Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Dax wieder im Rallymodus

07.12.2021 | 14:27

FRANKFURT (awp international) - Die von nicht wenigen Marktteilnehmern bereits für beendet erklärte Jahresendrally am deutschen Aktienmarkt scheint angesichts der jüngsten Kursgewinne noch einmal zu zünden. Am Dienstag trieben die nachlassende Furcht vor der Coronavirus-Variante Omikron und neue Konjunkturzuversicht den Dax zunächst über die Charthürde bei 15 500 Punkten und im Anschluss auch über die 50-Tage-Durchschnittslinie, die als mittelfristiges Trendbarometer gilt.

Am Nachmittag verbuchte der deutsche Leitindex einen Zuwachs von 2,06 Prozent auf 15 698,30 Punkte. Er hat damit schon wieder mehr als die Hälfte seines Rückschlags vom Rekordhoch aufgeholt. Der MDax der mittelgrossen Unternehmen gewann am Dienstag 2,18 Prozent auf 34 738,66 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte um rund zweieinhalb Prozent zu.

Daten zur Industrieproduktion in Deutschland für den Oktober fielen besser aus als erwartet. "Eine gute Nachricht zur richtigen Zeit", schrieb Volkswirt Jens-Oliver Niklasch von der LBBW. "Besonders erfreulich ist, dass auch die Produktion im Automobilsektor offenbar wieder anzieht." Die eingetrübten Konjunkturerwartungen des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) hinterliessen am Aktienmarkt keine negativen Spuren.

Von den USA über Asien bis nach Europa führte die gestiegene Risikobereitschaft die Anleger zurück in den zuletzt schwachen Technologiesektor. Im Dax waren die Titel des Chipkonzerns Infineon mit plus viereinhalb Prozent unter den Favoriten, im MDax lagen die Anteile des Bausoftware-Anbieters Nemetschek vorne mit einem Gewinn von mehr als siebeneinhalb Prozent. Tom Wehmeier vom Risikokapitalgeber Atomico zufolge spürt die Tech-Branche Rückenwind durch die Pandemie. Sie habe den Einsatz von Technologie extrem beschleunigt, speziell bei Unternehmenssoftware sowie im Verbraucherbereich im Online-Handel und bei Essenslieferungen.

Passend dazu erholten sich vorne im Dax die Anteile des Essenslieferdienstes Delivery Hero sowie jene des Internet-Modehändlers Zalando mit Kursgewinnen von teils mehr als sechs Prozent von ihren deutlichen Verlusten der vergangenen Tage.

Die US-Bank JPMorgan äusserte sich positiv zu den Perspektiven für die Chemiebranche und stufte die Aktien von BASF und Covestro hoch. Die Unsicherheit im Zusammenhang mit Corona werde wohl anhalten, doch die Konjunkturaussichten für 2022 seien günstig, schrieb Analyst Chetan Udeshi. Bei etlichen Branchenwerten gebe es zurzeit attraktive Einstiegsmöglichkeiten. BASF und Covestro gewannen jeweils rund zwei Prozent. Zudem stufte die französische Bank Exane BNP Paribas die Papiere des Spezialchemiekonzerns Lanxess hoch, worauf diese im MDax mit einem Plus von fast drei Prozent reagierten.

Die Aktien des Windkraftanlagenbauers Nordex rückten im SDax nach einem Auftrag um mehr als sechs Prozent vor. Heidelberger Druck , die am 20. Dezember in den Nebenwerteindex aufrücken, sprangen um fast fünf Prozent hoch. Am Morgen wurde bekannt, dass der Konzern den Bereich Elektromobilität stärkt, der bei den Anlegern ohnehin für viel Fantasie sorgt. So kaufen die Heidelberger die Ladesäulentechnologie der EnBW .

Der Euro geriet unter Druck, die Gemeinschaftswährung kostete am Nachmittag 1,1257 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Montag auf 1,1287 Dollar festgesetzt.

