Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  United Internet AG    UTDI   DE0005089031

UNITED INTERNET AG

(UTDI)
  Report
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 25.09. 20:33:42
32.745 EUR   +0.35%
24.09.O2 startet Aufholjagd beim 5G-Ausbau
DP
24.09.O2 startet im Oktober 5G-Netz in fünf deutschen Großstädten
DP
23.09.WDH/UNITED INTERNET IM FOKUS : Probleme bei 1&1 - Preisschock für die Aktie
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenAnalystenempfehlungen

United Internet mit erfolgreichem 1. Halbjahr 2020

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
13.08.2020 | 07:01

    United Internet mit erfolgreichem 1. Halbjahr 2020

^
DGAP-News: United Internet AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis
United Internet mit erfolgreichem 1. Halbjahr 2020

13.08.2020 / 07:00
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

---------------------------------------------------------------------------

United Internet mit erfolgreichem 1. Halbjahr 2020

- Erstmals über 25 Mio. Kundenverträge

- Umsatz: + 4,0 % auf 2,658 Mrd. EUR trotz Pandemie-Effekten;
mit Vorjahr vergleichbarer Umsatz: + 4,2 %

- EBITDA: - 1,5 % auf 620,5 Mio. EUR;
mit Vorjahr vergleichbares EBITDA: + 6,3 %

- EBIT: -1,4 % auf 385,4 Mio. EUR;
mit Vorjahr vergleichbares EBIT: + 11,4 %


Montabaur, 13. August 2020. United Internet hat das 1. Halbjahr 2020 trotz
eines schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfelds erfolgreich abgeschlossen.
Dabei hat die Gesellschaft stark in neue Kundenverträge sowie in den Ausbau
bestehender Kundenbeziehungen und damit in nachhaltiges Wachstum investiert.
Insgesamt konnte die Zahl der kostenpflichtigen Kundenverträge organisch um
460.000 auf 25,2 Mio. Verträge gesteigert werden. So kamen im Segment
"Consumer Access" 240.000 Verträge hinzu und das Segment "Business
Applications" legte um 170.000 Verträge zu. Weitere 50.000 Pay-Accounts
sowie 920.000 werbefinanzierte Free-Accounts wurden im Segment "Consumer
Applications" gewonnen.

Der Umsatz auf Konzernebene stieg im 1. Halbjahr 2020 von 2.556,5 Mio. EUR
im Vorjahr um 4,0 % auf 2.657,9 Mio. EUR. Dabei wurde das Wachstum durch
Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie beeinträchtigt. Diese Auswirkungen
machten sich insbesondere in den Segmenten "Consumer Access" und "Consumer
Applications" negativ bemerkbar. Gegenläufig wirkten sich positive Effekte
im Segment "Business Access" aus. Bereinigt um Pandemie-Effekte stieg der
vergleichbare Umsatz um 4,2 %.

Das EBITDA im Konzern blieb im 1. Halbjahr 2020 mit 620,5 Mio. EUR leicht um
1,5 % hinter dem Vorjahreswert von 630,0 Mio. EUR zurück. Bereinigt um den
im Vorjahr enthaltenen außerordentlichen Ertrag aus dem Verkauf der virtual
minds Anteile in Höhe von 21,5 Mio. EUR legte das EBITDA um 2,0 % zu.
Ursächlich für diesen auf den ersten Blick nur moderaten Anstieg sind
insbesondere initiale Kosten für den 5G-Netzaufbau sowie negative Effekte
aus Regulierungsentscheidungen im Segment "Consumer Access". Neben diesen
erwarteten negativen Effekten wirkte sich im 1. Halbjahr 2020 zusätzlich die
Coronavirus-Pandemie belastend auf die Ergebniskennzahlen im Konzern aus.
Bereinigt um den außerordentlichen Ertrag im Vorjahr und die vorgenannten
negativen Effekte legte das vergleichbare EBITDA um 6,3 % zu.

Auch das von diesen negativen Effekten beeinflusste EBIT im Konzern blieb
mit 385,4 Mio. EUR ebenfalls leicht um 1,4 % hinter dem Vorjahreswert (390,8
Mio. EUR inklusive des vorgenannten außerordentlichen Ertrags) zurück.
Bereinigt um den außerordentlichen Ertrag im Vorjahr sowie die vorgenannten
Effekte legte das vergleichbare EBIT um 11,4 % zu.

Das Ergebnis pro Aktie (EPS) stieg von 0,84 EUR im Vorjahr auf 1,06 EUR. Im
EPS des 1. Halbjahres 2020 enthalten sind stichtagsbedingte,
nicht-cashwirksame Wertaufholungen auf die gehaltenen Tele Columbus Aktien
in Höhe von +14,7 Mio. EUR (EPS-Effekt: +0,08 EUR), die in Abhängigkeit vom
Aktienkurs unterjährig fortzuschreiben sind. Im EPS des 1. Halbjahres 2019
sind hingegen - neben dem außerordentlichen Ertrag aus dem Verkauf der
virtual minds Anteile in Höhe von +21,5 Mio. EUR (EPS-Effekt: +0,11 EUR) -
nicht-cashwirksame Wertminderungen auf die Tele Columbus Aktien in Höhe von
-34,2 Mio. EUR (EPS-Effekt: -0,17 EUR) enthalten. Bereinigt um diese Effekte
verbesserte sich das operative EPS von 0,90 EUR um 8,9 % auf 0,98 EUR und
das operative EPS vor PPA-Abschreibungen von 1,14 EUR um 7,9 % auf 1,23 EUR.

