Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

VW-Chef: Marken jetzt gut zugeordnet - Autonomie und Gemeinsamkeiten

02.08.2021 | 08:34

WOLFSBURG/INGOLSTADT (dpa-AFX) - Volkswagen-Konzernchef Herbert Diess will an der Zahl und Zuordnung der wichtigsten Marken in Europas größter Autogruppe vorerst nicht mehr rütteln. Die verschiedenen Ableger müssten jedoch noch stärker darauf achtgeben, Größenvorteile und Überschneidungen etwa in der Entwicklung gemeinsam auszunutzen, sagte er im Interview der Nachrichtenagenturen dpa und dpa-AFX.

"Dass Porsche die Verantwortung für Bugatti übernimmt, hat mich sehr gefreut", meinte Diess zur Abgabe der Mehrheit des französischen Luxus-Sportwagenbauers an die kroatische Firma Rimac. Über seine Stuttgarter Tochter, die ihrerseits an Rimac beteiligt ist, kann der Konzern weiter mitmischen. "Da gibt es viel mehr Synergien als mit VW, wo die Marke bisher beheimatet war", so Diess. "Und auch Bugatti sollte in der nächsten Generation an Elektrifizierung denken."

Formal gesehen sinkt die Anzahl der Konzernmarken von zwölf auf elf. Diess hatte schon betont, dass reine Größe kein Maßstab sei. Es komme auch darauf an, Autonomie einzuräumen: "Die restlichen Premiummarken haben wir bei Audi gruppiert, da werden wir uns auch nicht mehr einmischen von hier aus Wolfsburg." Audi habe mit der Zuteilung des britischen Nobelherstellers Bentley außerdem die Chance, "in einem Preissegment aktiv zu sein, an das Audi heute kaum heranreicht".

Spekulationen über ein Abstoßen der beiden italienischen Ableger Lamborghini und Ducati trat Diess entgegen. "Lamborghini ist sehr gut unterwegs, mit zweistelligen Renditen mittlerweile und einem Elektrifizierungsprogramm. Die Marke braucht den Vergleich mit Ferrari nicht zu scheuen. Wir haben jüngere Kunden, sind stärker in Asien, haben ein breiteres Modellprogramm." Zum Audi-Chef und zu Ducati sagte er: "Markus Duesmann wird sich als begeisterter Motorradfahrer auch engagiert um Ducati kümmern."

Wichtig bleibe grundsätzlich das Ausschöpfen von Kostenvorteilen. "Mit der Markengruppe Volumen mit VW, Seat, Skoda und Volkswagen Nutzfahrzeuge suchen wir die Synergien auch im Wesentlichen in den Technik-Plattformen." Das Konzept wird schrittweise auf Software ausgeweitet. Die neue Sparte Cariad hat hier eine wichtige Aufgabe.

Es kam auch schon zu Zukäufen spezialisierter IT-Firmen. Diess betonte gleichzeitig: "Es gibt noch ein paar Themen, die wir selbst beherrschen wollen, weil sich unser Geschäftsmodell grundsätzlich verändert, wenn Sie ein Auto nicht abschließen mit dem Serienstart und dann produzieren, sondern kontinuierlich weiterentwickeln."/jap/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
FERRARI N.V. 0.72%214.71 verzögerte Kurse.-7.12%
VOLKSWAGEN AG 1.22%183.2 verzögerte Kurse.18.75%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
21.09.VW-Stammwerk verlängert Kurzarbeit wegen fehlender Halbleiter
DP
21.09.Moody's stuft Europcar Mobility in Erwartung einer positiven Geschäftsentwicklung herau..
MT
21.09.KLIMASCHUTZ : Umwelthilfe verklagt BMW und Mercedes-Benz
AW
21.09.'Kopf der Bande zu Hause'? - Mitangeklagter sieht Schuld bei VW-Chefs
DP
21.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 21.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
21.09.Angeklagter macht Ex-VW-Chef Winterkorn in Prozess schwere Vorwürfe
DP
21.09.7 ERKENNTNISSE über die DAX-Aufsichtsräte
DJ
21.09.Weitere Verteidiger attackieren Anklage im Diesel-Betrugsprozess
DP
21.09.MÄRKTE EUROPA/Kräftig erholt - UMG mit gelungenem Börsenstart
DJ
21.09.Aktien Frankfurt: Dax treibt mit Erholungswelle in Europa wieder nach oben
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
21.09.VOLKSWAGEN : QuantumScape partners with 'large' automaker to test battery prototypes
RE
21.09.GLOBAL MARKETS LIVE : Vivendi, EssilorLuxottica, Compass, StageCoach, Allianz...
21.09.EUROPCAR MOBILITY : Moody's Upgrades Europcar Mobility on Expectations of Forecast-Beating..
MT
21.09.BMW, Daimler sued for slow shift to EVs
RE
21.09.Explainer-Why are BMW and Daimler being sued over climate change?
RE
20.09.#HIERWIRDGEIMPFT : MAN participates in national campaign week
AQ
20.09.VOLKSWAGEN : Led Consortium Files Tender Offer For Europcar Mobility With French Regulator
MT
20.09.EUROPCAR MOBILITY : Volkswagen files offer for Europcar with French market regulator
RE
20.09.VOLKSWAGEN : Consortium of Volkswagen Group, Attestor Limited and Pon Holdings B.V. files ..
PU
20.09.VOLKSWAGEN : The consortium of Volkswagen Group, Attestor Limited and Pon Holdings B.V., t..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 253 Mrd. 297 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 14 786 Mio 17 334 Mio -
Nettoliquidität 2021 34 660 Mio 40 633 Mio -
KGV 2021 6,30x
Dividendenrendite 2021 4,02%
Marktkapitalisierung 116 Mrd. 136 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,32x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,27x
Mitarbeiterzahl 632 825
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 183,20 €
Mittleres Kursziel 276,40 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 50,9%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG18.75%134 050
TOYOTA MOTOR CORPORATION24.78%253 753
DAIMLER AG19.66%86 820
GENERAL MOTORS COMPANY18.56%71 672
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED14.10%65 658
BMW AG7.84%59 256