Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

ULTA BEAUTY, INC.

(A0M240)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa

31.05.2021 | 07:46

Der Markt-Überblick am Morgen, zusammengestellt von Dow Jones Newswires.

=== 

+++++ FEIERTAGSHINWEIS +++++

MONTAG: In den USA findet am Montag wegen des Memorial Day, in Großbritannien wegen des Spring Bank Holiday kein Handel statt.

+++++ TAGESTHEMA +++++

Das Leasingunternehmen Grenke hat im ersten Quartal unter den Kosten für die Sonderprüfung seiner Bilanzen gelitten und deutlich weniger verdient. Das Neugeschäft litt unter der Pandemie. Grenke setzt nun auf eine Belebung des Geschäfts im zweiten Halbjahr. Unter dem Strich wies Grenke einen Gewinn von 14,0 (Vorjahr: 19,7) Millionen Euro aus. Das Verhältnis von Aufwendungen zu Erträgen betrug 51,2 (43,7) Prozent und lag damit noch über dem für das Gesamtjahr angestrebten Wert von unter 50 Prozent. Bereinigt um nicht wiederkehrenden Aufwendungen lag die Quote bei 46,0 Prozent. Positiv wirkte im ersten Quartal 2021 das stabile Zahlungsverhalten der Kunden. Dies führte zu einer Risikovorsorge von 44,6 Millionen Euro, die gegenüber dem Vorjahresquartal um 21,7 Prozent geringer ausfiel. Das Neugeschäft schrumpfte in der Pandemie um 38,5 Prozent auf 536 Millionen Euro. Grenke bezeichnete 2021 als Übergangsjahr. Vor allem aufgrund der Pandemie erwartet der Vorstand derzeit ein Leasing-Neugeschäft zwischen 1,7 und 2,0 Milliarden Euro nach 2,0 Milliarden Euro im Vorjahr. Im Zuge von Bilanzvorwürfen will Grenke die Konzernstruktur vereinfachen und dazu die ersten Franchisegesellschaften bis Jahresende 2021 übernehmen. Der gesamte Übernahmeprozess soll im Jahr 2022 abgeschlossen werden.

+++++ AUSBLICK UNTERNEHMEN +++++

07:15 DE/Grenke AG, Online-ausführliches Ergebnis 1Q (10:00 Telefonkonferenz)

11:00 DE/DWS Group, Online-Halbjahresausblick

DIVIDENDENABSCHLAG

Hapag-Lloyd   3,50 EUR 
Safran        0,43 EUR 
Syzygy        0,15 EUR 
 

+++++ AUSBLICK KONJUNKTUR +++++

- ES 
  09:00 HVPI und Verbraucherpreise Mai (vorläufig) 
        HVPI 
        PROGNOSE: +2,4% gg Vj 
        zuvor:    +2,0% gg Vj 
 
- EU 
  10:00 EZB, Geldmenge M3 und Kreditvergabe April 
        PROGNOSE:   +9,6% gg Vj 
        zuvor:     +10,1% gg Vj 
        Drei-Monats-Rate 
        PROGNOSE:  +10,5% gg Vj 
        zuvor:     +11,6% gg Vj 
 
- IT 
  11:00 Verbraucherpreise Mai (vorläufig) 
        PROGNOSE: 0,0% gg Vm/+1,4% gg Vj 
        zuvor:   +0,4% gg Vm/+1,1% gg Vj 
 
- DE 
  14:00 Verbraucherpreise Mai (vorläufig) 
        PROGNOSE: +0,3% gg Vm/+2,4% gg Vj 
        zuvor:    +0,7% gg Vm/+2,0% gg Vj 
        HVPI 
        PROGNOSE: +0,3% gg Vm/+2,3% gg Vj 
        zuvor:    +0,5% gg Vm/+2,1% gg Vj 
 

