Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Watchlisten für Ihre Werte
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Thyssenkrupp AG
  6. News
  7. Übersicht
    TKA   DE0007500001   750000

THYSSENKRUPP AG

(750000)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 28.01. 17:26:38
8.859 EUR   -3.52%
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 10. Februar 2022
DP
27.01.Steigende Löhne klares Ziel der Metall-Tarifrunde 2022
RE
27.01.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 09. Februar 2022
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE EUROPA/DAX seitwärts und Wien unter Druck

18.11.2021 | 16:07

Von Herbert Rude

FRANKFURT (Dow Jones)--An den europäischen Aktienmärkten setzt sich am Donnerstagnachmittag weiterhin keine einheitliche Tendenz durch. Während vor allem die Öl- und die Rohstoffaktien kräftig nachgeben, ziehen die Titel aus dem Reise- und Freizeit-Sektor sowie die Papiere der Einzelhandelsbranche an. Bei den Sektor-Indizes im europäischen Stoxx-Universum halten sich Gewinner und Verlierer die Waage. DAX und Euro-Stoxx-50 tendieren unter geringen Schwankungen auf hohem Niveau seitwärts und verändern sich nur noch wenig. Der DAX gibt geringfügig um knapp 0,1 Prozent auf 16.232 Punkte nach, der Euro-Stoxx-50 kann sich mit einem Minus von 0,2 Prozent auf 4.392 Punkte knapp behaupten. Damit können sie die jüngsten Rally-Gewinne mehr oder weniger verteidigen, der DAX ist vorübergehend sogar auf ein neues Allzeithoch bei 16.290 Punkten gestiegen.

Zwar gelten die Märkte nach den starken Kursgewinnen als überkauft. Solange der Aufwärtstrend bei knapp 16.000 Punkten im DAX hält, gibt es laut technischen Analysten aber auch weiterhin gute Chancen auf Anschlussgewinne. Die neuen Corona-Gesetze aus Berlin bringen zunächst keine neuen Impulse, auch weil offen ist, wie sie nun umgesetzt werden. Allerdings steht der ATX in Wien stark unter Druck. Nachdem die Bundesländer Salzburg und Oberösterreich neue Lockdowns angekündigt haben, fällt der ATX um 1,3 Prozent.

Die türkische Zentralbank hat ihren Leitzins gesenkt, obwohl sich die Inflation verstärkt hat. Die Zentralbank kappte ihren Schlüsselzins um 100 Basispunkte auf 15,00 Prozent. Ökonomen hatten einen solchen Schritt vorhergesagt. Die Erwartungen für eine Zinssenkung waren gestiegen, nachdem Präsident Erdogan erklärt hatte, er werde sich weiterhin für eine Senkung der Zinssätze einsetzen, um das Wirtschaftswachstum anzukurbeln. Die Lira bleibt nach der Entscheidung unter Druck und war bereits im Vorfeld auf ein neues Rekordtief gefallen.

"Die Rally am Ölmarkt ist erst einmal zu Ende", so QC Partners. Aufgrund des hohen Preises würden möglicherweise große Staaten wie die USA und China in einer koordinierten Aktion ihre strategischen Reserven anzapfen. Zudem habe US-Präsident Biden in einem Brief an die Aufsichtsbehörde FTC um die Untersuchung der großen Differenz zwischen dem Preis für Rohöl und dem Preis für Benzin an den Tankstellen gebeten. Für den Sektor-Index der Öl- und Gas-Aktien geht es europaweit um 1,3 Prozent nach unten. Die Ölpreise selbst sind allerdings schon wieder ins Plus gedreht.

  Thyssenkrupp weiter auf Aufholjagd - "Zahlen besser als erwartet" 

Die Erwartungen an die Geschäftszahlen von Thyssenkrupp (+5,5%) waren teils hoch, wurden aber nochmals übertroffen. Jefferies stellt heraus, dass das bereinigte EBIT im vierten Quartal nochmals 30 Prozent oberhalb des Konsens ausgefallen sei. Auch der Cashflow habe leicht positiv überrascht. Auch der Ausblick gefalle mit einem bereinigten EBIT zwischen 1,5 und 1,8 Milliarden Euro, was mittig rund 35 Prozent über dem Konsens liege.

Dagegen brechen die Aktien des französischen Stahlkonzerns Vallourec um 15 Prozent ein. Angesichts fallender Eisenerzpreise hat sich der Konzern nun pessimistischer zum Ausblick geäußert. Im Gesamtjahr werde der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen voraussichtlich am unteren Ende der prognostizierten Spanne von 475 Millionen Euro bis 525 Millionen Euro liegen. Nun sucht Vallourec einen Käufer für das Deutschland-Geschäft.

