Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. TUI AG
  6. News
  7. Übersicht
    TUI1   DE000TUAG000   TUAG00

TUI AG

(TUAG00)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 03.12. 17:18:38
2.381 EUR   +0.51%
11:42TUI : Gebeco verlängert flexible Buchungsbedingungen
PU
09:37MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start vor US-Arbeitmarktbericht
DJ
06:55PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

HINTERGRUND: Kreuzfahrt-Branche fährt auf Sicht - Erste Schiffe wieder unterwegs

24.07.2020 | 13:37

HAMBURG (dpa-AFX) - Mit 1200 Passagieren legt das Tui-Schiff "Mein Schiff 2" am Freitagabend in Hamburg ab. Die Touristen starten zu einer dreitägigen Mini-Kreuzfahrt bis zum frühen Montagmorgen, es geht über die Nordsee in Richtung Norwegen. Ein Landgang für die Passagiere ist nicht geplant; dafür enge Einschränkungen für Hygiene und Sicherheit an Bord. Die Passagiere haben viel Platz: Das Schiff ist für 2900 Fahrgäste ausgelegt. Ob sich das für die Reederei Tui Cruises am Ende wirtschaftlich rechnet, ist fraglich. Sie bekommt aber immerhin ein wenig Liquidität in die Kasse.

So wie Tui Cruises wagen sich nach monatelanger Zwangspause auch andere große Kreuzfahrtreedereien wieder an den Markt. Am 5. August soll die "AIDAperla" von Hamburg zu ihrer ersten Reise nach der Corona-Pause ablegen, am 12. August in Rostock die "AIDAmar" und am 16. August in Kiel die "AIDAblu". Die Reederei Hurtigruten mit ihren deutlich kleineren Schiffen ist bereits seit Juni wieder aktiv und bietet sogar zweiwöchige Touren entlang der norwegischen Küste bis zum Nordkap an - allerdings ebenfalls ohne Landgang.

Auch Hapag-Lloyd Cruises schickt die luxuriöse "Europa 2" und die kleinere "Hanseatic Inspiration" wieder auf kurze Touren. Ähnlich verhalten sich Kreuzfahrt-Reedereien rund um die Welt. Überall gilt an Bord ein strenges Hygiene-Konzept mit den üblichen Regeln. Die Crewmitglieder sollen untereinander und zu den Gästen den Mindestabstand von 1,50 Metern einhalten oder Gesichtsmasken tragen. Die Buffetrestaurants werden nur bei einigen Anbietern geöffnet sein, aber die Gäste haben nicht selbst Zugang zu den Speisen, sondern diese werden ihnen angereicht. Bevor die Passagiere an Bord gehen, müssen sie einen Gesundheitsfragebogen ausfüllen und ihre Temperatur messen lassen.

Experten bezweifeln, dass dieses Konzept längerfristig trägt. Die Kreuzfahrt-Reedereien erwirtschaften ihren Gewinn nicht nur mit dem Preis für die Passage, sondern ebenso aus Gastronomie, Boutiquen und weiteren Angeboten an Bord sowie den Arrangements bei Landgängen. All das fällt um mehrere Nummern kleiner aus, wenn kaum mehr als die Hälfte der kalkulierten Passagiere an Bord sein darf. Die Kosten hingegen sind ähnlich hoch wie bei einem voll besetzten Schiff, auch wenn weniger Service-Mitarbeiter und weniger Nahrungsmittel an Bord gebraucht werden.

Die notwendigen Mitarbeiter werden gerade zu ihren Einsatzorten gebracht - getestet und nach einer vorsorglichen Quarantäne. Tui Cruises musste einen ersten Termin für "Mein Schiff 1" ab Kiel absagen, weil die Belegschaft noch nicht komplett war. Für Aida sind schon drei Flugzeuge aus Asien mit 750 erfahrenen Mitarbeitern gelandet. Doch zehn von ihnen wurden positiv auf das Corona-Virus getestet. Die Rekrutierung der Crews ist für die Reedereien logistisch nicht einfach, weil auch der internationale Luftverkehr längst noch nicht wieder rund läuft.

Die Zukunft der Branche bleibt ungewiss, so lange die Corona-Gefahr nicht gebannt ist. "Wir fahren auf Sicht", heißt es bei Tui Cruises. Mit der britischen Firma South Quay Travel, die in Deutschland unter dem Namen Transocean Kreuzfahrten operiert, hat bereits ein Anbieter Insolvenz angemeldet. Alle Reisen wurden abgesagt.

Die großen Konzerne wie die US-amerikanische Carnival-Gruppe, zu der auch Aida gehört, Royal Caribbean und Norwegian Cruise Line hatten ein dickes Finanzpolster und verfügen bei den Banken noch über Kreditmöglichkeiten. Doch nun haben sie viele Milliarden Dollar verloren und ihre Aktienkurse sind auf ein Viertel zusammengeschrumpft im Vergleich zur Vor-Corona-Zeit. Investitionen in neue Schiffe sind gestoppt und ältere Schiffe könnten stillgelegt werden. Für die deutschen Werften, die stark auf das Geschäft mit den Kreuzfahrt-Reedereien angewiesen sind, ist diese Situation bedrohlich./egi/DP/eas


© dpa-AFX 2020
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CARNIVAL CORPORATION & PLC -2.78%17.465 verzögerte Kurse.-17.41%
HAPAG-LLOYD AG -0.71%225.2 verzögerte Kurse.146.57%
NORWEGIAN CRUISE LINE HOLDINGS LTD. -4.02%18.5 verzögerte Kurse.-24.66%
ROYAL CARIBBEAN CRUISES LTD. -2.69%67.27 verzögerte Kurse.-7.78%
TRANSOCEAN LTD. -1.37%2.89 verzögerte Kurse.26.41%
TUI AG 0.93%2.397 verzögerte Kurse.-7.51%
Alle Nachrichten zu TUI AG
11:42TUI : Gebeco verlängert flexible Buchungsbedingungen
PU
09:37MÄRKTE EUROPA/Freundlicher Start vor US-Arbeitmarktbericht
DJ
06:55PRESSESPIEGEL/Unternehmen
DJ
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 16. Dezember 2021
DP
02.12.PALMEN STATT PUNSCH : TUI stockt Kapazitäten über die Feiertage auf
PU
02.12.TUI : RIU reaktiviert ihr vollständiges Angebot mit der Wiedereröffnung des Hotels Riu Sri..
PU
02.12.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 15. Dezember 2021
DP
01.12.MÄRKTE EUROPA/Erholung im Rallymodus dank Konjunkturzuversicht
DJ
01.12.XETRA-SCHLUSS/DAX in Rallylaune - Omikron-Sorgen zunächst abgeebbt
DJ
01.12.TUI : Mit Gebeco überwältigende Naturwunder bestaunen
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu TUI AG
02.12.TUI : All of RIU's destinations are now back in action with the reopening of the hotel Riu..
PU
02.12.Griffiths V TUI (UK) Limited - An Important Decision For Defendants
AQ
30.11.TUI : selected as partner for icelolly.com's new activities offering
PU
30.11.No cruise ship cheer for Cape Town tourism amid Omicron alarm
RE
30.11.No cruise ship cheer for Cape Town tourism amid Omicron alarm
RE
29.11.European shares regain ground after selloff fuelled by Omicron variant
RE
29.11.TUI Offers Free Rescheduling For UK Travelers Ahead Of New Restrictions
MT
29.11.TUI allows British travellers to reschedule for free as UK slaps curbs
RE
29.11.European shares regain ground after selloff fuelled by Omicron variant
RE
26.11.FTSE 100 suffers year's worst session on virus scare
RE
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu TUI AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 5 636 Mio 6 353 Mio -
Nettoergebnis 2021 -2 197 Mio -2 476 Mio -
Nettoverschuldung 2021 6 249 Mio 7 044 Mio -
KGV 2021 -1,31x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 2 604 Mio 2 945 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 1,57x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,46x
Mitarbeiterzahl 46 518
Streubesitz 62,2%
Chart TUI AG
Dauer : Zeitraum :
TUI AG : Chartanalyse TUI AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends TUI AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendFallend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung REDUZIEREN
Anzahl Analysten 10
Letzter Schlusskurs 2,37 €
Mittleres Kursziel 2,56 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 8,01%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Friedrich Peter Joussen Chief Executive Officer
Sebastian Ebel Chief Financial Officer
Dieter Zetsche Chairman-Supervisory Board
Frank Rosenberger Chief Information Officer & Head-Future Markets
Hilka Schneider Group Director-Legal, Compliance & Board Office
Branche und Wettbewerber