Am deutschen Anleihemarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,46 Prozent am Vortag auf minus 0,45 Prozent. Der Rentenindex Rex legte um 0,10 Prozent auf 145,59 Punkte zu. Der Bund-Future notierte zuletzt prozentual unverändert mit 172,65 Zähler./ajx/eas


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -1.94%15603.88 verzögerte Kurse.-1.77%
MDAX -2.03%33642.36 verzögerte Kurse.-4.22%
Alle Nachrichten zu DAX
21.01.NACHBÖRSE/XDAX -0,9% auf 15.462 Pkt - Siemens Energy stabilisiert
DJ
21.01.Europäische Aktienmärkte brechen am Freitag ein, da das Verbrauchervertrauen sinkt und ..
MT
21.01.AKTIEN IM FOKUS 2 : Schwarzer Freitag für Siemens Gamesa und Siemens Energy
DP
21.01.Aktien Frankfurt Schluss: Ausverkaufsstimmung zum Wochenende
DP
21.01.MÄRKTE EUROPA/Sehr schwach - Zinsängste und Unternehmensnachrichten belasten
DJ
21.01.XETRA-SCHLUSS/Ausverkauf vor dem Wochenende - Siemens Energy schwach
DJ
21.01.12 TERMINE, die in der Woche wichtig werden
DJ
21.01.MÄRKTE EUROPA/Börsen fallen weiter - Siltonic fest
DJ
21.01.Aktien Frankfurt: Inflations- und Zinssorgen ziehen Dax nach unten
AW
21.01.WOCHENAUSBLICK: Dax vor schwierigen Tagen - Tech-Konzerne und Fed im Fokus
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
21.01.ALLIANZ : Real Estate schließt Kredit-Rekordjahr 2021 mit mehreren Flagship-Transaktionen ..
PU
21.01.Airbus kündigt im Streit mit Qatar Airways Vertrag für A321neo
DP
21.01.Volkswagen einigt sich mit Ohio (USA) auf einen Vergleich im Abgasskandal
MT
21.01.DZ Bank senkt fairen Wert für Puma SE auf 93 Euro - 'Halten'
DP
21.01.Deutschland bekräftigt klares Nein zur Atomkraft gegenüber der EU
DP
21.01.Credit Suisse belässt Airbus auf 'Outperform' - Ziel 139 Euro
DP
21.01.12 TERMINE, die in der Woche wichtig werden -2-
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DAX
21.01.European Stock Markets Slump Friday as Consumer Confidence Declines, Wall Street Sell-O..
MT
21.01.DAX Ends the Week 1.76% Lower at 15603.88 -- Data Talk
DJ
21.01.Wall Street Tips Lower Pre-Bell as Netflix's Weak Subscriber Growth Guidance Dents Sent..
MT
21.01.Equity Futures Slide Pre-Bell as US Set for Weaker Session; Europe Down, Asia Falls
MT
21.01.European Bourses Track Lower Midday, Oil and Tech Issues Slip
MT
21.01.Stocks tumble as disappointing earnings fan investor fears
RE
20.01.European Stocks Close Broadly Higher Amid Rising Inflation
MT
20.01.DAX Ends 0.65% Higher at 15912.33 -- Data Talk
DJ
20.01.Wall Street Set for Gains; Jobless Claims Jump to 286,000
MT
20.01.European Bourses Edge Higher Midday, Tech Issues Higher, Oil Issues Slip
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Top / Flop DAX
DEUTSCHE BÖRSE AG162.75 verzögerte Kurse.0.87%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE85.28 verzögerte Kurse.-3.13%
INFINEON TECHNOLOGIES AG36.53 verzögerte Kurse.-3.44%
CONTINENTAL AG89.11 verzögerte Kurse.-3.56%
DELIVERY HERO SE74.6 verzögerte Kurse.-5.55%
SIEMENS ENERGY AG19.215 verzögerte Kurse.-14.07%
Heatmap :