Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Indizes
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. DAX
  6. News
  7. Übersicht
    DAX   DE0008469008   846900

DAX

(846900)
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivateHeatmapEinzelwerte 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenNachrichten zu den EinzelwertenMarketScreener Analysen

Aktien Frankfurt Ausblick: Erholungsversuch dank positiver US-Vorgaben

07.10.2021 | 08:15

FRANKFURT (awp international) - Dank einer späten Erholung der US-Börsen am Vorabend dürfte der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag mit Gewinnen eröffnen. Der X-Dax als Indikator für den deutschen Leitindex deutete rund eine Stunde vor Beginn des Xetra-Handels ein Plus von 1,13 Prozent auf 15 143 Punkte an. Für den EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone wird ein ähnlich hohes Plus erwartet.

Mit 14 818 Punkte war der Dax tags zuvor haarscharf an seinem Mai-Tief vorbeigeschrammt, bevor eine Erholung einsetzte. Er schloss jedoch unter der 200-Tage-Linie und der zuletzt "umkämpften" Marke von 15 000 Punkten, die er nun wohl zurückerobert. Die sogenannte exponenzielle 200-Tage-Linie gilt als Indikator für den längerfristigen Trend.

"Jetzt wird es spannend zu sehen, ob weitere Kursgewinne nachhaltig sind und das Fundament für eine Weihnachtsrally legen oder ob Kursgewinne sofort wieder als Verkaufsgelegenheit betrachtet werden", bemerkte Marktexperte Thomas Altmann von QC Partners.

Die Erholung an der Wall Street folgte auf ein Angebot der Republikaner, die Verlängerung der US-Schuldenobergrenze bis Dezember nicht blockieren zu wollen. Zuvor hatte Finanzministerin Janet Yellen erneut vor einer möglichen Finanzkrise und einer potenziellen Rezession gewarnt, sollte die US-Regierung erstmals ihre Schulden nicht bedienen können. Ihrem Ministerium zufolge könnte den USA ab dem 18. Oktober das Geld ausgehen.

Positive Impulse liefert auch die entspanntere Lage am Ölmarkt, nachdem Russlands Präsident Wladimir Putin sich für eine Prüfung einer möglichen Erhöhung des Gas-Angebots für die EU ausgesprochen hatte. Ferner mache das geplante Online-Treffen zwischen US-Präsident Joe Biden und Chinas Staatschef Xi Jinping Hoffnung auf bessere Handelsbeziehungen zwischen den beiden wirtschaftlichen Grossmächten, glaubt Altmann.

Unter den Einzelwerten könnten die Vonovia-Aktien einen Blick wert sein. Der Immobilienkonzern baut seine Beteiligung am Konkurrenten Deutsche Wohnen weiter aus. Nach Ende der regulären Annahmefrist des Angebots an die Deutsche-Wohnen-Aktionäre in Höhe von 53 Euro je Aktie, hält Vonovia nun 60,30 Prozent der Stimmrechte. Zudem hat Vonovia die Annahmefrist nochmal bis zum 21. Oktober verlängert. Auf der Handelsplattform Tradegate notierten die Vonovia-Papiere zuletzt 0,8 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Mittwoch, Deutsche-Wohnen-Titel stiegen um 0,2 Prozent.

Die Papiere von Teamviewer signalisieren auf Tradegate eine leichte Erholung um 2,7 Prozent vom 25-prozentigen Kurseinbruch am Mittwoch. Der Anbieter von Software zur Computer-Fernwartung und Videokonferenzen hatte am Vortag die Anleger mit einer Senkung seiner Jahresziele geschockt und den Aktien ein Rekordtief eingebrockt.

