WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1

Schlusskurs Chicago Board Of Trade  -  11.08.2022
811.50 USc   +1.47%
10.08.Cargill steigert Umsatz im Geschäftsjahr 2022 um 23% auf $165 Milliarden
MR
10.08.Factbox-Ist die weltweite Inflation kurz vor dem Höhepunkt?
MR
10.08.UBS über die Getreideversorgung - ein neues Problem für die Nahrungsmittelinflation in Indien
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere Sprachen

++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (04.07.2022) +++

04.07.2022 | 16:29

FRANKFURT (Dow Jones)--Dow Jones Newswires hat im Tagesverlauf folgende Analysen und Hintergrundberichte gesendet, die in dieser Übersicht thematisch mit Sendezeiten und Originalüberschriften zusammengestellt sind:

++++++++++++++++ ÜBERSICHT HEADLINES (Details weiter unten) ++++++++++++++++ 

16:22 5 DINGE, die für Deutschlands Gasversorgung wichtig sind

16:04 HINTERGRUND/Fallende Rohstoffpreise wecken Hoffnungen

15:16 HINTERGRUND/Chip-Boom leidet unter PC- und Krypto-Schwäche

11:07 ANALYSE/An den Märkten könnte es im 2. Halbjahr noch schlimmer werden

10:09 ANALYSE/Teslas holpriges Quartal wohl nicht nur wegen China-Lockdowns

08:45 ANALYSE/Micron signalisiert schwierige Phase für die Chip-Branche

++++++++++++++++ Unternehmen & Branchen ++++++++++++++++ 
16:04 HINTERGRUND/Fallende Rohstoffpreise wecken Hoffnungen 

Der Preisverfall bei allen möglichen Rohstoffen von Mais über Weizen bis Kupfer lässt Hoffnungen aufkeimen. Womöglich lässt eine wichtige Quelle des Inflationsdrucks allmählich nach. Die Erdgaspreise sind zwar um mehr als 60 Prozent in die Höhe geschossen, bevor sie wieder zurückfielen und das Quartal mit einem Minus von 3,9 Prozent beendeten. Aber Rohöl wurde billiger und Weizen, Mais und Sojabohnen waren allesamt günstiger zu haben als noch Ende März. Die Benchmark-Preise für Kupfer und Bauholz rutschten um jeweils 22 Prozent und 31 Prozent ab, während ein Korb von Industriemetallen, der in London gehandelt wird, das schlechteste Quartal seit der Finanzkrise 2008 verzeichnete.

15:16 HINTERGRUND/Chip-Boom leidet unter PC- und Krypto-Schwäche 

Der Boom bei Halbleitern zeigt erste Ermüdungserscheinungen. In der Pandemiezeit herrschte noch eine weltweite Chip-Knappheit, jetzt schlagen ein Einbruch bei den PC-Verkäufen und eine Talfahrt auf den Kryptowährungsmärkten voll durch. Der Kaufrausch bei Laptops und anderen Geräten zu Beginn der Pandemie ist inzwischen verschwunden. Die Inflation hält die Menschen vielfach davon ab, Geräte aufzurüsten, die sie in den vergangenen Jahren im Zuge der Verlagerung von Arbeit und Lernen nach Hause gekauft haben. Das Abflauen des Krypto-Booms hat auch solchen frühen Pandemie-Szenen ein Ende gesetzt, in denen Menschen vor Computerläden kampierten, um Chips für das Mining von Kryptowährungen und High-End-Videospiele zu kaufen.

10:09 ANALYSE/Teslas holpriges Quartal wohl nicht nur wegen China-Lockdowns 

Die sanfte Beschleunigung von Tesla in den vergangenen zwei Jahren ist im zweiten Quartal ins Stocken geraten. Firmenchef Elon Musk hat angedeutet, dass die Probleme tiefer liegen als die Lockdowns in Schanghai. Zuletzt meldete Tesla für das zweite Quartal 254.695 Auslieferungen, gegenüber 310.048 in den ersten drei Monaten des Jahres. Angesichts der pandemiebedingten Schließungen des Werks in Schanghai im April und Mai war diese Nachricht keine große Überraschung. Die endgültige Zahl lag laut Factset leicht unter den Konsenserwartungen von 264.000.

08:45 ANALYSE/Micron signalisiert schwierige Phase für die Chip-Branche 

Halbleiterunternehmen steht ein harter Sommer bevor. Das deutete bereits der neue Finanzchef von Intel an, als er Anfang Juni auf einer Investorenkonferenz sagte, dass "die Umstände zu diesem Zeitpunkt viel schlechter sind, als wir zu Beginn des Quartals erwartet hatten". Micron schloss den Monat mit einer ähnlichen Einschätzung ab und teilte den Analysten am Donnerstag mit, dass das Unternehmen gegen Ende des am 2. Juni abgeschlossenen Quartals einen "erheblichen Rückgang" der Nachfrage verzeichnete.

++++++++++++++++ Wirtschaftspolitik ++++++++++++++++ 
16:22 5 DINGE, die für Deutschlands Gasversorgung wichtig sind 

Im Winter und Frühjahr könnte es eng werden mit Deutschlands Gasversorgung. Die Bundesregierung arbeitet an verschiedenen Maßnahmen, um den Verbrauch einzuschränken und die Füllstände der Gasspeicher zu erhöhen. Laut Bundesnetzagentur reichen Deutschlands aktuelle Gasreserven im Fall eines durchschnittlich warmen Winters lediglich ein bis zwei Monate, sofern die Lieferverpflichtungen an europäische Nachbarn eingehalten und keine weitere russischen Gaslieferungen kommen. Für dieses Szenario bereitet man sich vor. Hier ist ein Überblick.

