Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Xetra  >  ThyssenKrupp AG    TKA   DE0007500001

THYSSENKRUPP AG

(TKA)
  Report
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

AKTIEN IM FOKUS: Studien belasten Stahltitel - Klöckner & Co auf Rekordtief

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
17.07.2019 | 12:35

FRANKFURT/PARIS (dpa-AFX) - Die Aktien von Stahlkonzernen haben am Mittwoch zu den größten Verlierern im Markt gehört. Sie litten unter einer negativen Branchenstudie des Analysehauses Jefferies, welche die Titel des Stahlhändlers Klöckner & Co sogar auf ein Rekordtief drückte. Bei Salzgitter gab es zudem eine Abstufung durch die Deutsche Bank.

Laut Jefferies-Experte Alan Spence belasten hohe Eisenerzpreise und die enttäuschende Stahlnachfrage weiter die Margen der Stahlbranche. Das Schlimmste sei zwar vermutlich vorüber, eine starke Erholung im Sommer aber unwahrscheinlich. Deshalb senkte der Experte seine Gewinnschätzungen für die Unternehmen sowie seine Kursziele.

Daraufhin sackten Klöckner & Co auf einen historischen Tiefstand von 4,51 Euro ab. Zuletzt stand ein Minus von knapp vier Prozent auf 4,52 Euro zu Buche, womit die Titel zu den schwächsten im Nebenwerte-Index SDax zählten.

Wenig Grund zur Freude hatten auch die Anteilseigner des Industrie- und Stahlkonzerns Thyssenkrupp sowie des weltgrößten Stahlkonzerns ArcelorMittal: Sie mussten Kursabschläge von mehr als ein beziehungsweise zwei Prozent verkraften, was für die Aktien hintere Plätze im Dax und dessen französischem Pendant Cac 40 bedeutete.

Salzgitter büßten am SDax-Ende fast fünf Prozent auf 19,80 Euro ein und waren damit so günstig wie zuletzt im Februar 2016, nachdem die Deutsche Bank ihre Kaufempfehlung gestrichen hatte und nur noch zum Halten rät. Analyst Bastian Synagowitz befürchtet, dass dem guten Jahresauftakt ein schwaches zweites Quartal folgen dürfte. Denn in der Bandstahlproduktion habe sich die Relation von Kosten und Verkaufspreisen ungünstig entwickelt. Entgegen den Markterwartungen seien die Eisenerzpreise zuletzt weiter gestiegen, was die Margen in der zweiten Jahreshälfte belasten dürfte.

Derweil hinterlassen die globalen Handelskonflikte schon länger ihre Spuren bei der exportabhängigen und konjunktursensiblen Branche: Seit Jahresbeginn haben die Aktien von Klöckner & Co und Salzgitter 25 beziehungsweise 22 Prozent an Wert eingebüßt und zählen damit auch für diesen Zeitraum zu den größten Verlierern im SDax. Ähnlich sieht es bei Thyssenkrupp und ArcelorMittal mit Abschlägen von 23 und 16 Prozent aus. Den Essenern droht damit im September gar der Rauswurf aus dem deutschen Leitindex./gl/mf/jha/

© dpa-AFX 2019

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ARCELORMITTAL -0.26%12.274 verzögerte Kurse.-21.90%
CAC 40 0.32%4943.85 Realtime Kurse.-17.54%
DAX -0.43%12799.65 verzögerte Kurse.-2.98%
DEUTSCHE BANK AG 2.35%8.192 verzögerte Kurse.15.66%
KLÖCKNER & CO SE 1.57%5.81 verzögerte Kurse.-8.92%
SALZGITTER AG 1.19%14.46 verzögerte Kurse.-27.68%
SDAX -0.22%12658.19 verzögerte Kurse.1.39%
SDAX PERFORMANCE INDEX 9:00-20:00 -0.58%12658.19 verzögerte Kurse.1.76%
THYSSENKRUPP AG 1.84%4.59 verzögerte Kurse.-62.58%
share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf THYSSENKRUPP AG
07:12DEUTSCHE LUFTHANSA : Ökonom Fratzscher - Deutschland ist nicht besser als andere..
RE
19.10.Morning Briefing International
AW
16.10.JPMorgan belässt Thyssenkrupp auf 'Underweight' - Ziel 5,30 Euro
DP
16.10.Aktien Frankfurt Schluss: Dax am Ende einer schwachen Woche klar im Plus
AW
16.10.Vom Jäger zum Gejagten - Kaufangebot für Thyssenkrupp Steel
RE
16.10.DZ Bank hebt Thyssenkrupp auf 'Halten' - Fairer Wert 4,80 Euro
DP
16.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 16.10.2020 - 15.15 Uhr
DP
16.10.Aktien Frankfurt: Dax winkt versöhnlicher Wochenausklang
AW
16.10.JPMorgan hebt Ziel für Thyssenkrupp auf 5,30 Euro - 'Underweight'
DP
16.10.THYSSENKRUPP : Regierung will Angebot für Thyssenkrupp nicht bewerten
RE
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
16.10.THYSSENKRUPP : JP Morgan reaffirms its Sell rating
MD
16.10.EUROPA : Vaccine hopes, upbeat earnings power European shares
RE
16.10.Metals tycoon Gupta targets Thyssenkrupp in steel consolidation push
RE
16.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Gilead, Daimler, Pfizer…
16.10.THYSSENKRUPP : DZ Bank drops its Sell rating
MD
16.10.Metals tycoon Gupta targets Thyssenkrupp in steel consolidation move
RE
16.10.THYSSENKRUPP : JP Morgan remains a Sell rating
MD
16.10.THYSSENKRUPP : Jefferies keeps its Buy rating
MD
16.10.THYSSENKRUPP : IG Metall union opposes potential Liberty Steel takeover of Thyss..
RE
16.10.THYSSENKRUPP : Liberty Steel makes non-binding offer for Thyssenkrupp steel unit
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 28 762 Mio 33 958 Mio -
Nettoergebnis 2020 5 970 Mio 7 048 Mio -
Nettoliquidität 2020 5 384 Mio 6 357 Mio -
KGV 2020 0,36x
Dividendenrendite 2020 0,30%
Marktkapitalisierung 2 805 Mio 3 304 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2020 -0,09x
Marktkap. / Umsatz 2021 -0,05x
Mitarbeiterzahl 155 446
Streubesitz 58,2%
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenKrupp AG : Chartanalyse thyssenKrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsFallendFallendNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 13
Mittleres Kursziel 6,93 €
Letzter Schlusskurs 4,51 €
Abstand / Höchstes Kursziel 126%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 53,7%
Abstand / Niedrigstes Ziel 8,77%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Martina Merz Chief Executive Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Klaus Keysberg Chief Financial Officer
Martin Holz Chief Information Officer
Susanne Herberger Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
THYSSENKRUPP AG-62.58%3 304
ARCELORMITTAL-21.90%15 877
NUCOR-12.99%14 784
POSCO-11.84%14 567
NIPPON STEEL CORPORATION-33.74%9 568
STEEL DYNAMICS, INC.-2.70%6 967