Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Vereinigtes Königreich
  4. LIQUIDNET SYSTEMS
  5. Volkswagen AG
  6. News
  7. Übersicht
    VW   DE0007664005   766400

VOLKSWAGEN AG

(766400)
  Bericht
ÜbersichtNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Gebrauchte überbrücken Neuwagen-Engpass: VW-Finanzsparte mit Rekord

04.08.2021 | 12:14

BRAUNSCHWEIG (awp international) - Der Abbau des Corona-Nachfragestaus und das anziehende Interesse an Gebrauchtwagen haben der Finanzsparte des Volkswagen -Konzerns das beste Betriebsergebnis in einem Halbjahr eingebracht. "Wir haben jetzt starke Nachholeffekte, die Menschen geben wieder mehr Geld aus", sagte Finanzvorstand Frank Fiedler der Deutschen Presse-Agentur zur Zahlenvorlage am Mittwoch. "Es gab auch fast keine Ausfälle, nachdem wir letztes Jahr noch Stundungen und Moratorien mit einigen Kunden vereinbart hatten." Der recht robuste Wiederanlauf der Konjunktur Anfang 2021 habe "einen erheblichen Effekt" ausgemacht.

Volkswagen Financial Services (VWFS) ist bei dem Autohersteller für Finanzierung, Leasing, Versicherungen und neue Dienste rund um meist konzerneigene Fahrzeuge zuständig. Darüber hinaus wird der Handel mit Gebrauchtwagen auch anderer Marken wichtiger, die Plattform Heycar gehört seit einigen Jahren dazu. Zuletzt profitierte VWFS davon, dass viele Verbraucher auch angesichts wirtschaftlicher Unsicherheit eher nach einem gebrauchten statt nach einem neuen Auto Ausschau hielten.

Die Preise am Markt sind derzeit so hoch wie selten. Zudem gehen sehr viele der neuen Elektromodelle der ID-Serie von VW durch die Bücher von VWFS, die Restwerte auch dieser Autos werden als hoch angesehen. Ein breiteres Gebrauchtwagengeschäft oder mehrfache Leasingzyklen könnten über die Engpässe bei Neufahrzeugen hinweghelfen - dort gibt es noch lange Wartelisten und Ausfälle wegen des Mikrochip-Mangels. Fiedler meinte dazu: "Das produziert einen Run auf junge Gebrauchte."

Insgesamt stand bei den Braunschweigern Ende Juni im laufenden Geschäft ein Rekordgewinn von 2,34 Milliarden Euro, wie schon in der vorigen Woche am Rande der VW-Konzernbilanz angedeutet worden war. Das ist mehr als doppelt so viel wie in den ersten sechs Monaten 2020, als Autohäuser und Werke wegen der Pandemie dicht waren. Die Lager füllten sich, immer mehr Geld war gebunden. Schliesslich brach sich die Nachfrage wieder Bahn. Auch die Vorsorge für Kreditrisiken sank. Vor Steuern verdiente das Unternehmen gut 2,28 Milliarden Euro.

In Deutschland selbst zeigte sich - scheinbar - ein nicht ganz so starker Trend: Für Januar bis Juni nannte VWFS sowohl für die neuen Verträge als auch für den Bestand leichte Rückgänge um 1,0 sowie 1,2 Prozent, wohingegen die Neuabschlüsse in anderen Ländern Westeuropas, den USA oder China um 22 bis 44 Prozent zulegten. Über alle Regionen gesehen eilten die Zugänge (+23 Prozent) dem Bestand (+4 Prozent) spürbar voraus - bei letzterem entwickelten sich Dienstleistungen und Versicherungen stark, der klassische Autokredit hingegen stagnierte.

Laut Fiedler ist die Entwicklung im deutschen Hauptmarkt ebenfalls solide. Die geringen Rückgänge erklärten sich daraus, dass es hier im ersten Halbjahr 2020 noch ein relativ gutes Niveau gegeben habe.

Der Konzern will die Finanztochter mittelfristig auch in die geplante Mobilitätsplattform einbringen. Ziel sei ein Netzwerk von Diensten, "das alles für alle anbietet", so Fiedler. Welche Rolle der Vermieter Europcar dabei möglicherweise einnehme, werde man erst noch sehen. VW will die französische Firma bis zum Jahresende wieder zurückkaufen.

