Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Dänemark
  4. Nasdaq Copenhagen
  5. Vestas Wind Systems A/S
  6. News
  7. Übersicht
    VWS   DK0061539921

VESTAS WIND SYSTEMS A/S

(A3CMNS)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Branche fordert vor allem im Süden mehr Tempo bei Windkraft-Ausbau

27.07.2021 | 12:31

BERLIN (dpa-AFX) - Die Energiebranche hat deutlich mehr Tempo beim Ausbau der Windkraft an Land gefordert, vor allem im Süden. Der "Masseträger" Wind werde auch in Baden-Württemberg und Bayern unverzichtbar sein, sagte Hermann Albers, Präsident des Bundesverbands Windenergie am Dienstag. Die beiden Länder müssten mehr Flächen bereitstellen. In diesen Regionen steige die Nachfrage nach erneuerbaren Energien stark an. Albers verwies auf Pläne von Autoherstellern, stärker auf die Elektromobilität zu setzen.

Beim Ausbau der Windenergie gebe es ein starkes Nord-Süd-Gefälle. Albers forderte verbindliche Ziele, damit zwei Prozent der Fläche in den Ländern für die Windenergie genutzt wird. Viele Länder seien davon noch weit entfernt. Albers kritisierte die 10-H-Regel in Bayern - diese besagt, dass ein Windrad grundsätzlich mindestens das Zehnfache seiner Höhe von Wohnbebauung entfernt sein muss. Das bedeutet konkret: wenn ein Windrad 200 Meter hoch ist, muss die Wohnbebauung mindestens 2 Kilometer weg sein. Das ist eine deutlich strengere Vorschrift als in anderen Ländern.

Die 10-H-Regel müsse abgeschafft werden, sagte Matthias Zelinger, Geschäftsführer von VDMA Power Systems. "Wir brauchen deutlich mehr erneuerbaren Strom." Die Windenergie müsse das starke Zugpferd sein.

Bundesweit ging es im ersten Halbjahr 2021 beim Ausbau der Windkraft an Land nach zwei schwierigen Jahren wieder bergauf. Nach Branchenangaben wurden 240 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 971 Megawatt installiert - bei der Leistung ist dies eine Steigerung von 62 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Weil 135 Windenergieanlagen mit einer Leistung von 140 Megawatt stillgelegt wurden, lag der sogenannte Netto-Zubau bei 831 Megawatt.

Die Talsohle sei durchschritten, so Albers. Um die ambitionierten Klimaziele auf europäischer und nationaler Ebene zu erreichen, müsse der Ausbau aber beschleunigt werden. Zelinger sagte, es sei eine weitere Erhöhung der jährlichen Brutto-Ausbauziele für die Windenergie an Land auf mindestens 5 Gigawatt in Deutschland erforderlich. Das liege auch daran, dass der Stromverbrauch 2030 viel höher liegen werde als bisher von der Bundesregierung angenommen./hoe/DP/eas


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
NORDEX SE 2.01%14.75 verzögerte Kurse.-28.99%
SIEMENS GAMESA RENEWABLE ENERGY, S.A. 0.40%22.34 verzögerte Kurse.-32.49%
VESTAS WIND SYSTEMS A/S 0.00%251.5 verzögerte Kurse.-14.10%
Alle Nachrichten zu VESTAS WIND SYSTEMS A/S
21.09.Kritik am Aus für Vestas-Windturbinenwerk in Lauchhammer
DP
21.09.Vestas Wind Systems erhält 101-MW-Auftrag von Indiens ReNew Power
MT
21.09.S&P erwartet Rekord bei Offshore-Installationen in Europa für 2021
MT
20.09.Vestas schließt Windturbinenwerk in Lauchhammer in Brandenburg
DP
20.09.Vestas Wind Systems stoppt Produktion in drei Fabriken in Deutschland, Spanien und Däne..
MT
13.09.Vestas Wind Systems erhält Auftrag für Windturbinen in Taiwan
MT
03.09.Bernstein belässt Vestas auf 'Outperform' - Ziel 285 Kronen
DP
02.09.IG METALL : Noch lange kein 'Grünes Job-Wunder' in der Windindustrie
DP
02.09.Vestas Wind Systems sichert sich Turbinenauftrag für US-Windprojekte
MT
01.09.Vestas sichert sich 396-MW-Vertrag für australisches Windprojekt
MT
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu VESTAS WIND SYSTEMS A/S
21.09.VESTAS WIND A/S : Systems Secures 101-MW Contract from India's ReNew Power
MT
21.09.VESTAS WIND A/S : wins 101 MW order from ReNew Power in India
AQ
21.09.S&P Expects Record Offshore Installations In Europe For 2021
MT
20.09.VESTAS WIND A/S : Systems To Halt Production At Three Factories In Germany, Spain, Denmark
MT
20.09.VESTAS WIND A/S : To meet the manufacturing requirements of our changing product portfolio..
AQ
20.09.Vestas Wind Systems A/S Intends to Cease Production At Three European Factories to Meet..
CI
16.09.VESTAS WIND A/S : partners with Vitol Wind on a 240 MW repowering project in the USA
AQ
16.09.Vestas Partners with Vitol Wind on A 240 MW Repowering Project in the USA
CI
16.09.VESTAS WIND A/S : adds trio of Polish projects totalling 70 MW in orders
AQ
16.09.Vestas Adds Trio of Polish Projects Totalling 70 MW in Orders
CI
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu VESTAS WIND SYSTEMS A/S
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 16 010 Mio 18 760 Mio -
Nettoergebnis 2021 652 Mio 763 Mio -
Nettoliquidität 2021 1 657 Mio 1 941 Mio -
KGV 2021 48,9x
Dividendenrendite 2021 0,61%
Marktkapitalisierung 33 938 Mio 39 798 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 2,02x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,87x
Mitarbeiterzahl 29 081
Streubesitz 99,5%
Chart VESTAS WIND SYSTEMS A/S
Dauer : Zeitraum :
Vestas Wind Systems A/S : Chartanalyse Vestas Wind Systems A/S | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 20
Letzter Schlusskurs 33,79 €
Mittleres Kursziel 33,89 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 0,29%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Henrik Andersen President & Group Chief Executive Officer
Marika Fredriksson Chief Financial Officer & Executive Vice President
Bert Åke Stefan Nordberg Chairman
Anders Nielsen Chief Technology Officer & EVP-Power Solutions
Tommy Rahbek Nielsen Chief Operating Officer