   1. Ein Tag mit ungewissem Ausgang 
   2. Speicherfüllung könnte mehr kosten 
   3. Energieimporteure schlagen Alarm 
   4. Preisweitergabe neu regeln 
   5. Schmerzhafte Gasmangellage 
 
++++++++++++++++ Märkte ++++++++++++++++ 
11:07 ANALYSE/An den Märkten könnte es im 2. Halbjahr noch schlimmer werden 

Wir haben erst die Hälfte des Börsenjahres hinter uns. Aber die Märkte beginnen zu befürchten, dass wir die schlechten Nachrichten, die das Jahr 2022 bereithält, noch nicht einmal zur Hälfte verarbeitet haben. Die ersten sechs Monate waren voll von Überraschungen. Es kam zu Inflation, dem größten Ausverkauf bei Anleihen seit vier Jahrzehnten und einem in der Geschichte noch nie dagewesener Einbruch bei Tech-Aktien. Außerdem implodierten die Kryptowährungen. Das drohende Risiko, das die Anleger monatelang ignoriert haben, ist die Rezession. Doch ob die Wirtschaft einbricht oder ob es ihr gut geht, bleibt ungewiss. Die Versuche, eine Wahrscheinlichkeit dafür anzugeben, reichen von 90 Prozent in einer Kundenumfrage der Deutschen Bank bis zu der falschen Genauigkeit von 4,11 Prozent im Rezessionsprognosemodell der New Yorker Federal Reserve.

Wir freuen uns über Ihr Feedback an topnews.de@dowjones.com.

DJG/jhe

(END) Dow Jones Newswires

July 04, 2022 10:28 ET (14:28 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ARCHER-DANIELS-MIDLAND COMPANY 0.65%84.14 verzögerte Kurse.24.49%
CORN FUTURES (ZC) - CBE (ELECTRONIC)/C1 1.33%629.5 Schlusskurs.4.72%
EXXON MOBIL CORPORATION 1.90%93.19 verzögerte Kurse.52.30%
GAZPROM 0.04%198 Schlusskurs.-42.32%
INTEL CORPORATION 0.62%35.59 verzögerte Kurse.-30.89%
MICRON SOLUTIONS, INC. 0.00%2.9 verzögerte Kurse.-3.33%
MICRON TECHNOLOGY, INC. 1.50%62.32 verzögerte Kurse.-33.10%
MICROSOFT CORPORATION -0.74%287.02 verzögerte Kurse.-14.66%
NVIDIA CORPORATION -0.86%179.42 verzögerte Kurse.-39.00%
OCCIDENTAL PETROLEUM CORPORATION 4.50%65.69 verzögerte Kurse.126.60%
QUALCOMM, INC. 0.57%147.83 verzögerte Kurse.-19.16%
S&P GSCI COPPER INDEX 2 0.18%580.5172 Realtime Kurse.-16.94%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.21%513.4822 Realtime Kurse.21.45%
S&P GSCI SOY BEANS INDEX 0.35%576.9721 Realtime Kurse.6.61%
S&P GSCI WHEAT INDEX -0.85%555.7248 Realtime Kurse.5.48%
TESLA, INC. -2.62%859.89 verzögerte Kurse.-18.63%
THE MOSAIC COMPANY 1.43%54.76 verzögerte Kurse.39.37%
WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1 1.47%811.5 Schlusskurs.3.76%
WTI 0.45%94.392 verzögerte Kurse.21.43%
Alle Nachrichten zu WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1
10.08.Cargill steigert Umsatz im Geschäftsjahr 2022 um 23% auf $165 Milliarden
MR
10.08.Factbox-Ist die weltweite Inflation kurz vor dem Höhepunkt?
MR
10.08.UBS über die Getreideversorgung - ein neues Problem für die Nahrungsmittelinflation in ..
MT
10.08.Ukraine verzeichnet starken Anstieg der Agrarexporte im Juli
MR
10.08.Indiens Einzelhandelsinflation dürfte im Juli gesunken sein, aber immer noch weit vom Z..
MR
09.08.Explainer-Hindernisse, die überwunden werden müssen, bevor der Getreidehandel mit der U..
MR
08.08.INSIDER-KAUF : Ecovyst
MT
08.08.UN-Chef fordert nach neuem Angriff internationalen Zugang zum ukrainischen Atomkraftwer..
MR
07.08.Vier Frachtschiffe verlassen die Ukraine - Türkische und ukrainische Beamte
MR
06.08.Erstes Schiff unter ausländischer Flagge seit Februar in der Ukraine eingetroffen und e..
MR
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1
08:21First export of wheat under U.N. deal as two more ships leave Ukraine
RE
07:14Two more ships depart from Ukraine -Turkey's defence ministry
RE
06:55Belize-flagged ship sormovsky left ukraine's chornomorsk port, c…
RE
04:28Wheat falls 1% after four-session rally; key U.S. report in focus
RE
11.08.Corn Higher as Traders Do Pre-WASDE Positioning -- Daily Grain Highlights
DJ
11.08.Chicago grains firm on yield uncertainty ahead of USDA report
RE
11.08.Russia to ban some imports of seeds from Europe and Canada
RE
11.08.Chicago grains firm on yield uncertainty ahead of USDA report
RE
11.08.Canada seeks to boost foreign aid for food security - minister
RE
11.08.Grain Export Sales Fall on Low End of Forecasts
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Chart WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1
Dauer : Zeitraum :
WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1 : Chartanalyse WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1 | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WHEAT FUTURES (ZW) - CBE (ELECTRONIC)/C1
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral