Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Kanada
  4. Bourse de Toronto
  5. Tsodilo Resources Limited
  6. News
  7. Übersicht
    TSD   CA8985301008

TSODILO RESOURCES LIMITED

(A0B880)
ÜbersichtKurseChartsNewsTermineUnternehmenFinanzenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-News

IRW-PRESS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo Resources beginnt Zusammenarbeit zwecks Prüfung der Herstellung eines Eisenschwamm-Pellet-Produktes unter Verwendung von Kohle aus Botswana zur Stahlerzeugung

23.06.2021 | 16:48

Dow Jones hat von IRW-Press eine Zahlung für die Verbreitung dieser Pressemitteilung über sein Netzwerk erhalten.

Toronto, Ontario, den 23. Juni 2021 - Tsodilo Resources Limited ("Tsodilo" oder das "Unternehmen") (TSX-V: TSD) (OTCQB: TSDRF) (FWB: TZO) freut sich, ein Update zu seinem zu 100 Prozent unternehmenseigenen Eisenerzprojekt Xaudum zu geben.

Das Unternehmen ist eine Forschungskooperation mit dem Department of Chemical, Materials and Metallurgical Engineering der Botswana International University of Science and Technology (BIUST) und der Morupule Coal Mine (MCM) eingegangen, um metallurgische Studien hinsichtlich des Potenzials der Herstellung von Eisenschwamm-Pellets (Direct Reduced Iron, DRI) unter Verwendung des Magnetits aus der Xaudum Iron Formation (XIF) und der Kohle von MCM als Reduktionsmittel durchzuführen. Kommerziell würden diese hochwertigen DRI-Pellets für die Stahlproduktion in Botswana, in der Region und international verwendet.

Derzeit findet in der Stahlindustrie ein grundlegender Wandel statt, da die Stahlproduzenten unter Druck stehen, ihren Kohlenstoff-Fußabdruck zu reduzieren und Stahl mit geringeren Kohlenstoffemissionen zu produzieren. Kohlenstoffemissionen (CO2) machen etwa 80 Prozent der Treibhausgasemissionen (THG) aus, wobei der Stahlerzeugermarkt zu etwa 6 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen beiträgt.

Große Unternehmen, einschließlich Stahlerzeuger, konzentrieren sich auf die Kohlenstoffreduzierung, da sie Kohlenstoffneutralität anstreben (Fan und Friedmann, 2021). Die Probleme des Klimawandels weltweit und die mit der Smogreduzierung zusammenhängenden Beschränkungen der Stahlwerke bei der Sinterung und dem Einsatz von Kohle in China haben die Investoren auf Projekte mit höherem Eisengehalt gelenkt, was zu einer Veränderung der Art des von den Stahlwerken verbrauchten Eisenerzes führt, von weniger hochwertigen, energieintensiven Feinerzen, die gesintert werden müssen, hin zu höherwertigen Erzen und Stahlerzeugungsprodukten wie Pellet-Material und DRI-Materialien.

Hochöfen - einfache Sauerstofföfen (BF-BOF) dominieren die Produktion, sind aber besonders schwierig in Bezug auf die Kohlendioxidreduzierungs-Technologie. Die Produktion von Eisenschwamm in Elektrolichtbogenöfen (DRI-EAF) wächst und hat ein weitaus besseres Kohlendioxidreduzierungs-Potenzial. Emissionskontrollen und die Nachfrage im Hinblick auf eine weniger kohlenstoffintensive Stahlproduktion werden zur Norm, und die Nachfrage der Stahlproduzenten nach DRI-Qualitätspellets wird weiter steigen. Diese Umstellung stellt eine bedeutende Chance für hochgradige Magnetitprojekte wie das XIF-Projekt dar.

Die metallurgischen Ergebnisse von Tsodilo zeigen, dass das XIF-Magnetitprodukt voraussichtlich ein hochwertiges Produkt mit einem Eisenmagnetitgehalt von mehr als 67 Prozent sein wird, das sich ideal als Pellet-Feed-Material eignet (siehe Pressemitteilung vom 17.12.2013 auf der Tsodilo-Website). Mit diesem Qualitätsgrad wird das XIF-Projekt zu den besten 4-5 Prozent der weltweiten Produzenten nach Eisengehalt gehören.

Ein hochwertiger Magnetit-Pellet-Feed mit einem Eisengehalt von mehr als 67 Prozent senkt nachweislich die THG-Emissionen im Vergleich zu Standard-Material mit 62 Prozent Eisen-Hämatit-Feinanteil (Herbertson und Strezov, 2011).

Die Kooperationsstudie mit BIUST und MCM wird herausfinden, ob der XIF-Magnetit weiter zu einem Pellet-Einsatzmaterial aufbereitet und zu einem DRI-Pellet oder einem ähnlichen Produkt mit Botswana-Kohle als Reduktionsmittel veredelt werden kann. MCM-Kohle hat sich als brauchbarer Ersatz für Reduktionsmittel bei der Verarbeitung von metallhaltigen Erzen erwiesen, daher ist man zuversichtlich, dass sie im DRI-Prozess brauchbar sein kann. Dieses DRI-Produkt kann dann zur Herstellung von Stahl in Elektrolichtbogenöfen in Botswana, der Region und auf internationalen Märkten verwendet werden.

Hochwertige Konzentrate und Pellets mit einem Eisengehalt von 67 Prozent, wie die XIF-Produkte, bieten über ihren Lebenszyklus hinaus einen Nettonutzen für die Umwelt im Vergleich zu klassischem Hämatit-Feinerz mit geringerem Eisengehalt (Direct Shipping Ores, DSO) von rund 62 Prozent Eisen, indem sie Kohlenstoffemissionen bei der Stahlproduktion einsparen.

Diese Kohlenstoffeinsparung ergibt sich aus den inhärenten Unterschieden in der chemischen Zusammensetzung von Magnetit im Vergleich zu Hämatit: Magnetit ist exotherm (fügt der Reaktion Wärme hinzu), hat einen höheren Eisengehalt (höhere Qualität), geringere Verunreinigungen und reduziert den Flussmittelverbrauch.

Hochwertige Erze über 65 Prozent Eisen erzielen derzeit höhere Preisaufschläge als Standarderze (62 Prozent Fe), was zu höheren Gewinnspannen für Anbieter hochwertiger Produkte führt.

Das derzeitige weltweite Streben nach einer emissionsärmeren Stahlproduktion führt dazu, dass die Stahlproduzenten ihre Nachfrage im Hinblick auf diese hochwertigen Erze drastisch erhöhen. Die Umstellung auf Pellets und DRI hat gegenüber dem Einsatz von Sinter nur Vorteile, da Pellets eine einheitliche Größe haben und gleichmäßiger schmelzen, was den Zeit- und Energieaufwand und damit auch die resultierenden Emissionen für die Stahlproduktion deutlich reduziert.

Es wird wahrscheinlich ein erhebliches Unterangebot an hochreinem Pellet-Feed geben, da die Nachfrage im Hinblick auf diese hochwertigen Materialien durch Stahlproduzenten, die den Schadstoffausstoß reduzieren wollen, drastisch steigt. Dieser Nachfrageanstieg im Hinblick auf diese hochwertigen Materialien wird auch Stahlwerke einschließen, die DRI-Produkte verwenden, wie es das Unternehmen in Erwägung zieht. Diese anhaltende Verlagerung hin zu emissionsarmem Stahl weltweit bedeutet, dass das hochgradige XIF-Magnetitprojekt in einer einzigartigen Position ist, um diese Schwellenmärkte zu bedienen.

Das Geschäftsmodell für die Erzeugung von Pellet-Feed, DRI-Produkten und emissionsarmem Stahl aus dem XIF-Magnetit ist nur eines der Szenarien, die im Rahmen des aktuellen vorläufigen Wirtschaftlichkeitsgutachtens (Preliminary Economic Assessment = PEA) von Tsodilo bewertet werden.

James M. Bruchs, Chairman und CEO von Tsodilo, sagte: "Wir sind begeistert von dieser Forschungskooperation mit BIUST und MCB, mit der wir die Möglichkeiten der Erzeugung von Pellet-Feed und DRI-Produkten für eine emissionsarme Stahlproduktion aus dem XIF-Magnetit evaluieren wollen. Diese zusätzliche Veredelungsstufe in Botswana wird einen Mehrwert und Vorteile in Form von höheren Einnahmen und Arbeitsplätzen für Botswana schaffen. Dies ist nur eine Option unter mehreren Szenarien, die unsere PEA bewerten wird. Die PEA wird ein Fahrplan für die Erschließung der Xaudum-Eisenerzformation in Richtung Produktion sein."

Über die Botswana International University of Science and Technology (BIUST)

Die Botswana International University of Science and Technology (BIUST) ist eine von der Regierung Botswanas unterstützte Institution, die als forschungsintensive Universität gegründet wurde und sich auf Ingenieurwesen, Naturwissenschaften und Technologie sowohl auf Bachelor- als auch auf Master- und Promotionsebene spezialisiert hat.

Sie zielt darauf ab, die Wettbewerbsfähigkeit, das Wirtschaftswachstum und die nachhaltige Entwicklung zu steigern, den Mangel an qualifizierten Wissenschaftlern und Technologieexperten zu beheben, die Mobilität von Fachkräften über nationale und internationale Grenzen hinweg zu erhöhen, Forschung, Innovation und Technologietransfer anzuregen, die Bestrebungen der Gesellschaft zur Verbesserung der Gesundheit, des Wohlstands und des allgemeinen Wohlbefindens zu fördern, die gestiegene Nachfrage nach Zugang zu tertiärer Bildung zu befriedigen und einen wettbewerbsfähigeren und innovativeren tertiären Bildungssektor zu ermöglichen.

Die Universität ist eine nationale strategische Initiative, die als eine der wichtigsten Plattformen für die Umgestaltung der Wirtschaft Botswanas dienen soll. Aufgrund ihres Forschungsschwerpunkts arbeitet die BIUST mit dem privaten Sektor zusammen, um den entstehenden Qualifikationsbedarf der Industrie zu decken und Herausforderungen zu erkennen, die durch angewandte Forschung gelöst werden können. (www.biust.ac.bw).

Über das Morupule-Kohlebergwerk (MCM)

Die Morupule Coal Mine (ursprünglich bekannt als Morupule Colliery) wurde 1973 von Anglo American gegründet. MCM ist derzeit zu 100 Prozent im Besitz der Minerals Development Company Botswana (MDCB), die wiederum zu 100 Prozent im Besitz der Regierung der Republik Botswana ist.

MCM betreibt ein Bergwerk mit einer Kapazität von 3 Millionen Tonnen pro Jahr (mtpa) innerhalb eines 4 Milliarden Tonnen umfassenden, klassifizierten Vorkommens an semi-bituminöser Kraftwerkskohle in einer recht günstigen geologischen Umgebung. Die aktuellen Aktivitäten nutzen Reserven mit einem cv-Wert von 22-23MJ/kg (Tagesdurchschnitt) vor Ort und beliefern Kraftwerke direkt an der Mine und andere Kunden.

Die Mine betreibt einen eigenen Gleisanschluss, der an die nationale Bahnlinie angeschlossen ist, die die Produkte in den Norden und Süden des Landes und in die SADC-Region (Entwicklungsgemeinschaft des südlichen Afrikas) transportiert. MCM-Kohle hat sich als brauchbarer Ersatz für Reduktionsmittel bei der Verarbeitung von metallhaltigen Erzen erwiesen, daher ist man zuversichtlich, dass sie im DRI-Prozess eingesetzt werden kann (www.mcm.co.bw).

Übersicht

(MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

June 23, 2021 10:47 ET (14:47 GMT)

Alle Nachrichten zu TSODILO RESOURCES LIMITED
07.07.IRW-NEWS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo Resources: Neue Bohrergebnisse für..
DP
07.07.IRW-PRESS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo -3-
DJ
07.07.IRW-PRESS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo -2-
DJ
07.07.IRW-PRESS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo Resources: Neue Bohrergebnisse fü..
DJ
29.06.IRW-NEWS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo Resources tritt Walvis Bay Corrido..
DP
29.06.IRW-PRESS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo -2-
DJ
29.06.IRW-PRESS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo Resources tritt Walvis Bay Corrid..
DJ
23.06.IRW-NEWS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo Resources beginnt Zusammenarbeit z..
DP
23.06.IRW-PRESS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo -3-
DJ
23.06.IRW-PRESS : Tsodilo Resources Limited: Tsodilo -2-
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu TSODILO RESOURCES LIMITED
27.08.Tsodilo Resources Limited Reports Earnings Results for the Second Quarter End..
CI
19.07.TSODILO RESOURCES : Is iron ore posed for a super cycle?
PU
07.07.Tsodilo Resources Limited Announces New Drilling Results for Block 2A Confirm..
CI
07.07.TSODILO RESOURCES : New Drilling Results For Block 2A Confirm Significant Upgrad..
PU
05.07.TSODILO RESOURCES : First Mine Joins Walvis Bay Corridor Group
AQ
29.06.TSODILO RESOURCES BRIEF : Says Joined the Walvis Bay Corridor Group, a Public-Pr..
MT
29.06.Tsodilo Resources Limited Joins the Walvis Bay Corridor Group
CI
29.06.TSODILO RESOURCES : Joins the Walvis Bay Corridor Group
PU
24.06.TSODILO RESOURCES LIMITED : Initiates Collaboration to Study the Production of a..
AQ
23.06.TSODILO RESOURCES : Partners to Study Production of Pellet Feed Direct Reduced P..
MT
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 - - -
Nettoergebnis 2020 -0,65 Mio - -0,56 Mio
Nettoverschuldung 2020 1,05 Mio - 0,89 Mio
KGV 2020 -32,5x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 37,0 Mio 36,8 Mio 31,4 Mio
Marktkap. / Umsatz 2019 -
Marktkap. / Umsatz 2020 -
Mitarbeiterzahl 10
Streubesitz 81,7%
Chart TSODILO RESOURCES LIMITED
Dauer : Zeitraum :
Tsodilo Resources Limited : Chartanalyse Tsodilo Resources Limited | MarketScreener
Vollbild-Chart
Ergebnisentwicklung
Vorstände und Aufsichtsräte
James Michael Bruchs Chairman & Chief Executive Officer
Gary A. Bojes Chief Financial Officer
Jonathan Robert Kelafant Independent Director
Thomas S. Bruington Independent Director
Mark Scowcroft Independent Director
Branche und Wettbewerber