Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
Realtime-Estimate Tradegate  -  20:26:33 31.01.2023
126.87 EUR   +0.48%
18:14MÄRKTE EUROPA/Seitwärts - "Stunde der Banken"
DJ
18:02XETRA-SCHLUSS/Autoaktien treiben DAX leicht ins Plus
DJ
17:36WOCHENVORSCHAU: Termine bis 14. Februar 2023
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

DIE AUTO-WOCHE - Das waren die wichtigsten Themen

18.11.2022 | 16:00

VW-Chef stellt Trinity-Werk auf den Prüfstand - Kreise

Das Trinity-Projekt des früheren Volkswagen-Managements könnte verschoben oder kassiert werden. Der seit zwei Monaten amtierende Vorstandschef Oliver Blume habe die Pläne auf den Prüfstand gestellt, sagten mit den Vorgängen vertraute Personen. Dazu zählt auch ein Fabrikneubau nahe dem Hauptsitz in Wolfsburg. In einer Nachricht an die Mitarbeiter, in die das Wall Street Journal Einblick hatte, schrieben Blume und der Chef der Marke Volkswagen, Thomas Schäfer, dass man die Gelegenheit nutzen wolle, alle Projekte und Investments zu prüfen und festzustellen, ob sie realisierbar sind.

VW lässt Produktion von Autos mit Schaltgetrieben in China auslaufen

Die Volkswagen AG will die Produktion von Autos mit Schaltgetrieben in einem ihrer beiden Joint Ventures in China einstellen. Im August 2024 soll die Fertigung solcher Fahrzeuge im Gemeinschaftsunternehmen mit der staatlichen chinesischen Saic Motor Corp aufgrund von Veränderungen in der Marktnachfrage auslaufen, so ein VW-Sprecher.

Mercedes-Benz senkt Preise in China für Modelle EQE und EQS

Mercedes-Benz senkt die Preise in China für bestimmte Elektromodelle. Wie der Konzern mitteilte, geht er mit den Verkaufspreisen für die Modelle EQE und EQS deutlich nach unten. Zuerst hatte Bloomberg über die Preissenkungen berichtet. Demnach sinken die Preise wegen des harten Wettbewerbs um bis zu 32.000 Euro. Der EQS soll nun ab 115.000 Euro kosten.

S&P erhöht Ausblick für Mercedes-Benz auf positiv

S&P wird zuversichtlicher für die Bonitätseinstufung des Autoherstellers Mercedes-Benz. Wie die Ratingagentur mitteilte, hat sie ihren Ausblick auf "positiv" von "stabil" erhöht. Das Langfristrating selbst wurde mit "A-" bestätigt. Mercedes-Benz zeige weiterhin eine starke Profitabilität und gute Cashflows, so S&P.

Europäischer Automarkt wächst zweistellig im Oktober

Der europäische Automarkt hat seine Erholung im Oktober fortgesetzt. In der Europäischen Union, der Freihandelszone Efta und Großbritannien stiegen die Pkw-Neuzulassungen um 14,1 Prozent auf 910.753 Einheiten. Das konnte die Schwäche im bisherigen Jahresverlauf aber nicht ausgleichen: In den ersten zehn Monaten stand immer noch ein Minus von 7,8 Prozent auf 9,18 Millionen Autos zu Buche.

Stellantis will seine E-Autos mit Infineon-Chips bestücken

Der Multimarken-Autokonzern Stellantis will bei seinen Elektroautos künftig Leistungshalbleiter von Infineon einsetzen. Eine jetzt unterzeichnete Absichtserklärung zwischen beiden Konzernen sieht vor, dass der Chip-Hersteller Fertigungskapazitäten für Halbleiter auf fortschrittlicher Siliziumkarbid-Basis für den Mutterkonzern von Opel, Fiat sowie Peugeot reserviert. Das potenzielle Liefervolumen bezifferte Infineon mit deutlich mehr als 1 Milliarde Euro.

Musk verteidigt vor Gericht Milliardenentlohnung bei Tesla

Tesla-Chef Elon Musk hat bei einem Prozess seine milliardenschwere Entlohnung an der Spitze des US-Elektroautobauers verteidigt. Als das Aktienpaket mit einem heutigen Wert von rund 50 Milliarden US-Dollar im Jahr 2018 beschlossen worden sei, hätten Investoren gedacht, "dass wir scheitern und Bankrott gehen werden", sagte Musk am Mittwoch vor einem Gericht in Wilmington im Bundesstaat Delaware.