Neue Geschäfte verspricht sich VWFS von sogenannten Auto-Abos. Diese sollen als eine Art flexibleres Kurzzeit-Leasing etwa Verbraucher an die E-Mobilität heranführen. In welchen Städten derweil Abos für bestimmte hinzugebuchte Funktionen getestet werden, ist noch offen.

Als Betriebsgewinn im gesamten Jahr peilt VWFS vier Milliarden Euro an. Fiedler sagte, er sehe in Anbetracht neuer Angebote und des starken Gebrauchtmarktes gute Chancen, ein solches Niveau zu halten./jap/DP/mis


© AWP 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
VOLKSWAGEN AG -4.59%181 verzögerte Kurse.24.46%
VOLKSWAGEN AG 0.00%Schlusskurs.0.00%
Alle Nachrichten zu VOLKSWAGEN AG
17:55XETRA-SCHLUSS/Neuer DAX mit Startproblemen - Evergrande verdirbt Stimmung
DJ
17:09DZ Bank startet Porsche mit 'Kaufen' - Fairer Wert 100 Euro
DP
17:05Volkswagen-geführtes Konsortium reicht Übernahmeangebot für Europcar Mobility..
MT
16:58Konsortium reicht Übernahmeangebot für Europcar bei AMF ein
DJ
16:12VOLKSWAGEN : Konsortium aus Volkswagen Konzern, Attestor Limited und Pon Holding..
PU
16:03MÄRKTE EUROPA/Börsen bleiben unter Druck - Sixt haussieren
DJ
15:02TRATON : Osterloh verneint in VW-Prozess Einfluss auf Gehälter
RE
14:06Scania-Sparte von Volkswagen will bis 2040 emissionsfrei sein
MT
13:30Europäische Kommission verweist das Joint Venture von Enel und Volkswagen an ..
MT
13:15EU verweist Bewertung von JV von Enel und Volkswagen nach Italien
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOLKSWAGEN AG
17:28#HIERWIRDGEIMPFT : MAN participates in national campaign week
AQ
17:05VOLKSWAGEN : Led Consortium Files Tender Offer For Europcar Mobility With French..
MT
16:26EUROPCAR MOBILITY : Volkswagen files offer for Europcar with French market regul..
RE
16:12VOLKSWAGEN : Consortium of Volkswagen Group, Attestor Limited and Pon Holdings B..
PU
16:02VOLKSWAGEN : The consortium of Volkswagen Group, Attestor Limited and Pon Holdin..
PU
14:42VOLKSWAGEN : Scania is joining Amazon and Global Optimism in The Climate Pledge,..
PU
14:06VOLKSWAGEN : Scania Unit Pledges To Be Emissions-Free By 2040
MT
13:30VOLKSWAGEN : European Commission Refers Enel, Volkswagen Units' JV Back To Itali..
MT
11:52VOLKSWAGEN : ŠKODA is strengthening its commitment to the circular econom..
PU
17.09.Banks beware, outsiders are cracking the code for finance
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu VOLKSWAGEN AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 253 Mrd. 297 Mrd. -
Nettoergebnis 2021 14 786 Mio 17 320 Mio -
Nettoliquidität 2021 34 660 Mio 40 599 Mio -
KGV 2021 6,52x
Dividendenrendite 2021 3,88%
Marktkapitalisierung 118 Mrd. 139 Mrd. -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,33x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,28x
Mitarbeiterzahl 632 825
Streubesitz 56,8%
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 23
Letzter Schlusskurs 189,70 €
Mittleres Kursziel 276,40 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 45,7%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Diess Chairman-Management Board
Arno Antlitz Head-Finance & Information Technology
Hans Dieter Pötsch Chairman-Supervisory Board
Thomas Schmall-von Westerholt Head-Technology
Kurt Michels Chief Compliance Officer
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOLKSWAGEN AG0.00%138 958
TOYOTA MOTOR CORPORATION25.93%252 800
VOLKSWAGEN AG24.46%138 958
DAIMLER AG23.48%89 616
GENERAL MOTORS COMPANY23.27%74 517
BMW AG11.26%61 103