1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  23/05 19:24:49
147.85 EUR   +1.49%
06:56Das chinesische Joint Venture von Volkswagen entschuldigt sich für mögliche Urheberrechtsverletzungen in einem Werbevideo
MT
06:01Tesla behält Mitarbeiter bis Mitte Juni auf dem Werksgelände
MT
22.05.Immer mehr SUVs auf den Straßen in Deutschland - Alte Volumensegmente schrumpfen
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Magazin - Personal im VW-Werk Wolfsburg sinkt bis 2030 um 3000 Stellen

20.01.2022 | 15:37
ARCHIV: Zwei Volkswagen-Autoauslieferungstürme im Volkswagen-Werk, Wolfsburg, Deutschland, 12. April 2018. REUTERS/Fabian Bimmer

Hamburg (Reuters) - Die Zahl der Arbeitsplätze im Wolfsburger VW-Stammwerk soll einem Magazin-Bericht zufolge in den nächsten Jahren um bis zu 3000 Stellen schrumpfen.

Von den aktuell 13.000 Beschäftigten in der Produktion dürften zum Ende des Jahrzehnts noch etwa 10.000 übrig sein, berichtete das "Manager Magazin" am Donnerstag unter Berufung auf nicht näher genannte "Entscheider" des Unternehmens. Betriebsratschefin Daniela Cavallo werde wohl mitmachen, zumal es keine Entlassungen geben werde, hieß es. Eine VW-Sprecherin verwies darauf, dass im Rahmen des Umbaus in Richtung Elektromobilität schon länger ein sozialverträglicher Abbau durch Altersteilzeit laufe. Neue Programme gebe es nicht.

Vom Betriebsrat hieß es, über die bekannten Programme vom Zukunftspakt über die Roadmap Digitalisierung bis zu den Zielen zur Produktivitätssteigerung hinaus sei ein weiterer Stellenabbau weder geplant noch angedacht. Ein Betriebsratssprecher verwies auf frühere Aussagen von Finanzchef Arno Antlitz, wonach diese Programme jetzt konsequent umgesetzt würden. "Eine Aussage darüber, wie die Beschäftigtenzahl in der Produktion des Stammwerkes zum Ende des Jahrzehnts konkret aussehen könnte, wäre pure Spekulation", ergänzte der Sprecher der Arbeitnehmervertretung.

Ein Abbau von 3000 Stellen bis 2030 würde weit hinter dem bleiben, was Konzernchef Herbert Diess vor einigen Monaten als Szenario für den Fall an die Wand gemalt hatte, dass die Transformation des Konzerns nicht gelingen sollte. Damals war die Rede von bis zu 30.000 Stellen. Das wäre ein Viertel der Belegschaft, für die der Haustarifvertrag in den deutschen Werken gilt. Betriebsbedingte Kündigungen sind bei VW außerdem bis 2029 ausgeschlossen.

Die Diskussion über Stellenabbau hätte Diess im Machtkampf mit dem Betriebsrat im vergangenen Jahr fast den Job gekostet. Erst nach wochenlanger Pendeldiplomatie war es Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch gelungen, einen Kompromiss zu erzielen. Dieser sah vor, dass Diess Konzernchef bleibt, aber einige Aufgaben abgeben musste. Insider vermuten, dass der Burgfrieden brüchig werden könnte, sollte die Debatte erneut losgetreten werden. Cavallo stellt sich bei den Betriebsratswahlen im März erstmals dem Votum der Belegschaft. Die Konkurrenz für die bei VW dominierende IG Metall ist diesmal besonders groß. Insgesamt stellen sich acht Listen zur Wahl.


© Reuters 2022
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
06:56Das chinesische Joint Venture von Volkswagen entschuldigt sich für mögliche Urheberrech..
MT
06:01Tesla behält Mitarbeiter bis Mitte Juni auf dem Werksgelände
MT
22.05.Immer mehr SUVs auf den Straßen in Deutschland - Alte Volumensegmente schrumpfen
DP
22.05.Autokonzern Hyundai baut E-Auto-Fabrik in den USA
DP
22.05.Luxusmarke Bentley sieht Wachstumspotenzial
DJ
20.05.Hyundai Motor Group investiert $5,5 Mrd. in den Bau von EV- und Batterieanlagen in den ..
MR
20.05.MÄRKTE EUROPA/Etwas fester - Schwächere Wall Street bremst Erholung
DJ
20.05.Erster ID.4 rollt bei VW in Emden vom Band - Umbau schreitet voran
DP
20.05.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (20.05.2022) +++
DJ
20.05.HINTERGRUND/Porsche überlässt beim Datenschutz dem Fahrer das Steuer
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
13:36VOLKSWAGEN : Everything you need to know about the Women's DFB-Pokal Final 2022
PU
13:10India's Mahindra to explore more partnerships for EV parts -CEO
RE
12:46VOLKSWAGEN : Happy Birthday, Touareg! – Exclusive special-edition model for the 20th..
PU
06:56Volkswagen's Chinese JV Issues Apology For Potential Copyrights Breach In Video Adverti..
MT
06:01Tesla to Keep Staff Within Factory Premises Until Mid-June
MT
03:30Chinese EV Makers Hike Prices to Offset Rising Raw Material Costs
MT
20.05.Hyundai Motor Group to invest $5.5 bln to build EV, battery facilities in U.S.
RE
20.05.Volkswagen supervisory board demands more ambitious software roadmap - sources
RE
20.05.Farmer sues VW over climate change; German court has doubts
AQ
20.05.LUCA DE MEO : Renault boss Luca de Meo could return to Japan in June - source
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 269 Mrd. 284 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 16 391 Mio 17 292 Mio -
Nettoliquidität 2022 32 698 Mio 34 495 Mio -
KGV 2022 4,56x
Dividendenrendite 2022 6,07%
Marktwert 84 558 Mio 90 359 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,19x
Marktwert / Umsatz 2023 0,16x
Mitarbeiterzahl 668 294
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 145,68 €
Mittleres Kursziel 216,90 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 48,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Member-Management Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG-17.92%89 205
TOYOTA MOTOR CORPORATION-2.73%219 986
MERCEDES-BENZ GROUP AG-6.35%71 443
BMW AG-12.48%53 656
GENERAL MOTORS COMPANY-39.62%51 622
FORD MOTOR COMPANY-39.82%50 247