Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  TUI AG    TUI1   DE000TUAG000   TUAG00

TUI AG

(TUAG00)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

TUI : CORONA-BLOG/Tui kritisiert Lockdown und hofft auf normalisierten Sommer

22.01.2021 | 08:47

Die aktuellen Entwicklungen rund um die Corona-Pandemie in kompakter Form:

Tui kritisiert Lockdown und hofft auf normalisierten Sommer 

Der Reisekonzern Tui hat die verschärften Corona-Beschränkungen von Bund und Ländern kritisiert. "Ich würde mir wünschen, dass wir jetzt alle Energie auf das Thema Impfen richten. Lockdown ist keine Dauerlösung für ein Land", sagte Tui-Finanzvorstand Sebastian Ebel der Wirtschaftszeitung Euro am Sonntag. An den Perspektiven für den Tourismus ändere das nichts. "Wir erwarten - vorausgesetzt, das zügig eine ausreichende Anzahl Menschen geimpft wird - eine weitgehend normalisierte Sommersaison." Vor dem aktuellen Hintergrund buchten die Gäste weiterhin "eher kurzfristig, aber bereits hochwertiger."

Drosten findet Maßnahmen zum Homeoffice unzureichend 

Der Virologe Christian Drosten hätte sich von der Politik strengere Regelungen zum Homeoffice gewünscht. "Da hätte man sicher noch mehr tun können", sagte Drosten dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Es wäre gut gewesen, sich an Irlands Erfahrung im Herbst zu orientieren. "Irland hat damals strikt auf Homeoffice gedrängt, und das war anscheinend sehr effektiv", sagte er. Angesichts der Virus-Mutation müssten die Fallzahlen möglichst weit gedrückt werden. "Es wäre absolut erstrebenswert, jetzt auf die Null zumindest zu zielen", so Drosten. "Ich glaube, dass jetzt noch die einmalige Gelegenheit besteht, die Verbreitung dieser Variante bei uns zu verhindern oder zumindest stark zu verlangsamen."

IW-Chef wirft der Regierung Versagen in der Corona-Politik vor 

Der Direktor des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), Michael Hüther, hat die Corona-Politik der Bundesregierung scharf kritisiert. "Die Höchstgrenze von 50 Neuinfektionen auf 100.000 Menschen wurde im Frühjahr mit der eingeschränkten Leistungsfähigkeit der Gesundheitsämter begründet. Doch die hat sich seitdem kaum verbessert", bemängelte Hüther in einem Gastbeitrag für die Bild-Zeitung. Schutzkonzepte für Alten- und Pflegeheime, "wo das Virus mit hoher Sterblichkeit wütet", seien vernachlässigt worden. Auch den Lockdown kritisierte Hüther: "Statt die Probleme gezielt zu beheben, steckt ein ganzes Land perspektivlos im Kollektiv-Stillstand." Das habe schwere Folgen für die Wirtschaft.

Haseloff sieht Grenze im Kampf gegen Corona fast erreicht 

Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) fürchtet, der Staat könnte im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie bald am Ende seiner Möglichkeiten sein. "Es gibt eine überschaubare Zahl an Instrumenten, mit denen wir die Pandemie bekämpfen können. Und im Prinzip haben wir bald alle Register gezogen", sagte er dem Nachrichtenmagazin Der Spiegel. Bis auf einen totalen Shutdown gäbe es nicht mehr viele Maßnahmen, die noch verfügt werden könnten. Ein Herunterfahren der Wirtschaft und ein Schließen der Grenzen lehne er ab. "Wir leben in einem offenen Europa", erklärte der CDU-Politiker. "Wir können uns nicht einfach abkoppeln wie etwa Neuseeland."

Frankreich verlangt ab Sonntag Corona-PCR-Tests von Reisenden aus EU-Staaten 

Frankreich verlangt von Reisenden aus anderen EU-Staaten ab Sonntag die Vorlage eines negativen Corona-PCR-Tests. Diese Art von Test muss innerhalb von 72 Stunden vor der Abreise gemacht worden sein, wie das Amt von Präsident Emmanuel Macron mitteilte. Macron habe seine EU-Kollegen bei dem Video-Gipfel am Vorabend über die Neuregelung unterrichtet. Die Verpflichtung zu dem PCR-Test gilt den Angaben zufolge für alle Reisen nach Frankreich, nicht "essenziell" sind. Ausnahmen gelten unter anderem für Berufspendler, die in Frankreich arbeiten, aber nicht dort wohnen.

