UBS-Chef Colm Kelleher hat gefordert, dass die Schweizer Finanzaufsicht FINMA mehr Befugnisse erhält, nachdem der Untergang der Credit Suisse gezeigt hat, dass die Behörde nicht genügend "Zähne" hat.

"Man sollte sich überlegen, ob man den Regulierungsbehörden mehr Macht geben sollte", sagte Kelleher am Dienstag auf dem Global Banking Summit in London. "Es ist offensichtlich, dass die FINMA im Fall der Schweiz damals nicht genügend Biss hatte."

"Wir müssen versuchen, ihnen dabei zu helfen, das zu finden", fügte er hinzu. (Bericht von Noele Illien, Bearbeitung durch John Revill)