Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen

12.11.2021 | 16:00

Volkswagen-Absatz bricht im Oktober um ein Drittel ein

Die Autoverkäufe des Volkswagen-Konzerns sind wegen anhaltender Lieferschwierigkeiten bei Halbleitern auch im Oktober eingebrochen. Weltweit sank der Absatz um ein Drittel gegenüber dem Vorjahresmonat auf 600.900 Fahrzeuge. In allen Regionen wurden teils deutlich zweistellige Verkaufsrückgänge verzeichnet. Auf dem wichtigsten VW-Markt China war der Einbruch mit 37 Prozent besonders deutlich, in der zweitwichtigsten Region Westeuropa mit minus 40 Prozent sogar noch etwas stärker.

CEO von Volkswagen Financial Services tritt zurück

Volkswagen Financial Services bekommt einen neuen Vorstandschef. Lars Henner Santelmann verlässt das Unternehmen zum 31. Januar 2022 auf eigenen Wunsch. Sein Nachfolger wird Christian Dahlheim, bisher Leiter des Vertriebs des Volkswagen-Konzerns.

VW-Chef Diess hofft auf schnellen Bau von neuem Werk in Wolfsburg

VW-Chef Herbert Diess hofft auf eine schnelle Umsetzung der Pläne zum Bau einer neuen Autofabrik am Stammsitz des Konzerns in Wolfsburg. "Das ist genau die Revolution, die Wolfsburg braucht", erklärte Diess. Ab 2026 will Volkswagen in einem neuen Werk das Elektromodell Trinity herstellen. Diess äußerte die Hoffnung, dass die Standortentscheidung zügig erfolgen werde.

Volkswagen-Großaktionär Porsche SE vervielfacht Gewinn

Der DAX-Neuling Porsche SE hat in den ersten neun Monaten dank der guten Geschäftsentwicklung der Volkswagen AG im ersten Halbjahr den Gewinn deutlich gesteigert. Den Ausblick für das Gesamtjahr bekräftigte die Holding der Familien Porsche und Piech, die die Mehrheit der Volkswagen-Stammaktien hält. Der Konzerngewinn nach Steuern betrug laut Mitteilung per Ende September 3,3 Milliarden Euro nach nur 437 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

Daimler Mobility kooperiert mit Visa bei Zahlungsservices

Die Daimler Mobility AG hat eine Kooperationsvereinbarung mit dem US-Kreditkartenkonzern Visa geschlossen. Nutzer sollen künftig als Ergebnis der Partnerschaft Bezahlvorgänge aus dem Auto über einen Fingerabdruck-Sensor tätigen können.

Daimler Truck strebt Börsengang am 10. Dezember an

Der Lastwagen- und Bushersteller Daimler Truck strebt eine Börsennotierung am 10. Dezember an und geht von der Aufnahme in den DAX im ersten Quartal 2022 aus. Nach der Abspaltung von dem Daimler-Konzern will der Lkw- und Bushersteller potenzielle Investoren mit steigenden Renditen locken. So sollen die in Aussicht gestellten Kostensenkungen früher als bisher erreicht werden.

Daimler verkauft Renault-Anteil für 305 Millionen Euro

Daimler hat sich von der gesamten Beteiligung am französischen Autokonzern Renault getrennt. Die rund 9,2 Millionen Aktien seien an institutionelle Investoren für circa 305 Millionen Euro verkauft worden. An der operativen Zusammenarbeit der beiden Unternehmen soll sich nichts ändern. Der französische Konzern hatte im Frühjahr seinen Anteil an Daimler verkauft.

Continental dank Reifengeschäft mit Gewinn

Belastet von Lieferengpässen bei Halbleitern hat Continental im dritten Quartal bei sinkenden Umsätzen im Autogeschäft einen Millionenverlust verzeichnet. Dank des margenstarken Reifengeschäfts erzielte Conti aber auf Konzernebene schwarze Zahlen. Die Aussichten für die kommenden Monate sind weiter schwierig, der DAX-Konzern aus Hannover sieht aber Licht am Ende des Tunnels.

Chip-Krise brockt Vitesco höheren Verlust im 3. Quartal ein

Belastet von Lieferengpässen bei Halbleitern hat der Antriebshersteller Vitesco im dritten Quartal bei sinkenden Umsätzen operativ einen höheren Verlust verzeichnet.

Im abgelaufenen dritten Quartal erzielte das von der Continental AG abgespaltene Unternehmen einen Umsatz von 1,91 Milliarden nach 2,20 Milliarden Euro im Vorjahr. Der operative Fehlbetrag (EBIT) stieg auf 51,9 Millionen nach minus 1,4 Millionen Euro.

INTERVIEW/Vitesco-CEO: Echte Entspannung bei Chip-Krise erst Ende 2022

Der Antriebshersteller Vitesco rechnet zwar mit einer langsamen Entspannung bei den Halbleiter-Engpässen, befürchtet aber, dass es noch etwa ein Jahr lang spürbare Einschränkungen geben wird. "Mit einer signifikanten Entspannung der Lieferengpässe rechnen wir erst gegen Ende des Jahres 2022", sagte Vitesco-CEO Andreas Wolf. Die Talsohle sollte mittlerweile aber durchschritten sein. "Tendenziell sollte sich die Situation 2022 schrittweise verbessern", ergänzte der Manager im Gespräch mit Dow Jones Newswires.

