1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
Verzögert Xetra  -  20/05 17:55:00
13981.91 PTS   +0.72%
Nachbörslich
 0.00%
13981.91 PTS
20.05.Europäische Börsen schließen am Freitag im Plus, da die Einzelhandelsumsätze in Großbritannien überraschend steigen
MT
20.05.Aktien Frankfurt Schluss: Versöhnliches Ende einer durchwachsenen Woche
AW
20.05.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Schwächere Wall Street bremst Erholung
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt: Dax dreht ins Plus - Zinsängste bleiben

27.01.2022 | 14:51

FRANKFURT (awp international) - Der deutsche Aktienmarkt hat am Donnerstag seine aus Zinsängsten resultierenden Anfangsverluste komplett wettgemacht. Der Dax drehte am Nachmittag ins Plus und notierte zuletzt 0,02 Prozent höher bei 15 462,14 Punkten. Im frühen Geschäft war der Leitindex um bis zu 1,7 Prozent abgesackt. Der MDax gewann zuletzt 0,05 Prozent auf 33 149,03 Zähler.

Angesichts der hohen Inflationsrate und der guten Lage am Arbeitsmarkt signalisierte die US-Notenbank (Fed) eine baldige Zinserhöhung, der weitere folgen sollen - womöglich mehr als erwartet. Damit machte sie den Weg frei für die erste Anhebung des Leitzinses seit Beginn der Corona-Pandemie. Zunächst bleibt der Zins in der extrem niedrigen Spanne von 0 bis 0,25 Prozent. Die Experten der Credit Suisse gehen davon aus, dass die Fed in jedem kommenden Quartal bis ins Jahr 2023 hinein einen weiteren Zinsschritt nach oben machen wird.

"Mit dem nun eingeleiteten Kurswechsel in der Geldpolitik dürften es die Aktienmärkte schwer haben, im laufenden Jahr weitere Hochs zu generieren", glaubt Jürgen Molnar, Kapitalmarktstratege bei RoboMarkets. Die Anleger hätten am Vorabend zur Kenntnis nehmen müssen, dass die Fed als sicherer Liquiditätslieferant in den kommenden Monaten und Jahren wohl erst einmal wegfällt.

SAP-Aktien fielen auf den tiefsten Stand seit dem Frühjahr 2021. Europas grössten Softwarehersteller belasteten Details des Ausblicks. Während die bestätigten Ziele für Umsatz und Betriebsergebnis im Rahmen der Erwartung lagen, enttäuschte die Prognose für den freien Mittelfluss. Die SAP-Papiere notierten als Dax-Schlusslicht zuletzt 5,8 Prozent unter dem Vortagesschluss.

Die Aktien der Deutschen Bank reagierten mit einem Kursanstieg von 4,5 Prozent auf die Quartalszahlen des Geldhauses und die Zinssignale der Fed. Die Deutsche Bank erzielte 2021 einen Milliardengewinn und fuhr das beste Ergebnis seit zehn Jahren ein. Entscheidend sei, dass es bei der Deutschen Bank in die richtige Richtung gehe, erklärte der bekannte Branchenanalyst Kian Abouhossein von JPMorgan in einer ersten Reaktion.

Ein optimistischerer mittelfristiger Gewinnausblick konnte die Aktionäre von Sartorius nicht überzeugen. Zudem dürfte das Wachstum im Jahr 2022 nach dem Corona-Boom nachlassen. Die Titel des Pharma- und Laborausrüsters fielen zuletzt um 3,0 Prozent. Analyst Richard Vosser von der US-Bank JPMorgan lobte indes die vorläufigen Resultate und die Ziele für 2022.

Gestützt durch Kursgewinne von STMicro nach einem guten Ausblick des Wettbewerbers stemmten sich auch Infineon-Aktien erfolgreich gegen die Tech-Schwäche. Während der Stoxx Europe 600 Technology auf das tiefste Niveau seit Mai 2021 zurückfiel, kletterten Infineon um 2,7 Prozent.

Die Software AG will nach einem Ergebnisrückgang im vergangenen Jahr operativ wieder zulegen. Das Umsatzwachstum soll sich beschleunigen und das operative Ergebnis soll wieder zulegen. Die Papiere der Darmstädter gewannen als MDax-Spitzenreiter 4,0 Prozent.

Positive Neuigkeiten zur geplanten Einführung des eRezepts in Deutschland vom Vortag wirkten am Donnerstag nach und liessen die Aktien des Online-Arzneimittelhändlers Shop Apotheke um weitere 10 Prozent anziehen. Bereits am Mittwoch waren sie nach einem Spurt kurz vor Handelsschluss um knapp 11 Prozent hochgeschossen.

Die Anteilsscheine von Verbio kletterten um 7 Prozent aufwärts. Seit dem Rekordhoch im November bei 74,90 Euro hatten die Anteile des Biokraftstoff-Herstellers zuletzt 38 Prozent verloren. Nun gaben nochmals erhöhte Gewinnziele der Erholung weiteren Schub.

Der Euro fiel deutlich auf zuletzt 1,1141 US-Dollar. Die Europäische Zentralbank (EZB) hatte den Referenzkurs am Vortag auf 1,1277 Dollar festgesetzt.

