Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

DIE AUTO-WOCHE - das waren die wichtigsten Themen

28.05.2021 | 16:00

Schweizer Quantum bekräftigt Offerte für Lamborghini

Die Schweizer Holding Quantum lässt sich bei ihrem Angebot für die Sportwagenmarke Lamborghini von der Abfuhr durch Volkswagen nicht entmutigen. "Unser Angebot ist selbstverständlich noch gültig", sagte Firmengründer Rea Stark zu Reuters. Sollte der Wolfsburger Konzern seine Haltung überdenken und über Konditionen verhandeln wollen, wäre Quantum zu Gesprächen bereit. "Das Erstangebot waren 7,5 Milliarden Euro", sagte Stark. Angeboten habe Quantum außerdem Bestandsgarantien für die Arbeitsplätze bei Lamborghini und den Zulieferern.

Opel plant Abbau von bis zu 800 Stellen in der Entwicklung - Zeitung

Opel bereitet nach Handelsblatt-Informationen weitere Einschnitte beim Personal vor. Konkret stehen im Entwicklungszentrum ITEZ am Stammsitz in Rüsselsheim bis zu 800 der mehr als 4.000 Jobs zur Disposition. Konkrete Beschlüsse dazu gibt es zwar noch nicht. Der für das Engineering zuständige Opel-Geschäftsführer Marcus Lott erklärte seiner Truppe allerdings erst vor Kurzem, dass es im ITEZ weiterhin beträchtliche Überkapazitäten gebe, verlautet aus Unternehmenskreisen. Opel wollte sich zu den neuen Sparplänen auf Anfrage nicht dezidiert äußern.

IPO/Stellantis-Tochter Aramis will in Paris an die Börse

Die mehrheitlich zum Stellantis-Konzern gehörende Aramis Group strebt an die Börse in Paris. Wie der Gebrauchtwagenhändler mitteilte, wurde das Dokument für die Registrierung des Börsengangs von der französischen Finanzmarktbehörde genehmigt. "Die Genehmigung (...) ist der erste Schritt des geplanten IPO am regulierten Markt der Euronext Paris", heißt es weiter. Das weitere Vorgehen sei abhängig von der der Genehmigung des Emissionsprospekts sowie den Marktbedingungen.

Ford erhöht Entwicklungsausgaben für Elektrofahrzeuge deutlich

Ford Motor plant seine Ausgaben für die Entwicklung von Elektrofahrzeugen deutlich zu erhöhen. Der US-Autobauer erwartet, dass 40 Prozent seines weltweiten Absatzes bis 2030 vollständig elektrifizierte Fahrzeuge sein werden. Ford-CEO Jim Farley setzt damit verstärkt auf Plug-in-Autos. Bis 2025 will Ford nun 30 Milliarden US-Dollar für den Ausbau seiner Produktpallette bei Elektroautos ausgeben, gegenüber der zuvor prognostizierten 22 Milliarden Dollar.

ANALYSE/Ford holt dank cleverer Strategie zu GM auf

Ford-Chef Jim Farley besticht durch strategische Klarheit. Sie dürfte von unschätzbarem Wert sein, wenn die Autoindustrie in den kommenden Jahren seismische Veränderungen erfährt. Farley, der den Chefposten im Oktober übernommen hat, präsentierte den zweitgrößten Detroiter Autohersteller auf seiner ersten großen Investorenveranstaltung als technologiegetriebenes Wachstumsunternehmen. Die Strategie baut auf dem Wall-Street-freundlichen Ansatz auf, den General Motors unter CEO Mary Barra fährt, jedoch mit einem schärferen Fokus auf gewerbliche Kunden, um Fords Dominanz bei kleinen und mittelständischen Unternehmen nicht zu gefährden.

Tesla könnte sich Chips mit Vorauszahlung sichern - Zeitung

Tesla hat einem Zeitungsbericht zufolge im Kampf um die Lieferung von Chips inmitten einer branchenweiten Knappheit eine neue Front eröffnet. Tesla wolle für die Chips eine Vorauszahlung leisten oder sogar den Kauf einer eigenen Fabrik anbieten, schreibt die Financial Times. Tesla versuche speziell, Chips bei Herstellern in Taiwan und Südkorea zu bekommen, die die Modelle der neueren Generation herstellen, aber auch in den USA, so ein Bericht der Zeitung, der sich auf Quellen aus der Industrie beruft.

