Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Hong Kong Stock Exchange  >  Xiaomi Corporation    1810   KYG9830T1067

XIAOMI CORPORATION

(1810)
  Report
Schlusskurs. Schlusskurs Hong Kong Stock Exchange - 23.10
21.85 HKD   -2.24%
07.10.Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
10.09.XIAOMI CORPORATION : Gutes Timing, um eine Fortsetzung der Tendenz zu antizipieren
04.09.Fitnesstracker werden in Corona-Krise zum Renner
RE
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Fitnesstracker werden in Corona-Krise zum Renner

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
04.09.2020 | 06:56
Fitbit Blaze watch is seen in front of a displayed Fitbit logo in this illustration

- von Nadine Schimroszik

"Herr Doktor, wie hoch ist mein Puls?" - Für die Beantwortung dieser Frage reicht längst der Blick auf die Uhr oder das Fitness-Armband am Handgelenk.

Doch inzwischen können die Geräte auch Temperaturen messen, Gefühle erkennen und Herzfrequenzen aufzeichnen. "Die Menschen haben ein Interesse an Indikationen, die einen Hinweis darauf geben, ob sie sich mit Covid-19 infiziert haben oder nicht", sagt Michael Maier, Deutschlandchef des US-Herstellers Fitbit, der auf der diesjährigen Ifa dem Fachpublikum die neue Smartwatch Sense vorstellt. Das Produkt hat zahlreiche Sensoren zur Überwachung, die dem Träger beispielsweise das Stressmanagement erleichtern sollen und Schlafmuster aufzeichnen. Laut den Marktforschern von Gartner geben die Verbraucher für Wearables - nahe am Körper getragene Geräte, die Körperdaten sammeln und analysieren - in diesem Jahr weltweit 52 Milliarden Dollar aus, ein Plus von 27 Prozent.

Es würden immer mehr medizinische Daten in Fitnesstracker und Computeruhren integriert, sagt Technologieanalyst James Hayward von IDTEchEx. Dies hänge natürlich mit der Corona-Krise zusammen. Auch die geschlossenen Fitness-Studios und der Trend zum Home-Office steigerten die Nachfrage nach den Geräten. "Deswegen haben die Leute ein größeres Interesse, selbst laufen zu gehen oder Fahrrad zu fahren und wollen diese Aktivitäten überwachen", sagt Hayward. "Das Bewusstsein der Menschen für ihre Gesundheit und Fitness ist so groß wie nie", meint Mayer von Fitbit. Der US-Konzern befindet sich gerade mitten in der zwei Milliarden Dollar schweren Übernahme durch Google. Laut dem Marktforschungsunternehmen Euromonitor International werden dieses Jahr in Deutschland 3,16 Millionen Smartwatches verkauft und damit gut elf Prozent mehr als im Vorjahr.

AMAZON STEIGT IN DEN MARKT EIN

Bisher ist Apple mit der Watch der unangefochtene Branchenprimus in einem Markt, in dem sich auch Huawei, Garmin, Samsung und eben Fitbit tummeln. Der iPhone-Konzern, der keine Verkaufszahlen veröffentlicht, kommt Schätzungen zufolge auf einen Marktanteil von mehr als 30 Prozent. Die Wearables-Sparte wird für das Unternehmen aus dem Silicon Valley immer wichtiger. Doch ausruhen kann sich Apple auf der Position nicht: Auch Amazon steigt nun in den Wettbewerb um den Platz am Handgelenk ein. Ende August stellte der weltgrößte Onlinehändler sein Fitness-Armband Halo vor, das mit 99 Dollar günstiger als die meisten Konkurrenzmodelle ist. Laut Gartner-Analystin Annette Zimmermann lässt es sich schwer mit den Produkten von Apple oder Fitbit vergleichen, weil Halo keinen Bildschirm besitzt. Interessant sei allerdings der Fakt, dass das Armband Emotionen wie Freude oder Verwirrung aufzeichnen könne. Sie rechnet damit, dass künftig noch viel mehr Anbieter Gefühle der Träger analysieren werden. Amazon versichert, die Privatsphäre werde gewahrt.