National Grid reagieren mit Aufschlägen von 0,6 Prozent auf die Halbjahreszahlen. Diese sind nach Einschätzung von RBC Capital etwas über den Schätzungen ausgefallen. Positiv wird auch die Anhebung des Ausblicks zur Kenntnis genommen.

Auf den ersten Blick entspricht das strategische Update von Holcim (-2,3%) weitgehend den Erwartungen der Berenberg-Analysten. Der Konzern bekräftige den Wunsch, die Expansion in neue Produktbereiche fortzusetzen, während er gleichzeitig das Wachstumspotenzial der traditionelleren Produktpalette hervorhebe. Die Analysten sind der Meinung, dass die Finanzprognose für 2025 solide sei und weitgehend mit dem Konsens übereinstimme.

   Continental unter Druck - Keine Rückstellungen wegen Dieselabgasuntersuchung 

Continental fallen um 3,0 Prozent. Für Verunsicherung sorgt die Nachricht, dass Finanzvorstand Wolfgang Schäfer abberufen wurde. Wie das Unternehmen mitteilte, stehe die personelle Veränderung im Zusammenhang mit den schon bekannten Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Hannover zur Verwendung illegaler Abschalteinrichtungen in Dieselmotoren. Vorstandschef Nikolai Setzer übernimmt zunächst das Finanzressort im Vorstand.

Die Citigroup merkt in einem Kommentar an, dass Continental im Zusammenhang mit der Dieselabgasuntersuchung keine Rückstellungen gebildet habe, aber im Abschnitt "Risiken" im 2020er-Geschäftsbericht auf die Möglichkeit "signifikanter" Geldstrafen verwiesen habe, die sich aus den Ermittlungen ergeben könnten.

Instone brechen um knapp 12 Prozent ein. Laut den Analysten der Deutschen Bank liegt der Ausblick 17 Prozent unter den Bloomberg-Konsenserwartungen und etwa 10 Prozent unter den zuletzt abgegebenen Prognosen.

Dagegen erholen sich Curevac um 10 Prozent. Laut Studien sei der überarbeitete Corona-Impfstoff ähnlich wirksam wie der von Biontech, so das Tübinger Unternehmen. Allerdings handelt es sich um eine präklinische Studie. Bis zu einer Zulassung ist es also noch ein langer Weg.

=== 
Aktienindex              zuletzt      +/- %       absolut       +/- % YTD 
Euro-Stoxx-50           4.391,66      -0,2%         -9,15          +23,6% 
Stoxx-50                3.792,43      -0,4%        -15,99          +22,0% 
DAX                    16.231,82      -0,1%        -19,31          +18,3% 
MDAX                   35.986,96      -0,3%       -123,21          +16,9% 
TecDAX                  3.968,39      +0,5%         18,33          +23,5% 
SDAX                   17.112,95      -0,5%        -93,72          +15,9% 
FTSE                    7.268,27      -0,3%        -22,93          +13,0% 
CAC                     7.150,72      -0,1%         -6,13          +28,8% 
 
Rentenmarkt              zuletzt                  absolut         +/- YTD 
Dt. Zehnjahresrendite      -0,26                    -0,01           +0,31 
US-Zehnjahresrendite        1,59                    +0,00           +0,68 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %  Do, 8:16 Uhr  Mi., 17:44 Uhr    % YTD 
EUR/USD                   1,1342      +0,2%        1,1317          1,1311    -7,1% 
EUR/JPY                   129,74      +0,4%        129,22          129,43    +2,9% 
EUR/CHF                   1,0513      +0,1%        1,0514          1,0517    -2,8% 
EUR/GBP                   0,8417      +0,3%        0,8387          0,8393    -5,8% 
USD/JPY                   114,40      +0,2%        114,13          114,44   +10,8% 
GBP/USD                   1,3473      -0,1%        1,3499          1,3478    -1,4% 
USD/CNH (Offshore)        6,3848      +0,2%        6,3777          6,3797    -1,8% 
Bitcoin 
BTC/USD                59.107,51      -1,5%     59.674,26       60.250,51  +103,5% 
 
