderungen vornehmen, was den Nettogewinn drückte. Die Prognose für den Jahresüberschuss senkte das Unternehmen daher. Die Anteilsscheine sanken um 0,3 Prozent.

Dank weiter hoher Düngerpreise hält K+S trotz drohender millionenschwerer Belastungen durch die Gaskrise am Gewinnziel für das laufende Jahr fest. Die K+S-Titel legten um 2,6 Prozent zu.

Der Aussenwerber Ströer will trotz der getrübten Stimmung auf dem deutschen Werbemarkt auch im dritten Quartal beim Umsatz zulegen. Die Aktien schossen zeitweise um mehr als 16 Prozent hoch und notierten zuletzt als MDax-Spitzenreiter 8,5 Prozennt im Plus./edh/mis


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) 0.21%0.64839 verzögerte Kurse.-10.04%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.03%1.07699 verzögerte Kurse.-20.22%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) 0.21%0.73031 verzögerte Kurse.-6.95%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG 1.04%24.345 verzögerte Kurse.-24.61%
DAX -0.46%12227.92 verzögerte Kurse.-23.02%
DEUTSCHE TELEKOM AG -2.63%17.834 verzögerte Kurse.9.41%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.18%0.96371 verzögerte Kurse.-15.39%
EURO STOXX 50 -0.18%3342.56 verzögerte Kurse.-22.10%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) 0.29%0.012289 verzögerte Kurse.-8.35%
MDAX -0.40%22450.37 verzögerte Kurse.-36.08%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.30%0.5681 verzögerte Kurse.-16.03%
RWE AG -3.36%38.8 verzögerte Kurse.8.62%
SIEMENS AG -0.39%98.25 verzögerte Kurse.-35.65%
SIEMENS ENERGY AG 2.10%11.69 verzögerte Kurse.-48.02%
STOXX EUROPE 50 (EUR) -2.05%3322.24 verzögerte Kurse.-12.62%
THYSSENKRUPP AG 0.31%5.184 verzögerte Kurse.-46.47%
US DOLLAR / RUSSIAN ROUBLE (USD/RUB) 0.14%58.6166 verzögerte Kurse.-24.61%
Alle Nachrichten zu DAX
26.09.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 12.210 Pkt - Helma nach gesenkter Prognose unter Druck
DJ
26.09.Europäische Börsen schließen größtenteils tiefer
MT
26.09.MÄRKTE EUROPA/Abgabedruck lässt nach - Italien kein Belastungsfaktor
DJ
26.09.Aktien Frankfurt Schluss: Holpriger Wochenstart nach Verlustserie
AW
26.09.XETRA-SCHLUSS/Gewisse Stabilisierung nach Ausverkauf
DJ
26.09.Aktien Frankfurt Schluss: Holpriger Wochenstart nach jüngster Verlustserie
DP
26.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen ins Plus - Italien belastet nicht
DJ
26.09.IPO/Kreise: Porsche-AG-Aktien bei Börsengang am oberen Ende der Spanne erwart..
DP
26.09.Continental stellt Lücken bei Schlauchtests fest und stoppt entsprechende Verkäufe
MR
26.09.Continental räumt weitere Qualitätsprobleme ein
RE
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
07:08Bernstein senkt Ziel für Hellofresh auf 19 Euro - 'Underperform'
DP
06:59RWE bereitet drei Steinkohlekraftwerke auf Reaktivierung vor
MT
06:22FDP-Fraktionsvize Köhler: Mehr Kohlekraftwerke zurück ans Netz
DP
06:20Volkswagen-Betriebsrat informiert über Entwicklung im Werk Kassel
DP
06:20Betriebsratschef von Daimler Truck besorgt um Industriestandort
DP
26.09.XETRA-SCHLUSS/Gewisse Stabilisierung nach Ausverkauf
DJ
26.09.Deutsche Bank : Eine Investitionsgemeinschaft für den Schutz unserer Ozeane
PU
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DAX
26.09.European Bourses Close Mostly Lower
MT
26.09.DAX Ends 0.46% Lower at 12227.92 -- Data Talk
DJ
26.09.Continental finds hose testing lapses, halts relevant sales
RE
26.09.Continental finds hose testing lapses, halts relevant sales
RE
26.09.Wall Street Set to Open Lower Amid Recession Worries, Currency Volatility
MT
26.09.European Bourses Decline Midday on Economic Outlooks, War Worries
MT
23.09.European Stocks Fall Sharply on Recession Fears, UK's 2022 Mini-Budget
MT
23.09.DAX Ends the Week 3.59% Lower at 12284.19 -- Data Talk
DJ
23.09.Wall Street Set to Open Lower as Investors Continue to Mull Recent Fed Actions
MT
23.09.Big UK tax cuts deepen selloff, dollar soars and bonds plunge
RE
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Top / Flop DAX
HELLOFRESH SE22.5 verzögerte Kurse.2.27%
SAP SE82.87 verzögerte Kurse.2.23%
MTU AERO ENGINES AG156.4 verzögerte Kurse.1.99%
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT101 verzögerte Kurse.1.69%
MERCEDES-BENZ GROUP AG54.77 verzögerte Kurse.1.60%
HANNOVER RÜCK SE151.4 verzögerte Kurse.-2.10%
BAYER AG48.37 verzögerte Kurse.-2.43%
VONOVIA SE21.45 verzögerte Kurse.-2.50%
DEUTSCHE TELEKOM AG17.834 verzögerte Kurse.-2.63%
RWE AG38.8 verzögerte Kurse.-3.36%
Heatmap :