GM legt Pläne zur Umstellung auf Elektroautos vor

General Motors rechnet damit, bis 2025 mit den in Nordamerika verkauften Elektrofahrzeugen solide Gewinne zu erwirtschaften, was zum großen Teil auf die neuen staatlichen Subventionen zurückzuführen ist, die im Rahmen der kürzlich verabschiedeten US-Klimagesetzgebung angeboten werden. GM erwartet auch, die Rentabilität dieser Modelle zu verbessern, indem die Batteriekosten gesenkt und die Kosten für den Verkauf der Fahrzeuge über die Händler um etwa 2.000 Dollar pro Fahrzeug gesenkt werden.

ANALYSE/Elektroauto-Start-ups wollen Tesla-Hype-Zug einholen

Elektroauto-Start-ups sind so weit von der Welt der Blue Chips entfernt, wie Anleger es nur sein können: Je optimistischer ihre Bewertungen sind, desto größer sind ihre Chancen, in diese hineinzuwachsen. Am Mittwoch ist es ein Jahr her, dass das Elektroauto-Start-up-Fieber an der Börse seinen Höhepunkt erreichte, als Rivian wenige Tage nach seinem Börsengang einen Marktwert von 155 Milliarden US-Dollar erreichte.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla

(END) Dow Jones Newswires

November 18, 2022 10:00 ET (15:00 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
GENERAL MOTORS COMPANY 7.62%39.1 verzögerte Kurse.7.88%
INFINEON TECHNOLOGIES AG -0.77%32.915 verzögerte Kurse.16.67%
MERCEDES-BENZ GROUP AG 0.63%68.15 verzögerte Kurse.10.29%
PORSCHE AG 1.87%109 verzögerte Kurse.12.93%
SAIC MOTOR CORPORATION LIMITED 0.00%15.02 Schlusskurs.4.23%
STELLANTIS N.V. 2.64%14.386 Realtime Kurse.5.62%
STELLANTIS N.V. 2.51%14.376 verzögerte Kurse.5.73%
TESLA, INC. 3.00%171.7374 verzögerte Kurse.44.42%
VOLKSWAGEN AG 0.54%126.94 verzögerte Kurse.8.45%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
18:14MÄRKTE EUROPA/Seitwärts - "Stunde der Banken"
DJ
18:02XETRA-SCHLUSS/Autoaktien treiben DAX leicht ins Plus
DJ
17:36WOCHENVORSCHAU: Termine bis 14. Februar 2023
DP
17:08Aufseher prüfen Widerstandsfähigkeit von EU-Banken
DP
15:50Branchenverband Acea: EU-Automarkt dürfte sich 2023 ein wenig erhol..
DP
15:02BASF, BMW und acht weitere deutsche Unternehmen gründen JV für Daten-Ökosystem im Autom..
MT
14:37Aktien Frankfurt: Anleger reduzieren Risiken am Ende eines starken Börsenmonats
AW
13:37Skoda von Volkswagen reduziert Schichten wegen Halbleiterknappheit
MT
13:05Skoda reduziert Produktionsschichten wegen Halbleitermangel
DJ
09:35Volkswagen prüft Projekt einer Batteriezellenfabrik in Ontario, Kanada
MT
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
15:02BASF, BMW, Eight Other German Companies Form JV for Automotive Sector Data Ecosystem
MT
13:37Volkswagen's Skoda to Reduce Shifts on Semiconductor Shortage
MT
12:36Skoda Reduces Production Shifts on Supply-Chain Woes
DJ
09:35Volkswagen Explores Battery Cell Factory Project in Ontario, Canada
MT
08:51Volkswagen considering battery cell factory in Canada - Handelsblatt
RE
08:46Volkswagen's Software Unit Seeks To Benefit From Silicon Valley Layoffs
MT
08:05Association of cities criticizes trend toward large cars
DP
30.01.German Stocks Fall as Recession Fears Make a Comeback
MT
30.01.VW's Skoda Auto cuts production due to chip shortage - trade unions
RE
30.01.Volkswagen's skoda auto cuts production due to chip shortage - t…
RE
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 277 Mrd. 301 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 16 534 Mio 17 958 Mio -
Nettoliquidität 2022 39 659 Mio 43 075 Mio -
KGV 2022 3,87x
Dividendenrendite 2022 6,73%
Marktwert 73 088 Mio 79 383 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,12x
Marktwert / Umsatz 2023 0,12x
Mitarbeiterzahl 645 868
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 126,26 €
Mittleres Kursziel 177,08 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 40,3%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Oliver Ingo Blume Chairman-Management Board
Arno Antlitz Director-Controlling & Accounting
Hans Dieter Pötsch Member-Management Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG8.45%79 434
TOYOTA MOTOR CORPORATION4.94%198 640
MERCEDES-BENZ GROUP AG10.29%78 741
BMW AG9.71%63 656
FORD MOTOR COMPANY14.10%51 824
GENERAL MOTORS COMPANY7.88%51 557