Einloggen
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

THE BOEING COMPANY

(850471)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Wall Street baut Gewinne aus

13.05.2021 | 17:48

NEW YORK (Dow Jones)--Nach dem starken Rücksetzer am Mittwoch baut die Wall Street am Donnerstag ihre Erholungsbewegung im Verlauf des Vormittags aus. Ausgelöst wurden die Vortagesverluste von Spekulationen über einen früher als bislang erwarteten Schwenk der US-Notenbank, weg von der ultralockeren hin zu einer restriktiveren Geldpolitik mit möglicherweise steigenden Zinsen. Der Dow-Jones-Index gewinnt 1,2 Prozent auf 33.999 Punkte, der S&P-500 gewinnt 1,1 Prozent. Für den technologielastigen Nasdaq-Composite geht es um 0,8 Prozent nach oben.

Die vorbörslich veröffentlichten Daten zu den Erstanträgen auf Arbeitslosenhilfe und den Erzeugerpreisen wurden ohne größere Kursbewegungen aufgenommen. So hat die Zahl der Erstanträge auf Leistungen aus der US-Arbeitslosenversicherung in der zurückliegenden Woche um 34.000 auf 473.000 abgenommen. Und die Daten zu den Erzeugerpreisen sind zwar deutlich über der Prognose ausgefallen, allerdings fiel die Abweichung geringer aus als am Vortag bei den US-Verbraucherpreisen.

Die US-Notenbank hat zwar mehrfach signalisiert, es mit einer strafferen Geldpolitik nicht eilig zu haben, weil ein stärkerer Inflationsanstieg von vorübergehender Natur sein dürfte; allerdings mehren sich die Stimmen, die das erreichte Niveau als so hoch bezeichnen, dass es die Notenbanker doch auf den Plan rufen könnte. Im April waren die Verbraucherpreise um 4,2 Prozent im Jahresvergleich gestiegen, deutlich über das Ziel der Notenbank von 2,0 Prozent.

Das Problem für die Aktienkurse sei in diesem Umfeld, dass ihre Bewertungen insgesamt hoch seien, sagt Anlageexperte Salman Baig von Unigestion. Wenn man es mit einer stärkeren Inflation zu tun bekomme, müssten die zukünftigen Gewinnerwartungen angepasst werden. Die Investoren dürften daher verstärkt auf der Suche nach Anlagemöglichkeiten bleiben, die von diesem Sturm verschont blieben. Hinzu kommt, dass das steigende Zinsniveau die Refinanzierung der Unternehmen verteuert.

   Vroom und Sonos mit Kurssprüngen 

Der Flugzeugbauer Boeing (+1,4%) hat von den US-Luftsicherheitsbehörden grünes Licht für die Lösung zur Behebung eines Problems mit der Elektrik seiner 737 Max erhalten, wie das Unternehmen und ein Vertreter der Aufsichtsbehörde FAA mitteilten. Damit ist der Weg für Fluggesellschaften frei, die Maschinen innerhalb weniger Tage wieder in Betrieb zu nehmen.

Google muss in Italien ein Bußgeld in Millionenhöhe zahlen. Die Kartellbehörde kündigte am Donnerstag an, sie werde den Internetgiganten wegen Missbrauchs seiner marktbeherrschenden Stellung mit einer Geldstrafe von mehr als 100 Millionen Euro belegen. Die Aktie der Google-Mutter Alphabet (+1,1%) zeigt sich davon jedoch unbeeindruckt.

Alibaba sacken um 5,2 Prozent ab. Die "chinesische Amazon" hat von der Regierung in Peking eine milliardenschwere Kartell-Strafzahlung aufgebrummt bekommen und hat deshalb einen Quartalsverlust ausgewiesen.

Ford-Chairman Bill Ford hat die Wiederaufnahme einer Dividendenzahlung in Aussicht gestellt. Die Aktie verteuert sich daraufhin um 1,8 Prozent. Vroom steigen um 0,6 Prozent. Der Online-Gebrauchtwagenhändler hatte einen geringeren Verlust im ersten Quartal verbucht als am Markt erwartet. Der deutlich gestiegene Umsatz übertraf die Prognosen.

Sonos (+6,4%) verzeichnete für das zweite Geschäftsquartal nach einem Vorjahresverlust nun einen Gewinn. Zudem erhöhte der Anbieter von Audio-Unterhaltungselektronik den Umsatzausblick. Poshmark sacken um 16,6 Prozent ab, nachdem der Secondhand-Modehändler für das erste Quartal einen höheren Verlust als im Vorjahr vermeldet hatte.

   Dollar weiter fest - Ölpreise geben nach 

Der Dollar pausiert nach seiner Rally am Vortag. Der Dollar-Index tendiert kaum verändert. Er profitierte am Vortag von den Spekulationen über eine straffere US-Geldpolitik. Turbulent geht es indessen einmal mehr beim Bitcoin zu. In der Nacht brach er bis auf unter 46.000 Dollar ein und geht aktuell für etwas unter 50.000 Dollar um, nach 54.800 Dollar am Mittwochabend und 57.500 im Vortageshoch. Hintergrund ist, dass Tesla-Chef Elon Musk die Zahlungsmöglichkeit mit dem Bitcoin wegen des hohen Stromverbrauchs aus Klimaschutzgründen wieder gestoppt hat.

Die Ölpreise geben deutlich nach, nachdem sie zuletzt ein Zweiwochenhoch erreichten. Teilnehmer sehen die Verluste im Zusammenhang mit der von einer Hackerattacke betroffenen Pipeline von Colonial Pipeline Co., deren Betrieb nach einer Aussetzung nun wieder aufgenommen werden soll. Bei den schwächeren Preisen dürfte daneben auch der festere Dollar eine Rolle spielen. Er verteuert das Öl für Käufer aus dem Nichtdollarraum.

Am Anleihemarkt liegt die US-Zehnjahresrendite aktuell bei 1,67 Prozent, nachdem sie am Vortag um 8 Basispunkte auf 1,70 Prozent zugelegt hatte. Zu Beginn des Jahres lag sie noch bei 0,95 Prozent.

=== 
INDEX                    zuletzt      +/- %     absolut  +/- % YTD 
DJIA                   33.999,30       1,23      411,64      11,09 
S&P-500                 4.109,26       1,14       46,22       9,40 
Nasdaq-Comp.           13.133,85       0,78      102,17       1,91 
Nasdaq-100             13.117,87       0,89      116,24       1,78 
 
US-Anleihen 
Laufzeit                 Rendite   Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre                     0,16        0,4        0,15        4,0 
5 Jahre                     0,84       -2,4        0,86       47,9 
7 Jahre                     1,31       -3,0        1,34       66,3 
10 Jahre                    1,67       -2,6        1,70       75,4 
30 Jahre                    2,39       -2,3        2,41       74,2 
 
DEVISEN                  zuletzt      +/- %    Do, 8:31  Mi, 17:25   % YTD 
EUR/USD                   1,2070     -0,01%      1,2091     1,2077   -1,2% 
EUR/JPY                   132,29     -0,07%      132,54     132,22   +4,9% 
EUR/CHF                   1,0947     -0,22%      1,0982     1,0975   +1,3% 
EUR/GBP                   0,8602     +0,18%      0,8606     0,8562   -3,7% 
USD/JPY                   109,60     -0,06%      109,63     109,49   +6,1% 
GBP/USD                   1,4033     -0,18%      1,4048     1,4102   +2,7% 
USD/CNH (Offshore)        6,4517     -0,10%      6,4528     6,4568   -0,8% 
Bitcoin 
BTC/USD                50.076,50     -8,34%   50.959,00  55.705,00  +72,4% 
 
ROHOEL                   zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD   % YTD 
WTI/Nymex                  64,17      66,08       -2,9%      -1,91  +32,0% 
Brent/ICE                  67,43      69,32       -2,7%      -1,89  +31,2% 
 
METALLE                  zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD   % YTD 
Gold (Spot)             1.824,94   1.816,40       +0,5%      +8,54   -3,8% 
Silber (Spot)              27,00      27,08       -0,3%      -0,08   +2,3% 
Platin (Spot)           1.206,50   1.215,78       -0,8%      -9,28  +12,7% 
Kupfer-Future               4,72       4,75       -0,6%      -0,03  +34,1% 
 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/mgo

