Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

UBER TECHNOLOGIES, INC.

(A2PHHG)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Neue Klage gegen Uber aus dem Taxi-Gewerbe

31.07.2019 | 17:33

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ein Taxi-Verband heizt den Konflikt mit dem Fahrdienst-Vermittler Uber in Deutschland mit einer neuen Klage an. Die genossenschaftliche Taxi Deutschland Servicegesellschaft wirft dem US-Unternehmen permanente Verstöße gegen das Personenbeförderungsgesetz. "Uber bricht jeden Tag deutsche Gesetze, um sich einen Vorteil im Wettbewerb zu verschaffen", erklärte Verbandschef Dieter Schlenker. Man rechne noch in diesem Jahr mit einer Entscheidung des Landgerichts Frankfurt.

Uber vermittelt bislang in sechs deutschen Großstädten über eine App Fahrten mit Mietwagenfirmen. Nach Auffassung von Taxi Deutschland beschränkt Uber sich dabei aber nicht auf die Vermittlung, sondern legt auch die Fahrpreise fest und kassiert den Betrag. Dafür benötige Uber eine Lizenz als Beförderungsunternehmen. Weiterhin soll das Gericht klären, ob Uber die Fahrer direkt mit Aufträgen versorgt, was nach Auffassung der Taxi Deutschland illegal wäre. Auch die jeweilige Rückkehr zum Betriebssitz vor Annahme eines neuen Auftrags werde nicht überwacht.

Uber entgegnete, die Vorwürfe von Taxi Deutschland seien falsch. "Uber ist eine Vermittlungsplattform für Transportdientsleistungen und wir halten uns konsequent an alle Gesetze und verpflichten auch unsere Partner, sich an alle Regularien zu halten", erklärte ein Sprecher.

Uber sieht die Einschätzung, dass man als Plattform ohne eigene Fahrzeuge keine Lizenz brauche, auch durch Entscheidungen des Land- und des Kammergerichts Berlin aus dem Jahr 2016 bestätigt. Die Firma setzte in Deutschland ein Modell auf, bei dem die Fahrdienste von Partnerunternehmen erbracht werden. Bei ihnen liege auch die Verantwortung für die Einhaltung rechtlicher Vorgaben wie der Rückkehrpflicht. Uber betont zudem, dass Aufträge nicht direkt an die Fahrer, sondern stets an den Sitz der Mietwagenunternehmen gehen. Beim Preis gebe Uber lediglich eine Obergrenze vor.

Uber hatte bei einer aggressiven internationalen Expansion zunächst viele Regeln missachtet und sich mit Taxi-Branche und Behörden angelegt. Der aktuelle Chef Dara Khosrowshahi betont, Uber wolle alle Gesetze einhalten. Taxi Deutschland hatte in einem früheren Prozess dazu beigetragen, den Dienst UberPop zu stoppen, der Fahrten an nicht ausgebildete Privatfahrer vermittelte. UberPop wurde auch in anderen europäischen Ländern angefochten und ist schließlich eingestellt worden. Inzwischen vermittelt Uber in Deutschland auch Fahrten mit Taxis - und baute sein Geschäft mit anderen Angeboten wie der Vermittlung von Elektro-Fahrrädern aus./ceb/so/DP/zb


© dpa-AFX 2019
Alle Nachrichten zu UBER TECHNOLOGIES, INC.
19.07.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (19.07.2021) +++
DJ
19.07.ANALYSE/Loyalität von Tech-Kunden ist unbezahlbar
DJ
16.07.UBER TECHNOLOGIES, INC. : MKM Partners bekräftigt seine Kaufempfehlung
MM
15.07.IPO/Roboterauto-Firma Aurora geht an die Börse
DP
14.07.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (14.07.2021) +++
DJ
07.07.China kündigt neue Regeln für im Ausland gelistete Firmen an
AW
07.07.China verschärft Kontrolle von im Ausland gelisteten Unternehmen
DP
06.07.AKTIEN IM FOKUS : Behördenangst belastet China-Aktien in USA - Didi stürzt ab
DP
05.07.NACH DIDI : Weitere Online-Dienste geraten in China ins Visier
DP
04.07.Chinas Digital-Aufsicht geht gegen Fahrdienst-Vermittler Didi vor
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu UBER TECHNOLOGIES, INC.
26.07.UBER TECHNOLOGIES : Defense rests without witnesses in Uber ride murder trial
AQ
24.07.EXPERT : Slain Uber rider's DNA found under suspect's nails
AQ
22.07.UBER TECHNOLOGIES : Suspected murder weapon shown in mistaken Uber ride killing
AQ
22.07.UBER TECHNOLOGIES : Freight Buying Transportation, Logistics Network Transplace ..
MT
22.07.UBER TECHNOLOGIES : Freight to Acquire Logistics Company Transplace for $2.25 Bi..
MT
22.07.Uber to Buy Transplace for About $2.25 Billion
DJ
22.07.UBER TECHNOLOGIES : Transaction will create an industry-leading combined Freight..
PU
22.07.UBER TECHNOLOGIES, INC : Other Events, Financial Statements and Exhibits (form 8..
AQ
22.07.UBER TECHNOLOGIES : Freight to Acquire Transplace
BU
22.07.STREET COLOR : Uber Freight to Buy Transplace for $2.25 Bln in Cash, Stock Deal:..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 15 743 Mio - 13 332 Mio
Nettoergebnis 2021 -2 474 Mio - -2 095 Mio
Nettoverschuldung 2021 3 288 Mio - 2 785 Mio
KGV 2021 -35,2x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 87 908 Mio 87 908 Mio 74 442 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 5,79x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,99x
Mitarbeiterzahl 22 200
Streubesitz 98,4%
Chart UBER TECHNOLOGIES, INC.
Dauer : Zeitraum :
Uber Technologies, Inc. : Chartanalyse Uber Technologies, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends UBER TECHNOLOGIES, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 41
Letzter Schlusskurs 46,81 $
Mittleres Kursziel 69,65 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 48,8%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Dara Khosrowshahi Chief Executive Officer & Director
Nelson J. Chai Chief Financial Officer
Ronald D. Sugar Chairman
Sukumar Rathnam Chief Technology Officer
Yasir bin Othman Al-Rumayyan Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
UBER TECHNOLOGIES, INC.-8.22%97 148
TENCENT HOLDINGS LIMITED-13.12%733 618
NETFLIX, INC.-4.68%233 704
PROSUS N.V.-9.50%158 251
AIRBNB, INC.-5.50%91 048
NASPERS LIMITED-8.99%85 135