Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. London Stock Exchange
  5. Wizz Air Holdings Plc
  6. News
  7. Übersicht
    WIZZ   JE00BN574F90

WIZZ AIR HOLDINGS PLC

(A14NPS)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Wettbewerbszentrale: Airline darf Erstattungen nicht erschweren

23.09.2021 | 11:44

BAD HOMBURG (dpa-AFX) - Wettbewerbshüter sind erfolgreich gegen Regelungen der Billigfluggesellschaft Wizz Air vorgegangen, die nach ihrer Ansicht Fluggästen Erstattungen bei Verspätung und Flugausfall erschweren. In den Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) der ungarischen Airline sei eine "Abtretungsbearbeitungsgebühr" für den Fall vorgesehen, dass Kunden ihre Entschädigungsansprüche an Fluggastrechteportale oder sogenannte Legal-Tech-Anbieter abtreten, teilte die Wettbewerbszentrale am Donnerstag in Bad Homburg mit. Abgetretene Ansprüche werden demnach zudem nur bearbeitet, wenn Kontakt- und Zahlungsdaten für eine direkte Auszahlung an den Passagier angegeben sind.

Die Wettbewerbszentrale beanstandete diese Regelungen als unangemessene Benachteiligung von Verbrauchern, denen die Durchsetzung ihrer gesetzlichen Rechte unzulässig erschwert werde - und bekam in erster Instanz vor dem Landgericht Berlin Recht. Das Urteil in dieser Grundsatzfrage vom 31. August (Az.: 103 O 7/20), das der Deutschen Presse-Agentur in schriftlicher Form vorliegt, ist den Angaben zufolge jedoch noch nicht rechtskräftig. Nach Angaben der Wettbewerbszentrale bewertete das Landgericht die Forderung einer "Abtretungsbearbeitungsgebühr" seitens Wizz Air als "materiell-rechtliche Einschränkung der Fluggastrechte". Wizz Air war für eine Stellungnahme am Donnerstag zunächst nicht zu erreichen.

Viele Fluggastrechteportale und Legal-Tech-Anbieter lassen sich die Entschädigungsansprüche von Verbrauchern abtreten. "Nicht zuletzt die zögerliche Haltung einiger Fluggesellschaften, Fluggäste nach den gesetzlichen Regelungen bei Vorliegen der entsprechenden Voraussetzungen (...) zu entschädigen, war und ist eine wesentliche Grundlage für das Geschäftsmodell der Fluggastrechteportale", erläuterte Rechtsanwalt Patrick Matern von der Wettbewerbszentrale.

Bestrebungen von Fluggesellschaften, dieses Geschäftsmodell durch vertragliche Regelungen mit den Fluggästen zu untergraben, führe nicht nur zu einer wesentlichen Einschränkung der gesetzlichen Ansprüche der Kunden, sondern benachteilige auch Fluggesellschaften, die mit erhöhtem Arbeits- und Verwaltungsaufwand Kundenansprüche bearbeiteten, argumentieren die Wettbewerbshüter./ben/DP/ngu


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu WIZZ AIR HOLDINGS PLC
13:18ANALYSE/BERENBERG : Luftfahrt-Aktionäre fliegen am besten mit Easyjet und Ryanair
DP
09:31Berenberg senkt Wizz Air auf 'Hold' - Ziel runter auf 5200 Pence
DP
13.10.CEO VON WIZZ AIR SAGT : "Nicht resistent" gegenüber M&A-Möglichkeiten
MT
06.10.EUGH STÄRKT FLUGGASTRECHTE : Anspruch auf Entschädigung bei Streik
DP
06.10.EUGH STÄRKT FLUGGASTRECHTE : Anspruch auf Entschädigung bei Streik
DP
04.10.Wizz Air-Passagiere steigen im September um 91% dank der Eröffnung neuer Flugverbindung..
MT
04.10.Wizz Air meldet für September einen Anstieg der Passagierzahlen um 91% gegenüber Sept. ..
MR
01.10.EU fordert British Airways und 15 weitere Fluggesellschaften auf, gestrichene Flüge zu ..
MT
01.10.Airlines wollen Tickets während Pandemie ausgefallener Flüge erstatten
RE
01.10.Wizz Air-CEO kritisiert "Greenwashing" in der Airline-Industrie und fordert höhere Pass..
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu WIZZ AIR HOLDINGS PLC
11:25ANALYST RECOMMENDATIONS : Apple, Goldman Sachs, Netflix, S&P Global, UnitedHealth...
18.10.BÖRSE LONDON : London's FTSE 100 falls on rate hike worries; Playtech soars
RE
18.10.London's FTSE 100 falls on rate hike worries; Playtech soars
RE
15.10.FTSE 100 Lifted by Travel, Energy and Bank Shares
DJ
15.10.FTSE Rises, Sterling Seen Giving Up Recent Gains
DJ
15.10.WIZZ AIR : No joke with emissions
AQ
13.10.CARBON ADMISSION : Offsetting a 'bit of a joke' says going-green airline boss
AQ
13.10.WIZZ AIR : 'Not Resistant' to M&A Opportunities, CEO Says
MT
13.10.WIZZ AIR : Announces major expansion of its operations in ukraine
PU
12.10.WIZZ AIR : chief executive calls carbon offsetting "a bit of a joke"
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu WIZZ AIR HOLDINGS PLC
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 1 959 Mio 2 282 Mio -
Nettoergebnis 2022 -190 Mio -222 Mio -
Nettoverschuldung 2022 2 056 Mio 2 395 Mio -
KGV 2022 -30,5x
Dividendenrendite 2022 -
Marktkapitalisierung 5 506 Mio 6 387 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2022 3,86x
Marktkap. / Umsatz 2023 2,10x
Mitarbeiterzahl 3 960
Streubesitz 74,1%
Chart WIZZ AIR HOLDINGS PLC
Dauer : Zeitraum :
Wizz Air Holdings Plc : Chartanalyse Wizz Air Holdings Plc | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends WIZZ AIR HOLDINGS PLC
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 53,44 €
Mittleres Kursziel 61,96 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 15,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
József Váradi CEO & Non-Independent Executive Director
Jourik Hooghe Group Chief Financial Officer & Executive VP
William Augustus Franke Chairman
Michael Delehant Group Chief Operations Officer & Executive VP
Iain Wetherall Chief Investment Officer
Branche und Wettbewerber