Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Österreich
  4. Wiener Boerse
  5. Voestalpine AG
  6. News
  7. Übersicht
    VOE   AT0000937503

VOESTALPINE AG

(897200)
  Bericht
verzögerte Kurse. Verzögert Wiener Boerse - 17.09. 17:36:03
34.68 EUR   -2.91%
17.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Leitindex belastet von großem Verfallstag
DP
16.09.OLIVER ANIBAS : Best of Europe seines Berufes
PU
15.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Kaum Bewegung bei dünner Nachrichtenlage
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Voestalpine-Leichtbauinnovation: Mit „phs-ultraform“ seit 20 Jahren auf der Überholspur

12.07.2021 | 10:02

Vom Kleinwagen über SUVs bis hin zum Luxusauto, egal ob elektrisch oder auf anderer Treibstoffbasis - ein Stück voestalpine fährt heute in beinahe allen Fahrzeugen mit. Die Automobilindustrie verlangt seit Jahren nach immer festeren, leichteren, korrosionsbeständigeren und wirtschaftlich produzierbaren Materialien.

Sich in diesem Umfeld einen Technologie- und Wettbewerbsvorsprung zu sichern, gelingt nur, wenn die Grenzen des Machbaren ständig neu verschoben werden.

Herbert Eibensteiner, Vorstandsvorsitzender voestalpine AG

Geglückt ist dies der voestalpine unter anderem vor zwei Jahrzehnten mit der bis heute weltweit patentierten Stahlinnovation 'phs-ultraform', einem feuerverzinkten, höchstfesten Stahl für Karrosserieteile in Leichtbauweise. 'Bahnbrechende Entwicklungen wie phs-ultraform haben in den letzten Jahren wesentlich dazu beigetragen, dass die voestalpine mittlerweile mehr als 30 Prozent ihres Umsatzes im Automobilbereich erzielt und zu den Innovationsführern unter den Zulieferern zählt', sagt Eibensteiner. Forschung und Entwicklung spielen dabei eine zentrale Rolle. Allein in die Entwicklung von phs-ultraform wurden bis dato rund 30 Millionen Euro investiert. Im aktuellen Geschäftsjahr hat der Konzern 185 Millionen Euro für F&E budgetiert.

Weltweite Verarbeitung und Automobil-Standard

phs-ultraform ist mittlerweile Standard-Material in der Automobilkarosserie. Je nach Art und Hersteller des Autos beträgt der Anteil des voestalpine-Stahls in der Karosserie zwischen zehn Prozent (Standardauto) und 30 Prozent (Premiumauto). voestalpine beliefert alle namhaften europäischen Automobilproduzenten und ihre Zulieferer. Erst kürzlich konnte mit der Zulassung für die Serienproduktion beim größten Automobilhersteller der Welt ein weiterer Meilenstein in der Erfolgsgeschichte gesetzt werden. Der voestalpine-Konzern liefert mit dem speziellen Stahlband der Steel Division aus Linz nicht nur das Grundmaterial, die Automotive-Gesellschaften der Metal Forming Division sorgen auch gleich für die Weiterverarbeitung zu fertigen Automobilteilen. 'Mit phs-Anlagen in China, den USA und in Deutschland ist die voestalpine in den wichtigsten Märkten bestens aufgestellt. Dank des kontinuierlichen Ausbaus der Technologie und der exzellenten Auftragslage wird demnächst in China bereits die weltweit 15. Anlage in Betrieb gehen', so Eibensteiner. In der Volksrepublik gilt die voestalpine zudem nach wie vor als einziger Hersteller des gefragten Produkts. 'Diese Werkstoffinnovation hat in den letzten Jahren wesentlich zur Internationalisierung der voestalpine beigetragen und uns in eine neue Liga der Automobil-Zulieferindustrie aufsteigen lassen', erklärt der voestalpine-CEO.

Von der Idee zum Innovationsführer

Die Idee für phs-ultraform (press hardening steel) entstand 2002. 2003 startete das Forschungs- und Entwicklungsteam der voestalpine mit ersten Versuchsreihen. Fünf Jahre später gelang der Durchbruch und 2008 langten die ersten Großaufträge aus der Automobilindustrie ein. 2016 nahm die voestalpine neben dem bisherigen 'indirekten' Produktionsprozess als erster Hersteller weltweit eine Anlage für ein 'direktes' Verfahren in Betrieb. Damit wurde die Fertigung in nur einem Prozessschritt möglich - diese eignet sich vor allem für einfachere Bauteile in geringerer Stückzahl.

