Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Japan
  4. Japan Exchange
  5. Toyota Motor Corporation
  6. News
  7. Übersicht
    7203   JP3633400001

TOYOTA MOTOR CORPORATION

(7203)
  Bericht
ÜbersichtChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionen 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Chip-Krise lässt EU-Autoabsatz im September einbrechen

15.10.2021 | 09:47
ARCHIV: Autos stehen im Berufsverkehr auf der A100 während eines Schneefalls in Berlin, Deutschland, 8. Februar 2021. REUTERS/Fabrizio Bensch

Frankfurt (Reuters) - Die Chip-Krise lastet weiter auf dem Automarkt in Europa.

Die Zahl der Pkw-Neuzulassungen sei im September um 23 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat auf 718.598 Stück gesunken, teilte der europäische Herstellerverband ACEA am Freitag mit. Das sei der niedrigste September-Wert seit 1995. Ursache sei vor allem der Mangel an Halbleitern. Von Januar bis September zählte ACEA ein Plus von 6,6 Prozent auf 7,5 Millionen Fahrzeuge gegenüber dem von der Corona-Pandemie belasteten Vorjahreszeitraum. Der Absatz liegt damit fast ein Viertel unter dem des Jahres 2019. "Die Hoffnung, dass der EU-Neuwagenmarkt sich im Laufe des Jahres 2021 vom Krisenjahr 2020 erholen kann, war verfrüht", erklärte Peter Fuß, Autoexperte der Unternehmensberatung EY. Er rechnet für das Gesamtjahr mit einem Absatz auf dem niedrigen Vorjahresniveau.

Die Lieferprobleme bei Computerchips und anderen Teilen bremsen die Autoproduktion und damit das Angebot. "Die Nachfrage ist zwar groß, aber die Industrie kann sie nicht bedienen", beschrieb Fuß die Lage. Die Autobauer steuern dagegen, indem sie sich auf die profitabelsten Modelle konzentrieren und weniger Rabatt geben. Dennoch sei wegen der mittlerweile massiven Produktionsausfälle mit erheblichen Umatzeinbußen zu rechnen. "Der Branche stehen sehr schwierige Monate bevor", warnte der Experte. Erst Mitte nächsten Jahres sei eine spürbare Entspannung der Lage zu erwarten.

Der Chip-Mangel bremst auch den Markthochlauf der neuen Elektroauto-Modelle. Dennoch wächst dank staatlicher Kaufanreize ihr Marktanteil. In den fünf größten Automärkten Westeuropas war gut jedes fünfte Neufahrzeug im September nach Angaben von EY ein reines E-Auto oder Plug-in-Hybrid. Die batterieelektrischen Autos lagen vor den Hybriden, die noch einen Verbrennungsmotor an Bord haben. Erstmals seien in Deutschland mehr Elektroautos als neue Diesel-Fahrzeuge auf die Straße gekommen. "Der Diesel wird zunehmend zu einer Randerscheinung auf dem Automarkt", sagte Fuß.


© Reuters 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
BMW AG -1.05%87.5 verzögerte Kurse.21.14%
DAIMLER AG -0.56%85.63 verzögerte Kurse.48.17%
RENAULT -1.10%28.715 Realtime Kurse.-19.70%
STELLANTIS N.V. -1.16%15.744 verzögerte Kurse.7.39%
TOYOTA MOTOR CORPORATION 1.64%2079 Schlusskurs.30.64%
VOLKSWAGEN AG -0.74%165.32 verzögerte Kurse.8.46%
Alle Nachrichten zu TOYOTA MOTOR CORPORATION
03.12.Toyota will nächstes Jahr eine elektrische Limousine in China auf den Markt bringen
MT
03.12.UPDATE/Deutscher Automarkt auch im November mit Absatzeinbruch
DJ
03.12.Automarkt in Deutschland im November um 32 Prozent eingebrochen
RE
03.12.Deutscher Automarkt auch im November mit Absatzeinbruch
DJ
03.12.Toyota Motor will in Europa bis 2035 auf emissionsfreie Autos umsteigen
MT
02.12.Nasdaq-Debüt von Singapurs Ride-Hailing-Unternehmen Grab soll den Ton für regionale Bör..
MR
02.12.VDIK erwartet für 2022 deutliches Plus am deutschen Automarkt
DJ
02.12.Grab debütiert an der Nasdaq und markiert den größten Börsengang Südostasiens
MR
30.11.Führungskräfte aus der Automobilbranche erwarten, dass bis 2030 die Hälfte der Märkte i..
MR
30.11.Deutschlands Automobilhersteller Daimler spaltet sich auf
AW
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu TOYOTA MOTOR CORPORATION
03.12.USTR backs efforts to strengthen U.S. EV industry despite objections
RE
03.12.TOYOTA MOTOR : Stock Information
PU
03.12.Toyota Said to Launch Electric Sedan in China Next Year
MT
03.12.TOYOTA MOTOR : - Form 6-K
PU
03.12.Toyota Motor To Switch To Zero-Emission Cars In Europe By 2035
MT
03.12.Toyota says all Europe sales will be zero-emission cars by 2035
RE
02.12.TOYOTA MOTOR : Terms of Use
PU
02.12.Mexico may impose tariffs over proposed U.S. electric car tax credit
RE
02.12.Southeast Asia's Grab slumps in U.S. debut after record SPAC deal
RE
02.12.Toyota Motor Europe Plans to Sell Only Zero-Emission Cars by 2035
MT
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu TOYOTA MOTOR CORPORATION
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 31 164 Mrd. 276 Mrd. 244 Mrd.
Nettoergebnis 2022 2 747 Mrd. 24 311 Mio 21 526 Mio
Nettoverschuldung 2022 18 313 Mrd. 162 Mrd. 144 Mrd.
KGV 2022 10,7x
Dividendenrendite 2022 2,77%
Marktkapitalisierung 28 766 Mrd. 254 Mrd. 225 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2022 1,51x
Marktkap. / Umsatz 2023 1,36x
Mitarbeiterzahl 366 283
Streubesitz 69,9%
Chart TOYOTA MOTOR CORPORATION
Dauer : Zeitraum :
Toyota Motor Corporation : Chartanalyse Toyota Motor Corporation | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends TOYOTA MOTOR CORPORATION
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 21
Letzter Schlusskurs 2 079,00 JPY
Mittleres Kursziel 2 368,50 JPY
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 13,9%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Akio Toyoda Executive President, CEO & Representative Director
Kenta Kon CFO, Director & Chief Officer-Accounting Group
Takeshi Uchiyamada Chairman
Keiji Yamamoto Chief Information, Security & Software Officer
Seiji Sakai Manager-Information Systems & IT Management
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
TOYOTA MOTOR CORPORATION30.64%254 400
VOLKSWAGEN AG8.46%122 221
DAIMLER AG48.17%103 409
GENERAL MOTORS COMPANY39.43%86 691
FORD MOTOR COMPANY122.75%76 488
GREAT WALL MOTOR COMPANY LIMITED18.98%67 630