Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Dax stabilisiert sich - Software-Aktien gefragt

21.10.2021 | 12:08

FRANKFURT (awp international) - Der Dax hat am Donnerstag seine frühen Verluste bis zur Mittagszeit nahezu wett gemacht. Nun pendelt er wieder um die Marke von 15 500 Punkten, womit er dem wichtigsten US-Börsenindex Dow Jones Industrial allerdings weiter hinterher hinkt. Dieser hatte am Vortag angesichts erfreulicher Quartalsberichte von Unternehmen eine Bestmarke erreicht. Der Dax ist indes noch ein gutes Stück von seinem Hoch entfernt.

Gegen Mittag gab der Dax um 0,08 Prozent auf 15 509,83 Punkte nach, womit er seine Auftaktverluste bereits spürbar verringerte. Der MDax der mittelgrossen Börsenunternehmen drehte ins Plus und stieg um 0,28 Prozent auf 34 638,59 Punkte. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 verlor zugleich 0,26 Prozent.

Marktanalyst Jochen Stanzl von CMC Markets begründete die Schwäche des Dax im Vergleich zum Dow Jones mit den Energiepreisen. Diese schlügen in Deutschland weitaus heftiger auf die Verbraucher durch als in den USA. Deshalb habe sich die Börse hierzulande einmal mehr von der Wall Street abgekoppelt. "Die Anleger in Europa sorgen sich, dass die jüngsten Preisanstiege auf dem Energiemarkt nicht ohne Einbussen in den Unternehmensgewinnen und damit auch im Wirtschaftswachstum vorüber gehen werden."

Im Dax legte die SAP-Aktie nach Details zu den bereits veröffentlichten Quartalszahlen um 1,5 Prozent zu und zählte damit zu den Favoriten der Anleger. So rechnet Europas grösster Softwarehersteller weiter mit starkem Wachstum seiner Kernsoftware in der Cloud. Ausserdem wurde auf positive Signale von der Tochter Concur verwiesen. Das auf die Abrechnung von Reisekosten spezialisierte US-Unternehmen wurde durch die Corona-Pandemie schwer gebeutelt.

Sartorius erholten sich an der Dax-Spitze mit plus 5,1 Prozent weiter von ihrem jüngsten Rückschlag. Nach den tags zuvor vorgelegten Quartalszahlen des Labordienstleisters und Pharmazulieferers folgten nun weitere positive Analystenurteile.

Im MDax erholten sich die Papiere der Software AG nach der Vorlage endgültiger Zahlen mit plus 2,6 Prozent ein wenig von ihrem Kurseinbruch vor zwei Tagen. Am Dienstag waren sie wegen eines enttäuschenden Ausblicks für das Digitalgeschäft auf ein Tief seit Anfang Juni gesackt. Die US-Bank Goldman Sachs etwa lobte nun den starken Mittelzufluss und die Entwicklung der operativen Ergebnismarge.

Die stark steigenden Energiepreise belasteten indes zahlreiche Rohstoffwerte. Mit einem Minus von fast drei Prozent war die Branche europaweit die mit Abstand schwächste. Hierzulande büssten die Stahlaktien Salzgitter , Klöckner & Co sowie Thyssenkrupp um bis zu dreieinhalb Prozent ein. Die Anteile der Kupferhütte Aurubis sanken um 0,8 Prozent. Anleger sorgen sich, weil steigende Kosten für Energie das globale Wachstum abwürgen könnten./ck/mis

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -4.15%15257.04 verzögerte Kurse.11.21%
EURO STOXX 50 -4.74%4089.58 verzögerte Kurse.20.85%
MDAX -3.32%33849.95 verzögerte Kurse.9.92%
STOXX 50 0.29%3606.58 verzögerte Kurse.20.61%
Alle Nachrichten zu DAX
26.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,8% auf 15.133 Pkt - Allianz und BASF fester
DJ
26.11.Sartorius investiert 100 Mio Euro in Frankreich bis 2025
DJ
26.11.Aktien Frankfurt Schluss: Virusvariante schickt Dax auf Talfahrt
AW
26.11.MÄRKTE EUROPA/Covid-Ängste sorgen für massiven Abverkauf
DJ
26.11.Aktien Frankfurt Schluss: Virusmutation schickt Dax auf Talfahrt
DP
26.11.XETRA-SCHLUSS/Ausverkauf - B.1.1.529 beendet Weihnachtsrally
DJ
26.11.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 10. Dezember 2021
DP
26.11.WOCHENAUSBLICK: Neue Virusvariante beendet Hoffnung auf Dax-Weihnachtsrally
DP
26.11.INDEX-MONITOR: Deutsche Wohnen im MDax und Vitesco im SDax erwartet
DP
26.11.MÄRKTE EUROPA/Ausverkauf hält an - Schwarzer Freitag für Touristiksektor
DJ
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
02:00Covestro-Chef warnt vor Lieferengpässen bei neuem Lockdown
DJ
26.11.NACHBÖRSE/XDAX -0,8% auf 15.133 Pkt - Allianz und BASF fester
DJ
26.11.GESAMT-DRAMATISCHER CORONA-APPELL : 'Müssen jetzt diese Welle stoppen'
DP
26.11.Sartorius investiert 100 Mio Euro in Frankreich bis 2025
DJ
26.11.CORONA-BLOG/QIAGEN : PCR-Tests weisen neue Variante ohne Einschränkungen nach
DJ
26.11.IG Metall droht Airbus mit Warnstreiks
DP
26.11.Tarifverhandlungen bei Airbus unterbrochen - Streit um neue Struktur
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
26.11.Equities, oil prices, U.S. Treasury yields all drop on COVID variant fears
RE
26.11.European Stock Markets Slump as New COVID-19 Variant Prompts Africa Travel Curbs
MT
26.11.DAX Ends the Week 5.59% Lower at 15257.04 -- Data Talk
DJ
26.11.European shares suffer worst day in 17 months on virus fears
RE
26.11.Wall Street Tumbles Pre-Bell as New COVID Strain Threatens Global Economic Recovery
MT
26.11.European Bourse Slumping Midday on Pandemic Outlook
MT
25.11.European shares bounce off 3-week lows as utilities rise
RE
25.11.DAX Ends 0.25% Higher at 15917.98 -- Data Talk
DJ
25.11.Lightspeed Commerce Up More Than 3% As Highlights Integrated Business Model at Capital ..
MT
25.11.Lightspeed Commerce Highlights Integrated Business Model at Capital Markets Day Event
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Top / Flop DAX
ZALANDO SE82.6 verzögerte Kurse.5.52%
HELLOFRESH SE95.26 verzögerte Kurse.5.07%
QIAGEN N.V.56.47 verzögerte Kurse.3.50%
SARTORIUS AG515 verzögerte Kurse.3.00%
DELIVERY HERO SE116.95 verzögerte Kurse.2.86%
MUNICH RE236.1 verzögerte Kurse.-6.74%
COVESTRO AG51.22 verzögerte Kurse.-6.74%
DEUTSCHE BANK AG10.7 verzögerte Kurse.-7.52%
MTU AERO ENGINES AG166.75 verzögerte Kurse.-11.33%
AIRBUS SE99.36 Realtime Kurse.-11.49%
Heatmap :