(END) Dow Jones Newswires

May 13, 2021 11:47 ET (15:47 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
ALPHABET INC. 0.77%2448.91 verzögerte Kurse.39.73%
POSHMARK, INC. 0.82%46.6 verzögerte Kurse.0.00%
SHIFT TECHNOLOGIES, INC. 0.95%8.46 verzögerte Kurse.2.30%
SONOS, INC. -1.47%34.81 verzögerte Kurse.48.82%
THE BOEING COMPANY -0.87%245.14 verzögerte Kurse.14.52%
VROOM, INC. 2.15%45.19 verzögerte Kurse.10.30%
Alle Nachrichten zu THE BOEING COMPANY
14.06.VDA-Chefin fordert vor EU-USA-Gipfel Aufhebung der Industriezölle
DJ
14.06.GE und Safran wollen Technik für nächste Triebwerksgeneration entwickeln
DP
14.06.++ Analysen des Tages von Dow Jones Newswires (14.06.2021) +++
DJ
14.06.ANALYSE/China trübt Bidens transatlantisches Wiedersehen
DJ
14.06.ANALYSE/Konkurrenz für Boeing und Airbus durch eigene Gebrauchtflugzeuge
DJ
14.06.VDMA macht vor EU-USA-Gipfel Druck zur Beendigung des Handelsstreits
DJ
14.06.AIRBUS IM FOKUS : Hochfliegende Pläne für die Zeit nach der Krise
DP
11.06.EU VESTAGER  : Echte Hoffnung auf Fortschritte im Zoll-Streit mit den USA
DJ
11.06.Boeing wird verstärkt nicht abgenommene Max-Jets los
DJ
11.06.Lufthansa setzt Boeing-Jumbo und A350 auf Mallorca-Flügen ein
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THE BOEING COMPANY
05:23MARKET CHATTER : EU, US Near Deal to End 17-Year-Long Aircraft Trade Dispute
MT
02:20AIRBUS  : After 17 years, potential truce looms in U.S.-Europe jet subsidy war
RE
14.06.EU and U.S. Close to Resolving Airbus-Boeing Trade Dispute, The Financial Tim..
DJ
14.06.SAFRAN  : GE, Safran venture to develop radical new jet engine
RE
14.06.BOEING  : Lufthansa deploys the 'Jumbo' and Airbus A350 to Mallorca due to high ..
AQ
14.06.SAFRAN  : GE, Safran venture to develop radical new jet engine
RE
14.06.AIR CANADA  : Details Initial Routes for Converted Cargo Freighters, Eyes Two Ai..
MT
14.06.BOEING  : Netl clean turbine technology research highlighted at asme turbo virtu..
AQ
14.06.DEUTSCHE LUFTHANSA  : Lufthansa Deploys Big Planes to Spanish Tourist Hub After ..
MT
14.06.HONEYWELL INTERNATIONAL  : says partnering with Indian government to ramp up oxy..
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 79 095 Mio - 65 249 Mio
Nettoergebnis 2021 515 Mio - 425 Mio
Nettoverschuldung 2021 48 302 Mio - 39 847 Mio
KGV 2021 351x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 143 Mrd. 143 Mrd. 118 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 2,42x
Marktkap. / Umsatz 2022 2,03x
Mitarbeiterzahl 141 000
Streubesitz 57,7%
Chart THE BOEING COMPANY
Dauer : Zeitraum :
The Boeing Company : Chartanalyse The Boeing Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends THE BOEING COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendNeutralAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 26
Mittleres Kursziel 258,91 $
Letzter Schlusskurs 245,14 $
Abstand / Höchstes Kursziel 28,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 5,62%
Abstand / Niedrigstes Ziel -26,6%
Revisionen zum Gewinn je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
NameTitel
David L. Calhoun President, Chief Executive Officer & Director
Gregory D. Smith CFO & Executive VP-Enterprise Operations
Lawrence W. Kellner Non-Executive Chairman
Gregory L. Hyslop Chief Engineer, EVP-Engineering, Test & Technology
Susan Doniz Chief Information Officer & SVP-Data Analytics
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
THE BOEING COMPANY14.52%144 612
AIRBUS SE25.19%106 772
TEXTRON INC.38.94%15 434
DASSAULT AVIATION14.16%10 380
AVIC ELECTROMECHANICAL SYSTEMS CO.,LTD.-11.97%6 084
AVICHINA INDUSTRY & TECHNOLOGY COMPANY LIMITED-0.18%5 366