Am Rentenmarkt stieg die Umlaufrendite von minus 0,21 am Vortag auf minus 0,18 Prozent. Der Rentenindex Rex fiel um 0,21 Prozent auf 143,54 Punkte. Der Bund-Future gewann 0,09 Prozent auf 169,86 Zähler./edh/mis

--- Von Eduard Holetic, dpa-AFX ---


© AWP 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.06%0.6659 verzögerte Kurse.4.23%
AUSTRALIAN DOLLAR / US DOLLAR (AUD/USD) -0.13%0.7032 verzögerte Kurse.-3.01%
BRITISH POUND / EURO (GBP/EUR) 0.35%1.1822 verzögerte Kurse.-0.98%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.19%1.24866 verzögerte Kurse.-7.89%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.05%0.737675 verzögerte Kurse.5.89%
CANADIAN DOLLAR / US DOLLAR (CAD/USD) -0.17%0.7783 verzögerte Kurse.-1.43%
CREDIT SUISSE GROUP AG 0.83%6.582 verzögerte Kurse.-25.81%
DAX 0.72%13981.91 verzögerte Kurse.-11.98%
DEUTSCHE BANK AG -1.37%9.362 verzögerte Kurse.-15.03%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) -0.11%1.0548 verzögerte Kurse.-6.97%
INDIAN RUPEE / EURO (INR/EUR) -0.38%0.012157 verzögerte Kurse.3.49%
INDIAN RUPEE / US DOLLAR (INR/USD) -0.59%0.012844 verzögerte Kurse.-3.79%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -0.43%27.725 verzögerte Kurse.-31.98%
JPMORGAN CHASE & CO. -0.82%117.34 verzögerte Kurse.-25.29%
KOMPLETT ASA -2.33%25.2 Realtime Kurse.-62.89%
MDAX 0.57%29199.95 verzögerte Kurse.-16.86%
NEW ZEALAND DOLLAR / US DOLLAR (NZD/USD) 0.38%0.64048 verzögerte Kurse.-6.67%
S&P GSCI BIO FUEL INDEX 0.25%213.6692 Realtime Kurse.26.97%
SARTORIUS STEDIM BIOTECH 1.79%307.7 Realtime Kurse.-36.21%
SOFTWARE AG 1.00%30.18 verzögerte Kurse.-13.97%
STMICROELECTRONICS N.V. -1.47%36.795 Realtime Kurse.-15.16%
STOXX EUROPE 600 0.73%431.1 verzögerte Kurse.-11.62%
STOXX EUROPE 600 NR 0.74%986.21 verzögerte Kurse.-10.24%
US DOLLAR / EURO (USD/EUR) 0.11%0.948047 verzögerte Kurse.7.47%
Alle Nachrichten zu DAX
20.05.Europäische Börsen schließen am Freitag im Plus, da die Einzelhandelsumsätze in Großbri..
MT
20.05.Aktien Frankfurt Schluss: Versöhnliches Ende einer durchwachsenen Woche
AW
20.05.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Schwächere Wall Street bremst Erholung
DJ
20.05.XETRA-SCHLUSS/Freundlicher Wochenschluss im DAX
DJ
20.05.MÄRKTE EUROPA/Sehr fest - Kräftige Erholung am Verfalltag
DJ
20.05.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
20.05.MARKT-AUSBLICK/Im Spannungsfeld aus Inflation, Zinserhöhungen und Rezessionssorgen
DJ
20.05.Aktien Frankfurt: Chinas Konjunkturmassnahmen treiben Dax an
AW
20.05.Europäische Märkte steigen am Mittag nach Zinssenkung der chinesischen Zentralbank
MT
20.05.MÄRKTE EUROPA/Sehr fest - Entspannung dank PBoC-Zinssenkung
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
21.05.MERCEDES BENZ : Großer Preis von Spanien 2022 - Samstag
PU
20.05.MERCEDES BENZ : Großer Preis von Spanien 2022 - Freitag
PU
20.05.FRESENIUS SE & CO. KGAA : Meldung und öffentliche Bekanntgabe der Geschäfte von Personen
EQ
20.05.Fresenius SE & Co. KGaA
DP
20.05.Erster ID.4 rollt bei VW in Emden vom Band - Umbau schreitet voran
DP
20.05.HINTERGRUND/Porsche überlässt beim Datenschutz dem Fahrer das Steuer
DJ
20.05.ANALYSE/Luxus-Vorstoß von Mercedes braucht härtere Belastungstests
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu DAX
20.05.European Bourses Close Friday Green as UK Posts Surprise Retail Sales Recovery
MT
20.05.Wall Street Set for Gains as China Rate Cut Boosts Sentiment
MT
20.05.European Markets Track Higher Midday After China Central-Bank Rate Cut
MT
19.05.European Stocks Slump Thursday As ECB Minutes Show Hawkish Stance
MT
19.05.Wall Street Set to Extend Losses, Weekly Jobless Claims Climb
MT
19.05.European Bourses Track Lower Midday After Wall Street Sell-Off
MT
18.05.Global Inflation Fears Push European Stocks to Close Red on Wednesday
MT
18.05.Wall Street Set for Losses After Powell's Hawkish Remarks
MT
18.05.European Markets Move Lower Following Powell Comments
MT
17.05.European Stocks Extend Gains to Close Green on Tuesday
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendNeutral
Top / Flop DAX
MERCK KGAA172.4 verzögerte Kurse.2.80%
HELLOFRESH SE34.6 verzögerte Kurse.2.34%
SIEMENS AG115.08 verzögerte Kurse.2.33%
DEUTSCHE BÖRSE AG162.4 verzögerte Kurse.2.04%
SAP SE92.02 verzögerte Kurse.1.98%
BMW AG77.45 verzögerte Kurse.-0.50%
MUNICH RE221.4 verzögerte Kurse.-0.63%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG28.03 verzögerte Kurse.-1.16%
DEUTSCHE BANK AG9.362 verzögerte Kurse.-1.37%
HANNOVER RÜCK SE139.05 verzögerte Kurse.-3.07%
Heatmap :