Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Verzögert Xetra  -  17:55 26.09.2022
12227.92 PTS   -0.46%
Nachbörslich
 0.00%
12227.92 PTS
26.09.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 12.210 Pkt - Helma nach gesenkter Prognose unter Druck
DJ
26.09.Europäische Börsen schließen größtenteils tiefer
MT
26.09.MÄRKTE EUROPA/Abgabedruck lässt nach - Italien kein Belastungsfaktor
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Dax legt nach hoffnungsvollen US-Inflationsdaten deutlich zu

10.08.2022 | 15:01

FRANKFURT (awp international) - Aufatmen unter den Anlegern am deutschen Aktienmarkt und den internationalen Börsen: Die Inflation in den USA schwächte sich im Juli überraschend deutlich ab. Der Dax zog am Nachmittag um 1,02 Prozent auf 13 673,38 Punkte an, nachdem er am Vormittag noch richtungslos zwischen kleineren Gewinnen und Verlusten gependelt ist. Der MDax der mittelgrossen Unternehmen stieg um 1,11 Prozent auf 27 573,80 Zähler. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 1,05 Prozent auf 3754,24 Punkte.

"Es gibt gute Chancen, dass der Inflationsgipfel überschritten ist", kommentierte Portfoliomanager Thomas Altmann von QC Partners und sieht eine mögliche "Zeitenwende". Zwar bleibe die Inflation mit 8,5 Prozent hoch, "aber erstmals seit mehr als zwei Jahren legen die Preise im Monatsvergleich nicht zu", und dies sei das entscheidende Signal. Die Chance, dass die US-Notenbank die Leitzinsen im September statt um erwartete 0,75 nur um 0,50 Prozentpunkte anhebe, seien nun gestiegen. In den Vereinigten Staaten liess die Dynamik des Preisanstiegs im Juli stärker als erwartet nach. Die Inflation schwächte sich auf 8,5 Prozent ab, während Volkswirte mit 8,7 Prozent gerechnet hatten. Im Juni hatte die Teuerung in der grössten Volkswirtschaft der Welt noch bei 9,1 Prozent gelegen und damit auf dem höchsten Stand seit über 40 Jahren.

Die auf Hochtouren laufende Berichtssaison ging hierzulande derweil in die nächste Runde. Aus dem Dax legten der Energiekonzern Eon und der Chemikalienhändler Brenntag ihre Zahlenwerke vor. Beide Aktien schwankten im Handelsverlauf zwischen Gewinnen und Verlusten. Brenntag legten am Nachmittag dann um 0,7 Prozent zu und profitierten einem Händler zufolge vor allem von dem noch etwas optimistischer gewordenen Ausblick. Eon büssten zugleich 1,2 Prozent ein, während die Papiere des Energiekonzerns RWE um 0,9 Prozent stiegen. Zahlreiche Anleger sehen in dieser Aktie die grösseren Chancen, da RWE sich auf die gesamte Palette der Stromerzeugung konzentriert und Eon auf Netze und Vertrieb.

Im Index der mittelgrossen Werte sackten die zuletzt stark gelaufenen Aktien des Autovermieters Sixt um 7,1 Prozent ab. Die Anleger könnten sich daran gestört haben, dass Sixt sich im Zuge seiner starken Quartalszahlen nicht höhere Jahresziele für das Vorsteuerergebnis gesteckt habe, hiess es am Markt. Hier will das Unternehmen zwar nun das obere Ende der bekräftigten Spanne von 380 bis 480 Millionen Euro erreichen, doch davon geht der Markt längst aus.

Evotec büssten nach einem negativen Anlageurteil von Morgan Stanley am MDax-Ende fast 13 Prozent ein. Analyst James Quigley sieht sich verdüsternde Aussichten für die Ergebnisentwicklung des Wirkstoffforschers und senkte sein Anlageurteil gleich um zwei Stufen von "Overweight" auf "Underweight".

Für die Anteile von Evonik ging es um 0,8 Prozent abwärts. Dabei wurde der Spezialchemiekonzern nach soliden Quartalszahlen und ungeachtet sich eintrübender Konjunkturperspektiven etwas zuversichtlicher für 2022. Auch die Papiere von Talanx gaben nach. Sie sanken um 2,8 Prozent. Trotz weiterer Rückstellungen für die Folgen des Ukraine-Kriegs steigerte der Versicherungskonzern im abgelaufenen Jahresviertel den Gewinn. Vorstandschef Torsten Leue sieht Talanx mit seiner Hauptmarke HDI daher auf Kurs zum ausgegebenen Jahresgewinnziel.

Im SDax gab es nach Quartalsberichten die auffälligsten Kursbewegungen: So zogen die Anteile des Technologieunternehmens Jenoptik um 6,5 Prozent an, nachdem dieser seine Prognose angehoben hatte. Heidelberger Druckmaschinen sprangen nach starken Quartalszahlen und einem soliden Auftragseingang sogar um etwas mehr als 18 Prozent hoch. Secunet bekam im Zuge der abgeflauten Corona-Pandemie das Ende seiner Sonderkonjunktur zu spüren. Im Vergleich zu den Rekordwerten aus dem Vorjahr sank das operative Ergebnis des IT-Sicherheitsdienstleister im ersten Halbjahr deutlich. Die Aktie sackte auf den tiefsten Stand seit Januar 2021.

Der Kurs des Euro zog nach den US-Verbraucherpreisen kräftig an. Am Nachmittag wurde die Gemeinschaftswährung mit 1,0342 US-Dollar gehandelt. Die Europäische Zentralbank hatte den Referenzkurs am Dienstag auf 1,0234 Dollar festgesetzt. Am Rentenmarkt fiel die Umlaufrendite von 0,80 Prozent am Vortag auf 0,78 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,36 Prozent auf 136,86 Punkte. Der Bund-Future drehte nach den US-Daten ins Plus und sprang um 0,54 Prozent auf 157,17 Punkte hoch./ck/jha/

--- Von Claudia Müller, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BRENNTAG SE -1.06%61.78 verzögerte Kurse.-22.37%
DAX -0.46%12227.92 verzögerte Kurse.-23.02%
EURO STOXX 50 -0.18%3342.56 verzögerte Kurse.-22.10%
EVONIK INDUSTRIES AG 0.06%17.51 verzögerte Kurse.-38.50%
EVOTEC SE -1.50%17.45 verzögerte Kurse.-58.94%
HEIDELBERGER DRUCKMASCHINEN AG -0.76%1.176 verzögerte Kurse.-55.54%
HESS CORPORATION -3.69%100.74 verzögerte Kurse.41.29%
JENOPTIK AG 0.10%20.26 verzögerte Kurse.-45.45%
MDAX -0.40%22450.37 verzögerte Kurse.-36.08%
MORGAN STANLEY -2.15%79.76 verzögerte Kurse.-18.74%
RWE AG -3.36%38.8 verzögerte Kurse.8.62%
SDAX 0.00%10507.91 verzögerte Kurse.-35.98%
STOXX EUROPE 50 (EUR) -2.05%3322.24 verzögerte Kurse.-12.62%
TALANX AG -1.95%36.14 verzögerte Kurse.-15.04%
Alle Nachrichten zu DAX
26.09.NACHBÖRSE/XDAX -0,1% auf 12.210 Pkt - Helma nach gesenkter Prognose unter Druck
DJ
26.09.Europäische Börsen schließen größtenteils tiefer
MT
26.09.MÄRKTE EUROPA/Abgabedruck lässt nach - Italien kein Belastungsfaktor
DJ
26.09.Aktien Frankfurt Schluss: Holpriger Wochenstart nach Verlustserie
AW
26.09.XETRA-SCHLUSS/Gewisse Stabilisierung nach Ausverkauf
DJ
26.09.Aktien Frankfurt Schluss: Holpriger Wochenstart nach jüngster Verlustserie
DP
26.09.MÄRKTE EUROPA/Börsen drehen ins Plus - Italien belastet nicht
DJ
26.09.IPO/Kreise: Porsche-AG-Aktien bei Börsengang am oberen Ende der Spanne erwart..
DP
26.09.Continental stellt Lücken bei Schlauchtests fest und stoppt entsprechende Verkäufe
MR
26.09.Continental räumt weitere Qualitätsprobleme ein
RE
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
05:51Volkswagen-Betriebsrat informiert über Entwicklung im Werk Kassel
DP
26.09.XETRA-SCHLUSS/Gewisse Stabilisierung nach Ausverkauf
DJ
26.09.Deutsche Bank : Eine Investitionsgemeinschaft für den Schutz unserer Ozeane
PU
26.09.Studie: Autozulieferer managen Betriebskapital schlechter als Hersteller
DP
26.09.DZ Bank belässt Beiersdorf auf 'Kaufen' - Fairer Wert 117 Euro
DP
26.09.Indizierte Nachfrage nach Aktien der Porsche AG übersteigt den vollen Umfang der Transa..
MR
26.09.CFO zuversichtlich, dass BMW das obere Ende des Margenziels für GJ23 erreichen wird
MT
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DAX
26.09.European Bourses Close Mostly Lower
MT
26.09.DAX Ends 0.46% Lower at 12227.92 -- Data Talk
DJ
26.09.Continental finds hose testing lapses, halts relevant sales
RE
26.09.Continental finds hose testing lapses, halts relevant sales
RE
26.09.Wall Street Set to Open Lower Amid Recession Worries, Currency Volatility
MT
26.09.European Bourses Decline Midday on Economic Outlooks, War Worries
MT
23.09.European Stocks Fall Sharply on Recession Fears, UK's 2022 Mini-Budget
MT
23.09.DAX Ends the Week 3.59% Lower at 12284.19 -- Data Talk
DJ
23.09.Wall Street Set to Open Lower as Investors Continue to Mull Recent Fed Actions
MT
23.09.Big UK tax cuts deepen selloff, dollar soars and bonds plunge
RE
Mehr Börsen-Nachrichten, Aktienanalysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Top / Flop DAX
HELLOFRESH SE22.5 verzögerte Kurse.2.27%
SAP SE82.87 verzögerte Kurse.2.23%
MTU AERO ENGINES AG156.4 verzögerte Kurse.1.99%
BEIERSDORF AKTIENGESELLSCHAFT101 verzögerte Kurse.1.69%
MERCEDES-BENZ GROUP AG54.77 verzögerte Kurse.1.60%
HANNOVER RÜCK SE151.4 verzögerte Kurse.-2.10%
BAYER AG48.37 verzögerte Kurse.-2.43%
VONOVIA SE21.45 verzögerte Kurse.-2.50%
DEUTSCHE TELEKOM AG17.834 verzögerte Kurse.-2.63%
RWE AG38.8 verzögerte Kurse.-3.36%
Heatmap :