Experten sind der Meinung, dass die Corona-Krise nicht nur den Fokus auf Gesundheitsfunktionen von Armbändern und Smartwatches legt, sondern im Bereich Wearables noch einmal ganz neue Geschäftsbereiche entstehen. "Inzwischen setzen Firmen im Arbeitsalltag Armbänder und Smartwatches ein, um Abstandsregeln zu überwachen und Kontakte nachvollziehen zu können", sagt Zimmermann. "Das Wachstum im Bereich Wearables wird noch zulegen", ist sich Maier sicher. Zimmermann rechnet allerdings nach einem Schub im laufenden Jahr wieder mit einer Normalisierung 2021.


Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. 1.64%1632.98 verzögerte Kurse.21.92%
AMAZON.COM, INC. 0.88%3204.4 verzögerte Kurse.73.41%
APPLE INC. -0.61%115.04 verzögerte Kurse.56.70%
FITBIT, INC. 0.14%6.95 verzögerte Kurse.5.78%
GARMIN LTD 1.82%100.84 verzögerte Kurse.3.36%
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD. 0.17%60200 Schlusskurs.7.89%
XIAOMI CORPORATION -2.24%21.85 Schlusskurs.102.69%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf XIAOMI CORPORATION
07.10.Börse Stuttgart-News: Euwax Trends
DP
04.09.Fitnesstracker werden in Corona-Krise zum Renner
RE
03.09.Technikmesse IFA schaut optimistisch in die Zukunft
DP
03.09.IFA : Qualcomm rechnet in naher Zukunft mit 5G in jedem Smartphone
DP
03.09.Qualcomm-Präsident - Wollen jedes Smartphone 5G-fähig machen
RE
14.08.XIAOMI CORPORATION : Veröffentlichung des Halbjahresergebnisses
17.06.CORONA-ÜBERTRAGUNG : Wie gefährlich sind öffentliche Toiletten?
DP
13.02.Virus-Bekämpfung belastet Chinas Unternehmen immer mehr
RE
10.02.XIAOMI : Analysten - Virus-Krise bedroht Handy-Geschäft in China
RE
2019Smartphone-Verkäufe sinken weiter - Samsung schafft Trendwende
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu XIAOMI CORPORATION
25.10.The Case for a $700 Smartphone
DJ
23.10.China, Hong Kong stocks rise on strong quarterly earnings, financials boost
RE
19.10.Hong Kong stocks end higher, subdued China GDP curbs gains
RE
16.10.EXCLUSIVE : Google sweetens Fitbit concessions, EU okay in sight - sources
RE
16.10.Google sweetens Fitbit concessions, EU okay in sight - sources
RE
14.10.In China, Apple's 5G iPhone 12 sparks fever-pitch, but divided reaction
RE
14.10.EXCLUSIVE : Huawei in talks to sell parts of its Honor smartphone business - sou..
RE
14.10.Telecom Giant Huawei in Talks to Sell Parts of Budget-Phone Business, Reuters..
DJ
14.10.Other suitors for parts of huawei's honor smartphone business include tcl and..
RE
12.10.Hong Kong stocks track mainland higher on policy cheer
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 240 Mrd. 35 821 Mio 30 265 Mio
Nettoergebnis 2020 11 829 Mio 1 769 Mio 1 495 Mio
Nettoliquidität 2020 30 092 Mio 4 501 Mio 3 803 Mio
KGV 2020 40,5x
Dividendenrendite 2020 0,01%
Marktkapitalisierung 454 Mrd. 67 980 Mio 57 421 Mio
Marktkap. / Umsatz 2020 1,77x
Marktkap. / Umsatz 2021 1,32x
Mitarbeiterzahl 18 960
Streubesitz 51,4%
Chart XIAOMI CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Xiaomi Corporation : Chartanalyse Xiaomi Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse XIAOMI CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 35
Mittleres Kursziel 20,80 CNY
Letzter Schlusskurs 18,85 CNY
Abstand / Höchstes Kursziel 60,5%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 10,4%
Abstand / Niedrigstes Ziel -42,3%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Jun Lei Chairman & Chief Executive Officer
Xiang Wang President
Yan Qi SVP-Internal Operations & Public Affairs
Alain Lam Chief Financial Officer
Bin Lin Vice Chairman & President-Smartphone Department
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
XIAOMI CORPORATION102.69%67 980
APPLE INC.56.70%1 967 476
SAMSUNG ELECTRONICS CO., LTD.7.89%356 784
WINGTECH TECHNOLOGY CO.,LTD10.38%19 009
FITBIT, INC.5.78%1 875
MERRY ELECTRONICS CO., LTD.-9.25%1 107