Lambrecht grundsätzlich für Aufhebung von Corona-Restriktionen für Geimpfte 

Nach Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich auch Bundesjustizministerin Christine Lambrecht (SPD) für die Aufhebung von Corona-Restriktionen für geimpfte Bürger ausgesprochen. Als Voraussetzung nannte sie in einem Interview des Redaktionsnetzwerks Deutschland allerdings einen gesicherten wissenschaftlichen Nachweis, dass Geimpfte das Virus nicht übertragen können. Die SPD-Politikerin betonte, dass es sich bei der möglichen Aufhebung von Corona-Einschränkungen für Geimpfte nicht um die Gewährung von "Privilegien", sondern "die Rücknahme von Grundrechtsbeschränkungen" handle.

Zahl der Corona-Toten in Deutschland überschreitet Marke von 50.000 

Die Zahl der im Zusammenhang mit Coronavirus-Infektionen in Deutschland verzeichneten Todesfälle seit Beginn der Pandemie hat die Marke von 50.000 überschritten. Wie das Robert-Koch-Institut (RKI) unter Berufung auf Angaben der Gesundheitsämter mitteilte, wurden inzwischen insgesamt 50.642 Todesfälle registriert. Zuletzt wurden binnen 24 Stunden 859 nach einer Corona-Infektion Verstorbene erfasst. Nach den jüngsten Angaben des RKI wurden außerdem innerhalb eines Tages 17.862 Neuinfektionen mit dem Coronavirus verzeichnet. Die Gesamtzahl der nachgewiesenen Corona-Infektionen in Deutschland seit Beginn der Pandemie stieg damit auf 2.106.262.

Kontakt zum Autor: konjunktur.de@dowjones.com

DJG/mgo

(END) Dow Jones Newswires

January 22, 2021 02:46 ET (07:46 GMT)

Alle Nachrichten auf TUI AG
27.02.Politiker warnen vor überzogenen Erwartungen an EU-Impfpass
DP
27.02.Reisebranche bereitet Sommerurlaube mit Impfpass und Schnelltests vor
DP
26.02.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 12. März 2021
DP
26.02.EU-IMPFPASS : Befürworter fordern Tempo
DP
26.02.TUI : Jetzt virtuell neue Deutschlandreisen testen
PU
26.02.Tui-Chef hofft auf Sommerreisen mit Impfpass und Schnelltests
AW
26.02.TUI : Mitteilungen nach Art. 19 MAR – Friedrich Joussen
PU
26.02.DGAP-DD : TUI AG deutsch
DJ
26.02.Tui ag
DP
26.02.Morning Briefing International
AW
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu TUI AG
26.02.TUI : Notifications according to article 19 MAR – Friedrich Joussen
PU
26.02.TUI AG : Notification and public disclosure of transactions by persons dischargi..
EQ
26.02.DGAP-DD : TUI AG english
DJ
26.02.TUI : Cuts Weekly Flights from Aberdeen, Scotland; Airport Operator Warns of Job..
MT
25.02.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
DJ
25.02.TUI AG : Release according to Article 40, Section 1 of the WpHG [the German Secu..
EQ
24.02.Dow Industrials Tick Up as Investors Focus on Powell
DJ
24.02.Stock Futures Tick Lower Ahead of Fresh Powell Testimony
DJ
24.02.Stock Futures Tick Higher Ahead of Fresh Powell Testimony
DJ
24.02.Stock Futures Pause Ahead of Fresh Powell Testimony
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 11 628 Mio 14 037 Mio -
Nettoergebnis 2021 -789 Mio -953 Mio -
Nettoverschuldung 2021 5 586 Mio 6 743 Mio -
KGV 2021 -7,00x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 5 471 Mio 6 619 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,95x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,58x
Mitarbeiterzahl 37 081
Streubesitz 65,4%
Chart TUI AG
Dauer : Zeitraum :
TUI AG : Chartanalyse TUI AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TUI AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung VERKAUFEN
Anzahl Analysten 10
Mittleres Kursziel 2,31 €
Letzter Schlusskurs 4,98 €
Abstand / Höchstes Kursziel -39,7%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -53,6%
Abstand / Niedrigstes Ziel -79,9%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
Friedrich Peter Joussen Chief Executive Officer
Sebastian Ebel Chief Financial Officer
Dieter Zetsche Chairman-Supervisory Board
Frank Rosenberger Chief Information Officer & Head-Future Markets
Hilka Schneider Group Director-Legal, Compliance & Board Office
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
TUI AG57.36%6 619
MANCHESTER UNITED PLC12.72%3 075
FUJI KYUKO CO., LTD.13.81%2 729
MADISON SQUARE GARDEN ENTERTAINMENT CORP.2.60%2 602
CORPORATE TRAVEL MANAGEMENT LIMITED15.83%2 133
CINEWORLD GROUP PLC53.14%1 877