+++++ ÜBERSICHT FUTURES / INDIZES +++++

Aktuell: 
INDEX                       Stand  +/-  % 
DAX-Future              15.468,00   -0,19 
S&P-500-Indikation       4.205,75    0,05 
Nasdaq-100-Indikation   13.699,00    0,04 
Nikkei-225              28.854,97   -1,01 
Schanghai-Composite      3.593,77   -0,19 
                               +/-  Ticks 
Bund -Future               169,85      -9 
 
 
Freitag: 
INDEX                Schluss      +/- % 
DAX                15.519,98       0,74 
DAX-Future         15.497,00       0,46 
XDAX               15.502,75       0,47 
MDAX               33.307,70       0,91 
TecDAX              3.425,31       1,30 
EuroStoxx50         4.070,56       0,78 
Stoxx50             3.462,96       0,59 
Dow-Jones          34.529,45       0,19 
S&P-500-Index       4.204,11       0,08 
Nasdaq-Comp.       13.748,74       0,09 
EUREX                zuletzt  +/- Ticks 
Bund-Future           169,94         +8 
 

+++++ FINANZMÄRKTE +++++

EUROPA

Ausblick:

Mit dem Börsenfeiertag in den USA und auch in Großbritannien fehlen wichtige Impulsgeber. Einige Händler halten aber gerade die pausierende US-Börse für eine gute Gelegenheit, um eigene Daten unbelastet handeln zu können. "Gerade die Inflationssorgen werden heute bedient", meint ein Händler mit Blick auf den Datenkalender in Europa. Hier stehen diverse Daten zur Verbraucherpreisinflation an. Sollten sie keinen Sprung anzeigen, könnten neue Allzeithochs im DAX möglich sein.

Rückblick: Fester - Der Euro-Stoxx-50 markierte den höchsten Stand seit über 13 Jahren. "Der Schreckensmonat Mai ist deutlich besser gelaufen als befürchtet und Marktteilnehmer dürften deshalb zum Monatsende Positionen aufstocken", so ein Händler. Der Markt setzte auf ein Ende der Pandemie in Europa. Die Stimmung profitierte laut Marktteilnehmern auch vom Investitionspaket von US-Präsident Joe Biden. Dieses dürfte über Jahre die Gewinne der US-Unternehmen sprudeln lassen. Angeführt wurde der Aufschwung von Finanzdienstleistern und Technologiekonzernen. Leicht im Minus schloss neben dem Index der Reiseaktien auch der Stoxx-Auto-Index.

DAX/MDAX/TECDAX

Fester - "Sollte der DAX mit hohen Umsätzen dynamisch auf einen neuen Rekordstand steigen, dürfte die 16.000 als nächstes Ziel auf die Agenda kommen", meinte ein Marktteilnehmer. Siemens erholten sich um 3,8 Prozent nach einem überraschenden Kursabsacker in den Schlussminuten am Donnerstag. Nachrichten dazu konnten Händler nicht ausmachen. Auf der anderen Seite gaben neben Daimler auch Deutsche Post deutlich nach. Sie fielen um 1,3 Prozent, nachdem sie in der Schlussauktion am Donnerstag plötzlich kräftig zugelegt hatten. In der zweiten Reihe bauten Airbus ihre Gewinnstrecke mit einem Plus von 1,4 Prozent weiter aus.

XETRA-NACHBÖRSE

Eyemaxx verloren über 5 Prozent, nachdem das Unternehmen die Vorlage seines Jahresabschlusses verschoben hatte. Der Abschlussprüfer könne die Prüfung des Abschlusses nicht wie vom Unternehmen geplant bis Ende Mai abschließen.

