Einloggen
Einloggen
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
Registrieren
Oder einloggen mit
GoogleGoogle
Twitter Twitter
Facebook Facebook
Apple Apple     
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Frankreich
  4. Euronext Paris
  5. TotalEnergies SE
  6. News
  7. Übersicht
    TTE   FR0000120271

TOTALENERGIES SE

(850727)
  Bericht
Realtime Euronext Paris  -  17:36:58 03.02.2023
56.35 EUR   +2.12%
10:14Der Chef von TotalEnergies traf den mosambikanischen Präsidenten, als es um ein wichtiges Gasprojekt ging
MR
03.02.Der Chef von TotalEnergies traf den mosambikanischen Präsidenten, als es um ein wichtiges Gasprojekt ging
MR
03.02.Französische Börse schließt am Freitag höher, da die Aktivität des Privatsektors stabil bleibt
MT
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivateFonds 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Streik gegen Rentenreform in Frankreich - Polizei setzt Tränengas ein

19.01.2023 | 17:26
Französische Bereitschaftspolizisten bei einer Demonstration gegen die Rentenreform der französischen Regierung in Paris, Frankreich

WIE GROSS IST DER GROLL?

(Ändert Namen in Abbinder, keine Änderung des Inhalts)

Paris (Reuters) - In Frankreich haben landesweite Streiks gegen Rentenreform-Pläne große Teile des öffentlichen Lebens lahmgelegt und zu Zusammenstößen zwischen Polizei und Demonstranten geführt.

In Paris setzten Einsatzkräfte am Donnerstag Tränengas gegen Protestierer ein, nachdem sie aus deren Reihen von Maskierten mit Gegenständen beworfen wurden. Präsident Emmanuel Macron rief zu friedlichen Kundgebungen und Gewaltverzicht auf. Er verteidigte die Rentenreform als gerecht und notwendig. "Wir müssen das durchziehen", sagte er am Rande eines Staatsbesuches in Madrid. Nach seinem Willen soll das Renteneintrittsalter um zwei Jahre auf 64 Jahre herausgesetzt werden. Für die Gewerkschaften sind die Kundgebungen vom Donnerstag lediglich der Auftakt einer Protestwelle.

Der Zugverkehr kam weitgehend zum Erliegen, der öffentliche Nahverkehr war stark gestört. Laut dem Bahnbetreiber SNCF verkehrten kaum Regionalzüge und die Hochgeschwindigkeits-TGV-Linien waren deutlich ausgedünnt. Zudem blieben viele Schulen geschlossen und Raffinerien wurden blockiert. Gewerkschaften hatten die Beschäftigten aufgerufen, die Arbeit niederzulegen und gegen die längere Lebensarbeitszeit auf die Straße zu gehen. Die unpopuläre Reform gilt als ein Schlüsselprojekt in Macrons zweiter Amtszeit.

Die Streiks wirkten sich auch auf die Stromerzeugung aus. Daten des Versorgers EDF und des Netzbetreibers RTE zeigten, dass sie um 7,8 Gigawatt (GW) zurückging, was etwa zwölf Prozent der gesamten Stromversorgung entspricht. Frankreich musste daher verstärkt Strom aus Großbritannien, Belgien, Deutschland, der Schweiz und Spanien importieren. EDF teilte mit, 45 Prozent seiner Beschäftigten hätten sich an den Ausständen beteiligt. Die Atomkraftwerke im Land würden wahrscheinlich hochgefahren, um die Netzstabilität tagsüber zu gewährleisten, meint Analyst Emeric de Vigan: "So funktionieren Streiks in Frankreich: Streikende dürfen die Versorgungssicherheit nicht gefährden."

Die Gewerkschaft CGT hatte die Beschäftigten an den vier Raffineriestandorten des Konzerns TotalEnergies zu Streiks aufgerufen. TotalEnergies rechnete aber nicht mit Ausfällen der Kraftstoffversorgung an Tankstellen.

Der Rückhalt in der Bevölkerung für die Protestwelle ist groß: In einer Umfrage hielt ein Großteil der Befragten Streiks als Protestmittel für angebracht. In Frankreich gab es in den vergangenen Jahrzehnten immer wieder Versuche der Regierung, das Rentensystem zu reformieren - es ist eines der großzügigsten und teuersten in Europa. Die Gewerkschaften argumentieren, dass es andere Möglichkeiten gebe, beispielsweise Super-Reiche stärker zur Kasse zu bitten oder die Arbeitgeberbeiträge anzuheben.

Ob die Gewerkschaften genügend Arbeitnehmer mobilisieren können, um das Vorzeigeprojekt Macrons zu kippen, ist laut Experten eine offene Frage: "Was niemand wissen kann, und nicht einmal die Gewerkschaften wissen, ist, ob der Groll der Franzosen groß genug ist, um das Land zu blockieren", sagte der Politologie-Professor Bruno Palier von der Pariser Hochschule Sciences Po.

Die Gewerkschaften hatten Mitte der 90er Jahre mit einer mehrwöchigen Streikwelle erfolgreich den Versuch der damaligen konservativen Regierung torpediert, das Renten- und Sozialversicherungssystem neu auszurichten. Ende 2019 sah sich Macron bei seinem ersten Versuch einer Rentenreform bereits mit massiven Protesten konfrontiert, bevor er angesichts der aufgekommenen Pandemiewelle die Pläne auf Eis legte.

(Bericht von Juliette Jabkhiro, Forrest Crellin, Benjamin Mallet, America Hernandez, geschrieben von Reinhard Becker und Hans Busemann. Redigiert von Scot W. Stevenson. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Redaktion unter berlin.newsroom@thomsonreuters.com (für Politik und Konjunktur) oder frankfurt.newsroom@thomsonreuters.com (für Unternehmen und Märkte)


© Reuters 2023
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ELECTRICITÉ DE FRANCE -0.08%12 Realtime Kurse.0.00%
TOTALENERGIES SE 2.12%56.35 Realtime Kurse.-3.92%
UK 10Y CASH 2.00%3.0621 verzögerte Kurse.-18.23%
Alle Nachrichten zu TOTALENERGIES SE
10:14Der Chef von TotalEnergies traf den mosambikanischen Präsidenten, als es um ein wichtig..
MR
03.02.Der Chef von TotalEnergies traf den mosambikanischen Präsidenten, als es um ein wichtig..
MR
03.02.Französische Börse schließt am Freitag höher, da die Aktivität des Privatsektors stabil..
MT
03.02.WOCHENVORSCHAU: Termine bis 17. Februar 2023
DP
03.02.TotalEnergies schickt ausländische Mitarbeiter nach Streit über Projekte mit Bagdad zur..
MT
03.02.Sektor Update: Energieaktien steigen im Freitagmorgenhandel
MT
03.02.WOCHENVORSCHAU/6. bis 12. Februar (6. KW)
DJ
03.02.Sektor Update: Energie
MT
03.02.Tech Earnings bewertet als Exchange-Traded Funds, Aktienfutures fallen vorbörslich am F..
MT
03.02.MIDDAY BRIEFING - Unternehmen und Märkte -2-
DJ
Mehr Börsen-Nachrichten
News auf Englisch zu TOTALENERGIES SE
10:14TotalEnergies' head met Mozambique President with key gas project at stake
RE
03.02.Freeport to restart liquefaction train at Texas LNG export plant this week
RE
03.02.TotalEnergies' head met Mozambique President with key gas project at stake
RE
03.02.French Bourse Close Higher Friday as Private Sector Activity Remains Stable
MT
03.02.Mozambique Lng : TotalEnergies Entrusts Jean-Christophe Rufin with an Independent Mission ..
BU
03.02.Head of TotalEnergies met Mozambique President to discuss humanitarian situation
RE
03.02.TotalEnergies Sends Foreign Staff Back to Iraq After Dispute on Projects with Baghdad
MT
03.02.Sector Update: Energy Stocks Rise in Friday Morning Trade
MT
03.02.TotalEnergies' staff return to Iraq after project dispute, sources say
RE
03.02.Sector Update: Energy
MT
Mehr Börsen-Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu TOTALENERGIES SE
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 255 Mrd. - 235 Mrd.
Nettoergebnis 2022 25 686 Mio - 23 670 Mio
Nettoverschuldung 2022 13 541 Mio - 12 478 Mio
KGV 2022 5,89x
Dividendenrendite 2022 6,36%
Marktwert 151 Mrd. 151 Mrd. 139 Mrd.
Marktwert / Umsatz 2022 0,64x
Marktwert / Umsatz 2023 0,69x
Mitarbeiterzahl 101 309
Streubesitz 91,1%
Chart TOTALENERGIES SE
Dauer : Zeitraum :
TotalEnergies SE : Chartanalyse TotalEnergies SE | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends TOTALENERGIES SE
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 61,15 $
Mittleres Kursziel 72,31 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 18,2%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Patrick Pouyanné Chairman & Chief Executive Officer
Jean-Pierre Gerard Claude Sbraire Vice President-Crude Acquisitions
Marie-Noëlle Séméria Chief Technology Officer
Marie-Christine Coisne-Roquette Lead Independent Director
Patricia Barbizet-Dussart Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
TOTALENERGIES SE-3.92%150 929
SAUDI ARABIAN OIL COMPANY2.49%1 910 415
SHELL PLC3.78%203 512
PETROCHINA COMPANY LIMITED14.85%134 819
EQUINOR ASA-14.77%93 352
PETROBRAS1.27%67 523