Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Dax macht Verluste wett nach EZB-Sitzung

09.09.2021 | 15:01

FRANKFURT (awp international) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag leicht positiv auf die geldpolitischen Signale der Europäischen Zentralbank (EZB) reagiert. Der Dax machte seine klaren Anfangsverluste am Nachmittag wett und drehte ins Plus. Zuletzt notierte das Börsenbarometer 0,20 Prozent höher bei 15 641,54 Punkten. Der MDax der 60 mittelgrossen Börsenwerte stieg um 0,30 Prozent auf 36 052,52 Punkte. Der EuroStoxx 50 gewann rund 0,1 Prozent.

Die EZB geht angesichts der gut laufenden Konjunktur bei ihren milliardenschweren Anleihenkäufen leicht vom Gas. Im vierten Quartal soll der Erwerb von Staats- und Unternehmenspapieren im Rahmen des Corona-Notkaufprogramms PEPP "moderat" geringer ausfallen als derzeit. Zugleich bestätigte die EZB die Laufzeit von PEPP mit einem Volumen von 1,85 Billionen Euro bis mindestens Ende März 2022. Ein Ende des Zinstiefs im Euroraum ist nicht in Sicht. Den Leitzins im Euroraum hält die EZB weiter auf dem Rekordtief von null Prozent.

"Da hat der EZB-Rat das Minimum des Möglichen beschlossen. Gar nichts zu ändern, wäre angesichts des Inflationsanstiegs zu wenig gewesen. Dafür bleibt die volle Flexibilität und der Rahmen des Pepp sowie der bisherige Zeitplan erhalten", kommentierte Jens-Oliver Niklasch, Analyst der Landesbank Baden Württemberg. Angesichts der weiter vorhandenen Abwärtsrisiken für die Konjunktur wegen der Delta-Variante, der Impfmüdigkeit und den Lieferengpässen sei dies eine nachvollziehbare Entscheidung.

Die Aktien von Merck KGaA setzten sich mit einem Kursplus von 1,9 Prozent an die Dax-Spitze. Der Pharma- und Spezialchemiekonzern will den Umsatz jährlich mit einer durchschnittlichen organischen Rate von gut 6 Prozent bis 2025 auf etwa 25 Milliarden Euro steigen. Hierzu will Merck künftig mehr investieren und kalkuliert für Zukäufe mit einem Betrag im hohen einstelligen Milliarden-Euro-Bereich ab Ende 2022.

Die Papiere von RWE rückten um 1,3 Prozent vor. Anleger hoffen auf frischen Wind durch den aktivistischen Investor Enkraft Capital. Nach seinem Einstieg sorgte Enkraft mit der Forderung nach einer Abspaltung des Braunkohle-Geschäfts für Aufmerksamkeit, über die die Nachrichtenagentur Bloomberg berichtete.

Die Aktien von Henkel und Beiersdorf entwickelten sich in Reaktion auf Analystenstudien gegenläufig. Die Henkel-Anteilsscheine verloren 0,9 Prozent. Dagegen stiegen die Beiersdorf-Titel um 2,0 Prozent und nähern sich wieder ihrem Jahreshoch. Die US-Investmentbank Goldman Sachs stufte die Henkel-Papiere von "Buy" auf "Neutral" ab. Die Beiersdorf-Titel setzte Goldman hingegen von "Neutral" auf "Buy" hoch.

Die Papiere von Eckert & Ziegler setzten ihre Rekordjagd fort und gewannen weitere 4,9 Prozent. Die Anteilsscheine des Strahlentechnik-Unternehmens steuern 2021 auf eine Kurs-Verdreifachung zu.

Der Euro notierte zuletzt bei 1,1820 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1827 Dollar festgesetzt.

