Log-in
E-Mail
Passwort
Merken
Passwort vergessen?
Werden Sie kostenlos Mitglied
Anmelden
Anmelden
Mitglied werden
Kostenlose Anmeldung
Neukunde
Unser Angebot
Einstellungen
Einstellungen
Dynamische Kurse 
OFFON

MarketScreener Homepage  >  Aktien  >  Nasdaq  >  Tesla, Inc.    TSLA

TESLA, INC.

(TSLA)
  Report
verzögerte Kurse. Verzögert Nasdaq - 27.10. 21:00:00
424.68 USD   +1.05%
27.10.WDH : BKW hält an Prognosen für das laufende Jahr fest
AW
27.10.DUDENHÖFFER : Vollautomatisiertes Fahren schneller einführen
DP
23.10.Börse Stuttgart-News: Aktien weekly
DP
ÜbersichtKurseChartsNewsRatingsTermineUnternehmenFinanzenAnalystenschätzungenRevisionenDerivate 
ÜbersichtAlle NachrichtenPressemitteilungenOffizielle PublikationenBranchennachrichtenMarketScreener AnalysenAnalystenempfehlungen

Tesla baut mit Tempo - Kritik an der Fabrik wächst mit

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
20.09.2020 | 10:36

(durchgehend aktualisiert)

GRÜNHEIDE (dpa-AFX) - Die Fabrik von US-Elektroautohersteller Tesla in Brandenburg wächst rasant - aber auch die Bedenken nehmen zu. Am Mittwoch (23. September) treffen Kritiker bei einer öffentlichen Anhörung auf das Landesamt für Umwelt, das für die umweltrechtliche Genehmigung zuständig ist. Wann grünes Licht für das Projekt in Grünheide bei Berlin kommt, ist offen. Dass mit einer Genehmigung gerechnet werden könne, prognostizierte im Februar das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg. Es wies damals Beschwerden gegen eine vorläufige Genehmigung zum Roden von Wald zurück. Tesla baut bisher über vorläufige Befugnisse für einzelne Bauschritte.

Tesla-Chef Elon Musk machte sich Anfang September ein Bild von der Baustelle. "Sie sehen, wie schnell der Fortschritt ist", sagte er vor Journalisten. Zu Beginn des Jahres war kaum vorstellbar, wie schnell der Bau der Fabrik vorankommen würde. Sie besteht zum großen Teil aus Beton-Fertigteilen. Mittlerweile sind Formen erkennbar. Für das Hauptgebäude ragen 14 Meter hohe Betonpfeiler aus dem Boden. Die Außenfassade der Halle für Antriebsfertigung steht. Die Fabrik ist nach Angaben des Chefs der "Gigafactory" Berlin, Evan Horetsky, zu etwa 20 Prozent fertig.

Tesla will dort vom kommenden Sommer an 500 000 Elektroautos pro Jahr mit rund 12 000 Mitarbeitern bauen - in einer ersten Ausbaustufe. Musk plant dort auch die Fertigung von Batterien. Derzeit sind zwischen 100 und 200 Tesla-Mitarbeiter vor Ort. Das Team wachse rasant, heißt es aus dem US-Unternehmen. Der Bau sorgt jedoch bei Umweltschützern für Kritik. Sie befürchten unter anderem negative Folgen für Natur und Grundwasser. Naturschutzverbände wie BUND, Nabu und Grüne Liga warnen vor immensem Wasserverbrauch, Eingriffen in ein Landschaftsschutzgebiet (LSG) und großflächigem Waldverlust. Laut Umweltministerium liegt die Tesla-Fläche nicht in einem LSG.

Aus internen Unterlagen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen, geht hervor, dass der Wasserverband Strausberg-Erkner im Juni keine positive Prognose für die Genehmigung abgab. Er sprach sich gegen Ausnahmeregelungen für die Trinkwasserschutzzone aus, weil daraus eine Gefährdung der Trinkwasserversorgung zu befürchten sei. Im Juli warnte der Verbandsvorsteher intern vor zu wenig Trinkwasser für einen weiteren Ausbau. Die Landesregierung hatte erklärt, sie halte die Probleme für lösbar.

Tesla reduzierte inzwischen den prognostizierten Wasserverbrauch in der Spitze von 3,3 Millionen auf rund 1,4 Millionen Kubikmeter im Jahr. Brandenburg erwartet nach Trockenheit in den vergangenen Jahren zunehmende Wasserprobleme. Musk sagte bei seinem Besuch in Grünheide: "Wir sind nicht in einem sehr trockenen Gebiet." Er sagte, die Bäume rundherum könnten nicht wachsen, wenn kein Wasser vorhanden sei. Für Kritik von Umweltschützern sorgt auch, dass ein Teil der Fabrik auf Pfählen gebaut wird. Das Unternehmen will nun statt den ursprünglich geplanten 15 000 Pfähle mit bis zu 550 Pfählen auskommen. Das Presswerk wird auf Pfählen gegründet, die Gießerei nicht.

Tesla sieht als eine Hauptherausforderung die Gewinnung von Arbeitskräften, zeigt sich aber zuversichtlich. Das Unternehmen biete gut bezahlte Arbeit und habe gute Entlohnungssysteme, sagte ein Vertreter. Der Bedarf an Mitarbeitern werde mitwachsen, erst müsse der Markt da sein. Die IG Metall fordert Bezahlung nach Tarifvertrag.

Gegen die Fabrik gibt es 406 formelle Einwände, über die am Mittwoch in Erkner debattiert werden soll. Tesla will nach diesem Termin eine der letzten Hürden für die abschließende Genehmigung nehmen. Das Brandenburger Umweltministerium erklärte, die Einwendungen "werden nach dem Termin vom Landesamt für Umwelt ausgewertet und in das Genehmigungsverfahren einbezogen". Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) will Wirtschaftswachstum und Klimaneutralität zusammenbringen.

Die Bürgerinitiative Grünheide kritisierte mit Blick auf den Erörterungstermin einen fehlenden Livestream. Sprecher Steffen Schorcht wertete dies als Versuch, die Öffentlichkeit außen vor zu lassen. Das Umweltministerium verwies dagegen auf Persönlichkeitsrechte. Wie vorgeschrieben würden diejenigen angehört, die Einwendungen eingebracht hätten.

Schorcht sieht zudem in Äußerungen etwa von Brandenburgs Wirtschaftsminister Jörg Steinbach (SPD) eine Vorwegnahme des Ergebnisses. Steinbach rechnet mit einem erfolgreichen Abschluss der Umweltprüfung - er hält im Dezember eine Genehmigung für denkbar. Der Vertreter der Bürgerinitiative sieht eine Einflussnahme auf das Verfahren. Musk kündigte in Grünheide jedenfalls schon eine "big party" an, wenn die Fabrik fertig ist./vr/na/DP/fba

© dpa-AFX 2020

share with twitter share with LinkedIn share with facebook
Alle Nachrichten auf TESLA, INC.
27.10.WDH : BKW hält an Prognosen für das laufende Jahr fest
AW
27.10.DUDENHÖFFER : Vollautomatisiertes Fahren schneller einführen
DP
23.10.Börse Stuttgart-News: Aktien weekly
DP
23.10.Morning Briefing - International
AW
23.10.PRESSESTIMME : 'Volksstimme' zur Entwicklung des US-Autobauers Tesla
DP
22.10.AKTIE IM FOKUS : Tesla profitieren von fünftem Quartalsgewinn in Folge
DP
22.10.UBS belässt Tesla auf 'Neutral' - Ziel 325 Dollar
DP
22.10.Bernstein belässt Tesla auf 'Underperform' - Ziel 180 Dollar
DP
22.10.JPMorgan hebt Ziel für Tesla auf 80 Dollar - 'Underweight'
DP
22.10.Credit Suisse belässt Tesla auf 'Neutral' - Ziel 400 Dollar
DP
Weitere Nachrichten
News auf Englisch zu TESLA, INC.
27.10.NICKEL SURPLUS LOOMS AS ELECTRIC VEH : Andy Home
RE
27.10.Waymo, Daimler to partner in developing self-driving semi trucks
RE
27.10.Waymo, Daimler to partner in developing self-driving semi trucks
RE
27.10.South Korea pension fund to oppose LG Chem's battery split-off plan
RE
27.10.CONTINENTAL : buys stake in lidar startup Aeye
RE
27.10.U.S. ITC delays decision on LG Chem, SK Innovation trade secret case
RE
27.10.Toyota-Panasonic battery JV to boost efficiency to catch up with Chinese riva..
RE
26.10.U.S. ITC delays decision on LG Chem, SK Innovation trade secret case
RE
26.10.TESLA : MANAGEMENT'S DISCUSSION AND ANALYSIS OF FINANCIAL CONDITION AND RESULTS ..
AQ
26.10.NEWS HIGHLIGHTS : Top Global Markets News of the Day
DJ
Weitere Nachrichten auf Englisch
Finanzkennziffern
Umsatz 2020 30 815 Mio - 26 160 Mio
Nettoergebnis 2020 1 256 Mio - 1 066 Mio
Nettoliquidität 2020 1 780 Mio - 1 511 Mio
KGV 2020 343x
Dividendenrendite 2020 -
Marktkapitalisierung 403 Mrd. 403 Mrd. 342 Mrd.
Marktkap. / Umsatz 2020 13,0x
Marktkap. / Umsatz 2021 9,06x
Mitarbeiterzahl 48 016
Streubesitz 79,6%
Chart TESLA, INC.
Dauer : Zeitraum :
Tesla, Inc. : Chartanalyse Tesla, Inc. | MarketScreener
Vollbild-Chart
Trends aus der Chartanalyse TESLA, INC.
KurzfristigMittelfristigLangfristig
TrendsAnsteigendAnsteigendAnsteigend
Ergebnisentwicklung
Analystenschätzung
Verkauf
Kaufen
Durchschnittl. Empfehlung HALTEN
Anzahl Analysten 38
Mittleres Kursziel 368,84 $
Letzter Schlusskurs 424,68 $
Abstand / Höchstes Kursziel 36,1%
Abstand / Durchschnittliches Kursziel -13,1%
Abstand / Niedrigstes Ziel -81,2%
Revisionen zum Gewinn/Aktie
Unternehmensführung
NameTitel
Elon Reeve Musk Chief Executive Officer & Director
Robyn M. Denholm Chairman
Zachary Kirkhorn Chief Financial Officer
Kimbal Musk Director
Ira M. Ehrenpreis Independent Director
Branche und Wettbewerber
01.01.Marktkapitalisierung (M$)
TESLA, INC.407.59%391 621
TOYOTA MOTOR CORPORATION-9.76%186 362
VOLKSWAGEN AG-23.04%83 025
DAIMLER AG-2.85%60 641
BYD COMPANY LIMITED263.96%53 853
GENERAL MOTORS COMPANY-2.13%51 262