Die Anteilsscheine von Nordex legten auf Tradegate um 2,1 Prozent zu. Der Windkraftanlagen-Hersteller erhielt einen weiteren Auftrag aus der Ukraine. Für die Unternehmensgruppe Eco-Optima sollen die Deutschen zehn Turbinen für einen 54,6-Megawatt-Windpark liefern, inklusive eines Wartungsauftrags über 15 Jahre./edh/mis


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
DAX -1.65%15211.91 verzögerte Kurse.12.78%
EURO STOXX 50 -1.81%4100.36 verzögerte Kurse.17.64%
STOXX 50 2.03%3612.97 verzögerte Kurse.17.95%
Alle Nachrichten zu DAX
13:15MÄRKTE EUROPA/Börsen weiter gedrückt - Öl fester vor Opec+-Beschluss
DJ
12:38Apple und US-Geldpolitik belasten Technologiewerte
AW
12:35Die europäischen Börsen tendieren am Mittag aufgrund des Omicron-Ausblicks tiefer
MT
12:14Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
12:06BÖRSE WALL STREET : Omikron-Sorgen drücken Börsen ins Minus - Öl steigt vor Opec+
RE
12:00Aktien Frankfurt: Wieder schwächer - Omikron belastet weiter
AW
11:57MTU-Rivale Safran will in kommenden Jahren kräftig wachsen - Aktie legt zu
DP
10:02Vonovia-Bezugsrechte am letzten Handelstag schwer unter Druck
DP
09:17Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax wieder tiefer - Hohe Marktschwankungen halten an
DP
08:38EUREX/DAX-Future vom Tagestief deutlich erholt
DJ
Weitere Nachrichten und Newsletter
Nachrichten zu den Einzelwerten DAX
13:41Handel von Vonovia-Bezugsrechten endet mit Schwankungen
DP
13:31BRENNTAG : erweitert Distributionsvertrag für EMEA mit SI Group, einem führenden Anbieter ..
PU
13:23Jefferies belässt BASF auf 'Buy' - Ziel 85 Euro
DP
13:23Baader Bank hebt Ziel für Symrise auf 137 Euro - 'Add'
DP
13:21DEUTSCHE TELEKOM : ResiLienz hilft Santa Claus oder wie die Digitalisierung Weihnachten re..
PU
13:11BASF : erhöht die Preise für Butandiol und dessen Folgeprodukte in Europa
PU
13:04Barclays belässt RWE auf 'Overweight' - Ziel 42 Euro
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu DAX
12:35European Bourses Tracking Lower Midday on Omicron Outlook
MT
01.12.European shares rebound from Omicron-spurred rout
RE
01.12.DAX Ends 2.47% Higher at 15472.67 -- Data Talk
DJ
01.12.European Bourses Rally Amid Ongoing Concerns Over New COVID-19 Variant
MT
01.12.Wall Street Set for Rebound After Another Omicron Slump
MT
01.12.European Bourses Rebounding Midday as Traders Bargain-Hunt
MT
01.12.IG Group to sell two trading platforms for $216 million
RE
01.12.IG Group to Exit North American Derivatives Exchange, Small Exchange for $216 Million
MT
01.12.European stocks seen reaching new records in 2022
RE
30.11.European Stocks End Lower Amid Concerns of Vaccine Efficacy Against New COVID-19 Varian..
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Chart DAX
Dauer : Zeitraum :
DAX : Chartanalyse DAX | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends DAX
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Top / Flop DAX
QIAGEN N.V.54.51 Realtime Estimate-Kurse.0.55%
HENKEL AG & CO. KGAA70.85 Realtime Estimate-Kurse.0.16%
HEIDELBERGCEMENT AG60.11 Realtime Estimate-Kurse.0.12%
SYMRISE AG125.1 Realtime Estimate-Kurse.0.12%
DEUTSCHE POST AG51.535 Realtime Estimate-Kurse.-3.76%
ZALANDO SE76.13 Realtime Estimate-Kurse.-4.31%
INFINEON TECHNOLOGIES AG40.128 Realtime Estimate-Kurse.-4.66%
SARTORIUS AG490.5 Realtime Estimate-Kurse.-5.49%
DELIVERY HERO SE108.6 Realtime Estimate-Kurse.-6.18%
Heatmap :