Am Anleihemarkt verharrte die Umlaufrendite bei minus 0,39 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,01 Prozent auf 145,28 Punkte. Der Bund-Future stieg um 0,01 Prozent auf 171,75 Zähler./edh/jha/

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX 0.27%15515.83 verzögerte Kurse.12.80%
MDAX 0.58%34590.36 verzögerte Kurse.11.67%
Alle Nachrichten zu DAX
18:55Europäische Aktien schließen uneinheitlich inmitten von Unternehmensgewinnen und steige..
MT
18:12Aktien Frankfurt Schluss: Dax berappelt sich nach Rückschlag
DP
17:55XETRA-SCHLUSS/Gemächlich aufwärts - Munich Re überzeugt mit Gewinn
DJ
17:45Fitch erhöht Siemens-Rating auf A+ von A - Ausblick stabil
DJ
16:58EUROPA : Europas Börsen stabilisiert - Bitcoin flirtet mit Rekordhoch
RE
16:42BAYER : Glyphosat-Produktionsausfall nach 'Ida' kein Risiko für Prognosen
AW
16:40Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
16:26Munich Re ziehen an - Unerwarteter Gewinn sorgt für Freude
DP
16:23MÄRKTE EUROPA/Vorsichtig aufwärts - Munich Re überzeugt mit Gewinn
DJ
15:21Hurrikan und Flut treffen Munich Re deutlich - Gewinnziel steht dennoch
DP
Weitere Nachrichten
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
19:11DEUTSCHE BÖRSE : Börse auf geplantem Wachstumskurs
PU
18:01DEUTSCHE WOHNEN SE : Veröffentlichung gemäß § 40 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten..
DJ
17:55XETRA-SCHLUSS/Gemächlich aufwärts - Munich Re überzeugt mit Gewinn
DJ
17:45Fitch erhöht Siemens-Rating auf A+ von A - Ausblick stabil
DJ
16:55Bayer hält trotz Produktionsstopp und veränderter Anbaupraxis an der Prognose für 2021 ..
MT
16:42BAYER : Glyphosat-Produktionsausfall nach 'Ida' kein Risiko für Prognosen
AW
16:41RWE will bis 2030 21 Mrd. Dollar in Großbritannien investieren
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu DAX
18:55European Stocks Close Mixed Amid Corporate Earnings, Rising COVID-19 Cases in UK
MT
18:34DAX Ends 0.27% Higher at 15515.83 -- Data Talk
DJ
15:25Wall Street Sees Moderately Higher Open But Gains Capped by Inflation Worries, Supply-C..
MT
13:44MÜNCHENER RÜCKVERSICHERUNGS-GESELLSC : Despite high losses, Munich Re achieves a result of..
DJ
13:34STOXX EUROPE 600 : European Bourses Tracking Higher on Bank, Energy, Tech Issues
MT
13:33Stocks Point Higher as US Futures Advance Pre-Bell; Europe, Asia Gain Ground
MT
07:31PRESS RELEASE : Delivery Hero invests in on-demand grocery delivery company Gorillas to fu..
DJ
18.10.European Bourses Close Largely in Red Amid Speculation Around Potential UK Interest Rat..
MT
18.10.Wall Street Set for Positive Open as Earnings-Heavy Week Kicks Off; China GDP Growth Sl..
MT
18.10.STOXX EUROPE 600 : European Bourses Track Lower Midday on Oil Prices, China Economy Report
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop DAX
HEIDELBERGCEMENT AG64.44 Realtime Estimate-Kurse.3.10%
MUNICH RE248.875 Realtime Estimate-Kurse.2.35%
DEUTSCHE POST AG53.97 Realtime Estimate-Kurse.2.00%
SIEMENS HEALTHINEERS AG57.88 Realtime Estimate-Kurse.1.54%
BAYER AG47.33 Realtime Estimate-Kurse.1.53%
MTU AERO ENGINES AG185.6 Realtime Estimate-Kurse.-0.91%
VOLKSWAGEN AG190.48 Realtime Estimate-Kurse.-0.97%
BMW AG85.525 Realtime Estimate-Kurse.-0.98%
CONTINENTAL AG97.405 Realtime Estimate-Kurse.-1.31%
HELLOFRESH SE80.71 Realtime Estimate-Kurse.-2.15%
Heatmap :