Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON
  1. Startseite
  2. Aktien
  3. Deutschland
  4. Xetra
  5. Thyssenkrupp AG
  6. News
  7. Übersicht
    TKA   DE0007500001   750000

THYSSENKRUPP AG

(750000)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

AKTIEN IM FOKUS: Starke Ziele treiben ThyssenKrupp an und ziehen Stahlwerte mit

10.02.2021 | 11:34

FRANKFURT (dpa-AFX) - Ausgesprochen positiv sind am Mittwoch die Reaktionen von Analysten und Anlegern auf die Zahlen von Thyssenkrupp ausgefallen. Der Kursanstieg der Aktie des kriselnden Industrieunternehmens seit Anfang November um bereits mehr als 140 Prozent setzte sich gleich zum Handelsstart fort. Am späteren Vormittag ging es um weitere 6,1 Prozent auf 10,55 Euro hoch auf den höchsten Stand seit Februar 2020. Die runde Marke von 10 Euro könnte das Papier nun möglicherweise nachhaltig hinter sich lassen.

Aktien von Stahlunternehmen wie Klöckner & Co - das am Vortag selbst eine überraschend starke Quartalsprognose veröffentlicht hatte - sowie von Salzgitter profitierten ebenfalls vom Zahlenwerk und den weiteren Geschäftserwartungen von Thyssenkrupp. Während Klöckner & Co nach ihrem Kurssprung am Vortag von knapp 7 Prozent am Dienstag um weitere 3,4 Prozent auf 8,38 Euro stiegen, gewannen Salzgitter 3,3 Prozent auf 22,36 Euro.

"Herausragend" nannte Analyst Christian Obst von der Baader Bank den positiven freien Barmittelfluss (Free Cashflow, FCF) in Höhe von 32 Millionen Euro im ersten Geschäftsquartal. Dies sei eine deutliche Verbesserung im Vergleich zu den vergangenen Jahren. "Ein positiver freier Cashflow in einem Dezember-Quartal ist etwas, das Thyssenkrupp in den vergangenen Jahren nur selten erreicht hat", lobte auch Commerzbank-Analyst Ingo Schachel. Dass die neue Unternehmensprognose für die Kennziffer im Gesamtgeschäftsjahr dennoch weiter negativ sei, liegt laut Obst an den wieder zunehmenden Geschäftsaktivitäten des Konzerns sowie an höheren Preisen für Rohstoffe und viele andere Produkte.

Die positivere Entwicklung des operativen Geschäfts gebe dem Management trotz allem aber mehr finanziellen Spielraum, um die Unternehmensgruppe zu restrukturieren, schrieb der Baader-Bank-Analyst. Entsprechend lobte er das ebenfalls sehr erfreuliche neue Jahresziel für das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit). Das erwartet Thyssenkrupp nun nicht mehr im negativen dreistelligen Millionen-Euro-Bereich, sondern an der Schwelle zu einem Gewinn.

Ingo Schachel und Jefferies-Analyst Alan Spence sehen dieses Gewinnziel nach dem starken ersten Quartal nun allerdings als "eher konservativ". Und ein Händler meinte: "Der Konzern könnte das Ruder noch rechtzeitig umgelegt haben", denn an ein erstes Quartal mit einem positiven Ebit könne er sich fast schon nicht mehr erinnern. Allerdings: Komplett überraschend seien die guten Nachrichten nicht, denn andere Industrieunternehmen hätten zuletzt bereits sehr starke Zahlen veröffentlicht./ck/bek/nas


© dpa-AFX 2021
Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
SALZGITTER AG -2.44%29.54 verzögerte Kurse.36.13%
THYSSENKRUPP AG -0.22%9.12 verzögerte Kurse.12.26%
Alle Nachrichten zu THYSSENKRUPP AG
16.09.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 16.09.2021 - 15.15 Uhr
DP
16.09.Jefferies belässt Thyssenkrupp auf 'Buy' - Ziel 14,75 Euro
DP
16.09.BERATUNGSGREMIUM :  Verwaltung muss leistungsstärker werden
DP
16.09.WDH : Wirtschaftsverbände: Lebensnahe Regeln und schlankere Bürokratie
DP
16.09.Thyssenkrupp verkauft Stahlwerk in Italien - Konzernumbau kommt voran
DP
16.09.Thyssenkrupp vereinbart den Verkauf eines Edelstahlwerks an das italienische ..
MT
16.09.THYSSENKRUPP : verkauft italienische Edelstahltochter AST an Arvedi
RE
16.09.Thyssenkrupp verkauft Edelstahlwerk Terni an Arvedi
DJ
16.09.THYSSENKRUPP : verkauft Edelstahlwerk AST an italienische Arvedi Gruppe
PU
16.09.VDMA : Material- und Transportprobleme schlimmer als Mitte 2020
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THYSSENKRUPP AG
17.09.THYSSENKRUPP MARINE SYSTEMS : Foundation stone laid for new shipbuilding hall
AQ
16.09.Thyssenkrupp sells Italian stainless steel unit to Arvedi
RE
16.09.THYSSENKRUPP : Agrees to Sell Stainless Steel Mill to Italy's Arvedi
MT
16.09.THYSSENKRUPP : sells AST stainless steel mill to Italian group Arvedi
PU
16.09.Ilta Inox SpA agreed to acquire ThyssenKrupp Acciai Speciali Terni S.p.A from..
CI
10.09.FLSMIDTH A/S : Completes $239 Million Offering of New Shares
MT
07.09.JOINT PRESSRELEASE : Decarbonization of the supply chain: Lhoist supports thysse..
PU
06.09.FLSMIDTH A/S : to Acquire Thyssenkrupp's Mining Business Without Indian Operatio..
MT
06.09.FLSMIDTH A/S : acquisition of Thyssenkrupp mining unit to exclude India ops
RE
02.09.JOINT PRESS RELEASE : The Ruhr as a pioneer region of the hydrogen economy: Eigh..
PU
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analysten-Empfehlungen zu THYSSENKRUPP AG
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 33 300 Mio 39 039 Mio -
Nettoergebnis 2021 -170 Mio -199 Mio -
Nettoliquidität 2021 3 690 Mio 4 326 Mio -
KGV 2021 -117x
Dividendenrendite 2021 0,55%
Marktkapitalisierung 5 677 Mio 6 665 Mio -
Marktkap. / Umsatz 2021 0,06x
Marktkap. / Umsatz 2022 0,05x
Mitarbeiterzahl 101 592
Streubesitz 61,1%
Chart THYSSENKRUPP AG
Dauer : Zeitraum :
thyssenkrupp AG : Chartanalyse thyssenkrupp AG | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends THYSSENKRUPP AG
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendFallendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung KAUFEN
Anzahl Analysten 13
Letzter Schlusskurs 9,12 €
Mittleres Kursziel 13,42 €
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 47,1%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
Martina Merz President & Chief Executive Officer
Klaus Keysberg Chief Financial Officer
Siegfried Russwurm Chairman-Supervisory Board
Peter Remmler Member-Supervisory Board
Friedrich Weber Member-Supervisory Board
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
THYSSENKRUPP AG12.26%6 665
ARCELORMITTAL44.12%32 324
NUCOR CORPORATION97.20%30 806
POSCO33.27%23 239
TATA STEEL LIMITED115.26%22 630
NIPPON STEEL CORPORATION62.12%18 040