ROHÖL                    zuletzt  VT-Settl.         +/- %         +/- USD    % YTD 
WTI/Nymex                  78,61      78,36         +0,3%            0,25   +64,9% 
Brent/ICE                  80,81      80,28         +0,7%            0,53   +59,7% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag         +/- %         +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)             1.862,09   1.867,53         -0,3%           -5,44    -1,9% 
Silber (Spot)              24,86      25,08         -0,8%           -0,21    -5,8% 
Platin (Spot)           1.061,78   1.061,92         -0,0%           -0,15    -0,8% 
Kupfer-Future               4,25       4,27         -0,4%           -0,02   +20,5% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/hru/flf

(END) Dow Jones Newswires

November 18, 2021 10:06 ET (15:06 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
CONTINENTAL AG -2.98%83.11 verzögerte Kurse.-8.02%
CUREVAC N.V. 3.65%17.48 verzögerte Kurse.-51.33%
GOLD -0.82%1783.04 verzögerte Kurse.-0.40%
HOLCIM LTD -0.74%49.45 verzögerte Kurse.7.03%
INSTONE REAL ESTATE GROUP SE -2.48%15.76 verzögerte Kurse.-2.88%
NATIONAL GRID PLC -0.58%1090.6 verzögerte Kurse.3.53%
THYSSENKRUPP AG -4.18%8.806 verzögerte Kurse.-5.18%
VALLOUREC -4.52%7.93 Realtime Kurse.-5.74%
Alle Nachrichten zu THYSSENKRUPP AG
06:05WOCHENVORSCHAU : Termine bis 10. Februar 2022
DP
27.01.Steigende Löhne klares Ziel der Metall-Tarifrunde 2022
RE
27.01.WOCHENVORSCHAU : Termine bis 09. Februar 2022
DP
26.01.Habecks grünes BIP - Minister will sozial-ökologische Marktwirtschaft
DP
26.01.UPDATE/Regierung senkt BIP-Prognose 2022 - Hoffnung auf Wachstumsbeschleunigung
DJ
26.01.CORONA-BLOG/Industrie und Arbeitgeber pochen bei Impfpflicht auf Verhältnismäßigkeit
DJ
26.01.CORONA-BLOG/VERBÄNDE : Durchsetzung einer Impfpflicht nicht auf Wirtschaft abwälzen
DJ
26.01.Bundestag debattiert erstmals ausführlich über Impfpflicht
DP
26.01.WIRTSCHAFT : Impfpflicht sollte verhältnismäßig und praktikabel sein
DP
25.01.THYSSENKRUPP AG : Vorabbekanntmachung über die Veröffentlichung von Quartalsberichten und ..
EQ
Weitere Nachrichten und Newsletter
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
26.01.Southern Co. Joining Hydrogen Council
DJ
25.01.THYSSENKRUPP AG : Preliminary announcement of the publication of quarterly reports and qua..
EQ
24.01.Israel Initiates Inquiry Into $2 Billion Submarine Deal With Thyssenkrupp
MT
20.01.THYSSENKRUPP : Israel orders three new submarines from thyssenkrupp Marine Systems
PU
20.01.Germany's Thyssenkrupp Wins $3 Billion Submarine Contract With Israeli Navy
MT
20.01.Israel signs $3.4 bln submarines deal with Germany's Thyssenkrupp
RE
20.01.Israel signs $3.4 bln submarines deal with Thyssenkrupp
RE
19.01.CO2-REDUCED ELECTRICAL STEEL FROM TH : thyssenkrupp Electrical Steel supplies transformer ..
PU
18.01.Interim Report - RIAS A/S
AQ
14.01.THYSSENKRUPP : Präsentationen CMD thyssenkrupp nucera
PU
Weitere Nachrichten und Newsletter auf Englisch
Analystenempfehlungen zu THYSSENKRUPP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2022 35 552 Mio 39 640 Mio -
Nettoergebnis 2022 1 011 Mio 1 127 Mio -
Nettoliquidität 2022 3 829 Mio 4 269 Mio -
KGV 2022 5,67x
Dividendenrendite 2022 1,58%
Marktkapitalisierung 5 716 Mio 6 375 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2022 0,05x
Marktkap. / Umsatz 2023 0,05x
Mitarbeiterzahl 101 275
Streubesitz -
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenkrupp AG : Chartanalyse thyssenkrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 9,18 €
Mittleres Kursziel 14,29 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 55,7%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Martina Merz President & Chief Executive Officer
Klaus Keysberg Chief Financial Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Peter Remmler Member-Supervisory Board
Friedrich Weber Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
THYSSENKRUPP AG-5.18%6 375
ARCELORMITTAL-3.91%27 489
NUCOR CORPORATION-15.25%26 342
TATA STEEL LIMITED-2.05%17 677
POSCO-6.19%16 187
NIPPON STEEL CORPORATION-2.16%14 660