Nissan plant Batterie-Produktion in Japan and Großbritannien - Zeitung

Die Nissan Motor Co will mit dem chinesischen Batteriehersteller Envision AESC Group zusammenarbeiten, um neue Batteriewerke für Elektrofahrzeuge in Japan und Großbritannien zu bauen. Dazu sollen über 200 Milliarden Yen (1,5 Milliarden Euro) investiert werden, berichtet die Zeitung Nikkei. Der japanische Automobilhersteller strebt eine Gesamtkapazität an, die ausreicht, um jährlich 700.000 Elektrofahrzeuge zu produzieren, und wird bereits 2024 mit der Produktion von Batterien in zwei neuen Werken, eines in Japan und eines in Großbritannien, beginnen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla

(END) Dow Jones Newswires

May 28, 2021 10:00 ET (14:00 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ARAMIS GROUP -0.29%13.74 Realtime Kurse.-2.28%
DJ INDUSTRIAL -1.51%35368.47 verzögerte Kurse.-1.17%
FORD MOTOR COMPANY -3.22%24.38 verzögerte Kurse.17.38%
GENERAL MOTORS COMPANY -3.78%58.79 verzögerte Kurse.0.27%
MSCI TAIWAN (STRD) -1.39%761.707 Realtime Kurse.3.14%
NIKKEI 225 -0.27%28257.25 Realtime Kurse.-1.59%
NISSAN MOTOR CO LTD -2.24%619 verzögerte Kurse.15.04%
REA GROUP LIMITED -0.29%153.71 verzögerte Kurse.-8.10%
S&P 500 -1.84%4577.11 verzögerte Kurse.-2.17%
STELLANTIS N.V. -0.21%19.1 Realtime Kurse.14.52%
STELLANTIS N.V. -0.24%19.094 verzögerte Kurse.14.71%
TESLA, INC. -1.82%1030.51 verzögerte Kurse.-2.49%
VOLKSWAGEN AG -1.07%190.52 verzögerte Kurse.7.35%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
02:33Absatz von Hyundai Motor und Kia in Europa übersteigt 1 Million im Jahr 2021
MT
18.01.'BATTERIEHAUS' VON VW UND BOSCH - AU : Bund muss mitbieten
DP
18.01.'Batteriehaus' von VW und Bosch könnte Gemeinschaftsfirma vorbereiten
DP
18.01.Volkswagen und Bosch planen Allianz für Batteriezellfabriken
RE
18.01.Volkswagen gründet JV mit Bosch für Batterieausrüstungslösungen
MT
18.01.Volkswagen und Bosch wollen zusammen Zellfabriken ausrüsten
DJ
18.01.VOLKSWAGEN : und Bosch wollen Fertigungsprozesse für Batteriezellen industrialisieren
PU
18.01.CHIPMANGEL : Toyota verfehlt sein Produktionsziel für das Geschäftsjahr
DP
18.01.EU-Automarkt sackt 2021 wegen Chipmangels weiter ab
AW
18.01.WEIL : Bund muss im Standortwettbewerb um Zellwerke aktiver werden
DP
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
02:33Sales of Hyundai Motor, Kia in Europe Surpass 1 Million in 2021
MT
01:20Cadence Design Systems aims to cash in on new custom-chip era
RE
18.01.Cadence Design Systems aims to cash in on new custom-chip era
RE
18.01.Volkswagen Forms JV With Bosch To Provide Battery Equipment Solutions
MT
18.01.Volkswagen and Bosch team up to boost Europe's battery ambitions
RE
18.01.VOLKSWAGEN : and Bosch want to industrialize manufacturing processes for battery cells
PU
18.01.Volkswagen, Bosch to set up JV to equip gigafactories
RE
18.01.Volkswagen and bosch plan to set up company by end 2022
RE
18.01.Volkswagen says both companies want to be leaders in serial production of sustainable, ..
RE
18.01.Volkswagen says signs deal with bosch to create european producer of equipment for batt..
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 247 Mrd. 280 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 13 842 Mio 15 674 Mio -
Nettoliquidität 2021 30 035 Mio 34 010 Mio -
KGV 2021 6,89x
Dividendenrendite 2021 3,92%
Marktkapitalisierung 118 Mrd. 134 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,36x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,30x
Mitarbeiterzahl 645 318
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 190,52 €
Mittleres Kursziel 243,06 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 27,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Member-Management Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG7.35%137 538
TOYOTA MOTOR CORPORATION15.08%292 209
FORD MOTOR COMPANY21.28%100 665
DAIMLER AG9.87%90 630
GENERAL MOTORS COMPANY4.21%88 709
BAYERISCHE MOTOREN WERKE AG11.90%73 457