Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

UBER TECHNOLOGIES, INC.

  Bericht
ÜbersichtNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

Städtetag: Weg für neue Mitfahrangebote im Nahverkehr frei

01.08.2021 | 16:33

BERLIN (dpa-AFX) - Der Deutsche Städtetag erwartet zum Start des neuen Personenbeförderungsgesetzes an diesem Sonntag keine Flut von neuen Angeboten und Anbietern. Hauptgeschäftsführer Helmut Dedy sagte der Deutschen Presse-Agentur: "Die Städte sind für die anstehenden Aufgaben aus dem neuen Personenbeförderungsgesetz gewappnet. Der Weg für neue, moderne und den ÖPNV passgenau ergänzende Mitfahrangebote ist damit frei. Aber es ist kein rechtsfreier Raum."

Die Städte prüften genau, bevor sie neue Anbieter zulassen und schauten auch im Betrieb, dass die Vorgaben eingehalten werden, so Dedy. "Die Taxibranche wird durch das Personenbeförderungsgesetz nicht automatisch schlechter gestellt. Und die Städte erwarten zum 1. August keine Flut von neuen Angeboten und Anbietern."

Mit der Reform des Personenbeförderungsgesetzes soll der Markt angesichts des digitalen Wandels modernisiert werden. Ziel ist es, für die Zulassung neuer Sharing- und On-Demand-Dienste, die meist per App gebucht werden, einen rechtssicheren Rahmen zu schaffen. Das Gesetz macht diverse Vorgaben. So sollen Kommunen zum Beispiel für neue Anbieter Mindestfahrpreise festlegen können, um Ticketpreise von Bussen und Bahnen nicht zu unterbieten.

"Das Taxi hat auch in Zukunft große Bedeutung", so Dedy. "Taxis können auch als Anruf-Sammel-Taxi oder als Anruf-Linien-Taxi die Verkehrsangebote in der Stadt und ins Umland ergänzen." Sie müssten aber auch digital angeboten und verknüpft werden. "Dann bieten sie Potenzial für Wachstum. Hinzukommen die Nachhaltigkeits- und Sozialstandards im neuen Personenbeförderungsrecht. Die Städte gehen davon aus, dass sich die Anbieter am Markt durchsetzen, die Fahrzeuge stellen und für dauerhafte Beschäftigung in Stadt und Region sorgen. Da ist die Taxibranche Vorreiter."

Der Bundesverband Taxi und Mietwagen forderte die Kommunen zum Handeln auf. Manche Lösungen seien noch halbgar, manche Reglungen unklar, so Verbandspräsident Herwig Kollar. "Unsere Umsätze liegen je nach Region immer noch bis zu 60 bis 70 Prozent unter dem Vorkrisen-Niveau. Wenn Kommunen jetzt nicht für fairen Wettbewerb sorgen, ist das der Todesstoß für viele Taxi-Unternehmen", betonte Kollar." Es sei gut, wenn Kommunen über Mindestpreise für Mietwagen nachdenken würden.

Beim Fahrdienst-Vermittler Uber hieß es, in den kommenden Monaten werde sich zeigen, wie die entsprechenden Behörden die Details des neuen Gesetzes umsetzen. In diesem Zusammenhang gebe es noch zahlreiche rechtliche Unklarheiten. Auch wenn die Chance verpasst worden sei, das Personenbeförderungsgesetz für die vielfältigen Möglichkeiten der Digitalisierung zukunftsfähig zu machen, sollten nun alle Mobilitäts-Vermittler und Anbieter versuchen, die gesamte Branche zu modernisieren, erklärte die Firma auf Anfrage. "Nur ein intelligenter Mobilitätsmix kann die Menschen davon überzeugen, den eigenen Pkw weniger zu nutzen. Komplexe Detailregelungen, Einschränkungen des Wettbewerbs und überbordende Bürokratie behindern die Verkehrswende, gefährden Arbeitsplätze und wären verbraucherfeindlich."/hoe/DP/he


© dpa-AFX 2021
Alle Nachrichten zu UBER TECHNOLOGIES, INC.
16.09.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (16.09.2021) +++
DJ
15.09.Uber Chief Technology Officer tritt zurück
MT
13.09.UBER TECHNOLOGIES, INC. : Goldman Sachs bekräftigt seine Kaufempfehlung
MM
13.09.Goldman startet Uber mit 'Buy' - Ziel 64 Dollar
DP
13.09.URTEIL IN AMSTERDAM : Taxidienst Uber muss Fahrer fest anstellen
AW
07.09.WDH/DER WEG ZUR MEHRHEIT BEI T-MOBIL : Deal bringt Telekom voran
DP
31.08.UPDATE : Yandex strukturiert Uber-Joint-Venture in 1-Milliarden-Dollar-Deal um
MT
31.08.Russlands Yandex vereinbart mit Uber die Übernahme der vollen Kontrolle über ..
MT
31.08.Yandex strukturiert Uber-Joint-Venture in 1-Milliarden-Dollar-Deal um
MT
24.08.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (24.08.2021) +++
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu UBER TECHNOLOGIES, INC.
20.09.EXCLUSIVE : London's first ever data charter launched
AQ
17.09.UBER TECHNOLOGIES : MEC Jacob Mamabolo Condemns Attacks On Ekurhuleni E-Hailing ..
AQ
16.09.UBER TECHNOLOGIES : Chinese Uber rival Didi's users drop by 30 per cent after US..
AQ
15.09.INSIDER SELL : Expedia Group
MT
15.09.UBER TECHNOLOGIES : Chief Technology Officer to Step Down
MT
13.09.UBER TECHNOLOGIES : Dutch civil court says Uber drivers are entitled to employee..
AQ
13.09.Today on Wall Street: Can the bull market last?
13.09.UBER TECHNOLOGIES : Dutch Court Rules Uber Drivers Are Employees, Not Contractor..
MT
13.09.DUTCH COURT : Uber drivers covered by taxi labor agreement
AQ
13.09.Uber Drivers Must Be Treated as Employees in the Netherlands, Court Rules
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu UBER TECHNOLOGIES, INC.
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 16 097 Mio - 13 721 Mio
Nettoergebnis 2021 -420 Mio - -358 Mio
Nettoverschuldung 2021 3 317 Mio - 2 828 Mio
KGV 2021 -156x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 74 978 Mio 74 978 Mio 63 912 Mio
Marktkap. / Umsatz 2021 4,86x
Marktkap. / Umsatz 2022 3,37x
Mitarbeiterzahl 23 700
Streubesitz 98,5%
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 44
Letzter Schlusskurs 39,79 $
Mittleres Kursziel 66,06 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 66,0%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Dara Khosrowshahi Chief Executive Officer & Director
Nelson J. Chai Chief Financial Officer
Ronald D. Sugar Chairman
Sukumar Rathnam Chief Technology Officer
Yasir bin Othman Al-Rumayyan Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
UBER TECHNOLOGIES, INC.0.00%74 978
TENCENT HOLDINGS LIMITED-19.47%565 345
NETFLIX, INC.6.42%260 844
PROSUS N.V.-23.23%257 627
AIRBNB, INC.10.11%103 193
DOORDASH, INC.54.34%75 329