Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  ThyssenKrupp AG    TKA   DE0007500001

THYSSENKRUPP AG

(TKA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Metzler warnt vor bleierner Zeit im Stahlsektor

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
18.07.2019 | 10:38

FRANKFURT (dpa-AFX) - "Trüb ists heut, es schlummern die Gäng’ und die Gassen und fast will mir es scheinen, es sei, als in der bleiernen Zeit", schrieb Friedrich Hölderlin in der Elegie "Der Gang aufs Land". Analyst David Varga von Metzler beschleichen beim Umherschweifen im Stahlsektor ähnliche Gedanken. Die Zeichen verdichteten sich, dass der wirtschaftliche Abschwung länger anhalten könnte, als es die meisten Unternehmen und Marktteilnehmer es erwarteten, schreibt der Analyst in einer Studie.

Als böses Omen wertet Varga die Gewinnwarnungen wichtiger Kunden der Stahlkonzerne. Hinzu komme Druck von den höheren Kosten auf der Rohstoffseite, während die Preisspanne bei HRC-Stahl (Warmband) auf Krisenniveau gefallen sei. Dies deute auf negative Margen für die Hochofen-Stahlerzeugeung hin.

Es überrascht daher nicht, dass Varga vor dem Einstieg bei den Aktien der Stahlhersteller warnt. Zu ungewiss sei, wie lange die bleierne Zeit im Stahlsektor dauern werde. Daran ändere auch die Hoffnung auf eine Bodenbildungsphase bei den HRC-Preisen in Europa nichts. Statt Hoffen und Beten empfiehlt der Anlayst den Anlegern Abwarten, droht kurzfristig doch Ungemach. Varga rechnet mit bösen Gewinnwarnungen von ThyssenKrupp und Klöckner & Co, während er Salzgitter immerhin zutraut, den eigenen Ausblick zu erreichen.

Entsprechend fallen die Empfehlungen aus. ThyssenKrupp stuft Varga mit "Sell" und einem Ziel von 9,50 Euro ein, Salzgitter hat er von "Buy" auf "Hold" abgestuft, wobei das Ziel bei 26 Euro liegt. Immerhin billigt er den Niedersachsen damit Potenzial zu. Der Stahlkonzern habe eine wesentlich bessere Kondition als noch einige Jahr zuvor und könnte bei besseren Marktbedingungen durchstarten.

Die Kaufempfehlung für Klöckner & Co mag da zunächst überraschen. Doch angesichts der verlockenden Bewertung gibt der Analyst sich überzeugt. Allein zum fairen Wert der Lagerbestände betrage der Abschlag 50 Prozent, stellt Varga fest und bezeichnet den Titel als Schnäppchen und mögliches Übernahmeobjekt. Das kommt auch in seinem Ziel von 6,70 Euro zum Ausdruck. Der Abstand zum aktuellen Kurs beträgt über 50 Prozent./mf/nas/fba

Veröffentlichung der Original-Studie: 18.07.2019 / 07:56 / CET

Erstmalige Weitergabe der Original-Studie: 18.07.2019 / 07:56 / CET

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
KLÖCKNER & CO SE -0.18%5.635 verzögerte Kurse.-10.27%
SALZGITTER AG 1.33%14.5 verzögerte Kurse.-26.62%
THYSSENKRUPP AG 3.13%4.674 verzögerte Kurse.-61.18%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf THYSSENKRUPP AG
22.10.Kein Bieterrennen für Thyssenkrupp Steel in Sicht
RE
22.10.SALZGITTER : Thyssenkrupp Stahlsparte setzt weiter auf Kurzarbeit
RE
22.10.Aufzughersteller Kone mit robustem Geschäft im dritten Quartal
DP
22.10.THYSSENKRUPP AG : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Finanzberich..
EQ
22.10.Liberty und Thyssenkrupp - Notverkauf, Sargnagel oder Chance?
RE
21.10.THYSSENKRUPP : Einigung über sozialverträglichen Abbau von 500 Stellen
AW
21.10.THYSSENKRUPP : streicht 500 Jobs bei Federn und Stabilisatoren
RE
21.10.Stahlkocher fahren Produktion nicht mehr ganz so stark zurück
RE
21.10.Jefferies belässt Thyssenkrupp auf 'Buy' - Ziel 7,50 Euro
DP
20.10.Athen fordert von Berlin Waffenembargo gegen die Türkei
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
22.10.THYSSENKRUPP : Less short-time work at Thyssenkrupp steel, but crisis not over
RE
22.10.THYSSENKRUPP AG : Preliminary announcement of the publication of financial repor..
EQ
21.10.THYSSENKRUPP : Jefferies reiterates its Buy rating
MD
16.10.THYSSENKRUPP : JP Morgan reaffirms its Sell rating
MD
16.10.EUROPA : Vaccine hopes, upbeat earnings power European shares
RE
16.10.Metals tycoon Gupta targets Thyssenkrupp in steel consolidation push
RE
16.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Gilead, Daimler, Pfizer…
16.10.THYSSENKRUPP : DZ Bank drops its Sell rating
MD
16.10.Metals tycoon Gupta targets Thyssenkrupp in steel consolidation move
RE
16.10.THYSSENKRUPP : JP Morgan remains a Sell rating
MD
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 28 762 Mio 34 115 Mio -
Nettoergebnis 2020 6 649 Mio 7 887 Mio -
Nettoliquidität 2020 5 262 Mio 6 242 Mio -
KGV 2020 0,35x
Dividendenrendite 2020 0,29%
Marktkapitalisierung 2 910 Mio 3 444 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 -0,08x
Marktkap. / Umsatz 2021 -0,04x
Mitarbeiterzahl 155 446
Streubesitz 58,2%
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenKrupp AG : Chartanalyse thyssenKrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 13
Mittleres Kursziel 6,93 €
Letzter Schlusskurs 4,67 €
Abstand / Höchstes Kursziel 118%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 48,2%
Abstand / Niedrigstes Ziel 4,84%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martina Merz Chief Executive Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Klaus Keysberg Chief Financial Officer
Martin Holz Chief Information Officer
Susanne Herberger Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
THYSSENKRUPP AG-61.18%3 444
ARCELORMITTAL-20.39%16 112
POSCO-6.98%15 503
NUCOR-10.82%15 152
NIPPON STEEL CORPORATION-32.35%9 833
STEEL DYNAMICS, INC.-4.29%6 854