Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Thyssenkrupp AG
  6. News
  7. Übersicht
    TKA   DE0007500001   750000

THYSSENKRUPP AG

(750000)
  Bericht
Realtime Estimate-Kurse. Realtime-Estimate Tradegate - 20.10. 14:41:09
8.531 EUR   -2.23%
11:34COMPANY TALK/THYSSENKRUPP : Werkstoffhandel wird 2030 CO2-neutral
DJ
10:11THYSSENKRUPP MATERIALS SERVICES : Ab 2030 klimaneutral
PU
06:06TAGESVORSCHAU : Termine am 20. Oktober 2021
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

Aufträge für neue Schiffe ziehen kräftig an

02.09.2021 | 13:23

HAMBURG (dpa-AFX) - Die Engpässe im globalen Güterverkehr auf See lassen die Nachfrage nach neuen Schiffen kräftig anziehen. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Marktstudie der Hamburger Messe. "Nach Jahren des Stillstands bestellen die Reeder wieder neue Schiffe", heißt es in einer Mitteilung der Messe vom Donnerstag. "Besonders Containerriesen sind gefragt." Nach Angaben des internationalen Branchenverbandes Bimco seien 2021 bereits 381 Schiffe mit einer Kapazität von 3,44 Millionen Standardcontainer (TEU) geordert worden. "Ein Rekordhoch", wird Bimco-Chef-Analyst Peter Sand zitiert.

Auch der aktuelle SMM-Report zur Lage der maritimen Industrie spiegele den Auftragsboom wider. "In der großangelegten internationalen Studie gaben 39 Prozent der Reederei-Manager an, neue Schiffe kaufen zu wollen. Bei der letzten Befragung 2019 hatten das nur 28 Prozent geplant." Die Hamburger Messe organisiert im zweijährigen Rhythmus die weltweit wichtigste Messe der maritimen Wirtschaft, die SMM, die das nächste Mal für September 2022 in der Hansestadt geplant ist.

Der internationale Handel wird zu rund 90 Prozent auf dem Seeweg abgewickelt. Seit der Finanzkrise hat die Schifffahrtsindustrie stark Kapazitäten abgebaut. Zudem hat die Coronapandemie die Abläufe stark durcheinandergebracht, und die konjunkturelle Erholung nach der Corona-Rezession sorgt für hohe Nachfrage nach Transportleistungen. All dies führt dazu, dass die Reeder längst nicht alle Aufträge abwickeln können - mit entsprechendem Druck auf die Preise für Transporte, die so genannten Frachtraten. "Die Transportnachfrage kann kaum befriedigt werden. Weltweit ist die Supply Chain überdehnt. Selbst für 2022 werden anhaltend hohe Frachtraten vorhergesagt", zitiert die Messe den Experten Max Johns von der Hamburg School of Business Administration (HSBA).

Die Hochstimmung dürfte Johns zufolge allerdings nicht für die gesamte Schifffahrt gelten: Während Container- und Massengutmarkt aktuell boomen, schwächelt die Tankersparte. Praktisch zum Erliegen gekommen ist zudem die Kreuzfahrt - eine drastische Folge der Pandemie. "So gaben 70 Prozent der Teilnehmenden an, dass die Neubauaktivitäten für Hochseekreuzfahrtschiffe in naher Zukunft stagnieren oder zurückgehen." Das trifft vor allem europäische Werften wie Fincantieri oder die Meyer Werft im niedersächsischen Papenburg.

Von der Nachfrage nach Containerschiffen profitieren deutsche Werften zwar auch nicht direkt, weil die Fertigung dieser Schiffe längst nach Asien abgewandert ist. Aber die weltweit immer noch führende deutsche Zulieferindustrie, die beispielsweise Antriebstechnik liefert, ist gleichwohl indirekt mit im Boot./kf/DP/zb


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
HAPAG-LLOYD AG -2.23%175.6 verzögerte Kurse.95.43%
THYSSENKRUPP AG -2.06%8.548 verzögerte Kurse.7.41%
Alle Nachrichten zu THYSSENKRUPP AG
11:34COMPANY TALK/THYSSENKRUPP : Werkstoffhandel wird 2030 CO2-neutral
DJ
10:11THYSSENKRUPP MATERIALS SERVICES : Ab 2030 klimaneutral
PU
06:06TAGESVORSCHAU : Termine am 20. Oktober 2021
DP
19.10.FINCANTIERI S P A : IG Metall für Werftenfusion von Thyssen und Lürssen
RE
15.10.Wirtschaftsverbände sehen Licht und Schatten bei 'Ampel'-Papier
DP
15.10.BDI und IG Metall fordern von kommender Regierung massive Investitionen
DJ
15.10.Börse Frankfurt-News: Steigende Zinserwartungen treiben Renditen (Anleihen)
DP
13.10.THYSSENKRUPP : rothe erde erweitert Produktionsstätte in China
PU
12.10.SALZGITTER : schließt Produktionseinschränkungen wegen Strompreisen nicht aus
RE
11.10.MÄRKTE EUROPA/Wenig verändert - Inflationsgespenst geht weiter um
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
10:11THYSSENKRUPP MATERIALS SERVICES : Climate neutral by 2030
PU
11.10.RIAS A/S : Adjustment of expectations for RIAS A/S
AQ
07.10.EXPANSION TO 5 GIGAWATTS OF ANNUAL P : thyssenkrupp rep-resented in all three BMBF hydroge..
PU
30.09.LOWER CONSUMPTION, HIGHER EFFICIENCY : Berco to reduce the environmental impact at its Cop..
PU
30.09.THYSSENKRUPP : Primetals Technologies and thyssenkrupp join forces to launch an innovative..
PU
30.09.THYSSENKRUPP : Automotive pressing on with transformation of its powertrain business
PU
27.09.Economists, business relieved no left alliance after Germany vote
RE
23.09.Clean tech in focus as stock market awaits German election
RE
23.09.THYSSENKRUPP : World's most advanced forging line in Homburg/Saarland starts production
PU
22.09.Soaring gas prices ripple through heavy industry, supply chains
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu THYSSENKRUPP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 33 372 Mio 38 788 Mio -
Nettoergebnis 2021 -145 Mio -169 Mio -
Nettoliquidität 2021 3 573 Mio 4 153 Mio -
KGV 2021 -193x
Dividendenrendite 2021 0,57%
Marktkapitalisierung 5 432 Mio 6 321 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,06x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,05x
Mitarbeiterzahl 101 592
Streubesitz 61,1%
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenkrupp AG : Chartanalyse thyssenkrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 8,73 €
Mittleres Kursziel 13,39 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 53,4%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Martina Merz President & Chief Executive Officer
Klaus Keysberg Chief Financial Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Peter Remmler Member-Supervisory Board
Friedrich Weber Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
THYSSENKRUPP AG7.41%6 321
ARCELORMITTAL47.09%30 439
NUCOR CORPORATION94.21%30 339
TATA STEEL LIMITED112.47%21 919
POSCO17.65%20 584
NIPPON STEEL CORPORATION49.40%15 993