Elon Musk verkauft Tesla-Aktien im Wert von rund 5 Mrd Dollar

Elon Musk hat in dieser Woche Tesla-Aktien im Wert von rund 5 Milliarden US-Dollar verkauft. Der Tesla-Gründer und CEO hatte zunächst Aktienoptionen ausgeübt, die er als Teil seines Vergütungspakets erhalten hatte. Musk übte am Montag Optionen auf mehr als 2 Millionen Aktien aus, die zum Schlusskurs mit rund 2,5 Milliarden Dollar bewertet waren.

Nissan Motor erhöht Gewinnausblick

Nissan Motor hat es im zweiten Quartal wieder in die schwarzen Zahlen geschafft. Zudem erhöhte der Konzern die Gewinnerwartung für das Gesamtjahr, senkte aber wegen der herrschenden Halbleiterknappheit den Ausblick für Absatz und Umsatz.

Chinas Automarkt schrumpft 5. Monat in Folge

Chinas Autoverkäufe sind den fünften Monat in Folge zurückgegangen, da ein anhaltender globaler Mangel an Chips die Produktion auf dem größten Automarkt der Welt weiterhin einschränkt. Die Verkäufe von Personenkraftwagen fielen im Oktober gegenüber dem Vorjahr um 13,9 Prozent auf 1,72 Millionen Fahrzeuge,

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla

(END) Dow Jones Newswires

November 12, 2021 10:00 ET (15:00 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CONTINENTAL AG -3.56%89.11 verzögerte Kurse.-4.30%
DAIMLER AG -1.73%71.93 verzögerte Kurse.6.42%
DAIMLER TRUCK HOLDING AG -0.67%32.75 verzögerte Kurse.0.77%
NISSAN MOTOR CO LTD -0.95%612.2 verzögerte Kurse.10.15%
PORSCHE AUTOMOBIL HOLDING SE -3.13%85.28 verzögerte Kurse.2.21%
TESLA, INC. -5.26%943.9 verzögerte Kurse.-10.68%
VITESCO TECHNOLOGIES GROUP AG -3.83%47.7 verzögerte Kurse.10.42%
VOLKSWAGEN AG -1.63%187.62 verzögerte Kurse.5.71%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
21.01.Volkswagen einigt sich mit Ohio (USA) auf einen Vergleich im Abgasskandal
MT
21.01.DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen
DJ
21.01.Aktien Frankfurt: Inflations- und Zinssorgen ziehen Dax nach unten
AW
21.01.MAN verdreifacht Kapazität des Lkw-Werks in Krakau
DP
21.01.Deutsche Unternehmen üben in China-Streit Druck auf Litauen aus
RE
21.01.Aktien Frankfurt: Dax mit nächstem Kursrutsch wegen Zinssorgen
AW
20.01.Magazin - Personal im VW-Werk Wolfsburg sinkt bis 2030 um 3000 Stellen
RE
20.01.VW-Finanzsparte schließt Joint Venture mit BNP im Flottengeschäft
DJ
19.01.Pariser Berufungsgericht bestätigt Verfahren gegen VW im Dieselskandal
DJ
19.01.MAN holt neue Finanzchefin von Zulieferer SAF-Holland
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
21.01.Volkswagen Agrees To Settle Emission Scandal Lawsuit With Ohio, US
MT
21.01.China's local COVID cases fall while infections grow in Beijing city
RE
21.01.FAW-Volkswagen plant in Tianjin resumes production
RE
21.01.Sony seeks new partners for transformative EV project -executive
RE
21.01.Sony seeks new partners for transformative EV project -executive
RE
20.01.VOLKSWAGEN : Respect, tolerance, diversity lived out – these are the objectives of t..
PU
19.01.MARKETSCREENER’S WORLD PRESS REVIEW : January 19, 2022
19.01.S.Korea's LG Energy Solution sees record retail demand for IPO
RE
19.01.New purchase in the MarketScreener USA Portfolio
19.01.Sales of Hyundai Motor, Kia in Europe Surpass 1 Million in 2021
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 247 Mrd. 280 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 13 866 Mio 15 729 Mio -
Nettoliquidität 2021 30 035 Mio 34 068 Mio -
KGV 2021 6,78x
Dividendenrendite 2021 3,98%
Marktkapitalisierung 115 Mrd. 131 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,34x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,29x
Mitarbeiterzahl 645 318
Streubesitz -
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 24
Letzter Schlusskurs 187,62 €
Mittleres Kursziel 241,40 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 28,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Member-Management Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG5.71%130 696
TOYOTA MOTOR CORPORATION8.50%277 446
DAIMLER AG6.42%87 278
FORD MOTOR COMPANY4.24%82 522
GENERAL MOTORS COMPANY-9.13%77 355
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG7.99%70 434