1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  08:01 04.07.2022
128.79 EUR   +1.03%
07:12PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
06:47UPDATE2/TABELLE/US-Automobilabsatz - 2Q 2022
DJ
02.07.US-Automarkt schwächelt - Absatzdämpfer für VW, BMW und Audi
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Erster ID.4 rollt bei VW in Emden vom Band - Umbau schreitet voran

20.05.2022 | 16:33

EMDEN (dpa-AFX) - Nach rund zwei Jahren Umbauphase im laufenden Betrieb hat Volkswagen in seinem Werk in Emden mit der Serienproduktion des vollelektrischen Kompakt-SUV ID.4 begonnen. In der neuen Montagehalle 20 rollten am Freitag die ersten fertigen Wagen vom Band. Nach der Anlaufphase und den Werksferien im Sommer sollen bis Ende des Jahres 4000 ID.4 pro Woche in der Seehafenstadt gefertigt werden, wie Werksleiter Uwe Schwarz sagte. "Ein starkes Signal für Volkswagen, für unser Werk, aber auch für die gesamte Region", sagte der VW-Manager zum Produktionsstart vor Dutzenden Gästen aus der Wirtschaft und der Politik sowie Pressevertretern.

Für die Produktion von E-Autos wird die Fabrik seit 2020 im laufenden Betrieb umgebaut. Neben neuen Fertigungshallen wurde auch ein Batterielager errichtet. Bis 2024 will Volkswagen Emden zu einem Werk ausschließlich für die Produktion von E-Autos umbauen und dazu nach eigenen Angaben insgesamt eine Milliarde Euro investieren. Noch wird parallel in Ostfriesland der Passat gebaut. Ab 2023 soll dann der Aero als zweites Elektromodell gefertigt werden und den Passat ablösen.

Mit der Serienproduktion des ID.4 ist Emden neben dem sächsischen Zwickau nun das zweite deutsche VW-Werk, in dem das Modell gefertigt wird. 400 Beschäftigte aus Ostfriesland waren zeitweise in Sachsen, um den Umstieg von der Verbrenner- auf die E-Auto-Produktion in Emden vorzubereiten. Sie sollen nun nach und nach auch weitere Beschäftigte im Emder Werk trainieren. Zunächst wird der ID.4 in einer Schicht gefertigt, ab Mitte Juni sollen es dann zwei Schichten sein. Von den rund 8000 VW-Beschäftigten in Emden arbeiten nach Angaben des Betriebsrats bereits rund 1000 an der Fertigung von E-Fahrzeugen.

Neben Zwickau und Emden wird der ID.4, das zurzeit absatzstärkste E-Modell von Volkswagen, auch in zwei Werken in China und ab dem Herbst auch in Chattanooga (USA) produziert. Im ersten Quartal 2022 lieferte der Wolfsburger Autobauer mehr als 30 000 ID.4 aus. "Die Erweiterung der Fertigungskapazitäten für den ID.4 hier in Emden ist von zentraler Bedeutung", sagte VW-Kernmarken-Chef Ralf Brandstätter zum Produktionsstart. "Das weltweite Produktionsnetzwerk wird dann auf fünf Standorte anwachsen und wir können dann die großen Märkte Amerika, China und Europa regional mit lokaler Fertigung bedienen."

Das Angebot an vollelektrischen Autos und die Umrüstung weiterer Standorte wie Hannover will VW weiter ausbauen. Das verlaufe "nach Plan", sagte Vorstandschef Herbert Diess kürzlich bei der Hauptversammlung des Konzerns. Die Wagen könnten bald vergleichbar profitabel sein wie Verbrenner. Umweltschützer und auch mehrere Aktionäre forderten aber, nach Kompaktmodellen, SUVs und Limousinen rascher auch kleinere Modelle wie einen ID.1 oder ID.2 anzugehen.

Für die Emder VW-Belegschaft ist der Umstieg auf die E-Mobilität der wohl größte Wandel in der fast 60-jährigen Geschichte des Werkes, das in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hafen steht. Im Dezember 1964 lief in der Stadt der erste Käfer vom Band und sorgte für viele neue Arbeitsplätze im strukturschwachen Ostfriesland. Seit 1977 wird in Emden der Passat gebaut.

Der Emder Betriebsratsvorsitzende Manfred Wulff sagte, die Transformation zur E-Mobilität sichere nachhaltig Arbeitsplätze in der Region. "Was wir vor vier Jahre entschieden haben, zeichnet sich nun mehr und mehr als richtige Entscheidung ab." Trotz der Corona-Pandemie und Engpässen bei Halbleitern sei der Zeitplan beim Umbau eingehalten worden./len/DP/ngu


© dpa-AFX 2022
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
07:12PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
06:47UPDATE2/TABELLE/US-Automobilabsatz - 2Q 2022
DJ
02.07.US-Automarkt schwächelt - Absatzdämpfer für VW, BMW und Audi
DP
02.07.Dämpfer für VW und BMW auf dem US-Automarkt
AW
01.07.US-Automarkt schwächelt - Absatzdämpfer für VW und BMW
DP
01.07.US-Autoabsatz von Volkswagen bricht erneut ein
DP
01.07.VW-Tochter Porsche verkauft in USA im zweiten Quartal mehr Autos
DP
01.07.Chip-Aktien fallen, da der Ausblick von Micron eine nachlassende Nachfrage signalisiert
MR
01.07.NEUER SKODA-CHEF : 'Wollen Lieferengpässe hinter uns lassen'
DP
01.07.Lamborghini von Volkswagen gibt 1,9 Milliarden Dollar für die Produktion von Hybridfahr..
MT
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
02.07.Mexico's environment ministry denies permit for Audi solar plant
RE
01.07.Chip stocks fall as Micron outlook signals easing demand
RE
01.07.Volkswagen's Lamborghini to Spend $1.9 Billion on Hybrid Car Production
MT
01.07.VOLKSWAGEN : Personnel foundation laid for Volkswagen Group's continuing successful transf..
PU
30.06.SECURITIES AND CLASS ACTIONS : The Court Of Appeal Clarifies Jurisdictional Criteria In Pr..
AQ
30.06.VOLKSWAGEN : Personnel foundation laid for Volkswagen Group's continuing successful transf..
PU
30.06.FUTURE-ORIENTED DECISION : MAN builds battery factory in Nuremberg; MAN Truck & Bus establ..
AQ
30.06.Ferrari to churn out gas guzzlers on its slow road to electric
RE
30.06.Ferrari to churn out gas guzzlers on its slow road to electric
RE
30.06.Ferrari to churn out gas guzzlers on its slow road to electric
RE
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 273 Mrd. 283 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 16 888 Mio 17 566 Mio -
Nettoliquidität 2022 32 024 Mio 33 310 Mio -
KGV 2022 3,87x
Dividendenrendite 2022 7,03%
Marktwert 77 323 Mio 80 427 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,17x
Marktwert / Umsatz 2023 0,14x
Mitarbeiterzahl 668 294
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 127,48 €
Mittleres Kursziel 215,66 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 69,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Member-Management Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG-28.17%80 427
TOYOTA MOTOR CORPORATION-1.83%209 956
MERCEDES-BENZ GROUP AG-18.63%61 204
BMW AG-16.65%50 425
GENERAL MOTORS COMPANY-45.10%46 941
FORD MOTOR COMPANY-45.50%45 504