Ausblick 2020
Wie per Ad-hoc-Mitteilung am 11. August 2020 bekanntgegeben, erwartet United
Internet für das Gesamtjahr 2020 ein Umsatzwachstum von ca. 4 % (Vorjahr:
5.194,1 Mio. EUR). Das EBITDA soll unverändert auf Vorjahresniveau (1.265,7
Mio. EUR) liegen. Diese Prognose ist mit Unsicherheiten behaftet, da eine
Einschätzung von weiterer Dauer und Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie
derzeit nicht genau möglich ist.

Eine Kennzahlen-Übersicht sowie der Halbjahresfinanzbericht 2020 stehen
unter www.united-internet.de zur Verfügung.


Über United Internet
Die United Internet AG ist mit über 25 Mio. kostenpflichtigen
Kundenverträgen und über 38 Mio. werbefinanzierten Free-Accounts ein
führender europäischer Internet-Spezialist. Kern von United Internet ist
eine leistungsfähige "Internet-Fabrik" mit ca. 9.450 Mitarbeitern, ca. 3.000
davon in Produkt-Management, Entwicklung und Rechenzentren. Neben einer
hohen Vertriebskraft über etablierte Marken wie 1&1, GMX, WEB.DE, IONOS,
STRATO, 1&1 Versatel sowie die Marken von Drillisch Online steht United
Internet für herausragende Operational Excellence bei weltweit rund 64 Mio.
Kunden-Accounts.

Ansprechpartner
United Internet AG
Mathias Brandes
Phone +49 2602 96-1616
presse@united-internet.de

Hinweis
Im Sinne einer klaren und transparenten Darstellung werden in den Jahres-
und Zwischenabschlüssen der United Internet AG sowie in Ad-hoc-Mitteilung
nach Art. 17 MAR - neben den nach International Financial Reporting
Standards (IFRS) geforderten Angaben - weitere finanzielle Kennzahlen wie z.
B. EBITDA, EBITDA-Marge, EBIT, EBIT-Marge oder Free Cashflow angegeben.
Informationen zur Verwendung, Definition und Berechnung dieser Kennzahlen
stehen im Geschäftsbericht 2019 der United Internet AG ab Seite 49 zur
Verfügung.


---------------------------------------------------------------------------

13.08.2020 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht,
übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten,
Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap.de

---------------------------------------------------------------------------

   Sprache:        Deutsch
   Unternehmen:    United Internet AG
                   Elgendorfer Straße 57
                   56410 Montabaur
                   Deutschland
   Telefon:        +49 (0)2602 / 96 - 1100
   Fax:            +49 (0)2602 / 96 - 1013
   E-Mail:         info@united-internet.de
   Internet:       www.united-internet.de
   ISIN:           DE0005089031
   WKN:            508903
   Indizes:        MDAX, TecDAX
   Börsen:         Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime
                   Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg,
                   Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange
   EQS News ID:    1116929



   Ende der Mitteilung    DGAP News-Service
---------------------------------------------------------------------------

1116929 13.08.2020

°






© dpa-AFX 2020
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf UNITED INTERNET AG
24.09.O2 startet Aufholjagd beim 5G-Ausbau
DP
24.09.O2 startet im Oktober 5G-Netz in fünf deutschen Großstädten
DP
23.09.WDH/UNITED INTERNET IM FOKUS : Probleme bei 1&1 - Preisschock für die Aktie
DP
22.09.Aktien Frankfurt Schluss: Dax stabilisiert nach Ausverkauf
AW
22.09.STREIT UM MOBILFUNK-MARKT : Netzagentur wird zum Schiedsrichter
DP
22.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 22.09.2020 - 15.15 Uhr
DP
22.09.Aktien Frankfurt: Dax berappelt sich wieder nach Ausverkauf zu Wochenbeginn
AW
22.09.AKTIEN IM FOKUS 2 : United Internet und 1&1 erholen sich - Netzagentur im Spiel
DP
22.09.Hauck & Aufhäuser senkt Ziel für United Internet - 'Buy'
DP
22.09.AKTIEN IM FOKUS : United Internet und 1&1 stabilisiert - Netzagentur im Spiel
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu UNITED INTERNET AG
22.09.UNITED INTERNET AG : Independant Research keeps its Buy rating
MD
22.09.UNITED INTERNET AG : Hauck & Aufhauser keeps its Buy rating
MD
22.09.UNITED INTERNET AG : Barclays reiterates its Buy rating
MD
21.09.Drillisch slumps after profit warning on Telefonica Deutschland spat
RE
21.09.Europe lockdown fears trigger worst stocks sell-off in three months
RE
21.09.UNITED INTERNET AG : DZ Bank sticks Neutral
MD
21.09.UNITED INTERNET AG : Receives a Buy rating from Barclays
MD
21.09.UNITED INTERNET AG : UBS sticks Neutral
MD
21.09.UNITED INTERNET AG : Receives a Buy rating from Berenberg
MD
21.09.Europe lockdown fears trigger worst stocks sell-off in 3 months
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch