Einloggen
E-Mail
Passwort
Passwort anzeigen
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Registrieren
Registrieren
Mitglied werden
Kostenlos registrieren
Abonnent werden
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

THE BOEING COMPANY

(850471)
  Bericht
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NewsAnalystenempfehlungenAndere SprachenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchen-NewsMarketScreener Analysen

MÄRKTE USA/Börsen nach neuen Rekorden etwas leichter

09.12.2020 | 18:48

NEW YORK (Dow Jones)--Nach den Vortagesaufschlägen zeigt sich die Wall Street zur Wochenmitte mit leichten Abschlägen. Zwar markierten der Dow-Jones-Index, S&P-500 und Nasdaq-Composite zum Start neue Rekordhochs, doch konnten diese nicht gehalten werden. Marktteilnehmer verweisen auf Gewinnmitnahmen. Gegen Mittag (Ortszeit New York) notiert der Dow-Jones-Index 0,1 Prozent tiefer bei 30.143 Punkte, der S&P-500 gibt 0,2 Prozent nach. Für den Nasdaq-Composite geht es um 0,4 Prozent nach unten.

Händler sprechen von wieder gestiegenen Hoffnungen auf das Zustandekommen eines Konjunkturpaketes in den USA. Ein konkreter Vorschlag könnte von Demokraten und Republikanern im Kongress mitgetragen werden. Allerdings sei hier vieles auch schon eingepreist. Belastet wird die Stimmung indessen weiter von der Corona-Pandemie. Die Sorge vor verschärften Eindämmungsmaßnahmen in den USA reißt auch nicht mit der Erwartung einer baldigen Notfallzulassung des Impfstoffs der beiden Pharmapartner Biontech und Pfizer ab.

"Es scheint so zu sein, dass wir uns auf ein Abkommen zubewegen", sagt Marktstratege Hugh Gimber von JP Morgan Asset Management. Er verweist auf die Aussagen der Zentralbanken, wonach fiskalische Stimuli der Politik den besten Weg zur Unterstützung der Volkswirtschaft darstellten. "Die Verschlechterung der medizinischen Situation erhöht den Druck auf die Politik, sich auf einen Deal zu verständigen", ergänzt Gimber.

   Pfund mit Vorschusslorbeeren 

Am Devisenmarkt gibt der Euro mit der Erwartung einer taubenhaft gestimmten EZB am Donnerstag etwas nach auf 1,2076 Dollar gegenüber 1,2137 am Mittwochmorgen. Der Dollar-Index notiert 0,1 Prozent fester. Das Pfund legt zum Greenback 0,2 Prozent zu auf 1,3385 Dollar. Die Analysten von Unicredit sehen die Devise in einer Art Wartezustand mit Blick auf die bevorstehenden, wohl entscheidenden Gespräche über ein Handelsabkommen zwischen EU und Großbritannien. Dazu reist Premier Boris Johnson eigens nach Brüssel, wo er mit Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen sprechen wird. Händler sprechen von aufkeimender Hoffnung auf einen Deal, denn Johnson dürfte kaum mit leeren Händen nach Brüssel reisen.

Die Zurückhaltung am Aktienmarkt ist am Rentenmarkt kaum zu spüren, denn hier sinken die Notierungen. Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen steigt im Gegenzug um 3,0 Basispunkte auf 0,95 Prozent. Händler warnen aber vor einem neuen Fiskalpaket der Politik. Dieses dürfte zu höheren Schulden und damit zu einer Angebotsausweitung bei US-Renten führen.

Die Aussicht auf neue Konjukturstimuli belastet den Goldpreis - trotz der damit einhergehenden steigenden Staatsschulden und einer Ausweitung der Geldmenge. Die Feinunze verbilligt sich um 1,5 Prozent auf 1.841 Dollar.

Die Ölpreise steigen, nachdem sie zunächst von einem Anstieg der US-Rohöllagerbeständen belastet worden waren. Diese stiegen deutlich um 15,189 Millionen Barrel gegenüber der Vorwoche. Die Benzinbestände nahmen um 4,221 Millionen Fass zu. Sollte der US-Politik der Befreiungsschlag bei der Suche nach einem Konjunkturpaket jedoch gelingen, müssten die Wachstumsperspektiven der USA und damit die Nachfrage neu überdacht werden, heißt es. Der Preis für ein Barrel der US-Sorte WTI steigt um 0,7 Prozent auf 45,90 Dollar, für Brent geht es ebenfalls um 0,7 Prozent auf 49,19 Dollar nach oben.

   Boeing von 737-Hoffnungen nicht gestützt 

Die Boeing-Aktie kann nicht davon profitieren, dass die brasilianische Gol als weltweit erste Fluggesellschaft wieder mit einer 737 Max des US-Flugzeugbauers abhebt. Der erste Inlandsflug mit einer Maschine des Typs soll bereits am Mittwoch starten. Die Aktie gibt 0,1 Prozent nach.

Gamestop stürzen um 16,4 Prozent ab. Die Drittquartalszahlen sind wegen der Covid-19-Pandemie schwächer ausgefallen als erwartet. Four Corners Property Trust, die Gesellschaft ist vor allem in Restaurant-Immobilien investiert, hat eine ungewöhnlich große Transaktion über die Bühne gebracht. Für 21,7 Millionen Dollar wurden 13 Immobilien mit Filialen von Kentucky Fried Chicken erworben. Die Aktie rückt um 0,1 Prozent vor.

Die IT-Sicherheitsfirma Fireeye ist selbst Opfer eines Hackerangriffs geworden. Die Identität der Angreifer sei bisher nicht geklärt, ihr Vorgehen weise aber auf einen staatlich organisierten Angriff einer "Nation mit offensiven Fähigkeiten auf höchstem Niveau" hin, erläuterte CEO Kevin Mandia. Die Aktien brechen um 10,3 Prozent ein.

Die Aktie von Doordash feiert ihr Debüt an der Wall Street. Der IPO-Preis liegt bei 102 Dollar je Aktie und bewertet den US-Essenslieferdienst damit mit 39 Milliarden Dollar. Aktuell steigt der Kurs um 83,7 Prozent und treibt die Bewertung entsprechend nach oben.

=== 
INDEX                 zuletzt      +/- %     absolut 
DJIA                30.143,06      -0,10      -30,82 
S&P-500              3.696,03      -0,17       -6,22 
Nasdaq-Comp.        12.534,09      -0,39      -48,69 
Nasdaq-100          12.569,70      -0,52      -66,02 
 
US-Anleihen 
Laufzeit     Rendite  Bp zu VT  Rendite VT  +/-Bp YTD 
2 Jahre         0,15      -0,4        0,15     -105,3 
5 Jahre         0,41       1,6        0,39     -151,6 
7 Jahre         0,68       1,6        0,66     -157,1 
10 Jahre        0,95       3,0        0,92     -149,8 
30 Jahre        1,69       3,0        1,66     -137,5 
 
DEVISEN               zuletzt      +/- %    Mi, 8:15  Di, 17:43    % YTD 
EUR/USD                1,2076     -0,25%      1,2137     1,2107    +7,7% 
EUR/JPY                126,00     -0,07%      126,48     126,11    +3,4% 
EUR/CHF                1,0753     -0,09%      1,0775     1,0764 
EUR/GBP                0,9021     -0,44%      0,9073     0,9067    +6,6% 
USD/JPY                104,33     +0,17%      104,21     104,16    -4,1% 
GBP/USD                1,3385     +0,18%      1,3376     1,3351    +1,0% 
USD/CNH (Offshore)     6,5288     +0,15%      6,5056     6,5195    -6,3% 
Bitcoin 
BTC/USD             18.396,00     -0,33%   18.185,75  18.871,50  +155,1% 
 
ROHÖL                zuletzt  VT-Settl.       +/- %    +/- USD 
WTI/Nymex               45,90      45,60       +0,7%       0,30 
Brent/ICE               49,19      48,84       +0,7%       0,35 
 
METALLE               zuletzt     Vortag       +/- %    +/- USD    % YTD 
Gold (Spot)          1.840,65   1.869,50       -1,5%     -28,85 
Silber (Spot)           24,01      24,58       -2,3%      -0,56   +34,5% 
Platin (Spot)        1.018,88   1.029,18       -1,0%     -10,30    +5,6% 
Kupfer-Future            3,50       3,49       +0,2%      +0,01   +23,9% 
=== 

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/DJN/err/flf

(END) Dow Jones Newswires

December 09, 2020 12:47 ET (17:47 GMT)

Im Artikel erwähnte Wertpapiere
%Kurs01.01.
AUSTRALIAN DOLLAR / EURO (AUD/EUR) 0.02%0.6396 verzögerte Kurse.1.06%
BITCOIN (BTC/USD) 6.95%61380 Realtime Kurse.99.17%
BRITISH POUND / US DOLLAR (GBP/USD) 0.59%1.3749 verzögerte Kurse.-0.04%
CANADIAN DOLLAR / EURO (CAD/EUR) 0.00%0.697136 verzögerte Kurse.7.70%
DOORDASH, INC. 0.77%214.07 verzögerte Kurse.48.81%
DOW JONES FXCM DOLLAR INDEX -0.05%12033.17 verzögerte Kurse.3.12%
EURO / BRITISH POUND (EUR/GBP) -0.50%0.84366 verzögerte Kurse.-5.04%
EURO / JAPANESE YEN (EUR/JPY) 0.44%132.51 verzögerte Kurse.4.31%
EURO / SWISS FRANC (EUR/CHF) -0.11%1.07013 verzögerte Kurse.-0.86%
EURO / US DOLLAR (EUR/USD) 0.09%1.16 verzögerte Kurse.-5.05%
FOUR CORNERS PROPERTY TRUST, INC. 0.28%28.76 verzögerte Kurse.-3.66%
GAMESTOP CORP. -0.30%183.28 verzögerte Kurse.875.74%
GENPACT LIMITED 0.91%49.83 verzögerte Kurse.19.39%
MANDIANT, INC. 0.38%18.29 verzögerte Kurse.-21.73%
NASDAQ 100 0.63%15146.921448 Realtime Kurse.14.64%
S&P GSCI CRUDE OIL INDEX 0.25%447.9336 verzögerte Kurse.65.89%
THE BOEING COMPANY -0.18%217.04 verzögerte Kurse.3.61%
UNITED STATES DOLLAR (B) / CHINESE YUAN IN HONG KONG (USD/CNH) -0.03%6.432 verzögerte Kurse.-0.94%
US DOLLAR / JAPANESE YEN (USD/JPY) 0.32%114.2 verzögerte Kurse.9.80%
Alle Nachrichten zu THE BOEING COMPANY
15.10.NACH MÄNGELN AN BOEING-JET : Airbus gibt Entwarnung
DP
15.10.NACH MÄNGELN AN BOEING-JET : Zulieferer gibt Entwarnung für Airbus
DP
15.10.DPA-AFX-ÜBERBLICK : UNTERNEHMEN vom 15.10.2021 - 15.15 Uhr
DP
15.10.Ehemaliger Boeing-Pilot wegen Betrugs im 737 Max-Verfahren angeklagt
MT
15.10.MORNING BRIEFING - USA/Asien -2-
DJ
15.10.MORNING BRIEFING - Deutschland/Europa -2-
DJ
15.10.Anklage gegen Ex-Testpiloten von Boeing wegen 737-Max-Krise
DP
15.10.Ehemaliger Boeing-Testpilot im Fall von 737-Max-Abstürzen beschuldigt
DJ
14.10.UPDATE/MÄRKTE USA/Wall Street mit kräftigen Gewinnen
DJ
14.10.MÄRKTE USA/Wall Street mit kräftigen Gewinnen
DJ
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu THE BOEING COMPANY
01:18BOEING : Former Boeing test pilot pleads not guilty in 737 Max case
AQ
15.10.Former boeing test pilot mark forkner did not cause fatal 737 max crashes and should no..
RE
15.10.Aero supplier Spirit says it took action over parts obtained indirectly from MPS
RE
15.10.BOEING : Accredited to Maintain Chinooks for Royal Netherlands Air Force; Accreditation en..
AQ
15.10.GLOBAL MARKETS LIVE : Macy's, Boeing, RioTinto, Virgin Galactic, Nestlé...
15.10.AIRBUS : Leonardo says it did not use MPS parts for Airbus programmes
RE
15.10.Leonardo Says Titanium Parts For Airbus Programs Not Sourced From Former Subsupplier
MT
15.10.BOEING : MIT - These neural networks know what they're doing
AQ
15.10.Leonardo Says It Didn't Supply Airbus With Components From Embattled Subcontractor -- U..
DJ
15.10.Aviation supply chain faces mounting strain as demand picks up
RE
Weitere Nachrichten auf Englisch
Analystenempfehlungen zu THE BOEING COMPANY
Mehr Empfehlungen
Finanzkennziffern
Umsatz 2021 73 235 Mio - 63 134 Mio
Nettoergebnis 2021 1 123 Mio - 968 Mio
Nettoverschuldung 2021 42 390 Mio - 36 543 Mio
KGV 2021 125x
Dividendenrendite 2021 -
Marktkapitalisierung 127 Mrd. 127 Mrd. 110 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2021 2,32x
Marktkap. / Umsatz 2022 1,77x
Mitarbeiterzahl 141 000
Streubesitz 57,8%
Chart THE BOEING COMPANY
Dauer : Zeitraum :
The Boeing Company : Chartanalyse The Boeing Company | MarketScreener
Vollbild-Chart
Chartanalyse-Trends THE BOEING COMPANY
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsNeutralNeutralNeutral
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkaufen
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung AUFSTOCKEN
Anzahl Analysten 22
Letzter Schlusskurs 217,04 $
Mittleres Kursziel 272,53 $
Abstand / Durchschnittliches Kursziel 25,6%
Verlauf des Gewinns je Aktie
Vorstände und Aufsichtsräte
David L. Calhoun President, Chief Executive Officer & Director
Brian J. West Chief Financial Officer & Executive Vice President
Lawrence W. Kellner Non-Executive Chairman
Gregory L. Hyslop Chief Engineer, EVP-Engineering, Test & Technology
Susan Doniz Chief Information Officer & SVP-Data Analytics
Branche und Wettbewerber
01.01.Wert (M$)
THE BOEING COMPANY3.61%127 453
AIRBUS SE26.26%103 205
TEXTRON INC.48.02%16 400
DASSAULT AVIATION SA3.85%8 977
AVIC ELECTROMECHANICAL SYSTEMS CO.,LTD.22.71%8 325
AVICOPTER PLC-10.54%5 179