Vor 20 Jahren lautete die Kundenanforderung, einen höchstfesten und leichten Stahl zu entwickeln, der durch Verzinkung einen bewährten Korrossionsschutz aufweisen sollte. Da Zink bei 900 °C verdampft, eine solche Temperatur im Bearbeitungsprozess aber notwendig ist, stand man vor einem scheinbar unlösbaren Problem. Mit phs-ultraform gelang der voestalpine schließlich der große innovative Wurf und eine Weltneuheit war geboren. In der Zwischenzeit hat sich daraus eine vielfältige Produktpalette für den Leichtbausektor entwickelt. Premiumhersteller verwenden phs-ultraform für Längs- und Querträger, A- und B-Säulen, Schweller und Stirnwände. Die Technologie leistet zudem einen wichtigen Beitrag zur Senkung des Kraftstoffverbrauchs bei gleichzeitig signifikanter Erhöhung der Insassensicherheit. Als absolute Leichtgewichte spielen phs-ultraform-Bauteile natürlich auch in der Elektromobilität eine wesentliche Rolle - und hier nicht nur in der Karosserie, sondern auch zum Schutz der Batterie. Innovationen wie die Entwicklung des ultraleichten, korrossionsbeständigen und zugleich hochfesten 'Superstahls' vor knapp 20 Jahren stellen das Fundament dar, um die Position von Stahl als einer der führenden Werkstoffe im Mobilitätsbereich auch für die Zukunft abzusichern.

Der voestalpine-Konzern

Die voestalpine ist ein in seinen Geschäftsbereichen weltweit führender Stahl- und Technologiekonzern mit kombinierter Werkstoff- und Verarbeitungskompetenz. Die global tätige Unternehmensgruppe verfügt über rund 500 Konzerngesellschaften und -standorte in mehr als 50 Ländern auf allen fünf Kontinenten. Sie notiert seit 1995 an der Wiener Börse. Mit ihren qualitativ höchstwertigen Produkt- und Systemlösungen zählt sie zu den führenden Partnern der Automobil- und Hausgeräteindustrie sowie der Luftfahrt- und Öl- & Gasindustrie und ist darüber hinaus Weltmarktführer bei Bahninfrastruktursystemen, bei Werkzeugstahl und Spezialprofilen. Die voestalpine bekennt sich zu den globalen Klimazielen und verfolgt mit greentec steel einen klaren Plan zur Dekarbonisierung der Stahlproduktion. Im Geschäftsjahr 2020/21 erzielte der Konzern bei einem Umsatz von 11,3 Milliarden Euro ein operatives Ergebnis (EBITDA) von 1,1 Milliarden Euro und beschäftigte weltweit rund 48.700 Mitarbeiter.

Disclaimer

voestalpine AG published this content on 12 July 2021 and is solely responsible for the information contained therein. Distributed by Public, unedited and unaltered, on 12 July 2021 08:01:07 UTC.


© Publicnow 2021
Alle Nachrichten zu VOESTALPINE AG
17.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Leitindex belastet von großem Verfallstag
DP
16.09.OLIVER ANIBAS : Best of Europe seines Berufes
PU
15.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Kaum Bewegung bei dünner Nachrichtenlage
DP
15.09.METAL FORMING DIVISION : Es lebe der Loop
PU
15.09.Deutsche Bank hebt Ziel für Voestalpine auf 41 Euro - 'Hold'
DP
09.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Leichte Kursverluste - Nur kurzfristiger Dreh ins Plus
DP
08.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Negative internationale Stimmung belastet
DP
06.09.STEFAN STEINBICHL : voestalpine-Ausbilder & Teamleader bei World- & EuroSkills
PU
02.09.AKTIEN WIEN SCHLUSS : Gewinn vor US-Arbeitsmarktbericht
DP
02.09.SEHR GESCHEIT : Künstliche Intelligenz bei voestalpine
PU
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VOESTALPINE AG
15.09.METAL FORMING DIVISION : long live the loop
PU
03.09.VERY SMART : artificial intelligence at voestalpine
PU
27.08.VOESTALPINE : promotes research & development
PU
17.08.PRESS RELEASE : EQS Group establishes Austrian subsidiary
DJ
12.08.VOESTALPINE : 3D printing with the best type of wire alloys
PU
04.08.VOESTALPINE : says Q1 EBITDA up 242%, raises outlook
RE
04.08.VOESTALPINE : triples operating result for Q1 2021/22 and raises outlook for cur..
PU
04.08.VOESTALPINE : Corporate News pdf | 114 KB
PU
04.08.VOESTALPINE : Presentation pdf | 145 KB
PU
04.08.VOESTALPINE : Report for Q1 2021/22 pdf | 113 KB
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu VOESTALPINE AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 14 164 Mio 16 605 Mio -
Nettoergebnis 2022 886 Mio 1 039 Mio -
Nettoverschuldung 2022 2 675 Mio 3 136 Mio -
KGV 2022 6,98x
Dividendenrendite 2022 3,08%
Marktkapitalisierung 6 191 Mio 7 267 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2022 0,63x
Marktkap. / Umsatz 2023 0,61x
Mitarbeiterzahl 48 880
Streubesitz 70,2%
Chart VOESTALPINE AG
Dauer : Zeitraum :
Voestalpine AG : Chartanalyse Voestalpine AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends VOESTALPINE AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 18
Letzter Schlusskurs 34,68 €
Mittleres Kursziel 37,54 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,24%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Herbert Eibensteiner Chairman-Executive Management Board
Robert Ottel Chief Financial Officer
Joachim Lemppenau Chairman-Supervisory Board
Franz Gasselsberger Member-Supervisory Board
Josef Gritz Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
VOESTALPINE AG18.36%7 267
ARCELORMITTAL44.12%32 324
NUCOR CORPORATION97.20%30 806
POSCO33.27%23 239
TATA STEEL LIMITED115.26%22 630
NIPPON STEEL CORPORATION62.12%18 040