1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOW3   DE0007664039   766403

VOLKSWAGEN AG

(766403)
  Bericht
Verzögert Xetra  -  17:35 04.07.2022
127.00 EUR   -0.38%
04.07.Deutsche Aufsichtsbehörde genehmigt Partnerschaft zwischen Volkswagen und Bosch für automatisiertes Fahren
MT
04.07.BUNDESKARTELLAMT : Keine Einwände gegen Kooperation von Bosch und VW
DP
04.07.Bosch und VW dürfen bei selbstfahrenden Autos kooperieren
AW
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Autokonzern Hyundai baut E-Auto-Fabrik in den USA

22.05.2022 | 13:18

SEOUL (dpa-AFX) - Der VW-Konkurrent Hyundai will im US-Bundesstaat Georgia für 5,54 Milliarden Dollar (etwa 5,24 Milliarden Euro) eine Fabrik für Elektrofahrzeuge hochziehen. In dem geplanten Werk im Südosten der USA sollen auch E-Auto-Batterien gefertigt werden, wie die Hyundai Motor Group am Samstag mitteilte. Die Bauarbeiten sollen im Januar 2023 beginnen, die ersten Autos in der ersten Hälfte 2025 vom Band rollen. Durch die geplanten Investitionen würden mehr als 8000 Arbeitsplätze entstehen. Zudem kündigte der südkoreanische Konzern am Sonntag zusätzliche Milliardeninvestitionen in den USA an. Sie sollen in die Bereiche Robotertechnik, urbaner Lufttransport, autonomes Fahren und künstliche Intelligenz fließen.

Die Gruppe wolle bis 2025 insgesamt mehr als 10 Milliarden Dollar (9,5 Mrd Euro) in den USA investieren, um zukünftiges Wachstum zu ermöglichen, hieß es. Außer den Investitionen für das neue Autowerk seien dazu weitere 5 Milliarden Dollar vorgesehen, sagte Konzernchef Chung Euisun laut der nationalen Nachrichtenagentur Yonhap bei einem Treffen mit US-Präsident Joe Biden während eines Staatsbesuchs in Südkorea. Dadurch solle die bestehende Zusammenarbeit mit amerikanischen Unternehmen in den unterschiedlichen Technologiebereichen gestärkt werden.

Mit zusätzlichen Produktionskapazitäten für E-Fahrzeuge und Batterien will die Gruppe bis 2026 einer der drei größten Anbieter für batteriebetriebene Elektroautos in den USA werden. Der Konzern gehört mit Hyundai Motor und der kleinere Tochter Kia zu den zehn größten Autoherstellern.

Die Jahreskapazität der neuen Produktionsanlage in der Nähe des Hafens von Savannah soll den Angaben zufolge 300 000 Fahrzeuge betragen. Welche Modelle dort für den US-Markt gebaut werden sollen, will Hyundai zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben. Die Batteriefertigung wird den Angaben zufolge im Rahmen einer strategischen Partnerschaft erfolgen. Auch dazu lagen zunächst keine Details vor.

Der Autokonzern hat bereits zwei Werke in den USA, eines wird von Hyundai Motor in Alabama, das andere von Kia in Georgia betrieben. Die Südkoreaner wollen bis zum Jahr 2025 einen Anteil von zehn Prozent des Weltmarkts für batteriebetriebene Elektrofahrzeuge erreichen./dg/DP/jha


© dpa-AFX 2022
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HYUNDAI CORPORATION -2.30%14900 Schlusskurs.-11.31%
HYUNDAI MOTOR COMPANY -1.11%178000 Schlusskurs.-14.83%
VOLKSWAGEN AG -0.38%127 verzögerte Kurse.-28.44%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
04.07.Deutsche Aufsichtsbehörde genehmigt Partnerschaft zwischen Volkswagen und Bosch für aut..
MT
04.07.BUNDESKARTELLAMT : Keine Einwände gegen Kooperation von Bosch und VW
DP
04.07.Bosch und VW dürfen bei selbstfahrenden Autos kooperieren
AW
04.07.Volkswagen's Software-Einheit will Entwicklungstempo durch Rationalisierung erhöhen
MT
04.07.Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax büsst Anfangsgewinne ein
AW
04.07.Cariad-Chef sagt der FAZ, dass die Software-Sparte von Volkswagen gestrafft werden soll
MR
04.07.Aktien Frankfurt Ausblick: Stabilisierung dürfte sich zu Wochenbeginn fortsetzen
AW
04.07.Morning Briefing International
AW
04.07.PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
04.07.UPDATE2/TABELLE/US-Automobilabsatz - 2Q 2022
DJ
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
04.07.German Watchdog OKs Automated Driving Partnership Between Volkswagen, Bosch
MT
04.07.MARKETSCREENER'S WORLD PRESS REVIEW : July 4, 2022
04.07.Volkswagen's Software Unit To Boost Development Pace With Streamlining
MT
04.07.Volkswagen's software unit to be streamlined, Cariad head tells FAZ
RE
02.07.Mexico's environment ministry denies permit for Audi solar plant
RE
01.07.Chip stocks fall as Micron outlook signals easing demand
RE
01.07.Volkswagen's Lamborghini to Spend $1.9 Billion on Hybrid Car Production
MT
01.07.VOLKSWAGEN : Personnel foundation laid for Volkswagen Group's continuing successful transf..
PU
30.06.SECURITIES AND CLASS ACTIONS : The Court Of Appeal Clarifies Jurisdictional Criteria In Pr..
AQ
30.06.VOLKSWAGEN : Personnel foundation laid for Volkswagen Group's continuing successful transf..
PU
Mehr Nachrichten, Analysen und Empfehlungen auf Englisch
Analystenempfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 273 Mrd. 284 Mrd. -
Nettoergebnis 2022 16 888 Mio 17 612 Mio -
Nettoliquidität 2022 32 024 Mio 33 397 Mio -
KGV 2022 3,85x
Dividendenrendite 2022 7,06%
Marktwert 76 988 Mio 80 288 Mio -
Marktwert / Umsatz 2022 0,16x
Marktwert / Umsatz 2023 0,14x
Mitarbeiterzahl 668 294
Streubesitz 56,8%
Chart VOLKSWAGEN AG
Dauer : Zeitraum :
Volkswagen AG : Chartanalyse Volkswagen AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOLKSWAGEN AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 127,00 €
Mittleres Kursziel 215,66 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 69,8%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Member-Management Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG-28.44%80 427
TOYOTA MOTOR CORPORATION-1.83%209 956
MERCEDES-BENZ GROUP AG-18.63%61 204
BMW AG-16.65%50 425
GENERAL MOTORS COMPANY-45.10%46 941
FORD MOTOR COMPANY-45.50%45 504