USA / WALL STREET

Gut behauptet - Ermutigende Konjunkturdaten stützten. Die persönlichen Ausgaben stiegen zuletzt nicht stärker als erwartet und weckten daher keine neuen Inflationsängste. Gleichzeitig zeigte der überraschend starke Chicaco-Einkaufsmanagerindex, dass sich die US-Wirtschaft von der Corona-Krise erholt. Das bevorstehende lange Feiertagswochenende sorgte derweil für Zurückhaltung. Bei den Einzelwerten weckten Boeing (-1,5%) die Aufmerksamkeit, weil es immer noch Probleme mit dem 787 Dreamliner gibt. Salesforce.com Inc (+5,4%) übertraf im ersten Quartal die Schätzungen der Wall Street und erhöhte den Jahresausblick. Ein durch die Pandemie ausgelöster Run auf Computer bescherte den Herstellern HP und Dell Technologies starke Finanzergebnisse. Anleger nutzten die guten Nachrichten aber zu Gewinnmitnahmen. HP verloren sogar 9,0 Prozent, nachdem die Aktie sich zwischen März 2020 und Mai 2021 bereits verdreifacht hatte. Dell gaben 1,1 Prozent nach. Ulta Beauty (+5,2%) stieß unterdessen mit einem Umsatzzuwachs in die Gewinnzone vor. Die Zehnjahresrendite sank um 2 Basispunkte auf 1,58 Prozent.

+++++ DEVISENMARKT +++++

                 zuletzt      +/- %       0:00  Do, 17:40   % YTD 
EUR/USD           1,2199     +0,01%     1,2197     1,2071   -0,1% 
EUR/JPY           133,80     -0,12%     133,96     132,29   +6,1% 
EUR/CHF           1,0968     -0,06%     1,0975     1,0946   +1,5% 
EUR/GBP           0,8595     +0,00%     0,8595     0,8602   -3,8% 
USD/JPY           109,68     -0,14%     109,83     109,59   +6,2% 
GBP/USD           1,4194     +0,01%     1,4193     1,4032   +3,9% 
USD/CNH           6,3625     -0,02%     6,3638     6,4509   -2,2% 
Bitcoin 
BTC/USD        34.607,51     -3,849  35.992,76  50.025,50  +19,1% 
 

Der Dollar kam nach einer kurzen, schon vor den Daten zu den persönlichen Ausgaben eingeleiteten, Erholungsphase wieder zurück. Der Euro notierte im späten US-Handel knapp unter 1,22 Dollar.

+++++ ROHSTOFFE +++++

ÖL

                 zuletzt  VT-Settl.      +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex          66,73      66,32      +0,6%       0,41  +37,5% 
 

Der WTI-Ölpreis, der zuvor fünf Tage in Folge gestiegen war und den höchsten Stand seit drei Jahren erreicht hatte, zeigte sich leichter. Händler sprachen von Gewinnmitnahmen. Übergeordnet wette der Markt unverändert auf die wirtschaftliche Erholung mit der Überwindung der Corona-Pandemie, hieß es. METALLE

                 zuletzt     Vortag      +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)     1.905,50   1.903,45      +0,1%      +2,05   +0,4% 
Silber (Spot)      27,99      27,90      +0,3%      +0,08   +6,0% 
Platin (Spot)   1.188,65   1.182,45      +0,5%      +6,20  +11,1% 
Kupfer-Future       4,68       4,68      -0,1%      -0,00  +32,7% 
 

Der Goldpreis legte im US-Geschäft um 0,4 Prozent zu und eroberte die Marke von 1.900 Dollar zurück.

+++++ MELDUNGEN SEIT FREITAG 17.30 UHR +++++

CORONAVIRUS-PANDEMIE

- Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen ist weiter auf 35,1 (Vorwoche: 62,5) Fälle pro 100.000 Einwohner gesunken. Am Sonntag lag sie bei 35,2. Gemeldet wurden 1.978 (2.682) Neuinfektionen und 36 (43) Todesfälle in Verbindung mit dem Virus innerhalb eines Tages.

- Im Westen Frankreichs ist ein weiteres Cluster einer sehr seltenen Coronavirus-Variante aufgetreten.

- Die vietnamesischen Behörden haben nach eigenen Angaben eine neue Variante des Coronavirus nachgewiesen, die sich über die Luft rasch weiterverbreitet.

- Nach Berichten über groß angelegten Abrechnungsbetrug in Corona-Testzentren hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schärfere Kontrollen angekündigt.

HAUSHALTSENTWURF USA

US-Präsident Joe Biden hat für das kommende Jahr einen Haushaltsentwurf im Umfang von 6 Billionen Dollar vorgelegt. Er legt für 2022 ein besonderes Gewicht auf Bildung, Gesundheit, Infrastruktur und den Kampf gegen den Klimawandel. Das Budget für Verteidigung würde leicht anwachsen, auf 756 Milliarden Dollar.

DEUTSCHLAND

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

May 31, 2021 01:45 ET (05:45 GMT)

Alle Nachrichten zu ULTA BEAUTY, INC.
27.08.ULTA BEAUTY, INC. : Wells Fargo Securities revidiert seine Meinung und wendet si..
MM
25.08.Ulta Beauty Q2-Gewinne übertreffen Schätzungen; erhöht Jahresprognose; Aktie ..
MT
25.08.Earnings Flash (ULTA) ULTA BEAUTY meldet Q2 EPS $4.56, vs. Street Est von $2...
MT
25.08.Earnings Flash (ULTA) ULTA BEAUTY verzeichnet im 2. Quartal einen Umsatz von ..
MT
25.08.GUIDANCE : (ULTA) ULTA BEAUTY sieht für das Geschäftsjahr 2021 eine Spanne von $..
MT
25.08.Ulta Beauty, Inc. revidiert Gewinnprognose für das Geschäftsjahr 2021
CI
14.07.ULTA BEAUTY, INC. : erhält Kaufen-Rating von Raymond James
MM
31.05.MORNING BRIEFING - USA/Asien
DJ
31.05.MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa
DJ
28.05.MÄRKTE USA/Gut behauptet - Ermutigende Konjunkturdaten stützen
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu ULTA BEAUTY, INC.
16.09.XPO LOGISTICS : Ulta Beauty Honors XPO Logistics for Commitment to Continuous Im..
AQ
14.09.Drunk Elephant to Launch Biocompatible Skincare Brand in All Ulta Beauty Stor..
CI
02.09.ULTA BEAUTY : to Participate in the Goldman Sachs Virtual Global Retailing Confe..
BU
30.08.ULTA BEAUTY : Investor Presentation
PU
30.08.NORTH AMERICAN MORNING BRIEFING : Stock Futures -3-
DJ
26.08.ULTA BEAUTY : ANNOUNCES RECORD SECOND QUARTER RESULTS (Form 8-K)
PU
25.08.ULTA : Fiscal Q2 Earnings Snapshot
AQ
25.08.Ulta Beauty, Inc. Expects to Open Approximately 44 Net New Stores
CI
25.08.ULTA BEAUTY : Q2 Gains Top Estimates; Raises Annual Guidance; Stock Up 3% After ..
MT
25.08.ULTA BEAUTY : Management's Discussion and Analysis of Financial Condition and Re..
AQ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu ULTA BEAUTY, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 8 316 Mio - 7 092 Mio
Nettoergebnis 2022 821 Mio - 701 Mio
Nettoliquidität 2022 837 Mio - 713 Mio
KGV 2022 25,4x
Dividendenrendite 2022 -
Marktkapitalisierung 20 604 Mio 20 604 Mio 17 573 Mio
Marktkap. / Umsatz 2022 2,38x
Marktkap. / Umsatz 2023 2,21x
Mitarbeiterzahl 26 500
Streubesitz 96,0%
Chart ULTA BEAUTY, INC.
Dauer : Zeitraum :
Ulta Beauty, Inc. : Chartanalyse Ulta Beauty, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends ULTA BEAUTY, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 31
Letzter Schlusskurs 379,05 $
Mittleres Kursziel 431,23 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
David C. Kimbell President & Chief Executive Officer
Scott M. Settersten Chief Financial Officer & Treasurer
Mary N. Dillon Executive Chairman
Elliott Rodgers Chief Information Officer
Kecia Steelman Chief Operating Officer
Branche und Wettbewerber