Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MAN vereinbart Sozialplan zum Stellenabbau in Deutschland

30.03.2021 | 13:14

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Der Lastwagenbauer MAN hat mit dem Betriebsrat und der IG Metall einen Sozialplan für den Abbau von 3500 Stellen in Deutschland vereinbart. Betriebsbedingte Kündigungen seien bis 2026 nur mit Zustimmung der IG Metall möglich, teilte die VW-Konzerntochter am Dienstag in München mit. Nun sei "der Weg frei für eine umfassende und konsequente Neuausrichtung".

MAN will seine Lastwagen und Busse in den nächsten Jahren auf Elektroantrieb umstellen. Vorstandschef Andreas Tostmann sagte, die Einigung helfe, das Ergebnis um bis zu 1,7 Milliarden Euro zu verbessern. So könne MAN mehr in Zukunftstechnik investieren.

Der Abbau der 3500 Arbeitsplätze in Deutschland soll über Altersteilzeit, das Auslaufen befristeter Arbeitsverträge, den Abbau von Stellen für Leiharbeitnehmer, über freiwillige Abfindungen und Wechsel im VW-Konzern erfolgen. München soll Firmenzentrale, Entwicklungszentrum und Hauptproduktionswerk für Lkw mit Fahrerhausausstattung und Montage bleiben. Teile der Lkw-Fertigung würden nach Krakau, Bus-Tests nach Ankara verlagert. Ende nächsten Jahres sollen in München noch 7500 unbefristete Stammmitarbeiter beschäftigt sein.

Der Standort Nürnberg entwickele Elektroantriebe und sei Leitwerk für den Bau von Elektro- und Dieselantriebe. Ende 2022 sollen in Nürnberg 3100 Stammmitarbeiter unbefristet beschäftigt sein. Salzgitter bleibe ein Standort für die Logistik und die Montage von Achsen. Außerdem übernehme Salzgitter Logistikaufgaben aus dem österreichischen Werk Steyr und übergebe im Gegenzug Arbeiten nach Polen und in die Slowakei. Ende 2022 sollen in Salzgitter 1900 Stammmitarbeiter beschäftigt sein.

Auf der Kippe steht weiterhin das Lkw-Werk Steyr mit annähernd 2000 Beschäftigten. Es gebe "konstruktive Gespräche bezüglich einer Übernahme des Standorts als Alternative zu einer Schließung" Ende 2023, teilte MAN mit. Der ehemalige Magna-Chef Siegfried Wolf möchte das Werk übernehmen, ein Drittel der Stellen abbauen und die Löhne kürzen./rol/DP/fba


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
MAGNA INTERNATIONAL INC. 1.51%99.19 verzögerte Kurse.8.43%
MAN SE 0.14%74 Schlusskurs.72.90%
VOLKSWAGEN AG 1.04%191.34 verzögerte Kurse.25.53%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
06:35Urteil im Untreue-Prozess gegen VW-Personalmanager erwartet
DP
05:57Volkswagen begleicht Diesel-Klagen in zwei US-Bundesstaaten mit 1,5 Millionen Dollar
MT
05:26Autos auf Halde - Chipmangel verzögert Auslieferung
DP
27.09.Volkswagen legt 'Dieselgate'-Verfahren in zwei US-Staaten bei
DP
27.09.Volvos Luxuselektromarke Polestar geht an die Börse
DP
27.09.VERURTEILUNG FÜR VW-MANAGER GEFORDER : Verteidigung will Freisprüche
AW
27.09.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (27.09.2021) +++
DJ
27.09.WAHL/Verbände für schnelle Regierungsbildung und Entscheidungen
DP
27.09.Verteidigung fordert Freisprüche für VW-Personalmanager
DP
27.09.Bewährungsstrafen und Geldauflagen für VW-Personalmanager gefordert
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
05:57VOLKSWAGEN : to Settle Diesel Claims in Two US States for $1.5 Million
MT
27.09.Exclusive-Congo in talks with China's Huayou to end dispute over cobalt mine
RE
27.09.VW to pay $1.5 million to settle New Hampshire, Montana diesel claims
RE
27.09.RENOVATION WORK IN SOCIAL WELFARE IN : more than 250 Audi employees ...
PU
27.09.VOLKSWAGEN : Powerful estate with all-round talent – the new Golf R Estate
PU
27.09.QUOTES-German blue-chips respond to close national election
RE
27.09.ZHEJIANG HUAYOU COBALT : Congo in talks with China's Huayou to end dispute over cobalt min..
RE
27.09.ANALYSIS : China's green car credit system to be replaced as country pursues carbon neutra..
RE
27.09.Electric supercars need to lose weight, power up and cool down
RE
24.09.VOLKSWAGEN : Tesla's German Plant Likely to Increase Competition, Volkswagen CEO Says
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 253 Mrd. 295 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 14 645 Mio 17 123 Mio -
Nettoliquidität 2021 34 511 Mio 40 349 Mio -
KGV 2021 6,61x
Dividendenrendite 2021 3,85%
Marktkapitalisierung 120 Mrd. 141 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,34x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,29x
Mitarbeiterzahl 632 825
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 191,34 €
Mittleres Kursziel 274,27 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 43,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG25.53%140 641
TOYOTA MOTOR CORPORATION29.82%252 924
DAIMLER AG31.16%93 053
GENERAL MOTORS COMPANY27.86%75 824
BMW AG14.48%61 932
FORD MOTOR COMPANY61.09%55 048