1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  16:07 10.08.2022
145.47 EUR   +1.83%
14:39Ex-Opel-Chef Lohscheller soll US-Truckhersteller Nikola führen
DP
13:27Volkswagen's neuer CEO erwägt Verkleinerung des Vorstandes
MT
12:15EXKLUSIV : Der neue Volkswagen-Chef will den Vorstand verkleinern - Quellen
MR
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

PRESSESPIEGEL/Unternehmen

29.06.2022 | 07:23

Die wirtschaftsrelevanten Themen aus den Medien, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

VOLKSWAGEN - In den zwei Jahren seit ihrer Gründung hat die VW-Softwaretochter Cariad dem Konzern vor allem Probleme bereitet. Zeitpläne für neu entwickelte Software wurden nicht eingehalten. Wichtige Modellprojekte sind dadurch in Verzug geraten - vor allem bei den Premiummarken Audi und Porsche. Die Probleme führten auch zu Spannungen zwischen Konzernchef Herbert Diess, Audi-Chef Markus Duesmann und Porsche-Chef Oliver Blume. Nun ist der Kompromiss so gut wie fertig, wie es in Konzernkreisen in Wolfsburg heißt. Ein letzter Feinschliff müsse in den kommenden Tagen noch bewältigt werden. Der Aufsichtsrat dürfte dann voraussichtlich in der nächsten Woche ein Konzept beschließen. (Handelsblatt)

WISE - Der Chef hat Ärger mit der britischen Finanzaufsicht, aber dem Unternehmen geht es gut. Das ist die Lage bei einem der größten Fintechs Europas, dem an der Londoner Börse notierten Finanzdienstleister Wise. Das Unternehmen steigerte im ersten Jahr nach dem Börsengang Geschäftsvolumen, Gewinn und Kundenanzahl deutlich und rechnet auch im Finanzjahr 2022/2023 mit einem Einkommenszuwachs von rund einem Drittel. "Wir haben einen langen Weg zurückgelegt und im vergangenen Jahr einige bedeutende Fortschritte gemacht", sagte Vorstandschef Kristo Käärmann. (Handelsblatt)

ABN AMRO/BETHMANN BANK - ABN Amro gliedert ihre deutsche Tochter Bethmann Bank ein. Der rund 40 Milliarden Euro Assets verwaltende Private-Banking-Anbieter soll mit seinen etwa 500 Beschäftigten in der rund 270 Köpfe zählenden Frankfurter Niederlassung des Konzerns aufgehen, wie den Bethmann-Beschäftigten am gestrigen Dienstag eröffnet worden ist. Zustimmen müssen dem Umbau neben der Aufsicht noch die Aktionäre der niederländischen Großbank. Sie sollen im September zu einer außerordentlichen Hauptversammlung zusammenkommen. (Börsen-Zeitung)

DUFRY/AUTOGRILL - Der italienische Autobahnraststättenbetreiber Autogrill hat nichtexklusive Fusionsgespräche mit dem Schweizer Duty-free-Spezialisten Dufry bestätigt. Autogrill berief sich auf eine Information des Mehrheitsaktionärs Edizione, der Beteiligungsholding der Unternehmerfamilie Benetton. Man wolle die "strategischen Optionen" zur Entwicklung und Wertsteigerung für alle Stakeholder prüfen, teilte das zu 50,1 ?Prozent von Edizione kontrollierte Unternehmen mit. Fusionsgerüchte gibt es seit Wochen. Genährt worden sind sie durch die von den Benettons eingeleitete Neuausrichtung ihrer geschäftlichen Aktivitäten. (Börsen-Zeitung)

SIEMENS ENERGY - Der Energiekonzern wehrt sich vehement gegen Vorwürfe aus Russland, die Gaslieferungen müssten reduziert werden, weil der Konzern Turbinen nicht rechtzeitig wartet. "Es ist sehr bequem, ein Unternehmen mit reinzuziehen, das in Russland bekannt ist", sagte Joe Kaeser, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Siemens Energy. "Selbst wenn es so wäre, würde das niemals rechtfertigen, den Gasfluss so stark zu drosseln." Dafür müsse es eine politische Motivation geben. (Süddeutsche Zeitung)

HYUNDAI/KIA - Abermals gibt es einen Betrugsverdacht wegen unzulässiger Abgasreinigungen in der Automobilindustrie. Diesmal betreffen die Vorwürfe die koreanische Hyundai Kia Automotive Group mit ihren Marken Hyundai und Kia sowie den Zulieferer BorgWarner (vormals Delphi). Rund 140 Ermittler der Staatsanwaltschaft Frankfurt sowie Polizisten in Hessen und Luxemburg durchsuchten am Dienstag Geschäftsräume in Deutschland und im Großherzogtum. Ein Schwerpunkt liegt laut der Behörde im Rhein-Main-Gebiet - in Frankfurt sitzt die Europazentrale von Kia, in Offenbach wiederum ist die europäische Dependance und der deutsche Geschäftssitz von Hyundai. (FAZ)

- Alle Angaben ohne Gewähr.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/kla

(END) Dow Jones Newswires

June 29, 2022 01:22 ET (05:22 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ABN AMRO BANK N.V. -1.75%10.105 Realtime Kurse.-20.33%
AUTOGRILL S.P.A. 0.39%6.676 verzögerte Kurse.6.31%
DUFRY AG 1.29%40.47 verzögerte Kurse.-10.94%
HYUNDAI MOTOR COMPANY -1.28%193500 Schlusskurs.-7.42%
SIEMENS ENERGY AG 6.13%16.755 verzögerte Kurse.-29.68%
VOLKSWAGEN AG 1.95%145.78 verzögerte Kurse.-19.51%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
14:39Ex-Opel-Chef Lohscheller soll US-Truckhersteller Nikola führen
DP
13:27Volkswagen's neuer CEO erwägt Verkleinerung des Vorstandes
MT
12:15EXKLUSIV : Der neue Volkswagen-Chef will den Vorstand verkleinern - Quellen
MR
09.08.Volkswagen Mexiko scheitert an der Zustimmung der Arbeitnehmer zur vorgeschlagenen Lohn..
MT
09.08.WDH/VW-DIESELPROZESS : Viele Erinnerungslücken und Kritik an Infos
DP
09.08.WDH : Verteidiger kritisieren Informationsfluss im VW-Dieselprozess
AW
09.08.Weiter heikle Lage bei Autozulieferern - Conti setzt auf Besserung
AW
09.08.Continental erwartet stärkere Nachfrage nach "Hurrikan"-Gegenwind in Q2
MR
09.08.MÄRKTE EUROPA/Etwas leichter erwartet - Quartalszahlen setzen Akzente
DJ
09.08.Chinas Automarkt erholt sich weiter - PCA erwartet mehr E-Auto-Verkäufe
AW
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
13:42MARKETSCREENER’S WORLD PRESS REVIEW : August 10, 2022
MS
13:27Volkswagen's New CEO Mulls Downsizing Management Board
MT
13:02Volkswagen's new CEO plans to shrink management board - sources
RE
12:15EXCLUSIVE : Volkswagen's new CEO plans to downsize the management board - sources
RE
09.08.Volkswagen Mexico workers reject union's 9% raise deal, as inflation climbs
RE
09.08.Volkswagen Mexico Fails to Secure Workers' Approval on Proposed 9% Pay Hike
MT
09.08.Volkswagen Mexico workers reject 9% raise deal as inflation rises
RE
09.08.Audi S1 e-tron quattro Hoonitron to make US debut during Monterey Car Week
AQ
09.08.GAS CRISIS : German metals foundry shuts off plant
RE
09.08.Continental expects stronger demand after 'hurricane' headwinds in Q2
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 276 Mrd. 282 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 17 247 Mio 17 640 Mio -
Nettoliquidität 2022 32 033 Mio 32 764 Mio -
KGV 2022 4,17x
Dividendenrendite 2022 6,30%
Marktwert 85 599 Mio 87 552 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,19x
Marktwert / Umsatz 2023 0,16x
Mitarbeiterzahl 641 900
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 142,86 €
Mittleres Kursziel 204,35 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 43,0%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Member-Management Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG-19.51%87 552
TOYOTA MOTOR CORPORATION-1.40%210 550
MERCEDES-BENZ GROUP AG-11.78%65 249
FORD MOTOR COMPANY-26.87%61 067
GENERAL MOTORS COMPANY-37.54%53 394
BMW AG-12.88%51 576